Posts by Woto64

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Uhr und app sind auf dem aktuellen Stand.

    Wenn du die app startes kannst du auf der Uhr Daten sehen?

    Bei mir ist nur das Garmin Logo zu sehen, sonst nichts, die app wechselt dann nach kurzer Zeit in den normal Standart.

    Vielleicht sollte ich die app deinstallieren und neu laden.

    Guten Morgen zusammen,


    ich habe die Fenix 3 und mir die Garmin Windsurfing app dazu herunter geladen.


    ich verstehe nicht wie die App startet, wenn ich die App aufrufe erscheint auf der Uhr das Bild mit dem Windsurfer, 2 x drücken vibiert die Uhr, dann erscheint im Display das Garmin-Logo sonst nichts. Bin dann nach draußen (GPS-Empfang) was z.B. bei der Lauf-oder Radapp gebraucht wird, erst dann statet die Aktivität.

    Aber auch dann das gleiche, es passiert nichts. Startet die App erst durch Bewegung? Durch gehen passiert auch nichts.

    Bei einer anderen App fürs Radfahren musste ich erst in der App eine neue Seite anlegen und mit der App bestätigen, damit diese angezeigt wird.

    Diese Möglichkeit bitet die App nicht an. In Garmin connect wird auch nichts angezeigt.

    Habe mir dann selber eine Aktivität angelegt, gestartet, diese wird in connect angezeigt.


    Hat jemand eine Lösung dazu?


    oder einen Tipp welche App funktioniert.


    Viele Grüße

    Thomas

    115 Liter bei guten 6 bis 7 bft, na ja wer es mag.

    Ich alte das für zu groß.

    Ich fahre bei diesen Bedienungen 82 Liter mit 4.7 oder 4.2 und wiege 86 kg.

    Bei diesen Windstärke spielt das Brettvolumen nach unten keine so grosse Rolle mehr.

    Einen Riggstart bei 6 - 7 ist auch nicht einfach.

    Mit einem Brett 95-105 Liter sollte alles gut klappen

    Hallo zusammen,

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Segel?

    Mich interessiert vor allem, ab wann der untere Windbereich losgeht

    und wie lange das Segel noch oben zu fahren ist und ob es noch für mein Brett okay ist. Ich möchte gerne noch etwas eher ins gleiten kommen.

    Habe aber bedenken hinsichtlich des kurzen GB (2,20),

    ab wann das Segel loslegt.

    Mein Einsatzbord wäre ein PD f-race 130 mit 44er /46 er Finne

    (laut PD bis 9,2)

    Komme jetzt bei bei ca. 14 knoten ins gleiten, (Sailloft Mission 8,6 2,30 GB)


    Gibt es zu den Original Masten von Severne Apex alternativen?

    Bei dem OD R 5+6 passen Sailloft Masten sehr gut.


    Freue mich auf eure Antworten

    Glückauf

    Thomas

    Ich bin das neue OD Mach 2 8,6 mit 2,10 GB gefahren, gegen mein Mission 2,30 GB,


    Angleiten und durchgleiteten ist das Mission klar besser. Wenn nicht das Gewicht wäre.


    Chirgi hat es schon gut auf den Punkt gebraucht, das der lange GB gegenüber dem kurzen GB auch Vorteile hat.


    Aber ich gwürde mich heute trotzdem für das OD entscheiden.

    fahre Overdrives in 6,2, 7,0 und 7,8 m², dazu noch ein 8,5 Mission .


    Die Overdrives sind vom Gewicht und Handling super, dagegen fühlt sich das Misson auf dem Wasser und im Handling sehr schwer an.


    Die Frage ist, was sind deine Probleme beim surfen? Du möchstest deine Racesegel gegen Freeracesegel tauschen bzw. wie möchtest du deine Segel einsetzen. Die Unterschiede zwischen Race und Freerace liegen einmal im oberen Windbereich (Racesegel sind nach oben mehr Druckpunktstabil und schneller), im Angleiten dagegen sind die Freeracesegel wieder vorne. Wasserstart durch die kleinere Masttasche spricht auch für die Freeracesegel.


    Meine OD sind R5 oder R6 zu den neuen hat silversurfer alles gesagt, obwohl ich mit dem Mission sehr zufrieden bin, würde ich alleine aus Gewichtsgründen ein OD vorziehen. Hinzu kommt der lange Gabelbaum beim Mission 2,30. Ich glaube das neue OD 8,6 m² passt in 2,10 m, da reicht ein GB in 2,20 max. 2,30m was schon wieder Gewicht spart. Dafür gleitet das Mission sehr früh und vor allem durch (PD f-race 130).

    Habe heute mehrfach versucht über die Garmin Webseite, Daten hoch zuladen, leider ohne Erfolg!


    Daten von Windsport Tracker direkt als GPS Daten (keine SBG) hochladen ging nicht FEHLERMELDUNG.


    Daten über Konverter von GPSIES, als GPS, TCX, FIT Datei gleiche Ergebnis Fehlermeldung.


    Liegt wohl an Garmin wie von dir oben beschrieben #181


    Ansonsten macht es immer wieder viel Spaß nach einem Surftag sich die Daten an zuschauen:)

    sorry Rüdi, bin leider unterbrochen worden und kann meine Antwort nicht mehr korrigieren.


    genau so kann ich die Zitate nicht mehr einfügen.


    Sprüh Spachtel, sagt mir bisher nichts.


    ich kann mir vorstellen für mini Korrekturen optimal.


    Welchen Sprüh Spachtel benutzt du?

    vielen Dank, für eure Ausführungen,


    mein Problem ist bei mehr die Basislänge,


    werde das mit dem Dingstick ausprobieren.


    Die Methode von c-bra und mafa um die Breite der Basis wieder anzupassen finde ich gut.

    c-bra wieviel trägt es ca. pro laminierte Seite auf?


    mafa benutzt du Segelfolie?

    Mit welchem Kleber bringst du die Folie an?

    nach Brettwechsel passen meine Slalom- Finnen nicht mehr gut in die Finnenbox (TB). Die Finnenbasis hat Spiel.


    Ich würde gerne die Basis andicken bzw. verlängern damit die Finnen wieder optimal passen.

    (Im Moment benutze ich Plastikpacketbänder die vorne und hinten in die Finnenbox einlege)


    Ich habe mehrfach gelesen Sekundenkleber mit Holzkohlestaub zu benutzen.


    Welchen Sekundenkleber benutzt ihr, muss der Sekundenkleber bestimmte Eigenschaften haben?

    (in einem Beitrag habe ich gelesen, bitte diesen benutzen und nicht den, allerdings finde ich den Beitrag nicht mehr)


    Falls es sich um Industiesekundenkleber handelt, bitte auch wenn möglich die Bezugsquelle mitangeben.


    oder gibt es noch andere Möglichkeiten um die Finnenbasis breiter bzw. länger zu bekommen?

    vielen Dank für deine Tips,

    kann ich den Feinspachtel direkt auf das Glasgewebe auftragen oder erst Topcoat aufbringen?

    in der Beschreibung von dem Presto 2 K Kunststoffspachtel (du meinst den 601460) steht Polyesterbasis, verträgt isch das mit Epoxy?


    mit der Farbe ist ein guter Tip, Pantonefächer bzw. Farbfächer kein Problem, ich arbeite in einer Druckerei.