Beiträge von kiki68

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    ...das mit der Passform fand ich auch gut und ich hatte den RRD Anzug gar nicht auf dem Zeiger.

    Das mit dem ProLimit Anzug und den Wassereintritt bei der Überlappung empfinde ich gar nicht so extrem.

    Ich habe den getesteten Mercury und finde das man eher merkt,dass kein Glatthautneo verarbeitet wurde.

    Dafür ist das Teil super geschmeidig und man kommt super rein und raus.

    Fand die früheren Test mit der Kältekammer recht realitätsfern.

    Aloha Gunnar

    ...und einen Winterneo kann/sollte man testen wenn es kalt ist.

    Finde die Surf gut,gute Reiseberichte,Segeltest und den Neotest fand ich richtig gut,als Wintersurfer fast der wichtigste Test.

    Aloha Gunnar

    Ist ja echt eine Horrorgeschichte, die man niemals erleben möchte.

    Allerdings ist mir eines nicht so richtig klar: intaktes Equipment mit dem großen Rigg unterwasser treibt nicht/unwesentlich schneller, als der Windsurfer. Wenn man volle Kanne hinschwimmt, sollte man den Kram schon erreichen -egal, wie stark die Strömung ist.

    Vielleicht hättest Du nicht so schnell aufgeben dürfen?


    Sogar ein einzeln treibendes Board erreicht man noch bis max. 5/6Bft (Vollgasschwimmen!)...

    Moin,

    Ich will ehrlich sein aber ein einzeln treibendes Board bei 5/6 Bft im Wellenrevier und auch wahrscheinlich woanders bekomme ich nicht schwimmend eingefangen.

    Mir ist vor ein paar Jahren die Baseplatte zerbrochen und das Board war Recht schnell weg,zum Glück war ich in Pelze auf der Sandbank und konnte hinterher rennen,aber schwimmend niemals,bin halt nicht Mark Spitz😉

    Bei der anderen Geschichte musste ich mich recht schnell für das Material aufgeben entscheiden,wäre ich da weiter hinterher geschwommen dann hätte ich mich immer weiter vom Ufer entfernt.

    Glaube es mir,ich weiß auch nicht warum ich nicht hinterher kam,wir hatten dort schon wesentlich heftigere Bedingungen.

    Wie gesagt es ist mir halt ein Rätsel.

    Aloha Gunnar

    Moin,

    vor drei oder vier Jahren vor Römö ist mir Ähnliches passiert. Das Material war weg und ich war heilfroh, dass ich meine Auftriebsweste anhatte. Das hat mich ungemein beruhigt.

    Gruß

    Rolf

    Moin,

    für mich war es halt etwas strange,dass mir das an meinem Homespot passiert.

    Bin auch schon in Hvide Sande an der Mole meinem Kram hinterher geschwommen,habe es dort aber immer irgendwie eingefangen bekommen.

    Letztes Jahr im Frühjahr hatte ich dort auch eine kleine Schwimmeinlage mit angezogener Prallschutzweste,fand die sogar etwas störend beim Schwimmen, wobei es natürlich sicherer ist und bei einer Rettung nicht zu einer kostenpflichtigen Rettung kommt.

    Aloha Gunnar

    Ich frag mich, ob man mit dem Restube wirklich besser und schneller schwimmen kann in den Wellen?

    Ich glaube sogar dass die eher stört,im nicht aktivierten Zustand.

    Die bremst bestimmt etwas beim schnell Schwimmen,mich störte ja sogar das Trapez.

    Als Schwimmhilfe bestimmt gut.

    Zwei Bekannte von mir haben die immer um,so klein sind die verpackt auch nicht.

    Ich hatte ja ne Seenot Trillerpfeife,aber die nutzte auch nicht.

    Bei der Jahreszeit,alle mit Kopfhaube und dann gegen den Wind,das hört leider keiner.

    Aloha Gunnar

    Moin,

    ja es war der Tag.

    Wie gesagt die erste Stunde war wirklich top.

    Auf den zweiten Teil hätte ich gerne verzichtet.

    Wäre an dem Tag reiner NO Wind gewesen, wäre die Aktion wohl in die Hose gegangen.

    Werde aber immer wieder bei solchen Bedingungen rausgehen,aber nicht wieder so weit abseits von den anderen.

    Habe immer Angst gehabt,dass mein Material einfach Mal nicht hält,aber diesmal war ich das schwache Glied in der Kette.

    Aloha Gunnar

    Inzwischen habe ich das Trapez geöffnet und bin am Rückenschwimmen,ich komme voran, glaube ich.

    Schön, dass du uns dieses Erlebnis schildern kannst ...

    Kannst du mir kurz sagen, was es mit dem Rückenschwimmen auf sich hat?

