Rollei Surf & SUP Opening Fehmarn eröffnet die Saison 2014! 01. Mai - 04. Mai 2014

  • Pressemitteilung:


    Rollei Surf & SUP Opening Fehmarn eröffnet die Saison 2014!


    +++

    Vom 01. bis 04. Mai 2014 eröffnet das Rollei Surf & SUP Opening Fehmarn die Windsurf- und Stand Up Paddle Saison 2014. Das Beachfestival am Wulfener Hals ist eine einmalige Kombination aus hochklassigem Wettkampf und Outdoor-Expo mit Testival.


    Der Rollei Windsurf Cup wird die besten deutschen Windsurfer und auch internationale Topfahrer auf die Ostseeinsel locken. Beim Long Distance Race können die Amateure erste Regattaerfahrungen sammeln und sich mit den Racingcracks messen.


    In der Trendsportart Stand Up Paddling sind Sprintrennen und ein Long Distance Wettbewerb, einmal um den Burger Binnensee angesetzt. Auch bei den SUP-Rennen kann jeder einfach teilnehmen. Viele Hersteller stellen Testboards bereit, mit denen man auch ohne eigenes Board starten kann.


    Für viele Besucher ist die Surf-Expo, mit dem Testival der Hauptanziehungspunkt. Die führenden Marken aus dem Surf- und SUP-Bereich werden vor Ort sein und die brandneuen 2014er Produkte präsentieren. Bei vielen Herstellern kann man die neuen Boards, Segel oder Paddel ausleihen und vor Ort ausprobieren.


    Der Burger Binnensee ist durch eine schmale flache Landzunge von der Ostsee getrennt und mit stehtiefen Wasser ein perfektes und sicheres Revier für Ein- und Aufsteiger. Aber auch unter den Topsurfern gilt der Wulfener Hals als einer der besten Windsurf Spots in Deutschland. Auf der Ostsee werden die Profis und Freeracer des Rollei Windsurf Cups für Furore sorgen, während im geschützten Binnensee das neuste Material im Bereich SUP und Windsurfen getestet werden kann.


    Der Termin ist optimal für das Surf & SUP Opening. Der 01. Mai wird von vielen Wassersportfans, mit einem Brückentag für einen Kurzurlaub und den ersten Trip an die Küste genutzt.


    Alle aktuellen Informationen zum Surf & Sup Opening sind auf der offiziellen Facebook-Seite (www.facebook.de/surfundsupopeningfehmarn) und auf www.windsurfcup.de zu finden!


    _________________________________________________________________________________
    Alle aktuellen Informationen zum Surf & SUP Opening Fehmarn und zum Rollei Windsurf Cup sowie einen Mediaservice mit Pressemitteilungen, Ergebnissen, Ranglisten, Hintergrundinformationen und Foto-Downloadbereich sind auf der offiziellen Website www.windsurfcup.de zu finden.

  • Bisher über 90 Anmelder!


    +++


    Pressemitteilung:


    Rollei SURF & SUP Opening Fehmarn: Startschuss für die Windsurf- und SUP Saison 2014!


    +++ 25.04.2014


    Vom 01. bis 04. Mai 2014 fällt auf dem Camping- und Ferienpark Wulfener Hals auf Fehmarn der Startschuss für die Windsurf- und SUP Saison 2014. Im Rahmen des SURF & SUP Opening Fehmarn werden Windsurfen, SUP, Testival, Outdoormesse und Livebands optimal vereint.


    Das Surf und SUP Opening besteht aus mehreren Bausteinen:


    Im Rahmen des Rollei Windsurf Cups treffen hier die nationalen Windsurf-Stars, nach einer langen Winterpause wieder aufeinander. Im Rahmen der ersten Regatta werden die Trainingskonditionen und das neue Material auf die Probe gestellt. Allerdings werden die deutschen Starter auch von den internationalen Windsurfern herausgefordert. Teilnehmer aus Holland, Dänemark, Polen und Schweden haben sich bereits angemeldet.


