Posts by Ursblank

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Danke für Eure Tipps. Geplant war, dass wir (ich, Frau und Kind) ein Haus mieten. Falls ich alleine fahre, würde ich ein WoMo nehmen wollen. Zuladung wäre also kein Problem.

    Ich habe nur Wave-Material, d.h. mein großes Board ist nur 226cm lang. Laut Pytagoras müsste das gehen, zumindest wenn die Garage über die gesamte Breite geht.

    Moin,


    Ich möchte Ende Oktober nach Klitmöller und würde ganz gerne mal ein Wohnmobil mieten statt einem Haus. Hat jemand einen Tipp, ob es einen Vermieter im Raum Hamburg gibt, der WoMos vermietet, in denen man WIndsurf-Equipment und ein SUP mitnehmen kann? Außer dem SUP dürfte ja alles in die Heckgarage passen, wenn man es schräg reinstellt. Außer das SUP, das müsste aufs Dach. Das dürfte ein Problem sein, oder hat einer von Euch gute Erfahrung gemacht?

    Danke für Eure Antworten. Über die Witchcraft-Berlängerungen hatte ich viel gelesen. Abeg die sind sauteuer und da ich nicht an so hardcore Spots surfe, dachte ich, dass Chinook stabil genug ist. Meine Frage ist nun: besorge ich lieber eine Alu-Verlängerung? Die wäre vegmutlich nur verbogen.

    Nabend,

    Mir ist heute in St Peter-Ording meine Chinook Carbon-Mastverlängerung gebrochen in einem Waschgang. Ich bin etwas fassungslos. Es hatte ca 25kn Wind und die typischen SPO-Chaoswellen. Die mich getroffen hat, war etwas größer, aber keine 1,5m. Das darf doch nicht passieren, oder? Der Bruch ist da, wo der Mast auf dem Verstellring sitzt. Was meint Ihr?

    Zum Unterschied Wave vs Freewave: letztere haben einen flacheren Rocker hinten (die Briten nennen es Fast Tail), wodurch die schneller angleiten. Finde ich für den Welleneinstieg vorteilhaft, gerade um beim rausfahren zügig durch die Zone zu kommen, wo die Wellen brechen. Nachteilig ist, dass sie beim Wellenabreiten nicht so eng drehen wie ein reines Waveboard.

    Ok, dann werde ich die Unterzieher-Variante testen. Rip Curl Flashbomb würde ich ja auch nehmen, aber laut Größentabelle dürfte die mir nicht passen. Bin lang und dünn, weswegen ich bei Xcel immer Größe ST nehme. ST bei Rip Curl ist aber deutlich kürzer.

    mit der Xcel-Passform komme ich sehr gut zurecht. Hab drei Anzüge von denen, die passen wie angegossen. Lediglich als sie ganz neu waren, kam ich schlecht wieder raus (vor allem beim 6er).

    Die Drylocks seien komplett ausverkauft. Werd wohl mal meinen alten Infiniti mit Unterzieher ausprobieren.

    Tach,


    Ich möchte meinen 6 Jahre alten Xcel Infiniti 6/5mm ersetzen, weil er nicht mehr so warm ist wie anfangs. Xcel bietet ja auch den Drylock an, der aber wesentlich teurer ist. Einige hier im Forum haben den und scheinen sehr zufrieden zu sein damit. Kann mir aber jemand sagen, ob der Drylock so viel wärmer ist als der gleich dicke Infiniti, oder hat der einfach andere Gimicks, wie z.B. schnelleres Trocknen, das den Mehrpreis ausmacht?


    Viele Grüße!

    Da hake ich jetzt auch mal ein :) Wie fährt sich der Thruster im Vgl. zum 2014er Quad?