Preistreiberei in der Surfbranche...

  • Hi Jürgen,


    wusste nicht, dass die Proof Bretter so günstig sind. Aber mal ehrlich, wer zahlt auch den Listenpreis für ein Serienboard ;)


    Gruß,
    Kris


    Edit: Das Thema wurde wegen der Übersichtlichkeit abgesplittet...


    Immer mehr Leute, Kris. Die Hersteller/Importeure haben endlich angefangen zu denken und achten darauf, daß die Preise stabil bleiben. Du wirst immer weniger bis gar keinen Nachlaß bekommen, wenn es sich um aktuelle Ware handelt.
    Es kann nicht angehen, daß Boards mit 50 Euro Aufschlag auf den HEK und Segel mit 20 Euro Aufschlag während der Saison gehandelt werden. Geht einfach nicht.
    Die Hersteller sind teilweise auf dem Trip, wer sich nicht an die Preise hält, bekommt nichts mehr. Recht so!


    Grüße


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • 1699,- geht auf jeden fall. haben die gar keine preislich unterschiedlichen technologien/werkstoffe wie z.B. witchcraft?


    Schau mal hier: http://www.proofboard.com/de/index.html


    Die Seite ist aber nicht aktuell, was die aktuellen Shapes, Graphiken, Preise, schon gar nicht was die Technologie angeht...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Immer mehr Leute, Kris. Die Hersteller/Importeure haben endlich angefangen zu denken und achten darauf, daß die Preise stabil bleiben. Du wirst immer weniger bis gar keinen Nachlaß bekommen, wenn es sich um aktuelle Ware handelt.
    Es kann nicht angehen, daß Boards mit 50 Euro Aufschlag auf den HEK und Segel mit 20 Euro Aufschlag während der Saison gehandelt werden. Geht einfach nicht.
    Die Hersteller sind teilweise auf dem Trip, wer sich nicht an die Preise hält, bekommt nichts mehr. Recht so!


    Grüße


    Totti


    Hi Thorsten,


    bin mal wieder genau deiner Meinung, die Hersteller sollten für aktuelle Ware eine Preisbindung vorschreiben. Wenn´s dem Verbraucher nicht paßt, muss er halt Vorjahresmaterial kaufen, gelle!? Zur eigentlichen Frage kann man wohl tatsächlich sagen, dass man wohl alles kaputt kriegt, wenn man will oder sich falsch anstellt. Aber mich persönlich hat die Haltbarkeit der Proofs noch nie enttäuscht. Apropo Thorsten, kannst su schon etwas über den Preis des 130l -Freeriders sagen ;) :)??


    Danke, Jürgen

  • Moin,


    Die Hersteller/Importeure haben endlich angefangen zu denken und achten darauf, daß die Preise stabil bleiben. Du wirst immer weniger bis gar keinen Nachlaß bekommen, wenn es sich um aktuelle Ware handelt.
    ...
    Die Hersteller sind teilweise auf dem Trip, wer sich nicht an die Preise hält, bekommt nichts mehr. Recht so!


    ...diese Diskussion ist doch mind. so alt, wie ich Windsurfe...ich habe früher schon bis zu 30% Prozent auf aktuelles Material rausgehandelt (1986).
    Es gibt auch nur eine bergrenzte Anzahl Shops (nur die Großabnehmer) die diesen "Preiskrieg" betreiben...


    Ein Freund von mir ist auch Shopbesitzer. Bei der Menge an Segeln und Bretter, die er abnimmt, wird jeder Importeur sich zwei- oder dreimal überlegen, ob er darauf verzichtet ihn zu beliefern, weil dieser unter den UVP bleibt. Für den Importeuer/Großhändler ändert sich doch nichts. Der bekommt doch die gleiche Summe, egal wie teuer das Material an den Endkunden verkauft wird.
    Vor allem, wenn die Marken bereits im August 2008 mit der 2009er Ware in den Handel drücken...und durch Onlinehandel geht es doch fast nur noch über den Preis! Diese Entwicklung ist doch in den letzten Jahren eher schlimmer denn besser geworden...
    Glaubt hier allen ernstes einer, dass ein Großhändler/Importeur einen Shop, der 250 Segel und 150 Boards pro Jahr abnimmt, nicht mehr beliefert?