    Zudem findet am Wulfener Hals auch das Long Distance Race, der Freerace Cup für jedermann statt. Gleich bei der ersten Veranstaltung 2013 erlebte dieses neue Format, mit 99 Startern einen großen Erfolg. Die zahlreichen Slalompiloten gehen gemeinsam mit den Profis an den Start und absolvieren einen ca. 3km langen Slalomkurs. Diese Kombination aus Profis und Einsteigern, nationalen und internationalen Teilnehmern bietet ein einmaliges und frisches Flair.


    Der dritte Baustein ist die Killerfish German SUP Challenge powered by Superflavour. Hier gehen die Profis aus dem Bereich Stand Up Paddling an den Start. Es gab einige Sponsorenwechsel und intensive Trainingslager und auch viele neue Gesichter werden in der Szene erwartet. Deshalb richten sich die Blicke erwartungsvoll auf diesen Eröffnungsevent.


    Die optimale Ergänzung zu den sportlichen Highlights bietet die Outdoormesse. Von Gun-Sails, Angulo Boards und Lorch über Ka-Sails, Hot Sails Maui, Vektor Fins, Point-7 bis hin zu BIC Sport, sind verschiedene Marken auf der Landzunge des Wulfener Hals vertreten. Die neuesten Boards, Segel, Finnen, Neoprenanzüge der aktuellen Serie 2014 werden präsentiert und auch zum Testen angeboten. Die Besucher sind herzlich zum stöbern eingeladen und können sich von dem Lifestyle des Wassersports anstecken lassen.


    Der Titelsponsor Rollei Actioncam darf auf diesem Festival natürlich nicht fehlen. Rollei präsentiert auf dem Eventgelände unter anderem, seine neuesten Actioncams incl. Zubehör sowie vielen weiteren Innovationen. Für alle Video- & Fotobegeisterten bietet auch Rollei die Actioncams zum kostenfreien Test an.


    Die abendlichen Auftritte der Bands „Bandits“, „Rupert’s Kitchen Orchestra“, „Papa Boye and the Relatives“ und „Compulsive Gambling“ runden das Surf & SUP Opening auf Fehmarn ab.


    ______________________________________________________________________________________________________________________________________
    Alle aktuellen Informationen zum Surf & SUP Opening Fehmarn und zum Rollei Windsurf Cup sowie einen Mediaservice mit Pressemitteilungen, Ergebnissen, Ranglisten, Hintergrundinformationen und Foto-Downloadbereich sind auf der offiziellen Website www.windsurfcup.de zu finden.


    Fotos: Choppy Water


    ----------------------------------------------------------------
    Choppy Water GmbH
    Brammersoll 2
    D- 24235 Stein
    Germany

  • stimmt, ick suche auch schon nach Alternativen, aber im norden siehts überall gleich schei** aus.


    kalt und kein wind, lädt nicht wirklich ein. Mal abwarten bisher hat sich der forecast jeden Tag um 100% geändert.

  • chanke aus dem Forum ist am Start...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Sind noch mehr aus dem Forum am Start. Denis Standhardt, Gunnar Asmussen und und und... :)


    Pressemitteilung:

    Slalomaction beim Rollei Surf und SUP Opening am Wulfener Hals

    +++ 02.05.14

    Am zweiten Tag des Rollei Surf & SUP Openings kamen die zahlreichen Slalompiloten und Long Distance Racer zum Zuge. Bei vier bis fünf Windstärken absolvierten die Teilnehmer zunächst einen 8er Kurs und anschließend noch zwei Full-Fleet-Downwind-Slaloms. In der Disziplin Slalom führt nach drei Läufen der holländische Worldcup-Profi Pieter Bijl (NED-0, Angulo, Gun Sails) das Feld an.

