Posts by Deepsky

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Hallo zusammen.


    Vielen Dank für die Tips und Meinungen.
    Das Loch wurde nach anschleifen zuerst mit frischem Kleber abgedichtet -> es ist kleiner als gedacht.


    Dann mit Kaugummi Spachtel versucht was zu formen, aber die Stelle ist so klein - da hat nicht viel gehalten. Also habe ich so groß abgeformt und später mit Cutter und Schleifpapier zurück gearbeitet.

    7CA261E3-C963-42D0-B292-FB551958F780.jpeg

    Man sieht immer noch ein bisschen „schwarz“, da die Fasern leicht aufgewölbt waren vom Einschlag. Ich hatte sie Plan geschliffen und dann in Sekunden-Kleber getränkt. Ich habe mich nicht getraut, hier tiefer zu schleifen und da die Stelle so klein ist, auch keine Notwendigkeit gesehen.


    Jetzt ist die Abrisskante wieder scharf. Mal sehen, ob der Spachtel hält :)


    Danke nochmal für die Unterstützung.

    Ich werde mal mit dem Cutter und Schleifpapier vorsichtig sauber machen. Man sieht bisher nur Glas.

    Dann gehe ich mit Sekundenkleber und dann mit Knete drüber. Dann is dicht und geht fix.


    Im Winter kommt dann Spachtel ins Loch => Jetzt muss ich draussen arbeiten und regnet natürlich.


    Danke für eure Unterstützung!

    Hi Leute,


    Habe gestern beim rückwärts Einparken einen Stein übersehen und mir ein kleines Ding gefangen.


    Ich habe einen Ding-Stick (Knete von mcNett) dabei. Aber das Laminat ist auch ein bisschen hochgebogen auf der Gleitfläche (kleiner Fingernagel breit)4DCDA5A6-024C-4240-8B1A-C3BFB2350BDB.jpeg

    1E72C576-C608-495E-BD68-6F5630C9446C.jpeg

    Muss man das weiter aufmachen und mit Glas laminieren oder meint ihr, das fliegt auch so langfristig - abgedichtet mit ein bisschen Knete?


    Danke für eure Meinungen ... ist meine erste Macke :)


    Grüße

    Moin,


    Fährt morgen jemand nach Holland raus? Soll ja ein bisschen Wind geben.


    Ziele für mich wäre irgendwas Richtung Zeeland.

    - Veersemeer

    - Brouwersdam


    Würde mich über Anschluss freuen.

    Ansonsten sieht man sich am Strand.


    Besten Grüsse

    Ich denke Anfänger = sichere Seite = besser.

    Ich denke, das S-Type SL ist nicht unbedingt ein Segel für Anfänger.... Und dass es für einen Anfänger auch recht unerheblich ist, was die Gabel im oberen Windbereich (>18kn) des Segels macht, weil er dann eh schon 5,7 oder so fährt.

    Naja Anfänger ist relativ. Vielleicht Aufsteiger?Ich arbeite am Wasserstart und am sauberen Schlaufen fahren. Mein größtes Segel war bisher 6,6. Brett hat 145 Liter, der Surfer ohne neo 85kg. Da gabs einige Ufer Diskussionen, aber man war sich sicher, dass es nächstes Jahr ein größeres Aufsteiger Produkt sein sollte - mit Luft nach oben was die Fähigkeiten angeht. Beim Test fühlte sich das Segel gut an, wenn’s auch ein Stufe kleiner war. Daher und weil ich schon North hatte, gingen zu diesem Segel.

    Da scheiden sich wohl die Geister :-)

    Aber ein 8,3 s-Type SL im Freizeitbereich kann also auch mit der Alu Version leben?


    Eins ist aber ganz sicher: Ich brauch ne neue Gabel für den Lappen :) Ich schau mal bei den Gebrauchtwaren - habe bisher eine Alu North Silver gefunden - gut erhalten für einen guten Kurs.


    Vielleicht probier ich es damit mal und wenn ich mal an C denke, habe ich dann auch eine ordentliche Reserve Gabel. Die geht sogar auch für mein 6,6 e-Type.

    Und zum Anpump-Verlust muss ich dann wohl noch ein paar Minuten länger rudern gehen im Fitti 😎.

    Hi,

    Danke für die Hilfe.

    Ja ist ein s-Type SL, und nein, natürlich keine Carbongabel, Gun Cross.


    Ich habe eine North Silver HD 200-250 im Auge. Ich hoffe, die ist dann steif genug.


    Weitere Anfängerfrage: Wenn die Gabel 1. zu weich wäre, dann biegt sich das Segel hinten auf und lässt Druck ab, oder? DH man verliert erheblich Power und irgendwann zerlegt es die Gabel, wenn die Biegung zu groß würde?

    2. kann man das Segel mangels Reserve nicht mehr flacher ziehen, was wieder zuerst Bauch und dann mehr Biegung -> Bruch gibt?


    Ist das nach eurer Erfahrung so die richtige Kausalkette?


    Danke

    DS

    Hi Leute,


    durch Zufall habe ich den Fred hier gefunden, daher ein Anschlussfrage nach eurer Meinung:


    Ich habe noch ein North S-Type 8,3 2018 hier liegen, das ich noch nicht/nie aufgebaut habe.

    Der Boom sagt 230max. Meine längste Gabel ist 230. Grundsätzlich würde ich sagen, wird wohl knapp, aber da steht "max" dabei.


    Was meint ihr, läuft tendenziell, oder sollte ich gleich mal nach einer längeren Gabel suchen?

    (Meine Mastfussverlängerung ist noch nicht da, aufbauen und gucken ist daher noch nicht :-/)


    Danke und Gruß

    DS

    Hi Leute,


    Mir gehts fast so, wie dem Thread Ersteller - bin nur 85kg kampfklasse ;) und noch ziemlicher Anfänger. Ich habe mich aber für North entschieden.


    Habe mich also auch anfixen lassen und mir jetzt eine Linie Segel gebraucht zugelegt.

    War ein Paket und auch wenn das 5,4 was klein sein könnte, deckt ich hoffentlich das Meiste ab:


    5,4 e-Type 2017

    6,6 e-Type 2018

    8,3 s-Type 2018


    Mast im Bestand: Einen 430er hin Cross rdm von 2015 konnte ich zu gutem Kurs bekommen. Brett: 145l Vegas Ltd


    Jetzt die Frage: Welcher Mast soll noch dazu? Der Verkäufer meinte zum s-Type würde der North platinum 460 sdm passen, damit funktioniert das s-Type aber auch das e-type. Ich möchte aber etwas gebrauchtes und das könnte ja auch was älteres sein...


    Weiß jemand, ob es für die North Masten eine Baujahr Begrenzung gilt, ab der die nicht mehr zum Segel passen? Würde also der 2016/2017 460er eher noch passen, oder sollte ich lieber einen 2018er kaufen?


    Vielen Dank für eure Einschätzung.


    Viele Grüße

    Nils