Kaufempfehlung Neoprenhandschuhe Winter

  • Da gibt es doch von NP so 2mm Neopren hoodys. Kann man damit vielleicht den Neo noch mal pimpen? Was an Land warm halten soll, muß doch auch auf dem Wasser funktionieren, oder? Ein Loch für den Trapezhaken, ist jedenfalls vorhanden. Oder ist der Trockenanzug doch die beste Lösung?. Ich mag halt einfach das Gefühl vom "Mensch im eigenen Saft" nicht sonderlich. So ein Trockenanzug lässt halt nix rein, aber auch nix raus.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Da gibt es doch von NP so 2mm Neopren hoodys. Kann man damit vielleicht den Neo noch mal pimpen? Was an Land warm halten soll, muß doch auch auf dem Wasser funktionieren, oder? Ein Loch für den Trapezhaken, ist jedenfalls vorhanden. Oder ist der Trockenanzug doch die beste Lösung?. Ich mag halt einfach das Gefühl vom "Mensch im eigenen Saft" nicht sonderlich. So ein Trockenanzug lässt halt nix rein, aber auch nix raus.


    Moin kaktus,


    meinst du die Unterziehteile 'hooded Vest' oder was tatsächlich zum obendrüber?
    Beim untendrunter habe ich für mich die Erfahrung gemacht, das dasn icht so viel bringt, denn es wird dann ziemlich eng im Neo und die Bewegungsfähigkeit wird stark eingeschränkt. Dadurch wird mir schneller kalt, als mit einem beweglicheren aber dünneren Neo. Ich trage meine Neos aber auch gerne 'ohne Luft' also gerade passend bis eher eng.
    Zusätzlich gibts das Problem am Hals bei Stürzen o.ä. rauscht es halt dann umso mehr rein...


    Obendrüber ist vielleicht zum cruisen geeignet, aber bei stürzen oder Waschgängen ist das geschlabber am Körper eher hinderlich. Da muss dieses Teil schon sehr rutschfest und auch eng geschnitten sein damit ich soweas probieren würde.


    Der Fuse ist für mich persönlich auch keine Lösung, ich habe daher einen 6/5mm Anzug mit integrierter Kapuze. Werd ich wenn ich fit bin mal wieder ausprobieren, aber er ist oben so gut geschlossen und die Haube ist ja perfekt integriert, das kein Wärmeverlust über den Kopf stattfindet und trotzdem nix reinspült. Wenn er gut sitzt ist das für mich die beste Lösung - Geschmackssache.


    Ich gehe aber auch ehrlicherweise bei sehr kalten Bedingungen nicht mehr in die Welle, da bin ich viel zu feige für. Viel Wind habe ich kein Problem mit, aber es sollte zumindest eine Bucht mit auflandigem Wind sein.


    Grüße
    teenie

  • Ich meinte schon was zum Drüber anziehen. Ist gemacht wie ein Pullover, nur halt aus 2mm Neopren.
    Ist wohl in erster Linie für den Strand in der Pause gemacht, aber wozu dann das Loch für den Trapezhaken. Ich persönlich mag keine Kapuzen und in die Welle gehe ich auch nicht, wo auch in Thüringen. Deshalb dachte ich, das wäre vielleicht eine sinnvolle Ergänzung.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Hallo,


    Quote

    Ich meinte schon was zum Drüber anziehen. Ist gemacht wie ein Pullover, nur halt aus 2mm Neopren.
    Ist wohl in erster Linie für den Strand in der Pause gemacht, aber wozu dann das Loch für den Trapezhaken. Ich persönlich mag keine Kapuzen und in die Welle gehe ich auch nicht, wo auch in Thüringen. Deshalb dachte ich, das wäre vielleicht eine sinnvolle Ergänzung.


    Genau so einen Neopren Hoodie ziehe ich gerne in der Übergangszeit an.


    Finde ich sehr angenehm und nicht besonders störend. Einsatzgebiet ist jedoch Slalom und Speed, keine Welle.


    Gruß,
    Carsten

  • Ja, genau das dachte ich ja. Soll daheim auf dem Baggersee gehen. Einfach über dem Neo zum hin und her heizen. Lange Schwimmeinlagen sind nicht geplant. Also sollte das doch den gewünschten Erfolg bringen, oder??

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Selber Anzug, selber Plan. Hört sich doch gut an. Dann werde ich das also auch machen. Super!!
    Welche Größehast du genommen? Eigentlich trage ich L, oder soll man dann lieber etwas größer wählen?