    Um 10:30 Uhr wehte die rote Flagge für das erste Long Distance Race des Tages. Aufgrund eines Winddrehers musste dieser Lauf zunächst abgebrochen und danach neu gestartet werden. Beim Neustart wurde der amtierende Slalom-Weltmeister Gunnar Asmussen (GER-88, Patrik, North) aus Flensburg seiner Favoritenrolle gerecht. Er setze sich schon frühzeitig vom Feld ab. Seine Verfolger konnten ihn auch bis zur Ziellinie nicht mehr einholen. Somit gewann Asmussen vor dem Holländer Pieter Bijl und Dennis Müller (GER-89, F2, Gun) von Norderney.

    Für das zweite Rennen wurde der Kurs auf einen Downwind Slalom angepasst. Passend dazu zeigte sich auch endlich die Sonne. In diesem Lauf konnte Fabian Mattes (GER-202, Gaastra, Tabou) aus Ravensburg sein gesamtes Slalompotenzial zeigen. Als klarer Sieger fuhr er als Erster ins Ziel und verwies Manuel Vogel (GER-401) und Denis Standhardt (GER-189, Tabou, GA Sails) auf die Plätze zwei und drei. Eine Favoritengruppe um Asmussen und Bijl peilte leider eine falsche Tonne an und verlor so ihre Spitzenposition.

    Auch in der dritten Slalomelimination blieb es bei dem Downwind-Kurs. Der Wind wehte bei strahlendem Sonnenschein konstant mit 5 Windstärken und bot die optimale Ausgangssituation für ein weiteres Rennen. Der Holländer Pieter Bijl wurde mit jedem Rennen besser und konnte hier seinen ersten Laufsieg einfahren. Auf dem zweiten Platz landete Denis Standhardt aus Bochum, gefolgt von Dennis Müller auf Platz drei.

    Nach dem zweiten Veranstaltungstag und insgesamt drei Long Distance Races liegt in der Gesamtwertung der Disziplin Slalom Pieter Bijl mit 3,0 Punkten auf dem ersten Platz. Auf Platz zwei folgt Denis Standhardt mit 5,0 Punkten. Fabian Mattes komplettiert mit 6.0 Punkten die Top-3. Den vierten Platz sicherte sich Manuel Vogel (9,0 Punkte). Aufgrund seines besseren Einzelergebnisses schiebt sich Helge Wilkens knapp vor Florian Bandel (GER-11, Lorch, Point-7). Beide liegen aktuell mit 10,0 Punkten gleich auf. Rang acht geht derzeit an Alexander Neubert (GER-294), gefolgt von Kevin Völzke (GER-502) und Uwe Sülter (GER-633).

    Die Wertung der besten Freeracer/Amteure wird aktuell von Christoph Deus (GER-338), vor Bernd Langbehn (GER-701) und Luis Ponseti (GER-293) angeführt.

    Auch für den Samstag sehen die Prognosen wieder exzellent aus. Bei strahlendem Sonnenschein soll der Wind im Laufe des Tages zunehmen, so dass ab mittags wieder mit Wettfahrten der Windsurfer zu rechnen ist. Je nach Stärke kann man sich so auf weitere Racings oder Long Distance Rennen freuen.
    _________________________________________________________________________________

    Alle aktuellen Informationen zum Rollei Long Distance Race und zum Rollei Windsurf Cup sowie einen Mediaservice mit Pressemitteilungen, Ergebnissen, Ranglisten, Hintergrundinformationen und Foto-Downloadbereich sind auf der offiziellen Website www.windsurfcup.de zu finden.


    Fotos: CW/ Windpic.de

    ----------------------------------------------------------------
    Choppy Water GmbH
    Brammersoll 2
    D- 24235 Stein
    Germany

  • Und noch was:

    Files

    • ld_1_2_3.pdf

      (43.07 kB, downloaded 30 times, last: )

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Pressemitteilung:


    Rollei Surf und SUP Opening am Wulfener Hals:
    Perfekte Bedingungen für Stand Up Paddler und Windsurfer


    +++ 03.05.14


    Am dritten Veranstaltungstag des Rollei Surf und SUP Opening auf Fehmarn kamen zunächst die Teilnehmer der Killerfish SUP Challenge zum Einsatz. Bei spiegelglattem Wasser und strahlender Sonne konnten Amateur und Profi Rennen gefahren werden. Erst zum späten Abend nahm der Wind extrem zu und die Long Distance Racer durften wieder auf die Bahn. Bei guten 6 Windstärken konnte sich erneut der Niederländer Pieter Bijl (NED-0, Angulo, Gun Sails) den Tagessieg sichern.


