Posts by Michlsurf

    Erst heute wieder mitbekommen, eine Plastikflascheund und zwei Schachteln Zigaretten sind aus dem PKW vor mir geflogen...

    Direkt vor Dir - eine Plastikflasche -

    Gut möglich: „Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr“ + Umweltvergehen.


    Direkt vor mir: ANZEIGE


    (Wir nehmen einfach zu viel von den Assos - mir fällt dazu nix anders ein - hin .... )

    ..... ja - gibt es in allen „Gruppen“

    Aber: PROBLEM dabei: Gefühlt werden es immer mehr .... wenn man schon erklären muss - dass man in einer Kirche kein Segel aufbaut .... nich dazu wohl in einem fremden Land - da kommt es bei mir als Windsurfer zum „fremdschämen“ ...

    :(


    Ja - weitermachen - was SAGEN - auch wenn’s nicht immer geht - wir dürfen die Welt den ignoranten Vollidioten über lassen.


    Ich sag auch meist was - körperlich wird mi da nicht so schnell Gewalt angedroht - wenn doch: Telefon in der Hand - Nummer der Executive parat - ganz traurig wenn so weit kommt ...:(:(:(

    Ich sage nur 300 wildcamper in Tarifa pro Strand im Winter

    ...wann warst Du zuletzt in Tarifa ...(?) - was Du beschreibst - ist zum größten teil - VORBEI. Eben weil es entartet ist:


    Die Schweinewiese in Valdevaqueros ist als Zufahrt und Stellplatz geschlossen - jetzt nur noch ein zahlungspflichtiger TAGESparkplatz - ja in de späten 90er und Anfang 200ern - WAR das mal (meist) mit umsichtigen Wassersportlern besetzt....


    Jetzt müssen die Wild-Camper - eben In Los Lances im Gebüsch an der Straße stehen - viel Spass - und im Sommer keine Chance auf der Wasserseite zu übernachten - da wird durchgegriffen. Tja - so kommt es wenn zu viele kommen ...und sich davon zu viele einfach nur dumm verhalten ...



    WALCHENSEE ???


    Einer meiner Home-Spots - Zustand: nicht erst seit diesem Sommer ... Am WE - quasi nicht mehr erträglich: Die gesamte Palette an VOLLIDIOTEN - die offensichtlich NIE gelernt hat wie man sich in der Natur und in einer sozialen Gesellschaft verhält ..ist vor Ort ... :(....


    (Hilft ab einer bestimmten Anzahl der oben genannten an sich nur noch die VOLLSPERRUNG - hat die Gemeinde / Landrat in Erwägung gezogen ... ....geht aber leider nicht ...es führt ja eine BUNDESstraße dort hin .....)


    Falschparken wurde verdoppelt ...von 20,- auf 40,-. so meine ich mich zu erinnern ...:/ .... LACHHAFT: => Wirkt erst ab 400,- Euro aufwärts + Abschleppen ...

    Ja mei .... einzelne Produktionsfehler darf es ja geben ...selbst in der BRD ... ;).. oder .....Fragen wir mal bei unserer "Leit-Industrie" nach ...z.B. hmmmm :/.... Volkswagen .... =O:D ..... ( dort sind es gerne auch mal - Konstruktionsfehler ...) ...

    Ja , .- da bin ich bei Gunnar ....


    Rüdi: Bring es doch so zu NP ...sollen sich was einfallen lassen ...oder besser - Du nimmst dann gleich ein neues mit ...mit moderaten Aufpreis für "Nutzung" des zerstörten ....


    Wenn dort keine solche Lösung angeboten werden kann - dann weg damit zu e-bay oder selber ausschlachten und Camber/ Segellatten (kann man ja angeblich bei NP auch gut als Reserve haben ...;) ) .. behalten .....UND: Intensiv über die Marke / Qualität nachdenken ....

    Kann ich nur noch zustimmen - ich fahre 2 Boards mit 75er Breite - 121 L und 130 L bei 89 Kg /191 cm: Finnen zum 8,6 er Overdrive 40cm ...und nur bei absoluten Leichtwind-Bedingungen die 44er (im 130 l ..und war auch eher fürs 9,4er gedacht …)

    Die 40er ist mir allerdings immer lieber ...schneller ...etwas wendiger …...Ich denke die Tendenz ist klar … ;):thumbup:….

