Beiträge von soulboy100

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Typisch Windsurfszene! Betagt, bequem, ohne wumms, laaangweeeilig... schnarch:sleeping:


    Campello ist ein Rockstar, ein junger WIlder, nicht so ein weichgespülter Vorzeige-Bubi. Er fährt seit Jahren ganz vorne mit und hat nur um Haaresbreite den Titel verpasst. Dieses Jahr wird er es schaffen! Wer so einen Ausnahmeatlethen nicht unterstüzt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Ich habe echt selten auf drei Zeilen so viel Blödsinn gelesen.

    Je nachdem wen man fragt, wird man unterschiedliche Antworten bekommen. Ich kann nur meine Erfahrung aus dem Automobil-Motorsport preisgeben. Ja, ich weiss, jetzt wird es wieder heissen "Luft ist kein Wasser...". Aber die Geschwindigkeiten in der F1 sind deutlich höher, als beim Windsurfen. Somit sollte man es vergleichen können.

    In der Formel 1 hat sicherlich jedes Team schon mit rauen Oberflächen, Fischhaut-Folie, etc. experimentiert. Wenn das etwas bringen würde, dann hätten die es schon längst. Es ist aber genau anders herum. Die wichtigen Teile (Unterseiten der Flügel und Unterboden) eines F1-Autos sollen so glatt wie möglich sein. Hier streiten sich sogar die Aerodynamiker mit den Marketingleuten ob denn wirklich der Sponsorenschriftzug auf die Rückseite des Heckflügels sein muß. Bei dem Team, bei dem ich etwas Einblick hatte, hatte man sich dann darauf geeinigt, dass die Unterseite des Hauptteils des Heckflügels nicht lackiert wird (blankes Carbon) und man den Sponsorenschriftzug an der Rückseite des Flügels mit der dünnsten Folie, die es gibt aufbringt und das Ganze ganz dünn mit Klarlack überlackiert, damit sich der Sponsorenschriftzug nicht abhebt.

    Was mich aber total fertig macht, sind die Lügen, die man sich dann anhören muss.


    Na, hier immerhin trifft das nicht zu und der Kunde ist ehrlich. :)

    Ich gebe zu, dass ich nicht jeden Beitrag zu diesem Thema gelesen habe, aber gerade bei den ersten Beiträgen von Totti kam es mir so vor als ob der Kunde zuerst schon versucht hatte auf Gewährleistung das Teil ausgetauscht zu bekommen und erst als Totti ihm klar gemacht hat, dass der Schaden unmöglich bei normalem Gebrauch zustande gekommen sein kann, ist er mit der Wahrheit heraus gerückt. Wie gesagt, ich habe nicht alle Beiträge gelesen und kann mich auch irren.

    Ich dachte aber nicht, dass der Zapfen überhaupt mit Gewalt sich lösen lässt, eher dass vorher der

    Tendon reißt oder der Boge.



    Ich glaube auch nicht, dass das mit jeder Verlängerung so passieren kann. Wie auch immer, es bleibt die Erkenntnis, kaputt bekommt man alles irgendwie. ;)

    Ich habe seit 10 Jahren jeden Tag mit Kunden zutun. Vorher gab es für mich die Steigerung "Idiotensicher - Soldatensicher". Jetzt ist die Steigerung für mich "Idiotensicher - Soldatensicher - Kundensicher". Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber bei meiner Zeit beim Bund sind Sachen passiert, bei denen ich nur den Kopf schütteln konnte. Das wird heute aber teilweise noch von Kunden getopt. Was mich aber total fertig macht, sind die Lügen, die man sich dann anhören muss.

    Ich glaube nicht das man Erdogan in die Knie zwingen kann wenn man nicht mehr dahin in Urlaub fährt. Erdogan wird von der wohlhabenden Bevölkerung getragen.

    Hart trifft es die armen Leute die in den Hotels gearbeitet hatten und jetzt gar keine Einkünfte haben .Und das ohne finanzielles Polster. Das Volk in der Türkei kann gegen Erdogan auch nichts ausrichten. Die Deutschen schaffen es genauso wenig sich die Merkel vom Hals zu schaffen. Schließlich murkst Erdogan die Kurden mit deutschen Waffen ab.