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • So, gekauft. Jetzt schaue ich mal was das ausmacht. Ich werde berichten.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Ich habe fas Teil jetzt 2 mal angehabt und muss sagen, genial!
    Es funktioniert sehr gut und hält schön warm. Auch eine Wasserung ist kein Problem. Das Teil hat Ablaufoffnungen und eingedrungesnes Wasser ist ganz schnell wieder draußen. Mag sein, das es in der Welle nix ist, aber auf Flachwasser absolut empfehlenswert.
    Das Teil hat ein sehr schön warmes Fleecefutter. Auch nass und bei einer Pause am Strand super gegen den Windchill. Ich habe den Kauf nicht bereut und kann es nur empfehlen.
    Noch was, ich trage normalerweise eine L. Den Hoody habe ich in M gekauft. Passt perfekt, auch an den Armen und schlabbert aber nicht so. Wer es nur am Strand tragen will, kann das Ding ja größer nehmen.

    man sollte sich die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls zulegen, der muss auch mit jedem Arsch klar kommen

  • Hi


    schaut doch einfach mal ins unsere Werbung hier im Forum.
    Wir erzeugen doch zwangsweise mit jedem Atemzug ein Heißluftgebläse.


    http://www.ianovated.co.uk/


    Mit Handwerklichem Geschick, nem alten Schnorchel, steifen Schläuchen und stabilen Spül-Handschuhen kann man sich sowas auch selbst bauen.


    Robert

  • Die Handschuhe van Ianovated sind wirklich sehr warm weil sie auch wenn mann die Finger heraus holen rund die Finger stehen bleiben. Zusammen mit dem Ianovated semi trocken Anzug ist es noch besser und kann man die Hände warm atmen. Die double lined ausführung ist jetzt im Sondernangebot für GPB 195,- oder GBP 215 inklusiv die Handschuhe. Alles ist in Stock bei mir in die Niederlände. Für weitere Auskünfte mailen Sie an hans@boarderzone.nl

  • Ich war heute auf der Boot und habe mich mal mit dem Thema "dicken Neo" oder Drysuit für die kälteren Tage beschäftigt. Gegen den Drysuit spricht für mich der Preis und die Tatsache, dass ich bei unter 10° sowieso eher nicht mehr surfe.


    Bekam dann den Tipp, lieber einen 5mm Neo zu nehmen und aus dem Radsport einfach eine Hardshell-Jacke rüberzuziehen. Kosten bei Decathlon 10 Euro und soll einwandfrei funktionieren. Hat das schon mal einer probiert?

  • Danke für den Tipp. Damit keine Missverständnisse aufkommen … ich meine nicht an Land, sondern im Wasser.
    Den Windstopper trägst du also auch auf/im Wasser beim Surfen?

  • Fullsuit 654mm mit kaputze hält auch bei 0 grad warm. Probier es mal aus, Ich bin mit meine Xcel suit sehr zufrieden, warm und sehr flexibel.

  • Quote

    Windstopper bringt im Wasser nichts, aber auf dem Brett schon.


    Klar, ich meinte nur, ob man den Windstopper eben auch auf dem Brett trägt und der ggf. trotz Stehrevier auch mal komplett mit baden geht. Und wie der sich dann verhält, wenn das Wasser reinläuft. So hauteng sitzt der ja nicht, oder?


    Quote

    Fullsuit 654mm mit kaputze hält auch bei 0 grad warm


    Ich hab für kältere Tage nur normalen Neo mit 5/4. Leider kann ich nicht eben noch einen 654 zu probieren kaufen :-) Aber bei Null Grad bin ich auch nicht auf dem Wasser ...

  • Und wie der sich dann verhält, wenn das Wasser reinläuft. So hauteng sitzt der ja nicht, oder?


    Nö, sitzt nicht hauteng. Flattert aber auch kaum, was ich wichtig finde. Meine Jacke ist alles andere als optimal, da nur an der Vorderseite aus Windstoppermaterial. War halt schon vor dem Windsurfen im Schrank.
    Wasser läuft rein und wieder raus. Gegen das kalte Wasser schützt er also nicht, speichert es aber auch nicht zu sehr. Eine gewisse Wirkung gegen Wind-chill bilde ich mir aber ein.

  • Ja klar trage ich den Windstopper auf dem Brett, grade in Stehrevieren wie Ringköbing bei Schietwetter wärmt der für meine Begriffe doch deutlich. Im Wasser finde ich ihn nicht als störend, bin jetzt aber auch nicht der Freestyler der dauernd im Wasser liegt ;) Ist aber auf jeden Fall nicht so dass das Ding sofort mit Wasser voll läuft und man wie ein Stein zu Boden gezogen wird. Im Gegenteil, wenn man nicht zu lange im Wasser schwimmt liefert die eingesackte Luft im ersten Moment sogar etwas Auftrieb. Für nen schnellen Wasserstart reichts.