    Sunova genießt in Australien einen sehr guten Ruf. Die machen eigentlich eher SUPs, u.U. mit einem genialen System, wo man das Ding in zwei Teile zerlegen kann. Die Windsurfsparte scheint eher entstanden zu sein, weil viele der Mitarbeiter selber surfen und die Ressourcen genutzt haben, um für sich und die Kumpels zu bauen. Hab noch nie eines live gesehen, aber die Qualität dürfte topp sein. Ob sie den Preis wert sind und wie weit das Gewicht stört, kann ich nicht beurteilen.

    Ich schon - ich kann als potentieller Windsurfboard-Käufer sehr wohl beurteilen - ob mich ein Gewicht von z.B. 8,9 Kg für ein 113 L - FW Board stört....


    Stört...lustige Formulierung -.....eher völlig inakzeptabel …- zurück in die späten 80er Jahre … ? ….

    Also mein Tri-Konkave Epoxy Custom-Board aus `89 - mit 80 L wog/wiegt 8,1 Kg...


    Mein 111L Freewave-Board aus 2001 (Dyneema/Kohle/Custom) - fahre ich z.T. heute noch - 0,0 Schäden in fast 20 Jahren … wiegt 6,2 Kg. …

    Mein Serien-Patrik F-Race aus 2017 mit 130 L - wiegt 7,0 Kg. …..

    Mein Serien-Fanatic (ja,ja ….auch "böses" Großserienboard von Cobra .. :D...wiegt 6,9 Kg...)…


    Alle vorgenannten Boards haben überhaupt kein Problem mit der Haltbarkeit … wenn es mal einen Schaden gab - dann war es immer das "Handeln" des …"Protagonisten" …...an Land ….. (!)

    Also von einer konkurrenzfähigen Firma erwarte ich ein 113 L Board mit max. 7,5 Kg ….


    (Ich warte ich nur noch auf die Stimmen : …. "ach so 2 Kg ...würde ja kaum etwas ausmachen" ....;)…)

    Ja sehe ich grundsätzlich wie trufo. Aber Achtung - Du hast nichts über den Spot geschrieben den Du vermeintlich ansteuern willst. Es sollte jetzt bei so einem "Grenz-Experiment" keinesfalls ein Spot mit Risiken sein: Kein Ablandiger / schräg ablandiger Wind, keine gefährlichen Hindernissen im Uferbereich und überhaupt ...keinesfalls irgendwo alleine am Spot … Stehrevier wäre ideal ...da kannste "Heimgehen" wenns Dir zu blöd wird ….

    Das Segel 4,0er - ist wohl die bessere Wahl ...vermutlich ...you never know exactly … ;)…. ein 107er Board hat für 60 Kg. Kampfgewicht recht viel Auftrieb bei viel Wind … wenn es aber nun mal das "einzige" Fahrzeug ist … besser keine auch noch große Finne dazu wählen ….


    Probiers, wird schon ….- und lass uns wissen wie es gelaufen ist ….. ( pffff 20-35 KN Wind^^ ...SOLCHE Sorgen möchte ich haben …. Gruß vom Flautengeschädigten…)

    Der Sicherheitsaspekt...nunja ja brechen kann alles andere auch. Wer sein Material regelmäßig checkt, kann dem zumindest etwas vorbeugen. Leute ihr sollt nur soweit rausfahren, wie ihr auch zurück schwimmen könntet. 😉

    ...ja das mit dem zurückschwimmen stimmt ja an sich völlig uneingeschränkt ...nur: Wird das so auch gelebt (?) ...gerade am Meer ? - wissen die Leute wie weit Sie bei ungünstigen Bedingungen am Spot zurückschwimmen können... ? … Seegang, schräg ablandigg, Wasser und Aussentemp. kühl ….schon Stunden auf dem Wasser Kräfte gelassen …..

    Aber zurück:


    Ich selber habe erst vor ca. 8 Jahren angefangen zu wechseln - und alle meine (noch unbeschädigten) Alu-Gabeln sukzessive in Carbon zu tauschen.

    Da ich aber auch zum hohen Anteil in Salzwasser fahre/gefahren bin - habe ich die Alu-Gabeln peinlich genau nach "Salz-Einsatz" gespült ...soweit es geht … und dennoch: Die Gabeln alle ca. 4 Jahre ausgetauscht - obwohl optisch noch gut in Ordnung. Ganz schöne Aktion ...hat sich aber geloht - mit der Strategie bin ich eben null mal havariert/ geschwommen - und dass gilt es eben zu vermeiden.


