Einpassen von neuen Finnen in die Box

  • Ja klar, wenn eine Flache.
    Aber ich werde wohl erst einmal eine andere Finne probieren und hoffen, dass es nicht am Falcon liegt.
    Die Finne soll übrigens nur auf den Falcon 56


    Da zahlst Du ca 2000€ und dann das.

  • Also im Prinzip wie ich es mit der Segellatte vorhatte?


    Du willst die Segellatte oberhalb des Finnenkopfes in den Finnekasten legen, ich möchte die Gurtstreifen zwischen die vordere und hintere Flanke der Finne und die entsprechenden Flanken der Box legen, so dass die Finne nicht oben im Finnenkasten anstößt, sondern vorne und hinten. So ist das Boxsystem konzipiert. Viele Deep Tuttle Boxen haben nach oben gar keine Begrenzung, die Box geht einfach bis zum Deck durch.



    Optimal ist das sicher nicht. Aber "sehr spinoutanfällig" finde ich ehrlich gesagt etwas übertrieben. Das hört sich an, als könnte man so nicht aufs Wasser...


    Sicher kann man damit fahren, aber der Performanceverlust ist schon deutlich. Und gerade bei kabeligem Wasser (eh viel Luft unterm Board) und breiten Boards (hoher Unterdruck an der Luvseite der Finne direkt unterm Board) zieht die Finne so deutlich leichter Luft. Habe ich so schon mehrfach erlebt.


    Gruß, Onno

    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  • Du willst die Segellatte oberhalb des Finnenkopfes in den Finnekasten legen, ich möchte die Gurtstreifen zwischen die vordere und hintere Flanke der Finne und die entsprechenden Flanken der Box legen, so dass die Finne nicht oben im Finnenkasten anstößt, sondern vorne und hinten.
    Gruß, Onno


    Danke verstanden, aber wenn ich sie nur vorne und hinten abstütze und nicht auch noch von unten, wir sie dann bei Druck nicht automatisch irgendwann nach unten wandern, so als ob ich die Finnenschrauben zu fest anziehen würde. Der Finnenkasten wird doch sicher etwas nachgeben.




    Viele Deep Tuttle Boxen haben nach oben gar keine Begrenzung, die Box geht einfach bis zum Deck durch..
    Gruß, Onno


    Du meinst die Finne hat normalerweise Luft zwischen Bord und Finnenunterseite (da wo ich die Segellatte unterstecken wollte)?
    Dann würde sie nur vor und hinten geklemmt und an der Seite geführt werden?


  • Du meinst die Finne hat normalerweise Luft zwischen Bord und Finnenunterseite (da wo ich die Segellatte unterstecken wollte)?
    Dann würde sie nur vor und hinten geklemmt und an der Seite geführt werden?


    Ja im Regelfall ist das so. Wenn die Finne bei der "Lattenlösung" jedoch nicht wackelt ist es viel einfacher den "Hohlraum" auszufüllen (und führt in diesem Fall auch zum identischen Resultat, du kannst übers Wasser fliegen ;-) ).

  • Für solche Fälle habe ich immer diese Kunsstoffgurte, die manchmal um Pakete gebunden werden dabei. Die kann man einfach vorne und hinten mit in die Finnenbox legen, so dass die Finne nicht zu tief im Kasten versinkt. So wie du es jetzt hast, wird das ganze sehr Spinoutanfällig.


    Gruß, Onno


    Ich weiß nicht was Du meinst .
    Kannst Du mal ein pic von den Kunststoffgurten machen ?



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

  • Er meint die meist weißen Plastikbänder, ca 1cm breit, die immer um größere Pakete drum sind und nur mit Messer, Schere oder Feuerzeug durchzubekommen sind ...

  • kann die Finnebox auch auseinanderbrechen? weiter oben hat jemand geschrieben sie sollte nicht komplett verschwinden sondern 0,5 rausgucken den Rest anziehen, nur dabei entsteht doch enormer Druck auf die Finnebox oder?

  • Ja kann leider passieren.
    Oder, noch leichter, das drüberligende Außenlaminat kann sich lösen, wenn die Spannung zu stark ist.


    Übrigens gibt's auch Leute, die möchten ihre Finnen nicht umschleifen, weil sie in zwei Boards passen soll. Dann schleifen sie einfach die Finnenkästen passend.


    Eigentlich ist das alles kein Zustand, aber was tut man nicht alles...

    Nach dem Surfen ist vor dem Surfen

    Edited once, last by Terence ().

  • Meingott, hinten Sekundenkleber und Pulver von Grillkohle raspeln,Kleber auftragen,Pulver drauf ,Föhn,
    bei Bedarf wiederholen und einschleifen. Wolfgang


    Ich habe bei meiner Hurricane Formulafinne das Problem, dass das so aufgetragene Material immer wieder abplatzt. Ich habs schon mit vorher anschleifen und reinigen (Aceton) versucht, hat nichts geholfen bisher... Lösungsvorschläge?

    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  • da kauft man sich ein neues Board und muß noch dran rumfeilen also an die Box gehe ich nicht dran. Gibt es keine 100% Save lösung? also ganz drinn liegen soll die Finne nicht aber auch nicht zu viel rausgucken .... was passiert denn wenn die Finne innen mit den beiden Backen anliegt und man festzieht? drückt es innen das Material ein? hätte ich das gewusst hätt ich mir ne Katze gekauft :D ziemlich teure Katze

  • Ich habe bei meiner Hurricane Formulafinne das Problem, dass das so aufgetragene Material immer wieder abplatzt. Ich habs schon mit vorher anschleifen und reinigen (Aceton) versucht, hat nichts geholfen bisher... Lösungsvorschläge?


    Grob anschleifen,90 °zur Finnenlänge,so das das Harz mehr halt findet,entfetten,dann angedicktes Harz auftragen.Evl.ist die Passung auch zu eng,das es dir abplatzt ?

    :)


    Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.


    Volker Pispers



    :47:

    Edited once, last by sittinggun ().

  • Ich habe bei meiner Hurricane Formulafinne das Problem, dass das so aufgetragene Material immer wieder abplatzt. Ich habs schon mit vorher anschleifen und reinigen (Aceton) versucht, hat nichts geholfen bisher... Lösungsvorschläge?



    Wenn die Finne zu fest in die Box eingezogen ist,hilft vielleicht ein kleiner Schlag über den Schraubendreher auf die gelösste Finnen Schraube,damit sich die Finne aus der Box lösst ? Die Schraube sollte aber noch richtig im Gewinde stecken,damit du das Gewinde dabei nicht beschädigst.

    :)


    Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.


    Volker Pispers



    :47:

    Edited once, last by sittinggun ().