    Der Morgen des dritten Veranstaltungstages lockte mit strahlendem Sonnenschein, sommerlichen Temperaturen und einer leichten Brise. Optimale Bedingungen für die Stand Up Paddler. Zunächst durften die Amateure der Klassen: Kids, Frauen und Männer auf die Bahn. Nach einer kurzen Pause folgte das Profi-Rennen. In der Profi-Wertung der Männer siegte Kai-Nicolas Steimer (Fanatic), vor Simon Post (JP) und Christian Hahn (Naish). Bei den Damen konnte sich Noelina Sach (Naish) an die Spitze kämpfen und verwies Paulina Herpe (Fanatic) und Bettina Kohl auf Platz zwei und drei. Insgesamt konnten sich die Sieger über 1.000 € Preisgeld freuen.


    Wie bestellt nahm der Wind nach Abschluss der SUP-Wettbewerbe stetig zu. Zur Spätschicht hatte er bis zu 21 Knoten (6 Windstärken) erreicht und ermöglichte somit eine weitere Wettfahrt des Long Distance Races in optimalen Bedingungen. Die Crew legte erneut einen Downwind-Kurs aus. Direkt nach dem Start zeigte sich die Erfahrung des Windsurf-Profis Pieter Bijl, indem er sich direkt an die Spitze des Feldes setzte. Die Verfolger konnten den Vorsprung auch über die knapp 3 km lange Strecke nicht mehr verringern und der Niederländer fuhr souverän als Erster ins Ziel.


    Auf dem zweiten Platz landete Denis Standhardt (GER-189, Tabou, GA-Sails) aus Bochum, vor dem Hannoveraner Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Severne). Dennis Müller (GER-89, F2, Gun Sails) von Norderney und Florian Bandel (GER-11, Lorch, Point-7) komplettieren die Top-5.


    Am Ende des dritten Regattatages führt nach insgesamt vier Slaloms der niederländische Worldcup-Profi Pieter Bijl vor Denis Standhardt und Helge Wilkens.


    Für den Finaltag sehen die Bedingungen noch einmal exzellent aus. Bei sechs Windstärken sind dann noch weitere Long Distance Races zu erwarten. Der erste Start ist für 9:45 angesetzt. Um 16:00 Uhr ist die Siegerehrung für die Windsurfstars geplant.


    +++


    Die Ergebnisliste finden Sie in wenigen Minuten auf www.windsurfcup.de/news.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Gunnar Asmussen bei Facebook


    Was für ein tolles RWC Regatta Wochenende auf Fehmarn. Man meldet sich zu einer RWC Ranglistenregatta an, bucht seinen Flug auf die Azoren zur IFCA WM extra später (komme jetzt am Abend vor der Regatta an), um dann zu erfahren, dass es nur ein "FUN" Event ist. Für das Wetter kann ja niemand was, aber hätte man es nicht etwas entspannter gestalten können? Wir kamen um 18.40 Uhr total durchgefroren von 2 Formula Rennen zurück an Land und bekommen dann gesagt, EVTL fahren wir noch ein Long Distance Race! Wir stehen 20Min in der Kälte, mancher bereitet sein Slalom Material vor…dann doch kein Slalom. Am Samstag fragwürdige Kurse, keine perfekte Planung und viel Stress unter den Teilnehmern. Meine Muskeln und Knochen tun immer noch von der Kälte weh, Spaß pur bei 8Grad, auf dem Wasser gefühlt 3Grad. Das Grillen und auch alle Teilnehmer waren super, jeder hat gekämpft und zumindest versucht, hin und wieder ein Rennen zu fahren, bzw. zu beenden! Das Ganze hat mich jetzt mehrere hundert Euro gekostet, vielen Dank dafür!!! — verarscht.

