Beiträge von CHARON

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Da hast Du Recht, das habe ich mich auch schon oft gefragt. Oft hat das allerdings auch mit dem Gewicht der Piloten zu tun, aber eben nicht nur.

    Allerdings habe ich schon auch den Eindruck, dass sich die Segel in den letzten 10 Jahren noch massiv verbessert haben, bei den Boards habe ich da so meine Zweifel, da könnte man eher von Stagnation sprechen.

    Für mich vor allem der grecophile Aspekt. Davon abgesehen dürfte es ein sehr individuelles Produkt sein. Es ist die Rede von einer speziellen Geometrie und vor allem soll das Teil recht leicht sein.

    Bisher alles Gerüchte, sobald ich ein Teil in Händen habe, werde ich Fakten liefern.

    Da er vom Produzenten nur auf Anfrage genannt wird, wahrscheinlich nicht, ich werde aber anfragen, ob ich das veröffentlichen kann.

    Daher nur soviel, so eine Gabel kostet - in meinem Fall - weniger als etwa ein Carbonbaum von Gunsails.

    Ich habe heuer im Sommer am Strand von Naxos einige griechische Surfer gesehen, die für mich zunächst völlig unauffällig waren, abgesehen vom Fahrkönnen, das recht hoch angesiedelt war.

    Mein Sohn machte mich dann auf deren Gabelbäume aufmerksam, die er von gewissenhafter Recherche auf diversen Internetseiten kannte. Es handelt sich um Stücke aus einer winzig kleinen Manufaktur in Nordgriechenland. Ich habe dann ebenfalls recherchiert, es gibt eine Homepage und einen instagramaccount. Da mich die ganze Sache interessierte habe ich dann mit Yannis Kontakt aufgenommen. Er bietet einen Waveboom sowie eine speziell auf Freestyleerfordernisse designete Gabel an, beide in Carbon. Front und Endstücke verwendet er von anderen großen Herstellern.

    Wir sind uns dann jedenfalls handelseins geworden und habe ich einmal je ein Exemplar geordert.

    Sobald sie da sind, werde ich einmal berichten.


    https://www.cafrosboom.com/

    Mir ist das Gleiche voriges Jahr am 19.6. passiert, ich bin in ein Loch auf der Straße gefallen, weil ich unachtsam war. Mein Fuß hat ähnlich ausgesehen.

    Ich konnte vier Wochen später wieder Surfen, war da allerdings noch deutlich gehandicaped, spüren tue ich es allerdings bis heute.

    Lieber Wolfgang,

    ja, ich habe mich sehr gefreut und ich freue mich noch immer. Momentan ist es noch die Vorfreude, weil der Wettermann versprochen hat, dass die windlose Zeit am kommenden Wochenende endlich ein Ende finden soll.

    Nur leider ist es mit Deinen Finnen wie mit der alten Fußballweisheit ("Nach dem Spiel ist vor dem Spiel"). Ich habe schon wieder eine Menge guter Ideen, was ich noch brauchen kann, aber das ist eine andere Geschichte.

    Danke für Deine Arbeit und ich werde mir erlauben, meine Eindrücke zu schildern, wenn ich denn endlich welche habe.


    Michael

    ja schön, aber ich will Wolfgangs Kunstwerke selbst erfahren. Leider kein Wind an diesem Wochenende und so muss die Hyper Duo und der Rest der letzten Lieferung noch warten. Hoffentlich nicht mehr lange

    Ich darf mich Rüdis Standpunkt anschließen. Es sollten sich manche überlegen, ob das Dogma, je kleiner, desto besser wirklich unverrückbar ist.

    Für mich hat sich schon lange erwiesen, dass ich mit den großen Boards mindestens genauso viel Spaß habe, wie mit den kleineren, dafür komme ich deutlich öfter aufs Wasser.

    Außerdem tut man gerade einem Anfänger nix Gutes, wenn man ihn mit einem kleinen Board überfordert

    Ich sehe das so wie aurum. Ich hatte auch einmal ein 8,5er Segel, dass seit dem Zeitpunkt, als ich ein 9,5er angeschafft habe, nie mehr am Wasser war. Zwischen 9,5er und 7,5er brauchst Du kein weiteres Segel.

    Wenn Du tatsächlich in diesen Dimensionen bleibst, reicht eine Gabel bis 245. Ich fahre derzeit eine AL 360 mit einem Sailloft Traction 9,5 "am letzten Loch" und die hält bombenfest.

    Eine noch längere Gabel macht nur dann Sinn, wenn Du auf noch viel größer aufrüsten willst, also ein 11m² Segel etwa. Das ist halt aber dann die Frage, ob das noch Spaß macht.

    Ich habe Wolfgang um seine Empfehlung für eine Alternative zur 36er Freeride für flaches Wasser bekommen und bin auch bei der Balance 28 gelandet. Ich bin schon sehr gespannt auf den Vergleich dieser beiden Schönheiten.

    Danke an Wolfgang für die kompetenten Gespräche und die rasche Abwicklung.

    Für mich war heute schon Weihnachten. Ich werde mir erlauben, auch meine Eindrücke zu schildern, wenn sich in unsere Breiten doch wieder einmal etwas Wind verirren sollte. Ich kann alerdings nur den Vergleich zu Lorch, Select und 2 Winheller Finnen ziehen

    Ich habe den Neil Pryde Unterzieher, der ist glaube ich 1mm und innen grau und glatt. Den empfinde ich als unangenehm und mir kommt vor, dass der auch nicht besonders gewärmt hat. Allerdings hat sich das Thema für mich hoffentlich erledigt, weil ich vom Totti einen wunderschönen 6mm XCell Anzug habe und der ist selbst bei eisigen Außentemperaturen so kuschelig warm, dass ich da nicht nachbessern muss. Wenn allerdings doch wieder Bedarf wäre, dann würde mich der Ascan deutlich mehr ansprechen, weil ich mir vorstellen kann, dass sich das kaschierte Neopren besser anfühlt auf der Haut

    Die "Lösung mit Benzin" ist für gar nix geeignet. Erstens ist es gefährlich, Zweitens hochgradig giftig und drittens extrem umweltschädlich. Das wurde hier aber alles schon vorgetragen.

    € 90,-- für eine 5 Jahre alte North Silver halte ich für etwas überzogen.

    Eine neue Gun Advantage bekommst Du um wenig mehr und wenn Du die -10% Aktion zum Jahreswechsel abwartest um etwa den gleichen Preis.

    Ich habe noch einige alte gunsails Advantage Gabeln, die sind vorne genietet, haben aber genauso zuverlässig gehalten.

    Die Gunsails haben immer recht deutliches loose leech. Ich glaube allerdings, dass im beschriebenen Fall die Gabel zu kurz ist,da du davon schreibst, dass sie am Mast vor der Masttasche stehen. Unrund wird es dann, wenn sie nicht mehr reibungslos rotieren.