Beiträge von Gusty

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Wenn du wirklich richtig gut bist in der Welle, dann fahre auf jeden Fall nach Vejers Strand.

    Es ist nicht so, dass da auf dem Wasser nichts los ist. Du musst nur sehr gut und fit sein.

    Es ist halt offene Nordsee. Kein Molen, keine Muschelbänke, die alles ziemlich erleichtern und die Strömung weg halten.

    Wie oben schon beschrieben. In Holland zu vergleichen mit Zandvoort.

    Da bin ich früher auch schon weit gelaufen. Strömung wie in nem Gebirgsbach.

    @ Cbra, du wiegst doch auch nichts, bzw. wenig. Ist für dich vielleicht ein Floater, nä?

    Kommt auf Verhältnis an kg Surfer/l. Board. Wo du 60 schreibst, müssten andere Maaaaaaad 160 angeben.


    Bin mal vor Ewigkeiten auf so nem Ding bei Glattwasser gefahren. Durch die sehr hohe Eingangsgeschwindigkeit ist es schwer das Teil überhaupt aus dem Gleiten zu bekommen, vorausgesetzt, es ist wirklich Glattwasser.


    @TE:

    Finde deine Videos immer wieder gut.

    Schön, dass wieder Material da ist.

    Krass auch, dass du nach der Muskeltätigkeit im Auto schläfst.

    Zum Glück musst du es nicht hinterm Lenkrad auf dem Fahrersitz tun.

    So fällst du auch nicht überall als Surfer auf.

    Wer soll sich denn sonst melden? Das Sekretariat?

    Na ja, bei anderen Brands habe ich Info von einem "normalen" Mitarbeiter bekommen. Bei Loftsails hat sich der Chef persönlich gemeldet und sich viel Zeit genommen. Für mich persönlich war das schon außergewöhnlich. :-)

    Was meinst du mit Brands? Nix deutsch?

    Die, welche nur ihren Namen auf irgendwas kleben, das sie selbst nicht in der Lage sind herzustellen zu können?


    Loftsails gehört nicht dazu.


    Habe noch nie auf Anfrage eine Antwort von einem Segelhersteller bekommen, die nicht vom Inhaber oder Segelmacher persönlich kam.

    Gusty Die Customs (Surfwave Quad und Surfwave Thruster) verfügen über eine Bauweise, die auch den Anforderungen und Bedinungen von World Cup Fahrer wie Marcilio Browne genüge leisten. Der Begriff "Custom" dient bei diesen Boards als Produktname und spiegelt verwendeten Aufbau wieder. Alle technischen Details sind hier beschrieben https://goyawindsurfing.com/boards/

    Okay, gut zu wissen.

    Wenn man sich nicht auskennt, denkt man bei der Bezeichnung "Custom" an etwas hochwertiges und nicht an die bekannte Bauweise mit viel Spachtel aus Fernost.


    Bei Worldcuppern muss so ein Brett auch nur 15-20 min halten.


    Die Bezeichnung "Custom" empfinde ich als täuschend.

    Würde ich mir dafür aber extra verstärken lassen.

    Die Serienboards bei Flikka sind bestimmt nur für den durchschnittlichen 80-85 kg Fahrer ausgelegt.

    Wahrscheinlich sind sie etwas stabiler als Fernost-Boards, aber sicher nicht so stabil wie Witchys.

    @goyawindsurfing

    Mich interessiert, was es bedeutet, wenn ein Board als CUSTOM verkauft wird.

    Ist es so, dass ich dann als Kunde nach Bestellung noch Wünsche in Forum von umfangreichen Verstärkungen, Materialmix, etc. einfließen lassen kann?


    Wo werden die Customs denn hergestellt und wer ist für Laminat und Sandwichaufbau verantwortlich?


    Könntest du etwas über Laminat- und Sandwichaufbau der CUSTOMs mitteilen und wie sie sich von den normalen Ausführungen unterscheiden?


    Mich interessieren hierzu nur Informationen von goyawindsurfing

    Ich nehme Plastiktüten mit in den Supermarkt, ich kaufe fast keine Einwegflaschen, ich habe kein Auto, obwohl ich eins (ein gutes) geschenkt bekommen hätte, mein Laptop wird dieses Jahr zehn Jahre alt, mein Handy ist sieben geworden… Willst du mehr lesen?

    Ich nehme nur Stofftaschen. Die halten auch viel mehr aus.

    Wie kommst du mit deinem Stuff zum Wasser?

    Und wenn genau diese Menschen ihren Kasten Bier im Teich entsorgen muss ich sagen: Hartz- Bezüge sind noch viel zu hoch.

    Ich denke nicht, dass es sich im Hartz-Beziehende handelt.

    Die haben doch nicht mal genug Geld zum einkaufen.

    Das Amt setzt fast voraus, dass sie zur Tafel gehen.

    Bekommt man dort auch Bier?

    Haben die Geld für Fahrzeuge und Geld ins Grüne zu fahren?


    Für mich sind das einfach normale dumme hirnlose Assis, die ihren Dreck in die Natur werfen.

    Das war nicht meiner Frage.

    Für mich ist eine Powerhalse eine Halse, die lediglich im Gleitzustand eingeleitet wird. Die Speedhalse ist die durchgeglittene.

    Die Bezeichnung wird jedoch nicht mehr oft verwendet.


    Hauptsächlich ging es mir aber nicht darum, sondern um zu erfahren, wie viele Surfer die durchgeglittene tatsächlich beherrschen, falls Totti da mal mitgezählt hat.


    "Die Wenigsten" ist noch weniger aussagekräftig als "unter 10%" :)

    10% können überhaupt halsen, das beinhaltet nicht mal die durchgeglittene Powerhalse. ;-)

    Wieviele können denn dann überhaupt eine durchgeglittene Powerhalse? 0,1 - 1,0%?

    Meinst wird davon gesprochen, dass man es kann, wenn bis zur Hälfte durchgeglitten wird.

    Ist das nicht die Speedhalse?

    Hi,


    was hat Carbon in der Mitte denn für einen Vorteil gegenüber Voll-G10?

    Geht es um einen Gewichtsvorteil?

    Bekommst du die G10 als Hälften geliefert?

    Lustig finde ich, wenn sich der oberste Spammer des Forums mit mehr als 5000 Spambeiträgen über Spam-Konkurrenz beschwert.