    Windige Grüße aus dem Pott


    Tipp Weltmeister F1 2019 & 2020 !

  • Interessant, dass man durch den Link direkt auf http://summer-opening-sylt.de/news/ weitergeleitet wird, wo man über die Veranstaltung auf Fehmarn nichts erfährt.... Richtiger Link müsste http://windsurfcup.de/ sein.

    wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

  • Also ick war selber surfen und bin nur ein paar mal über das Gelände geschlurft und ein rennen hab ich mir auch angeschaut


    Bei den ersten long distance waren eher 3 als 4 Bft und die angebliche 6 Bft waren auch eher eine untere 5, ich denke es war eine verarschung bei der Kälte.


    Respekt an alle die trotzdem gefahren sind

  • Warum wusste ich als Nichtstarter zig Tage vor dem Event, dass es keine Punkte gibt und Gunnar Asmussen als Profi nichts? Irgendwie komisch, ich glaube da drückt der Heiligenschein etwas.
    Im Übrigen muss jeder selbst wissen, wie er seine Event-Prioritäten setzt. Hinterher zu jammern dass man ein paar hundert Euro für nichts versenkt hat um den Flug zur IFCA WM zu verschieben ist ja wohl ein Witz.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Zur Info:


    Pressemitteilung:


    Doppelsieg beim Rollei Surf und SUP Opening auf Fehmarn


    +++ 04.05.14


    Teilnehmerrekord, fünf Long Distance Races und vier Wettfahrten im Formula Windsurfing (Racing) sind das sensationelle Resultat des Rollei Surf und SUP Openings auf Fehmarn. Den Gesamtsieg der Veranstaltung teilen sich gleich zwei Teilnehmer. Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Severne) aus Hannover sichert sich im Racing den zweiten Platz und im Slalom den dritten Platz. Genau umgekehrt ist die Platzierung bei Denis Standhardt (GER-189, Tabou, GA Sails) aus Bochum. Nach vier Veranstaltungstagen liegen somit beide Windsurfer mit 5,0 Punkten auf Platz eins. Der dritte Platz geht an den Ravensburger Fabian Mattes (GER-202, Tabou, GA-Sails).


    Besonderes Highlight der Veranstaltung ist das Rollei Long Distance Race, welches sich speziell an alle Freeracer/ Amateure richtet. In der Wertung der Freeracer kann sich Markus Brudek (GER-700) über den ersten Platz freuen. Auf dem zweiten Platz folgt Markus Jatzkowski (GER-17), gefolgt von Thomas Oberhofer (GER-668). Bester Teilnehmer der Kategorie Junior (U-17) wurde Lukas Huber auf einem sensationellen 32. Platz. Der 17- jährige Luis Ponseti (GER-293) fuhr als Bester Windsurfer der U-20 Wertung ins Ziel. Beste Dame wurde Magdalena Ohm (GER-808).


    Insgesamt wurde die Disziplin Slalom von dem Windsurf-Profi, dem Niederländer Pieter Bijl (NED-0, Angulo, Gun Sails) dominiert, der drei der fünf Wettfahrten gewinnen konnte. Der zweite Platz der Slalom-Wertung geht an Denis Standhardt vor Helge Wilkens. Dennis Müller (GER-89, F2, Gun Sails) und Fabian Mattes komplettieren die Top-5.


    In der Disziplin Racing (Formula Windsurfing) gingen nur die Profis des Rollei Windsurf Cups an den Start. Bei wechselhaften Bedingungen von Leicht- bis Starkwind konnte sich schließlich der Ravensburger Fabian Mattes den ersten Platz sichern. Helge Wilkens folgt ihm auf dem zweiten Rang. Denis Standhardt macht die Top-3 komplett. Der vierte Platz geht auch in dieser Disziplin an Dennis Müller, vor Philipp Müller (GER-100, Neil Pryde) aus Hannover.