    Dennoch haben (gute) Alu-Gabeln natürlich eine Existenzberechtigung: Freizeit-Surfer (Pilot besser nicht zuuuu schwer ...;)) ...am Binnengewässer (eben kein Salz) ..gehen mit guten Alu-Gebeln mMn kein echtes Risiko ein. Eine Chinook oder auch AL 360 Ergal (sehr gut - habe ich noch behalten …) … ist jetzt kein untaugliches Produkt.


    Mir gefällt aber die Gesamt-Performance von guten Carbon-Gabeln besser. :thumbup:

    Ich fahre auch Alugabeln. Habe aber im Jahr vielleicht 14 Surftage. Dieses Jahr bislang 0 ;(.

    Mein Können ist demnach auch nicht doll.

    Ich bin eigentlich nur im Salzwasser unterwegs. Für mich würde sich aber aufgrund von mangelndem Können und mangelnder Nutzung eine Carbongabel niemals rechnen.

    Also grundsätzlich sind 14 Tage im Jahr auf dem Wasser - gar nicht sooo wenig - und zunächst wünsch ich Dir - dass ganz bald der erste Surftag für Dich dieses Jahr stattfinden möge … :thumbup::)


    Nun: Die Carbon Gabel rechnet sich einfach über die Dauer der - SICHEREN (ohne mulmiges Gefühl …) - Nutzung.

    Mit dem Stand - des "surferischem Können" - hat es an sich nichts zu tun. Das direktere Gefühl - darf jeder genießen..


    Zur Nutzungsdauer: Ich fahre z.B. eine sicher schon 5 Jahre alte AL 360 in 180-230 cm … gerne eben auch mit dem 8,6er Free-Race Segel und früher auch voll (!) ausgezogen auf dem 8,6er Slalom-Segel ….


    Die Gabel mach auch heute noch mehr als einen soliden Eindruck …. fast völlig verschleißerscheinungsfrei …. jetzt mit dem 8,6er Overdrive und nur auf 32cm ausgezogen … fast schon "unterfordert" ..."gelangweilt "


    Ich gebe Ihr noch locker weitere 5 Jahre … mindestens …. ….

    Aha - das erklärt ein wenig Deine gute "Haltbarkeits-Quote-im -Umgang-mit Alu-Gabeln" …. :thumbup: ..


    Ich bin eben auch genau 191cm groß allerdings 21 Kg schwerer ….. und fahre nur noch 1 einzige Alu-Gabel Chinook bis max Segel-Größe 4,0m² ...sonst Carbon. Chinook und AL 360 ….und es gibt hier nicht mehr den Ansatz von Defekten …. dafür ein glückliches Gesicht auf dem Wasser beim Fahrgefühl etc. ….

    Die Diskussion - ist für mich keine mehr.



    Ja - in Franqui bin ich eben auch regelmäßig auf dem Wasser - - voll ablandig bis schräg ablandig - wie bekannt.


    Das ist ann aber bei mir auch imnmer im Hinterkopf.

    In der Folge :

    - eine Portion weniger Risiko bei den moves ...(!)

    - eine Portion - noch genauer das Material VOR der Wasserung checken...alles Fest ...Mastfuß 100% in Ordnung ..etc.

    - beim Surfen kontrolliere ich auch sehr regelmäßig - ob ich bei der aktuellen Position zum Ufer noch zurück SCHWIMMEN könnte ..- nicht nur mit dem Board paddeln ...(!). Schwimmen - dann bitte nicht dirkt gegen den Wind .....

    Das Stichwort: Schwimmen - kann man im Winter (ohne Corona natürlich) ..gut im Schwimmbad trainieren ... ;)... gehen dann auch die blöden Büro-Rückenschmerzen weg ...



    Zu dem Kite-Spezialisten ... der sich nicht retten lassen wollte ...ohhh - mein schönes Geld ... (@ Django - da gibt es NICHTS mehr zu relativieren ....;)...)


    Ich stelle mir vor - ich liege - egal wo - bei ablandigen Wind und gleicher Strömung mit Materialbruch oder sonst was ..recht hilflos im Wasser ... und es kommt ein Jet-Ski vom DLRG auf mich zu ...


    => Folge (zumindest bei mir) : :):):)


    Und dann gibt ein extra ... für alle .... :beerchug: ... und ein großes "Danke Schön" ...