Beiträge von reggi

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Tachchen,

    finde ich irgendwie lustig, dass ihr mehr Tests fordert. Mit welchem Sinn?

    Wenn die bevorzugten Segel / Boards nicht in der richtigen Größe oder Gruppe dabei gewesen sind, wird entsprechend gemeckert.

    Oder es wird über Testsieger philosophiert...oder hat ein Produkt nicht das gewünschte Ergebnis erzielt haben die Tester eben keine Ahnung.

    Tschüß

    Tachchen WWWErner,

    ich glaube, du schlägst da etwas über das Ziel hinaus.

    Du hast Recht: es gibt uneinsichtige Mitbürger (ob Kiter, Autofahrer oder auch Surfer...).

    Aber diese durch Gefährdung deren körperlicher Unverserrtheit wachzurütteln geht gar nicht.

    Auch nicht im Wiederholungsfall.

    Da sollte es eine Staffelung der Bussgelder oder anderes geben.

    Tschüss

    Tachchen,

    ein solches Verhalten geht gar nicht!

    Auch wenn das Übertreten der Einschränkungen nicht in Ordnung ist - egal wie man zu der Verordnung steht.

    Verletzungen vorsätzlich in Kauf nehmen - wenn diese Ankündigung (...üblich und abgesprochen) so stimmt, hat der Ranger ein Problem.

    Würde mal gerne wissen, wer derjenige ist, mit dem dies abgesprochen sein soll. Jemand von offizieller Stelle?

    Tschüss

    Tachchen,

    finde halt die Begriffe immer wieder verwirrend. Race, Race Pro, Freerace, NoCam Freerace, Slalom, Formula....

    Genau wie bei den Boards: Wave-Slalom, Crossover, Freemove, FreestyleWave, Freewave, Cross...

    Tschüss

    Tachchen,

    mal ne Frage an Euch Foiler:

    Gibt es eigentlich auf Foils mit deutlich geringerem Tiefgang? Bei flacherem Wasser möchte ich ungerne irgendwo hängenbleiben...und wie sieht es mit Fischen aus?

    Tschüss

    Tachchen,

    es geht nicht um Märchen sondern darum, dass bei dieser Windstärke (7 oder 8 kn) auch mit Toppmaterial keiner gleitet.

    Außnahmen sind extreme Surfer-Leichtgewichte oder Formula-Piloten. Oder Unterstützung durch Wellen o.ä.

    Viel Spaß wünsche ich jedem Surfer und allein durch das gute Gefühl des neuen Materials ist man doch schon schneller am Rutschen;)

    Tschüss

    P.s. bin den jetzt auch mal ruhig zu den rosa-roten-Patrik - Themen

    Tachchen,

    also bei 2 und 3 (ich nehme an Bft) sind 4-6kn bzw. 7-10kn.

    Bei 7-8 kn gleitet kaum jemand an.

    Vermutung: am Ufer gemessen und dann draußen bei 2-3 kn mehr ins Gleiten gekommen. Das ist dann zwar gut aber weit weg von sensationell....

    Tschüss

    Ich mag, dass es keine Tiefverlegung unter dem Mastfuß mehr gibt, fährt in jedem Radius in die Halse, war aber zu wenig Wind (konnte glaube ich 2 Jibes Durchgleiten). Liess sich gut im Gleiten ins Höhenlaufen hochziehen. Finne soll von 44-46 passen - ich fand meine superweiche Pfaffi 44,5 S--- aber eher groß (leichtes Pendeln beim erreichten Topspeed).

    Es hat sich auch in vielen Tests herausgestellt, dass das keinen Vorteil bringt...

    Tachchen,

    sind die Nachteile mit der schrängen Anordnung nicht mehr so eklatant?

    Meine Beitrag # 638

    Tschüss

    a) Angleiten usw. bei Böen mit 2-3Bft??

    <=bisher bin ich mit 8 Knoten immer geglitten - dieses gleitet noch bisschen früher an,


    Sehr einfache Antwort: das Board richtet sich definitiv nicht an dich - wie auch nicht an weitere 95% der Forenbesucher: es richtet sich an Regattasurfer

    Tachchen,

    sorry - welche Besonderheiten hast du noch? 50 kg Gewicht?:*

    Vielen Dank denn auch für deine Einschätzungen zu meiner Person und meinen Vorlieben.:sleeping:

    Tschüß

    Tachchen,

    vielen Dank für den Bericht zu den ersten Eindrücken!

    Zwei Fragen haben sich für mich ergeben:

    a) Angleiten usw. bei Böen mit 2-3Bft??

    b) Lüftungsschraube, Druckausgleich in Zeitabständen: wie händelt man das denn, wenn ich eine Pause mache und ich z.B. 20 Grad Luft (+Sonne) und 7 Grad Wasser habe? wie macht es der Regatta-Fahrer, der 2 Boards parat legen will? welcher Freizeitkapitän will bei einem Start oder Boardwechsel so einen Aufwand betreiben?

    Tschüß

    Tachchen,

    die Schlaufenfarbe sticht schon hervor.;(

    Frage zu dem Gewicht: irgendwas zwischen 6 und 7 kg (nackt oder auch mit Carbonfinne und Schlaufen; ok - normale Waage) finde ich jetzt nicht "so leicht - sehr leicht". Da wären meine Erwartungen "niedriger" gewesen.

    Tschüss

    Tachchen,

    schaust du dich so an den Spots um, werden die Größen 5,3 + 4,7 + 4,2 von der überwiegenden Zahl gefahren.

    Hat wohl seine Gründe...

    Ich hatte vorher auch 5,0 + 4,5 + 4,0 -> passte immer wieder schlecht; schlechter als die neue Variante.

    Darüber fahre ich 6,1. Eine gelungene Abstufung, die ich nun schon seit Jahren habe. Darüber halt SL-Zeugs.

    Tschüss

    TAchchen,


    Bilder habe ich leider keine. Ich habe einfach 2 solche Regale genommen:


    http://www.hornbach.de/shop/Gr…eden/5211236/artikel.html


    Die Stangen sind in der Mitte geteilt. So kannst du sie auf jede Höhe zusammenschrauben. Also beide Regal auf 125cm Höhe, auf 50cm / 75 cm / 100cm und 125cm wurden die Regale eingeschraubt.

    So passen 3 Bretter in das Regal und auf die oberste Ebene 2 Bretter, Segel unten rein und neben die Bretter, Masten ebenso. Gabeln auf die Bretter. So kann nichts rutschen oder so...

    Tschüß

    Tachchen,

    ist das Holz unbehandelt? Meine nur wegen Schimmelbildung...War in der gleichen Überlegung und wollte Alu-Profile nehmen. Da kommste auch so auf 160,-

    Ansonsten: 2 Schraub-Metallregale mit je 4 à 40x100cm Böden sorgt bei mir für mehr Stabilität und größere Auflagefläche bei den Segeln.

    Kosten pro Stück 30,-....

    Tschüß