    M.f.G.


    Markus


    "2 Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher"
    A. Einsten

  • nur wird doch die Preistreiberei für den Kunden zur Farse - spätestens wenn der sein Material wieder loswerden möchte hat er einen extrem hohen Preisverlust hinzunehmen, und das nur weil das neueste Material schon auf dem Markt ist, das kann doch auch nicht sein!!!
    Boards die Anfang des Jahres 1200? kosten und mitte des Jahres nur noch 700? einbringen - das ist doch nicht normal - auch wenn sie relativ wenig auf dem Wasser waren und so gut wie neu sind!!!! wo ist da das verhältniss??? ich denke auch, das Material nen Mindestsatz erreichen sollten, nur so kann man gewährleisten das die Sachen auch nen gewissen Wert beim Weiterverkauf erreichen!!!! andernfalls werden viele Jahrelang bei ein und demselben Material bleiben wie früher (was auch nicht verkehrt ist, ich begrüsse das sogar) um dem Wertverfall entgegenzuwirken!!!


    klar für den Verbraucher der nach nem Schnapper sucht gut so wie es zur Zeit läuft - aber ist das der Sinn??? ich weiss ja nicht!!!!




    P.S.: ach ja hab nun endlich den kompletten Wechsel geschafft - zumindest bei den Segeln bin ich endlich weg von NP - gerade das letzte Segel gegen nen HSM eingetauscht!!!! ;) - nie wieder NPsegel :cool:

  • Nun ja, es gibt auch Hersteller die produzieren extra zum Verscherbeln zum Saisonende noch mal nach.
    Andere bestehen nun aber auf den angegebenen empfohlenen Verkaufspreis.
    Wenn Du also ein bestimmtes Produkt haben möchtest, zahlst Du auch entsprechend.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Moin,




    Es gibt auch nur eine bergrenzte Anzahl Shops (nur die Großabnehmer) die diesen "Preiskrieg" betreiben...


    Stimmt, und meistens sind das die Shopbesitzer die am lautesten über den Onlinehandel klagen, die ihnen angeblich die Preise kaputtmachen. Wenn man aber dort anruft und nach dem "richtigen" Preis fragt, bekommt man Preise ganannt, bei denen man sich fragt ob die nur zum Spaß arbeiten.


    Nun ja, es gibt auch Hersteller die produzieren extra zum Verscherbeln zum Saisonende noch mal nach.


    Stimmt auch, und das sind teilweise die ganz großen, die von vorneherein schon hochpreisig sind.

  • preis-leistung ist wohl auch hier das zauberwort . wenn ich z.b. mein brett bei einem defekt direkt abgeben kann und ohne nachfrage ein ersatz in die hand gedrückt bekomme weiss ich wofür ich meine kohle hinlege (bomb- proof eben).
    nebenbei sind die shapeverändereungen wohl auch nicht mehr so außergewöhnlich , zumindest für meinen geschmack /skills :-)

  • Stimmt, und meistens sind das die Shopbesitzer die am lautesten über den Onlinehandel klagen, die ihnen angeblich die Preise kaputtmachen. Wenn man aber dort anruft und nach dem "richtigen" Preis fragt, bekommt man Preise ganannt, bei denen man sich fragt ob die nur zum Spaß arbeiten.


    Ja das schlimmste an der Sache mit dem Onlinehandel finde ich ja das ich nicht einen Shop kenne der einen wirklich guten Onlineshop besitzt!


    Warum hab ich eine Website mit den Segeln die ich als Shop führe aber um die Preise zu erfahren soll ich anrufen ?


    Ich hab 100 verschiedene Bretter im Shop, aber wenn man ein bestimmtes Will isses schon ausverkauft, warum nimmt man das Brett dann nicht aus dem Shop wieder raus wenn keines mehr da ist?


    Ich verkaufe eine bestimmte Marke und wenn ich dann im Shop schauen will welche Segel er davon da hat werde ich auf die Herstellerseite verlinkt?


    Das sind alles solche Beispiele bei denen ich denke, Jungs warum habt ihr überhaupt nen "Onlineshop" wenn das was ihr da drauf habt eh nur Datenmüll ist.


