Sailloft

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hersteller Sailloft

    Sailloft ist eine kleinere Windurfsegelschmiede aus Hamburg.


    Sailloft-logo.jpg


    Diese Segelmacherrei entstand aus zwei kleinen Segelmachern, der eine Olaf Hamelmann der andere Gerrit Maaß, Olaf kam von der Marke Hurricane und Gerrit von Cannibal, die eine Marke hatte als Zeichen einen Stern die andere einen Pfeil. Aus dem Pfeil und dem Stern entstand somit das Sailloft Logo (Stern umschlungen von einem Pfeil). Anfangs nähten die beiden ihre Segel noch selber, doch 2004 wurde die erste klein-Serie von Sailloft angefertigt. Ab 2005 gab es bei den drei Freestyle bis Wavesegeln das Design der zwei Sicheln. Dieses design hat auf die meisten Käufer einen guten eindruck gemacht und die Marke bekannt gemacht. Ab 2008 ist ein Neues Design angekündigt, welches größere Flächen von Gefärbten X-Ply hat und somit dem Trend besser angepasst ist als die vorgängerdesigns.


    Sailloft ist schon fast eine Kultmarke im Norden, dort wird sie sehr häufig gefahren. Im Süden dagegen ist noch eher weniger bekannt.


    Sailloft Hamburg ist bekannt für seine hohe qualität und rubustheit in den Segeln. Sie verzichten auf überflüssige Gimmiks und verwenden viel Gurtband damit die Segel beinahe unzerstörbar werden.

    1 Die Segel

    Momentan hat Sailloft 6 Segel am Start:



    • Curve -> Freestyle-Wavesegel
    • Bionic -> Highend Wave/Freestyle
    • Slam -> Freestyle-Freemovesegel
    • SLE -> großes Freestyle-Freemovesegel
    • Cross -> super-X-Freeridesegel
    • Traction -> extremes Frühgleitsegel
    • Cross Pro -> Freeride Freerace Slalom

    Curve

    Das Curve ist das Wavesegel von Sailloft. Die meisten benutzen es aber auch als Freestlyesegel und dazu ist es auch sehr gut geeignet. Dadurch das man es sehr gut auf den eigenen Bedarf Trimmen kann ist es sehr vielseitig einsetzbar!

    Slam

    Slam ist ursprünglich für den Freestyle Bereich gebaut, doch die meisten fahren das Curve in dieser Disziplin und somit wird das Slam eher als Freemovesegel benuzt.

    Bionic

    Das Bionic High-Tech-Segel made by Sailloft – extrem leicht und direkt

    Als Erster weltweit bringt Sailloft laminierte Surfsegel in Serie auf den Markt. Noch bessere Performance, noch spontaneres Angleiten und noch stabilerer Druckpunkt ist das Resultat. Als Grundbasis des Boinics dient das Curve.

    Cross

    Das Cross ist relativ neu in der Palette und soll die Aufgabe des damaligen Ride übernehmen, es ist für den einfachen Freeride gebrauch bestimmt.

    Traction

    Das Traction ist eines der Frühgleitesten Segel. Es fällt durch seinen ausgeprägten Bauch auf.

    Cross PRO

    Das Cross PRO ist der Nachfolger des 2-Cams hat zwei Camber und ist für den Race bis Freeride Bereich konstruiert.



    Offizielle Homepage von Sailloft Hamburg: http://www.sailloft.de Homepage Vertrieb und Verkauf Schweiz: http://www.sailloft.ch

    2 Team-Rider

Teilen