    Moin,

    Ich kam beim Rückenschwimmen einfach schneller voran und hatte das Gefühl,dass es nicht so viel Kraft kostet.

    Zudem konnte ich immer die Wellen sehen und den Schwung nutzen.

    Ich bin in Prinzip wie ne Kaulquappe auf dem Rücken geschwommen.

    Beim Trapez hatte ich nur den Haken geöffnet und während des schwimmens sogar die Haube runter,ich hatte irgendwie ein beklemmendes Gefühl,bzw konnte nicht richtig tief Luft holen.

    Kälte war kein Problem,hatte einen 5/4er Mutant Hooded an, wobei man in einem Sommeranzug gefühlt besser voran kommt.

    Aloha Gunnar

    Moin,

    Ich hätte auch nicht gedacht,dass ich eine so weite Strecke schaffe.

    Aber in einer Notsituation schafft man einfach mehr.

    Ich glaube wenn jemand in der Nähe gewesen wäre, hätte es mich einfach etwas beruhigt.

    Ich habe nach wie vor ein Problem mit der Zeit, einerseits war ich lange im Wasser und andererseits kann ich mich gar nicht an die komplette Schwimmphase erinnern.

    Das mit dem Telefon würde in der Lübecker Bucht funktionieren,

    aber in der Situation ohne Material weiß ich gar nicht ob ich es hätte bedienen können.

    Ich habe mir auch schon öfters ausgemalt mit Bruch draußen in Pelze zu schwimmen,aber das hat alles getoppt.

    Zum Glück ist nun alles so gut ausgegangen,das es sich nur noch wie ein schlechter Traum anfühlt.

    Aloha Gunnar

    So,ich habe vorhin mein Zeug bei der BP25 Bayreuth abgeholt.

    Es wurde Dank surfenden Kommandanten und einiger surfenden Crewmitglieder sehr pfleglich geborgen, abgebaut und gelagert.

    Mein Kumpel hatte extra sein Schicht getauscht um vor Ort zu sein.

    Der Kommandant sagte,dass sie echt Probleme hatten das Zeug einzufangen,es sollte in Lee an Bord geholt werden und sie kamen kaum hinterher,es war auch weiter in die Bucht getrieben als ich gedacht hatte,hinter der Ansteuerungsboje Pelzerhaken.

    Er meinte das wäre mit schwimmen nicht machbar gewesen.

    Auf jeden Fall hat es so ein komplett gutes Ende.

    Normalerweise surfe ich ja generell bei solchen Bedingungen immer Höhe altem Horchturm und werde dies beim nächsten Mal auch wieder machen,da hat immer etwas mehr Land zum ankommen und treibt durch das Kiterfeld.

    Es war auch echt etwas Pech das niemand in der Nähe war,

    obwohl doch ca 6 Kiter und 6 Windsurfer vor Ort waren.

    Das einzig positive was ich der Sache abgewinnen kann ist,

    dass ich es alleine geschafft habe, aber ehrlich das reicht für dieses Surferleben,bitte nicht nochmal.

    Außerdem werde ich jetzt noch mehr auf andere Wassersportler achten, manchmal entsteht eine gefährliche Situation erst etwas später.

    Aloha Gunnar

    Jetzt habe ich es ein paar Tage sacken lassen.

    Es ist Montag der 29.10.18 gut 7-8 Windstärken O bis ONO und Hochwasser in Pelze meinem Homespot.

    Kein Strand mehr Vorhanden,kein Stehen auf den Sandbänken und starke Strömung.

    Wie oft ich hier schon bei solchen Bedingungen draußen war, keine Ahnung.

    Nachdem ich gut eine Stunde mit dem 4,6er draußen war beschloss ich das 4,3er zu nehmen.

    Also an Land, schnell umgeriggt und wieder raus.

    Den ersten Schlag wieder raus bis zur äußeren Sandbank,wo Dank Hochwasser gute Wellen waren.

    Beim Reinfahren schnell eine Welle abgeritten,OK dafür ist man ja da, Höhe ziehen kann man ja später.

    Nächster Schlag raus,beim Reinfahren wieder ne Welle abgeritten.

    Tja ganz in Lee vom Spot ist man alleine am heutigen Tag,also beim nächsten Schlag dann Mal wirklich Höhe.

    Also wieder raus das 4,3er inzwischen auch schon am Limit und ich fahre gerne etwas größer bzw brauche Dank Biopren etwas mehr Segelfläche.

    Dann sah ich draußen das Set kommen,bitte nicht Lachen aber Pelze bei Hochwasser produziert auch Wellen,also voll drauf gehalten,tja das Unglück beginnt.

    Man neigt ja gerne zur Übertreibung,aber die Welle war höher als zwei Meter,noch etwas abgefallen und drauf,doch die Welle machte etwas schneller zu als gedacht.

