Posts by Dag 60

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Custom würde für mich Sinn machen bei sehr niedrigem Gewicht mit akzeptabler Haltbarkeit (Lorch Platinum fällt mir da ein, aber keine Ahnung bezüglich Haltbarkeit, evtl. kann Stephan dazu mehr sagen) oder ein Board mit speziellem Design (Farbe). Bezüglich Shape würde ich mich aber (mangels Testmöglichkeiten) an Boards orientieren, die ich schon mal gefahren bin oder besessen habe.

    Gruß

    Dag

    Ich war mit meinen Serienboards immer zufrieden, sowohl bezüglich der Fahreigenschaften als auch von der Haltbarkeit her.

    Allerdings muß ich gestehen dass ich Anfang der 80er Jahre auch ein Custom Made hatte, ein Local Motion aus Hawaii (Clark Foam, Polyesterharz und tolles Design). Eigentlich wollte ich damals ein Sailboard 295 kaufen (Doublewinger-Swallowtail, die Älteren erinnern sich :saint:), aber das mit dem Custom war Liebe auf den ersten Blick. Gekauft und viele Jahre lang einfach nur happy damit gewesen <3<3. Tolle Fahreigenschaften und einzigartig im Design.

    Da ich keine besonderen Ansprüche an die Haltbarkeit bezüglich Springen oder Welle etc. stelle (mache ich nicht), sind die heutigen Serienboards für mich und mein Fahrkönnen vollkommen ausreichend. Wenn Custom, würde ich wahrscheinlich in die Richtung Flikka (habe ich welche am Gardasee gesehen) oder Horney schauen, aber das ist meine ganz eigene bescheidene Meinung. Momentan ist da aber dank Totti kein Handlungsbedarf.


    Viele Grüße


    Dag

    ich bin mind. 3 mal im Jahr beruflich mit dem Flieger nach Asien unterwegs, dazu mind. 2 mal nach Nord- bzw Mittelamerika. Weiterhin 2-4 Flüge innerhalb Europas. Dazu kommen nochmal ca. 30.000 km mit dem Auto innerhalb Europas.

    Noch Fragen ;(?

    Ich habe das auch mal gemacht, beim Abbau starker Regen, dann (senkrechte) Lagerung in der Garage und wegen beruflicher Abwesenheit erst eine Woche später danach geschaut. Das Segel roch ziemlich muffig <X, Segelfenster war aber ok (war ein North Matchrace 8,8qm). Geruch war dann aber nach dem nächsten Gebrauch verflogen.


    Gruß


    Dag

    Die Finne für den F-Ride (ist leider noch jungfräulich verpackt :() ist heute angekommen, wie immer bisher schnelle und professionelle Abwicklung von Wolfgang. Ergebnisse kommen sobald ich die Finne testen konnte. Bin gespannt wie diese funtioniert (habe vom F-Race eine 42er C-Fin als Vergleich, mal sehen was damit so geht).


    Nochmals Danke an Wolfgang und Grüße an Alle


    Dag

    als Ergänzung (konnte leider meinen vorigen Beitrag nicht mehr editieren):
    Robby scheint ja sehr entspannt zu sein, surft immer noch sehr gut und ist wohl auch als Geschäftsmann recht erfolgreich. Mit dem würde ich gerne mal ein Bier trinken gehen, wäre bestimmt lustig.


    zu anderen Ikonen/Vorbildern:

    Vor knapp 2 Jahrzehnten (Jibe City Isla Coche) habe ich mal den Josh Stone kennengelernt, den war auch locker drauf und total freundlich zu jedem. Hat mir sogar auf dem Wasser einige Tricks gezeigt (leider vergeblich ;))


    Gruß


    Dag

    Hi Zusammen,


    tolle Bilder. Wenn man schon in der Ecke ist macht vielleicht auch ein Abstecher an die River Gorge Sinn (oder umgekehrt). Werde ich bei einem nächsten Besuch in USA aber bestimmt ins Auge fassen. Bisher war leider immer zu wenig Zeit dafür. Windsurfer habe ich bisher auch keinen dort kennengelert, allerdings einige Surfer (San Diego).


    Gruß


    Dag

    Hallo Wolfgang,


    vielen Dank. Freu mich schon auf die Tests im F-Ride und werde dann natürlich berichten (wird aber erst nächstes Jahr werden).


    Viele Grüße


    Dag

    Ich habe ja lange den Lorch Breeze in 130 l gehabt. Mit dem war ich sehr zufrieden (Django freut sich diebisch). Mittlerweile bin ich knapp 8 kg leichter. Deshalb war eher etwas in Richtung 120/125 l gesucht.

    Der F-Race ist eher für unsere Bedingungen am Altmühlsee geeignet, 8,6qm Segel und ab geht die Post. Der gleitet auch recht schnell und einfach an.

    Der F-Ride wird wohl hauptsächlich am Gardasee bei Vento zum Einsatz kommen, sofern sich nicht die Windverhältnisse am Altmühlsee drastisch ändern ;).


    Viele Grüße


    Dag


    PS:

    @ teenie:

    Wahrscheinlich kann ich das Brett leider erst im nächsten Jahr testen, gebe dann aber natürlich Bescheid.

    Hi Zusammen,


    bin auf der Suche (als Ergänzung zu meinem PD F-Race 140) nach einem Freerider, ca. 125 l Volumen. Haupteinsatzgebiet am Gardasee bei Vento, 5,5 bis 6,5 qm Freeridesegel, evtl. auch mal 75 qm. Soll möglichst einfach und komfortabel (man wird nicht jünger, deshal auch kein Freeracer) bei Ventokabbel in Höhe Hotel Pier zu fahren sein. Im Moment habe ich mehr oder minder 4 Boards im Auge, den Lorch Breeze 120, den Tabou Rocket 125, den PD F-Ride 125 oder den JP Super Ride 124. Mein Gewicht momentan in Badehose beträgt 86kg, Tendenz eher gleichbleibend ;). Kann jemand aus eigener Erfahrung etwas zu den Boards sagen (Gewicht, Haltbarkeit, Bauweise lassen wir mal außen vor) .


    Der F-Cross ist wohl ein tolles Board, leider passen wir beide nicht zusammen. deshalb geht er wieder (ein Käufer ist bereits gefunden :))


    Ich sage schon mal Danke :) und viele Grüße


    Dag