    Kann man denn in der Türkei gut surfen?

    Quatsch, Erdogan wird nicht von der wohlhabenden Bevölkerung getragen. Die wohlhabende Bevölkerung lebt in den Städten. Der Großteil der Erdogan-Wähler lebt auf dem Land, ist nicht wohlhabend dafür aber sehr religiös.

    Was hälst Du davon 5mm von jedem Klettflügel abzuschneiden? Mußte ich auch machen. Habe bei Schuhgröße 46 sehr flache Füße. Meine Frau fährt bei Schuhgröße 38 dieselbe Schlaufeneinstellung.

    Ich habe das ganze Thema zwar nicht in allen Punkten durchgelesen, es kommt mir aber gerade so vor als ob Du nicht mehr weiter weisst.

    Wenn Du in München bist, dann geh doch zum Dr. Müller-Wohlfahrt. Zu dem kann man auch als ganz normaler Mensch gehen. Ich war auch schon bei ihm.

    Wenn der nicht weiss, wie Dir geholfen werden kann, dann weiss es gar niemand. Im schlimmsten Fall weiss er genau wo er Dich hinschickt, damit Dir dort geholfen werden kann.

    Fußball-WM ist für Deutschland vorbei - FC Bayern hat gerade erst mit dem Training angefangen - er sollte also in München sein und Zeit haben.

    Ich bin auch der Meinung, dass man sich auch einmal in die Händler hinein versetzen muss. Ich bin quasi auch Onlinehändler. Nicht im Surf- oder Sportbusiness. Wenn ich sehe wie oft ich von Kunden angelogen und für doof verkauft werde, dann passt das echt auf keine Kuhhaut. Und wenn ich dann die Politiker höre, dann wird da immer nur von Verbraucherschutz geredet, aber nie von Händlerschutz. Wie ist es denn heute, wenn Du als Händler eine nachweislich gelogene, schlechte Bewertung auf einer Bewertungsplattform bekommst? Solange die Person Dich nicht persönlich angegriffen hat, hast Du keine Chance diese gelogene Bewertung aus dem Netz zu bekommen. Sowas ist einfach eine Frechheit!

    ach - die Farbe eines Segels ist mir doch völlig egal - solange es orange ist :D Bei uns ist ja die ganze Palette von 4.2 bis 7.3 orange, auch das Hellcat war entsprechend. insofern kiein Grund zur Besorgnis.

    Woher bekomme ich eigentlich einen dicken fetten Aufkleber für's Segel "Sushi surfer"? ;(

    "Zwiebelsuppen-Sufer" ginge auch, klingt aber nicht so gut ^^

    Aber das hat doch eher rote als orangene Akzente.


    Windsurf Photoshoot 11-03-2018

    Wir waren im Januar auf Bonaire. Ich muß sagen, dass die Fluglinien mittlerweile echt sehr genau auf das Gewicht schauen und man schon mit 0,5kg drüber ein Problem hat. Bei KLM in Hamburg mußten wir umpacken. Das größere Problem war aber beim Rückflug auf Bonaire. Dort zeigen alle Waagen wohl 3 bis 4 kg mehr an. Der Grund war sicherlich nicht, dass die Board nass gewesen wären. Das Material war knochentrocken. Für uns hatte das bedeutet, dass wir quasi ein drittes Bag basteln mussten. Ich bin also nochmals in den Supermarkt gefahren, habe dort Frischhaltefolie gekauft und damit die beiden Segel umwickelt, die nicht in die anderen beiden Bags durften. Da wir zu zweit gereist sind, durften wir 2 Windsurfbags anmelden (jeweils 100USD pro Strecke). Das dritte "Bag" hat dann nochmals 200USD gekostet. Das ist nicht nur uns so passiert. Ein französisches Paar hatte für 1kg 200USD bezahlt. Also, selbst wenn in Deutschland alles gut geht, so kann die große Überraschung beim Rückflug auf Bonaire kommen. Hier auch genug Zeit einplanen für den Checkin.

    Totti hatte mir übrigens das Isonic-Tripple-Boardbag von Starboard besorgt. Das ist wirklich sauleicht, hat viel Platz und das Material ist auf beiden Strecken heile angekommen. Ich kann das Bag also nur empfehlen.