    Wer sich da immernoch so anstellt ist meiner Meinung nach selber schuld.


    Also imho kann man da noch sehr viel an der Qualität bei uns in Deutschland verbessern.

  • Moin,


    preis-leistung ist wohl auch hier das zauberwort . wenn ich z.b. mein brett bei einem defekt direkt abgeben kann und ohne nachfrage ein ersatz in die hand gedrückt bekomme weiss ich wofür ich meine kohle hinlege (bomb- proof eben).


    ...mit etwas Verzögerung funzt das auch mit F2.


    Ich kenne zumindest einen Onlineshop, der nur das Listet, was er auch da hat...nur die Brettbeschreibung ist zur Herstellerseite verlinkt.


    Ich denke nicht, dass es mit der Preisbindung durch Hersteller funktioniert. Das versuchen doch andere Hersteller (Automobilbranche, Buchhandel) auch seit Jahren vergeblich.
    hier kommt dann noch hinzu, dass die Anzahl der Shops eher übersichtlich ist...und der Kunde kauft doch heute nach Preis. Geiz ist geil!...und ähnliche Slogans.
    Das ganze dann noch mit Topberatung, super Service...
    Da passiert es schon mal, dass ein Kunde im Shop steht, sein Board hochhält und den Finnenkasten reklamiert, weil dieser einfach rausgerissen ist, als es über die Mole ging....bei Vollgas natürlich!....oder die Boardnase nach einem Schleudersturz kaputt ist....
    So sieht es doch aus!

    M.f.G.


    Markus


    "2 Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht sicher"
    A. Einsten

  • ....
    Immer mehr Leute, Kris. Die Hersteller/Importeure haben endlich angefangen zu denken und achten darauf, daß die Preise stabil bleiben. Du wirst immer weniger bis gar keinen Nachlaß bekommen, wenn es sich um aktuelle Ware handelt.
    Es kann nicht angehen, daß Boards mit 50 Euro Aufschlag auf den HEK und Segel mit 20 Euro Aufschlag während der Saison gehandelt werden. Geht einfach nicht.
    Die Hersteller sind teilweise auf dem Trip, wer sich nicht an die Preise hält, bekommt nichts mehr. Recht so!....


    Soso ,.. wer macht denn son Mist? Was ist denn aktuelle Ware? Momentan ist noch Sommer 2008, aber 08 Sails gehören schon zum Outlet-Stuff ist doch so oder ? ...
    ..... jeder wo ne große Klappe hat, kann schon ab Januar auf 09er Ware im Shop deiner Wahl auf einige Boards oder Segel mindestens 30% raushandeln. ..und das sind komischerweise immer die gleichen Marken bei denen der Kalender immer 10 Monate vorrausläuft. ... werde nen Teufel tun hier Namen zu nennen ;)


    ...und weil das so ist werden andere auch nie nicht nur ein Board/Segel zum HVK verkaufen können. alles Utopiepreise, nur zur Berechnung des Nachlasses erfunden. ..sry so ists... dumm für die Dealer und genial für die Königskunden.
    gerade im Geiz ist Geil-Land wird es nie anders sein.


    Das vermeintlich gleichwertige Produkt kauft man dann lieber beim "Großhändler" zum Schnäppchenpreis, den dieser schon von vornrein so kalkuliert hat. :tongue:


    Wenn ich von sowas leben müsste hätte ich mir schon lange nen Strick irgendwo für den Notfall mal aufgehängt :D


    nix für ungut, aber manchmal muss halt was raus;)


    GrDoc


  • Sorry Totti, aber den Stuß habe ich mir schon vor 20 Jahren angehört !


    Ich habe schon aktuelle Preise für 2009er Zeugs angefragt und zum Teil 35% Rabatt angeboten bekommen. Das war Material renomierter, "großer" Marken und es waren mehrere Shops.
    UND ich habe nie einen Hersteller/Importeur erlebt, der das wirklich unterbunden hat. Wie denn auch ?

  • ...mit etwas Verzögerung funzt das auch mit F2.


    sorry offtopic, aber das muss jetzt kurz sein:
    von wie viel verzögerung sprichst du hier ca.? ich warte nämlich seit 2 monaten auf nachricht von f2 wegen einer chilli-rekla...


    danke,
    lg MM