Bodensee .. ?

  • Vielleicht bist du da einfach genügsamer, aber ich sehe da schon Unterschiede wenn der Wind einigermaßen Konstant ist oder böig wie die Sau. Auch drehenden Winde sind nicht so der Burner. Und natürlich ist ein guter 5-6 deutlich besser als ein schwacher 4er. Dann gibt es auch einfach Reviere da funktionieren bestimmte Windrichtungen einfach nicht so richtig. Und, und, und. Ich bin auch heiß aufs Surfen, aber es gibt tatsächlich Bedingungen, da spar ich mir den Spaß und schon meine Kräfte.

    ich glaube, wir sind uns grundsätzlich schon einig - ein 5er oder ein 6er ist immer spannender und schöner als ein schwacher 4er - aber.... bei Bise ist nun mal die Schweizer Seehälfte bevorzugt i.d.R. und wir hatten nicht soo stark drehende Winde, dass der Spass hätte verdorben werden können. Ich kann aber verstehen, dass bei ablandig (Lindau, Wasserburg und weiter runter) die Sache etwas anders aussieht und auch komplett anders eingeschätzt wird. Genügsam bin ich nicht, aber in meinem Alter will ich einfach noch alles mitnehmen, so lange es geht, ich bin da nicht mehr heikel. Mein Material gibt mir Spielraum von 3-9 und das nutz ich aus...

  • Kurze Frage zwischenrein, weil mir das gerade mal wieder einfällt:


    Aus der Bodensee-Schifffahrtsordnung:


    "

    (5) Auf Fahrzeugen gemäß Absatz 3, die nicht über ausreichend spritzwasser- oder wetterdicht verschließbaren Stauraum zur Mitführung von Rettungswesten gemäß Absatz 3 und 4 verfügen, muss von den auf dem Fahrzeug befindlichen Personen eine Schwimmhilfe gemäß EN ISO 12402-5:2006 (Persönliche Auftriebshilfen-Teil 5: Schwimmhilfen (Stufe 50) - sicherheitstechnische Anforderungen) mitgeführt oder getragen werden. Dies gilt insbesondere für

    1.

    Drachensegelbretter, Segelsurfbretter, Stand-Up-Paddles und ähnliche Geräte,

    2.

    Segeljollen oder Mehrrumpfboote,

    3.

    Kanus oder Kajaks."


    Ist da schonmal jemand daraufhin kontrolliert worden?

    Ich habe mir eh schon die Frage gestellt, ob eine Anschaffung einer entsprechenden Schwimmhilfe nicht sinnvoll wäre. Aber mir scheint das doch eine ziemlich klare Vorschrift zu sein. Im Kajak trage ich die sowieso und hatte die auch beim Surfen anfangs an, aber die macht mit Trapez wahrscheinlich keinen Sinn.

  • Ist da schonmal jemand daraufhin kontrolliert worden?

    Nein und es ist eigentlich immer die Seepolizei auf dem Wasser bei Sturm. Die sehen uns also, haben aber noch nie etwas gesagt. Selbst dann nicht, wenn sie jemanden gerettet haben.

    "Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

  • Das machen nicht einmal die Surf-Schulen.
    Also ... Schwamm drüber. Wir sollten keine schlafenden Hunde wecken. ;)

  • Ich hatte jetzt auch nicht vor, von der Polizei die konsequente Durchsetzung der Schwimmwestenpflicht bei Windsurfer einzufordern. Trotzdem überlege ich, ob ich das Tragen einer solchen für mich nicht für sinnvoll halte.


    Da gibt es sicher auch einen Thread dazu. :)


    Eine Weste bietet Schutz gegen Schläge (Rippen) und kann beim Wasserstart etwas Auftrieb geben,

    wenn man das braucht. Gegen das Ertrinken bei Bewusstlosigkeit würde nur eine Rettungsweste nützen,

    die will aber niemand ernsthaft beim surfen tragen.

  • Sicherheit am Wasser find ich gut, Rettungsweste beim Windsurfen mit Trapez....naja,eher nicht.

    Ich nutze eine Prallschutzweste, die gibt halt nich so viel Auftrieb.

    Ich will mir aber zusätzlich noch eine (Ich hoffe die Bezeichnung ist richtig..) ION Booster X Vest holen. Hauptgrund für mich ist das ich dort meinen Trinksack unterbringen kann, für die Zeit am Gardasee, zipft mich an wenn ich nachmittags vom Al Cor weg bin und drüben bei der Gallerie bin und brandig...

    Und sollte mal was sein mit mir, hat wenigstens mehr Auftrieb als meine Prallschutzweste....ich werd nicht jünger

  • (...)

    zipft mich an wenn ich nachmittags vom Al Cor weg bin und drüben bei der Gallerie bin und brandig...

    Versteh ich gut ... schau aber drauf, ob der Trinksack auch Alkohol-beständig ist. ;)

  • Sicherheit am Wasser find ich gut, Rettungsweste beim Windsurfen mit Trapez....naja,eher nicht.

    Ich nutze eine Prallschutzweste, die gibt halt nich so viel Auftrieb.

    Ich will mir aber zusätzlich noch eine (Ich hoffe die Bezeichnung ist richtig..) ION Booster X Vest holen. Hauptgrund für mich ist das ich dort meinen Trinksack unterbringen kann, für die Zeit am Gardasee, zipft mich an wenn ich nachmittags vom Al Cor weg bin und drüben bei der Gallerie bin und brandig...

    Und sollte mal was sein mit mir, hat wenigstens mehr Auftrieb als meine Prallschutzweste....ich werd nicht jünger

    Ich habe nur eine "normale" Prallschutzweste (von GS, weil es die einzig in XXL verfügbare war).

    Darüber ziehe noch meinen Trinkrucksack an...

    und sehe dann aus wie ein Michelin-Männchen; nur in schwarz!

    Ist mir aber egal, denn wichtiger ist daß, was Du schon gesagt hast:

    Man(n) wird nicht jünger!


    Die Idee von ION ein "bladder" in die Weste zu integrieren, bzw. integrieren zu können finde ich super!

    Egal in welchem Revier, Hydration ist wichtig!