Bremer Windsurfcommunity

  • Moin,


    ich studiere in Bremen und bin hier windsurftechnisch leider völlig aufgeschmissen - auf dem Sportparksee Grambke zu heizen ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei...
    Wer kommt aus der Gegend und geht regelmäßig windsurfen?
    Mich findet man das ganze Jahr über freeriden oder waveriden auf irgendwelchen Gewässern, nur alleine wird das auf die Dauer langweilig...


    Ich würde mich sehr über Antworten freuen!

  • FB Sahlenburger Windsurfer und Nordische Windsurfgemeinde kann ich empfehlen.
    Unisee gibt es einen Surfverein, bei Bier und Wurst bin ich auch öfters da ;-)
    Sonst Bad Zwischenahner Meer, Dümmer oder Steinhuder Meer.

  • Also ich wohne in Bremerhaven. Die für mich nächsten Reviere sind Dorum und Wremen (ähnlich wie in Sahlenburg). In Steinmarne ist es bei W-NW ganz gut zum Springen, wenn auch arg chaotisch. Eine ziemlich große Szene gibt es in Eckwarderhörne, was meiner Meinung nach auch der beste Spot der Region ist. Bei fast allen Richtungen außer Ost mehr oder weniger bei allen Tiden fahrbar und angeblich (war auch erst einmal da) bei Südwest sehr schöne Sprungbedingungen (glaube ich auch, so wie der Spot aussieht). Außerdem Parkplätze direkt am Spot und kurze Wege.

  • Die Vorteile von Sahlenburg sind Barfußfahren, da es dort keine Musschelbänke gibt.
    In Wremen und Dorum wird dir das Geld aus der Hose gezogen, in SB nur die Kurtaxe.
    Da fahr ich lieber 20 km weiter.


    Eckwarderhörne möchte ich auch mal gerne hin, soll sehr anspruchsvoll sein, da direckt an der Busenöffnung und somit heftige Strömung bei auf und ablaufend Wasser.
    Steinmarne kenn ich nicht, das doch recht flach bei Duhnen.
    Bucht bei Döse geht gut bei OST und HW und das dann recht lange.

  • Also in Steinmarne, einmal im März bei 5-6 aus NW. Ging gut, mega choppy, aber immerhin steil brechend, so dass man sogar Backloops versuchen kann (wenn man die Welle zufällig richtig trifft). Allerdings ziemlich heftige Strömung Richtung Elbmündung. Aus diesem Grund habe ich bei einem der Winterstürme - obwohl bereits im Neo am Strand - gekniffen. So stark zog es Richtung Elbe.


    Eckwarden war ich bei dem Orkan vor ein paar Wochen. Die Windrichtung war ziemlich suoptimal mit platt auflandig, aber von der Strömung hab ich gar nichts gemerkt. Ich denke auch nicht, dass das ein Problem sein sollte, viel Platz nach Rechts und bei Südwest müsste man in der Abdeckung der langen Mole ziemlich gut auf die Wellen zuheizen können. Meiner Meinung nach um Längen besser als alles auf der Östlichen Weserseite.

  • Wo fahrt ihr den in Eckwarden/Eckwarderhörne? Auf der Seite wo der Anleger ist oder kommt man nördlich vom Strand auch ans Wasser?
    Bin vor über 20 Jahren nach Fedderwardersiel gefahren, da konnte man damals neben dem Campingplatz gratis parken und bei der richtigen Gezeiten/Windrichtungskonstellation auf dem Pril heizen. Bloss reinfallen sollte man besser nicht, da war man ratz fatz abgetrieben. Tossens war damals ausserhalb der Saison gut, Parkplatz und Rasenfläche. War da ewig nicht mehr, weiss nicht wie es jetzt da so ist.