    In der Gesamtwertung stehen somit punktgleich Helge Wilkens und Denis Standhardt auf Platz 1. Fabian Mattes kann sich mit einem fünften und einem ersten Platz den dritten Rang sichern. Mit seinen zwei vierten Plätzen landet Dennis Müller konsequenterweise auf Platz vier. Florian Bandel (GER-11, Lorch Point-7) komplettiert die Top-5.


    Beste Dame in der Gesamtwertung des Rollei Windsurf Cups ist Josephine Ramann (GER-858, Exocet, Point-7) aus Berlin. Bester Teilnehmer der U-20 Wertung (Youth) ist Lasse Brudek. Julien Pockrandt freut sich über den ersten Platz der Junioren (U-17). Den Titel bester Master teilen sich ebenfalls Denis Standhardt und Helge Wilkens. Bester Grandmaster ist Uwe Sülter (GER-633).


    Trotz der teilweise kalten Temperaturen waren sowohl die Teilnehmer, als auch die Besucher und Aussteller sehr zufrieden. Auch für das nächste Jahr steht der Termin für das Surf und SUP Opening fest. Vom 01. – 03. Mai 2015 wird der Camping und Ferienpark Wulfener Hals erneut Austragungsort dieser Saisoneröffnung.


    _________________________________________________________________________________
    Alle aktuellen Informationen zum Rollei Long Distance Race und zum Rollei Windsurf Cup sowie einen Mediaservice mit Pressemitteilungen, Ergebnissen, Ranglisten, Hintergrundinformationen und Foto-Downloadbereich sind auf der offiziellen Website www.windsurfcup.de zu finden.


    Fotos:
    - Gesamtsieger: Helge Wilkens, Denis Standhardt und Fabian Mattes/ Geschäftsführer des Campingplatzes Herr Riechey
    - Actionfoto: Helge Wilkens (GER-63)
    - Actionfoto: Denis Standhardt (GER-189)


    Credit: CW/ Windpic.de


    Die Galerie des heutigen Tages finden Sie unter folgendem Link:https://www.flickr.com/photos/…3/sets/72157644509994435/


    ----------------------------------------------------------------
    Choppy Water GmbH
    Brammersoll 2
    D- 24235 Stein
    Germany

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019, 2020!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich habe Neoprenmütze und Schuhe
    beim Rennen getragen, mir war es nicht zu
    kalt .
    Wenn ich wie andere barfuß gefahren wäre
    hätte ich auch gefroren .

  • Mir hat's super viel Spaß gemacht



    mir auch. was ich für 30€ startgeld auf dem wasser und am land alles bekommen habe ist mehr als in.ordnung. regattacrew mit mehreren boote..tourfotograf..freibier..wasser..obst..bewachtes materiallager...4 warme mahlzeiten incl. nachschlag


    dazu in verbindung als fahrer 49euro übernachtungskosten auf dem campingplatz fuer 4 nächte..wo ich letztens fuer eine einzige nacht bei surfersparadise am stein auf nem schlammigen waldparkplatz 30euro (10€ tag 10€ nacht 10€ tag) bezahlt habe..wo die duschen in einem materiallager sind ohne vorhang incl. mit kabelbinder befestigten duschkopf und schimmel an den wänden...haha..duschen in wulfen war kostenlos.


    dieses hick hack sollten cw und der dwsv unter sich ausmachen und es nicht auf dem rücken der fahrer austragen.

  • der zeltplatz und auch der service waren super, wie fandet ihr den wind?


    ich habe mit ein paar amateuren gesprochen und die waren ziemlich frustiert, weil sie bei den ersten rennen mit 7,6 eingeparkt haben. Das kann dann ja wohl kaum mehr als 12 knt gehabt haben