Beiträge von reggi

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Tachchen,

    was für Sch... Antworten!

    Klar ist ein wenig mehr Druck auf dem hinteren Fuss im Verhältnis zum Freerider angesagt. So wird halt aktiv über die Finne gefahren.


    Das was du beschreibst, ist - und da gibt dir Tante Google recht - vielfach beschrieben.

    Zusammengefasst könnte folgendes Abhilfe schaffen:

    - Mastfuss 1-2cm nach vorne (was für´n Brett ist es denn und wo ist bei welchen Rahmenbedingungen der Mastfuss)

    - Gabel einen Tick runter (1-2 cm)

    - je nach Segel anderer Vorliekstrimm und Achterliekstrimm

    - Spannung im Körper aufbauen und "verdrehtes" Stehen

    - Fahrtechnik anpassen

    - Schlaufen nach hinten


    Tschüss


    P.s. wichtig: immer nur eine Eigenschaft verändern und wieder testen

    P.s.s die c-Fin ist bestimmt nicht Schuld! Vorausgesetzt, sie ist passend demonsioniert

    Tachchen,

    nun - ich kenn mich nicht aus und wollte es auch mal wissen. Nehme ich Google und erhalte Ergebnisse, wonach es eben nicht das Gleiche ist.

    Aber wenn es die Homepage so unglücklich verwendet - bitte.

    Tschüss

    Tachchen,

    ist ein JP so aus 2006?

    Ich würde nur alles lose entfernen. Die Nase wieder in einigermaßen ursprüngliche Form bringen. Löcher ausfüllen und 2 Lagen drüber laminieren. Schleifen.

    Ist sicherlich nicht die hohe Handwerkskunst aber nahezu kostenlos und du kannst ohne größere Einschränkungen weiterfahren.

    Tschüss

    Ich versteh dein Anliegen nicht ganz, Manöverorientiert mit 8,3? Das geht nicht. Der Sprung 8,3 auf 6,3 ist riesig, schafft kein Board gut.


    Der Carve in 130L wird mit 8,3 sehr spritzig fahren und gut halsen, Angleiten ohne Pumpen ist auch gut. Der Tabou in 125l verträgt kein 8,3 da brauchst du schon 72 cm breite.

    Tachchen,

    a) stimme dir zu - mit 8,3 ist heizen das einzig sinnvolle

    b) woher dein Wissen, dass der 125er kein 8,3 er verträgt?

    Bei uns am Beach fährt ein 90kg-Kollege den klassischen 125 (69cm Breite) locker mit 8,6er Gun Sunray.

    Tschüss

    Tachchen,

    die Frage ist doch

    a) inwieweit bist du bereit, diese "geniale RaceFeelings" aufzugeben und

    b) was willst du denn in Zukunft in den Focus stellen

    einfachere Halsen - gerade bei Dünungswellle? Oder insgesamt fluffiger?

    Die Eierlegendewollmilschsau gibt es halt nicht. Und vom schneller Renner auf ein Board umzusteigen, bei dem man häufiger überholt wird, ist auch nicht die Lösung.

    Tschüss

    Habe ein GSR, ohne Trimmkurbel bekomme ich das nicht durchgezogen.

    Verglichen mit meinen NP Racing sind die Trimm Kräfte beim Gun schon sehr hoch.

    Wenn du dir was gutes tun willst Kauf dir eine Trimmkurbel.

    Dein Rücken wird es dir danken!

    Tachchen,

    kann ich überhaupt nicht bestätigen - sorry!

    Mein GS-R von 7,1 bis 9,6 ziehe ich mit der Hand runter. Ohne Kurbel...

    Das habe noch nie irgendwo bei jemand anderen mit einer anderen Marke gesehen. Eine Kurbel brauche ich noch immer bei meinem einzigen Loft RacingBlade. Da quitscht es nur so vor sich hinX(

    Tschüss

    Tachchen,

    so konnte heute den Gun mal in Holland anziehen. Kurzes Fazit:

    - trotz Schweisperlen auf der Stirn vom Aufbauen, flutscht das Material gut über den Körper

    - bei längeren Wässerungen blieb es zu 90% trocken - kein Wassereinbruch-> auch ohne Kapuze auf

    - es zieht nichts am Nacken

    - sehr angenehmes Gefühl,

    => kaufe ich wieder!

    Tschüss

    Tachchen,

    Prallschutz ist wohl das kleinste Übel.

    Wie wollen die Jungs eigentlich bei typischen Shorebreak mit 1m langen Foils vorankommen?

    Tschüß

    Tachchen,

    schön das es in deinem Fall so ist. Aber die Verallgemeinerung ist Quatsch!

    Mein Japaner hat seine Papier über den Hersteller, der Händler hat diverse An-/Umbauten gemacht die zwar bestellbar sind, aber eben erst bei ausliefernden Händler erfolgen. Der Hersteller und dessen Papiere haben damit nichts zutun. Ebenso steht in der Bedienungsanleitung auch keine max. Dachlast. Und nun?

    Tschüss

    Tachchen,

    hm - finde die Testauswahl eher mäßig: wer fährt 100l Freerider? Warum ist das so quer gemischt - dass ein Supersport anders fährt als ein NoveNove mit 3 Finnen sollte auch ohne Test klar sein.

    Nachdenklich haben mich einige Statements von Vinc gemacht: wie gefährlich ist foilen wirklich? Beim Kiten wird ja auch immer der Mantel des Schweigens drüber ausgebreitet.

    Tschüss

    Tachchen,

    bei normalem Gebrauch (also keine hohen Sprünge und Stürze, kein schrubben der Finne am Boden usw.) sollte ein Board doch 5 Jahre halten....

    Mein Fanatic FW TXTR Bj 2012 sieht abgesehen von den Schlaufen wie neu aus.

    Tschüss

    Gehts noch? 5 Jahre ist wohl ein Scherz. Mein Naish ist 19 geworden. Habe mir den 102 offroad für die nächsten 10 Jahre gekauft . Der soll nur nicht vorher mal kaputt gehen.

    Tachchen,

    Naish + 19 Jahre = will doch keiner mehr fahren :)

    Im Ernst: sag ich doch, das meiner noch wie neu aussieht und die Fahrleistungen sind - mit Ausnahme der Stubby - unverändert gleich mit den heutigen FSW. Die Stubby sind ggf in einigen Teilbereichen besser, aber Overall sicher nicht.

    Tschüss