Dachbox-Breite fürn Bus

  • Hallo ihr Bus/Bulli Fahrer,


    wir haben einen T5 und es wird Zeit für eine ordentliche Dachbox, das Gefummel mit dem Sailbag ist mir ein Graus :mad:. Folgendes soll im Idealfall alles aufm Dach untergebracht werden:

    • 3-4 Bretter
    • 5-6 Segel
    • 3-4 Gabeln
    • 4-5 Masten


    Wie macht ihr das? Nutzt ihr "nur" die komplette Dachbreite aus oder geht ihr darüber hinaus? Wenn letzteres, wieviel? Die Auswahl an verschiedenen Boxen ist recht groß, nur kann es schon einen Unterschied machen ob 80 oder nur 72cm Breite. Lieber eine breitere Box und den Freeracer dort drauf und die schmaleren Boards nebendran?



    Wie sind Eure Erfahrungen?


    Danke
    Micha

  • Hallo Micha,


    Deine Materialauswahl + Dachbox erscheint mit etwas viel. Auf unserem T5 haben wir 4 Boards ohne Box transportiert. Je zwei aufeinander, bei einer Breite bis 70cm + Bag. Träger sind die breiten Alu von Thule.
    Auf meinem T4 habe die die Karmei Dolphin Box, in der ich bis zu 5 Segel bin max 7.2qm incl. Masten bis 430cm und ne kleine Gabel mitkriege. Daneben zwei Boards übereinander; Breite bis 63cm + Bag. Mehr passt eigentlich nicht. Ich würde nicht unbedingt mit 3 oder gar mehr übereinander gestapelten Boards fahren wollen, auch wenn ich schon alles Mögliche gesehen habe :P


    20150815_104518.jpg20150815_104502.jpg20150815_092801.jpg20150816_172403.jpg

  • Hi RaS,


    danke für Deine Antwort. Am Material kann ich leider nicht viel ändern. Wir surfen beide und wollen natürlich auch die kids später dazu bringen. Ich versuche immer möglichst alle Bedingungen abzudecken, denn wenn man die Bedingungen zu Surfen hat aber das falsche Material dabei erzeugt das eher Frust. Gut, bei den Segeln kann ich ggf. noch Abstriche machen. 3boards von groß nach klein übereinander finde ich jetzt nicht kritisch, wenn man sorgfältig und mit Kopf beim befestigen ist.
    Hänger finde ich nicht so gut, denn dann müssten im Urlaub die Fahrräder daheim bleiben oder dann wieder ein riesen Teil her das ich nirgendwo hinstellen kann.
    Die beschriebene Maximalbeladung wäre wohl auch nur selten tatsachlich notwendig, eben im Urlaub. Bei Kurztripps schränke ich die Auswahl schon ein, denn da kann man die Bedingungen besser einschätzen. Bei angesagten 22kn lasse ich das 81er und das 9,6er daheim ;-).
    Von der Breite her gehst du also nicht breiter als fzg- Breite, richtig?


    Grüße
    Micha

  • Das mit dem Material kenne ich. Zuletzt in Dänemark (teilweise Bilder) mussten 10 Boards + 13 Riggs mit. Im Bus und Hänger war entsprechend auch was verstaut. Die Box mit 220cm Innenlänge ist für mich zu klein.
    Wenn man nur das Dach zur Verfügung hat, kann man 3 Boards übereinander zurren, das stimmt. Zusätzlich vielleicht noch eines auf die Dachbox, wenn sie entsprechende Halter hat. Die Surfline Malibu Boxen z.B. sind größer und man kann die Box - je nach Dachträger - bestimmt auch seitlich über das Dach hinaus ragen lassen. Ich konnte meine leider nicht anders befestigen und war an die Trägerbreite gebunden. Somit gehe ich nicht über Fahrzeugsbreite hinaus.

  • Moin.
    Mit ner normalen Surflinebox (Möglichst lang) sollte das passen. Ich hab 8 Segel in meiner Box. Daneben 3 Bretter und eins auf die Box. Problem sind nur die Gabelbäume... Ich hab die, als ich noch mit dem T4 unterwegs war, immer auf den Heckträger geschnallt....

