Posts by Moschm

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Wind und Solar werden schlicht nicht ausreichen, wenn die Verbrenner nicht mehr fahren dürfen. Wir reden von einer Lastzunahme von 20% durch E-Autos und rund 40% im Falle von Wasserstoff-Autos.

    Dazu kommt die Tatsache, dass derzeit 59% eben von GKWs, AKWs und KKWs kommen. Wie soll das durch die regenerativen Energieträger aufgefangen werden?


    Absolute Sicherheit ist natürlich nicht möglich, allerdings sind die möglichen Auswirkungen nicht mehr so hoch.

    Wenn ein Kraftwerk passive Sicherheit bietet ist das ein Fakt und keine Vermutung.


    Übrigens: durch KKWs und AKWs streben mehr Vögel pro MWh als durch WKAs

    Kernreaktoren der Generation 4 (derzeit in Entwicklung) soll doch die meisten Probleme der Kernenergie lösen.


    Die einzelnen Punkte:

    - keine Kernschmelze möglich bzw. schon im Betrieb geschmolzen.

    - Treibstoff: bisherige Abfälle aus der Kernindustrie --> keine Endlagerung der derzeitigen Abfälle

    - deutliche Reduzierung der Abfälle, am besten ohne hohe Strahlung und mit einer kurzen Halbwertszeit

    - passive Sicherheit (keine Unfälle durch Ausfälle von Kühlsystem, Pumpen etc. )

    - Prozesswärme für die Herstellung von Wasserstoff

    - wertvolle Hochprozesswärme (>1000 °C)


    https://de.m.wikipedia.org/wik…on_IV_International_Forum


    Deutschland könnte auf dem Gebiet der Forschung an den diversen neuen Reaktortypen Vorreiter sein.

    Tatsächlich übernimmt China diese Rolle.

    Dabei wären die Forschungsarbeiten (hauptsächlich Materialforschung) eine perfekte Möglichkeit die "deutsche Ingenieurskunst" unter Beweis zu stellen.


    Die Kernenergie wäre mit diesen Reakoren tatsächlich eine Antwort auf den Klimawandel.


    Leider verbauen wir uns diese Chance selber durch verschiedene Symboltaten (wie z. B. dem Ausstieg aus der Kernenergie).

    Die Klemmschlossgurte vom Würth haben Prufzeichen.

    Warum ist ein Mindestmaß an Qualität bescheuert?

    Gurte ohne Prüffähnchen gelten nicht.

    Das finde ich doch etwas überzogen.

    Mag sein. Für meine kann ich da folgende Aussagen treffen:

    - Gurte, die von vorne herein kein Prüffähnchen haben könnten gefährlich sein (selbst billige Gurte haben solche Zettel)

    - Gurte, die ihr Prüffähnchen verloren haben oder an denen es verschlissen ist, sind bereit für den Müll. Diese haben i.d.R. eine verringerte Bruchlast (bedingt durch UV Strahlung und andere Umwelteinflüsse).


    Ich hatte mal einen älteren Gurt der optisch nur etwas ausgeblichen war. Diesen konnte man mit 2 Personen auseinanderreißen.

    Ab diesem Moment wurde ich vorsichtig.


    Ich finde die strenge Regelung gut, da sonst manche Leute auf die Idee kommen würden, ihren Sperrmüll mit Ballenschnur oder Bindfäden auf dem Auto zu befestigen.

    Wegen diesen Menschen braucht man eben eine klare Regelung, wie Ladungssicherung auszusehen hat.

    So einfach ist das nicht. Das Rigg wiegt ja nicht am Top 8kg sondern auf die 4,30m verteilt (das Gewicht liegt sogar eher im unteren Bereich). Dementsprechend kannst du über den Daumen gepeilt mit maximal 1/3 Hebellänge rechnen.

    Das tut mir leid. In meiner Formulierung ist ein Fehler.


    Für die allgemeine Benutzung eines Boards ergeben sich, im Bereich des Wasserstarts, eventuell und in Abhängigkeit zur Ausführung dessen, Probleme, die zu Einschränkungen der Wasserstartmöglichkeiten beitragen.

    Diese Eigenschaft besitzt natürlich keinerlei Einfluss auf den eigentlichen Zweck des Zubehörs.

    Zur Eignung für diesen Zweck und zur Bestimmung der Verhältnisse zwischen dem Sandwichaufbau eines modernen Windsurfboards und dem Surfbent kann ich keine Aussagen tätigen.


    Anhand der fehlenden Fakten zu Schäden, die während der Benutzung des Surfbents entstanden sind, könnten die meisten Leute einen kausalen Zusammenhang zwischen defekten Mastschienen, Board im Allgemeinen und dem Surfbent ausschließen.

    Fakt: Das Ding KANN bei der Vorbereitung zum Wasserstart enorm stören.

    Also ich habe zwei davon und die sind nicht einmal ansatzweise ein Elastomer...


    Eher ein Thermoplast....

    Hast du eine Brennprobe gemacht? Kratztest?


    Bei den Eigenschaften von Thermo- und Elastomeren gibt es große Überschneidungen. Unterschiede lassen sich nicht durch Tasten oder Optik ausmachen.

    Das stimmt. Die Abtrennung gibt es am Altmühlsee leider nicht. Allerdings haben sich 2 unterschiedliche Bereiche "auf freiwilliger Basis" herausgefiltert. Der Surfer ist hier im "Kitebereich".

    Ich als Windsurfer hätte von Anfang an versucht in Luv vorbei zu fahren, denn wenn der Kite wieder ins Wasser fällt hänge ich in den Leinen. Abgesehen davon habe ich Ausweichpflicht.

    Er hat in diesem Moment keine Ausweichpflicht. Er hat ja maximal 2 Sekunden Reaktionszeit !!! Auf dem Wasser!!!. Der Kiter hatte keine Anstalten gemacht zu starten.


    Aber ja, in Luv vorbei zu fahren ist immer die bessere Lösung

    Der "Unfall" ist am Freitag am Altmühlsee passiert. Ich war in diesem Moment genau schräg hinter dem Surfer. Der Wind war extrem böig.


    Der Kiter hätte in diesem Moment einfach nicht starten dürfen.


    Alles was danach passiert ist war nur noch ein Reflex.

    Hey, die geben 10 % Rabatt auf das vorherige Modelljahr...

    Kurz zwischenrein (um keinen Thread aufzumachen): Ich werde oft gefragt, warum es „Foilen“ heißt.

    Ich weiß nur, es kommt von „Hydrofoil“, kann aber nicht erklären, was „foil“ dabei bedeuten soll.

    „Wasserfolie“?

    Foil=Tragflügel und dann eben Airfoil oder Hydrofoil