Posts by pushtacker

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ich schließe mich der 115 Liter-Empfehlung an und finde, dass deine erste Idee eine richtig gute war:

    Mit einem Tabou Rocket 115 machst du nichts falsch: mein älterer 115er (64 breit) hat bei mir, meinem klapprigen Vater mit damals über 70, meinem 105 Kilo Kumpel, meiner Frau und meinen Kindern ab ca. 30 Kilo immer Spaß gemacht. Den geb ich aber nicht her:).

    Tabou 3s116, altes Modell (bzw. jetzt als "Classic"), sicher genauso gut, ich hatte den 96er und war begeistert.

    Beides einfach absolut geniale Allrounder mit Riesenwindrange, die frei laufen und dir beim Manöverlernen nie im Weg sind. Die Rocket ist dabei eine wenig sportlicher, während der 3s jeden Chop frisst.

    Wahrscheinlich machst du mit einem Freestyle Wave Board oder einem Freerider hier eh nie was falsch, ich würde noch nach Starboard Carve, Fanatic Blast etc. schauen.

    ich finde, in der Größe kann man gut gebraucht kaufen, die Bretter kriegen ja nicht so auf die Mütze wie ein Freestyler und sind meistens nicht weich gesprungen, sprich eventuelle Schäden sollten sichtbar sein: Nose genauer auf Masttreffer anschauen, weil man beim Lernen ja mal gerne den Mast aufs Board klatscht.


    Gruß,

    Sven

    Brett in die Sonne legen ist schon gut, aber nur wenn die Entlüftungsschraube oben ist!

    Küchentuch ist gut, aber am besten auf einen kleinen Holzspieß wickeln, den du bis zum Schaumkern reinpopelst.

    Ich hab mein Brett gerade im Heizungskeller stehen und habe an Nose und Heck je ein Löchlein reingebohrt, jetzt kann das Wasser sich aussuchen, ob es nach unten der Schwerkraft folgt oder oben rausdampft. Ich bin da für Meinungsfreiheit. Und viel Zeit!

    Damit solltest du für Alles gerüstet sein. Bin normal an Ostern dort, war aber im Sommer immer wieder mal ein paar Tage auf der Durchreise und im Sommer 15 mal ca. eine Woche dort. Darauf basierend würde ich dir mit der Auswahl ca. 50% Spaßtage prophezeien.

    Astroservice? Dann doch lieber das Forum. Ist doch eine interessante Überlegung: die Preise bei Mojo sind schon verlockend. Irgendwer hat doch sicher schon mal Beides in den Händen gehabt.

    Ich hab nur zweimal auf dem Stellplatz übernachtet. Ist halt kaum Umweg, schon ruhig. Der Ort mit Bäckerei ist fussläufig erreichbar. Ob's da Thermik gibt? Weiß nicht. Man könnte dort auch richtig mit dem Radl Höhenmeter machen.

    Den Lac d'Aiguebelette kann ich mir auch gut vorstellen, kenn ich aber nicht.

    Das ist nicht nur flach weil es seicht ist, sondern auch vom Seegras, das drin wächst. Ähnliches gibt es in Europa meines Wissens nur in Kloster im Ringkjobing Fjord.

    Schaut euch mal Videos vom Lake George in Südaustralien an. Da sieht das Wasser teils wie Glas aus.

    Budgewoi Lake (Budgie) ist auch ähnlich.

    Die Finnen sind alle sehr kurze Deltas mit viel Fläche auf die Länge, teils auch selbst gegossene aus Alu, weil das Seegras die Finnen zerfrisst.

    Pattex oder sonstigen Kontaktkleber. Wenn das nicht hält, liegt es eher an mangelnder Ruhe beim Verarbeiten :

    Alle Flächen gründlich reinigen und entfetten (Alkoholreiniger vom Norma ist mein Favorit, Aceton funzt auch gut), beide Flächen mit Kleber beschichten, antrocknen lassen, zambappn und fest zamdrücken. Nach ner Stunde kannst du spätestens auf das Wasser.

    PWA Regeln Foil Racing:

    Es gibt keine Serienbrettregelung.


    Equipment

    (a) Competitors may use any boards or sails provided that they fulfil the requirements of the normal PWA membership rules in section 1.8 of the Rule Changes.

    (b) There is no restriction on the use of foils, but only foil manufacturers who are in membership of the PWA may advertise on sails or boards.

    (c) The PWA reserves the right to prohibit any item of equipment on the grounds of safety.

    (d) Boards may not be wider than 91cm

    Bin mir nicht sicher, ob das die 2018er oder 2019er sind.

    Gruß, Sven

    Glaube nicht. Aber die Regeln von der letzten Saison wurden geändert. Hab das irgendwo gelesen und in dem Zug gelesen, dass Steve Allen seine 12,5er hinten abschnippelt. Da hab ich bloss kein Bild dazu gesehen. Weiss leider nicht, wo ich das gefunden habe.

    sorry, der Thread ist ja schon ein bissl älter, aber ich glaube, im Bild sieht man Steve Allen. Und zwar nicht mit einem neu entwickelten Foilsegel, sondern einem 12,5er Racesegel, das er hinten abgeschnippelt hat. So kommt er auf die erlaubten 10m2. Die gestreckte Outline ist ja erst mal effizient und Kontrollprobleme dürften nicht entscheidend sein. Das bleibt spannend.

    Gruß, Sven

    Sieht aber nicht die Bohne nach Zufall aus. Schau dir mal die Kopfsteuerung an, mit der er jede einzelne Rotation einleitet! Vielleicht kostet ihn das ein ein paar Grad, dass er sich jedes mal sortiert, aber das ist doch komplett kontrolliert. Genial!