    Waiting for wind, is better than waiting for nothing :)

  • ich machs auch so wie aleksandros. habe die surfbox slb620 auf nem t4, der träger hat normale breite. je nach boardtyps schnalle ich
    3-4 boards übereinander und auf die box dann
    1-2 boards. in der slb620 passen
    4-5 masten,
    bis zu 8 segel (eng gerollt), dann allerdings nur noch
    1-2 gabeln.
    und weil das mit den gabeln auch immer viel zu viel pressdruck in der box bedeutet, transportiere ich die im wagen.
    der t5 ist etwas breiter von der dachfläche, ob auch die querträger breiter sind weiß ich nicht, aber du solltest mit der passenden surfbox deinen stuff unterbringen können. ist allerdings schon ne ganz schöne plackerei und du solltest, damit du überall gut drann kommst, dir eine ausziehleiter dazu kaufen. (869).jpeg

  • Moin,


    ich fahre mit den Surfklamotten immer komplett ohne Box. Ich benutze eine north-Quiverbag, wo ich alle Segel, Masten, Gabelbäume und Neos drin verstaue und die Boards einfach übereinander daneben. Breite vom Bus reicht dafür aus.


    Gruß


    Ben


  • Danke, genau den quiverbag will ich vermeiden, finde ich zu unpraktisch, daher muss eine Box her[emoji6]

  • Ich weiss ja, dass ihr das nicht hören wollt. Aber schaut euch erstmal die zulässige Dachlast eures Autos an. Viele kommen nichtmal über 50kg hinaus... ;)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich weiss ja, dass ihr das nicht hören wollt. Aber schaut euch erstmal die zulässige Dachlast eures Autos an. Viele kommen nichtmal über 50kg hinaus... ;)


    Kein problem, beim T5 sind das 100kg [emoji2]
    Der Einwand ist aber völlig berechtigt, man sollte schon wissen was man macht. Vor Allem bei den Bussen liegt das größere Problem eher bei der maximalen Zuladung.

  • 100kg ist nicht viel. Die allermeisten PKW haben wirklich nur 50kg, dann erstmal die Surfline Box drauf, die schon über 20kg wiegt.
    Das ganze Surfgeraffel ist wirklich sehr schwer, da läppert sich was zusammen. Wieg das mal. Ich habe immer die Ernüchterung beim Fliegen... ;)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • 100kg ist nicht viel. Die allermeisten PKW haben wirklich nur 50kg, dann erstmal die Surfline Box drauf, die schon über 20kg wiegt.
    Das ganze Surfgeraffel ist wirklich sehr schwer, da läppert sich was zusammen. Wieg das mal. Ich habe immer die Ernüchterung beim Fliegen... ;)


    Da haste recht, ich wiege mal und rechne zusammen ...

  • Mach es lieber nicht... :D

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Hab nochmal nachgesehen, 100kg bei zwei Dachträgern, 150 bei vieren, wobei dann auch die Verteilung eine große Rolle spielt.

  • Mach es lieber nicht... :D


    Dann darf halt doch wider nur das kleine material rein [emoji45]

  • Anhänger... ;)

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Anhänger... ;)


    Nie im Leben[emoji6] !!



    ... realistisch gesehen werde ich in ein paar Jahren nicht umhin kommen. Wenn mal Alle in der Familie auf ihr eigenes Material bestehen. Solange die Zwerge noch klein sind setze ich erstmal auf inflatables [emoji52]
    Das nächste Problem wäre aber dann die Unterbringung daheim
    Mann, das hört nie auf grrr

  • Surfzeug im Hänger lassen, brauchst dann nur anhängen. Und entsprechend sichern und auf der Strasse stehen lassen. Ich würde direkt darauf setzen, 100er Zulassung und gut ist es. Kann ja ein ungebremster sein...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Surfzeug im Hänger lassen, brauchst dann nur anhängen. Und entsprechend sichern und auf der Strasse stehen lassen. Ich würde direkt darauf setzen, 100er Zulassung und gut ist es. Kann ja ein ungebremster sein...


    Und im Winter? Und wohin mit dem Hänger? Lässt du deinen mit dem ganzen Kram auf der Strasse stehen?