    Beim Absprung wird mir der ganze Kram aus den Händen gerissen, während ich mich irgendwie in der Luft drehte konnte ich noch sehen wie mein Material wegflog, schön von mir noch weggekickt..

    Kurze Wäsche,dann geschaut wo das Material ist,erst sehe ich es gar nicht,Shit!!!

    Dann sehe ich es und mag kaum glauben wie weit es schon weg ist.

    Also fange ich an zu schwimmen und stelle fest,dass ich nicht wirklich näher komme.

    Dann sehe ich es wieder nicht,so langsam wird mir mulmig,dann sehe ich dass es noch weiter weg ist.

    Jetzt kommt die Tücke von Pelze, ich bin ganz in Lee vom Spot und völlig alleine,das Material treibt in die offene Neustädter Bucht.

    Ich schaue mich um,nicht Mal ein Kiter in der Nähe,da sind sonst immer irgendwo welche.

    Wer Pelze kennt, weiß ungefähr wie weit ich nun vom Ufer bin.

    Ich entscheide mich mein Material aufzugeben und fange an Richtung Ufer zu schwimmen.

    Erst versuche ich den Leuchtturm anzupeilen,merke aber schnell,dass ich Dank der starken Querströmung das wohl vergessen kann.

    Das erste Mal merke ich,dass ich Panik unterdrücken muss.

    Es ist wirklich niemand in meiner Nähe,ich sehe ab und zu ziemlich weit entfernt in Luv von mir einen Kite.

    Jetzt bin ich im 40ten Surfjahr habe schon so oft Material von anderen festgehalten und nun bin ich hier alleine,Shit.

    Der absolute Horror ohne Material hier draußen zu schwimmen.

    Aber ich komme langsam näher ans Ufer,bekomme aber langsam Angst vor einem Krampf oder was auch immer.

    Inzwischen habe ich das Trapez geöffnet und bin am Rückenschwimmen,ich komme voran, glaube ich.

    Nun bin ich am Leuchtturm schon vorbei und peile den Metalturm im Wasser am Südstrand an und merke dass ich mich wieder vom Strand entferne.

    Dort ist die Strömung und der Wind wieder ablandig.

    Mir wird nun wirklich richtig mulmig,klar ich komme evtl bei der Steilküste an aber das dauert und ist weit weg.

    Nun werden meine Schwimmaktivitäten wieder heftiger und ich komme nun doch Richtung Ufer.

    Ich denke noch einer deiner Kumpels muss dich doch vermissen...

    Nun bin ich wohl nur noch 100 bis 120 Meter vom Strand entfernt,immer noch Strömung.

    Plötzlich sehe ich im Wasser jemanden auf mich zukommen,eine Kiterin die ihr Board verloren hat,hatte mich beim Suchen entdeckt.

    Als sie bei mir ist und mich fragt ob alles okay sei,konnte ich wieder lächeln und sagte den Rest will ich jetzt auch allein schaffen.

    Plötzlich sah ich auch meine Surfbuddies am Strand,OK ich wurde doch vermisst.

    Am Strand angekommen war ich so fertig das mir richtig schwindelig und schlecht wurde.

    Laut den Surfkumpels war ich nun schon ca 1 Std im Wasser, ich wurde einfach zu spät vermisst....

    Da ich direkt am Badestrand gelandet war konnte ich direkt zur Tourist Info und dort Bescheid sagen,dass irgendwo in der Neustädter Bucht nun mein Surfstuff rumtreibt,ich aber ok bin.

    Dank Herrn Reil und seinen Mitarbeitern,wurde die Seenotrettung informiert.

    Nun wanderte ich zurück zum Surfparkplatz und war wie in einem Traum (Trauma),wieso konnte ich meinen Kram nicht wieder einholen, warum war einfach niemand in der Nähe der meinen Surfkram festhalten hätte können.

    Erstmal warm duschen und raus aus dem Neo.

    Meine Kumpels waren jetzt schon beim organisieren wer wo am Strand schaut,wo kommt das Material wohl an.

    Dann klingelt das Telefon,ein Anruf von der BP25 Bayreuth,sie haben mein Material und ich kann es Freitag im Hafen der BP See abholen...

    Heute werde ich nun alles wieder abholen.... und ich habe gedacht so etwas passiert mir nie, zumindest nicht am Homespot, klar Nordsee oder Atlantik aber nicht zu Hause.

    Ich wollte es einfach Mal loswerden,am Montag habe ich gemerkt wie klein ich eigentlich bin.

    Ach so Dienstag und Mittwoch war ich gleich wieder auf dem Wasser.

    BACK ON THE HORSE!!!

    Nicht dass irgendwelche Hemmungen aufkommen,habe auch einfach Mal meinen Kram etwas wegtreiben lassen,einfach hinterher geschwommen und eingeholt.

    Wieder Pelze bei SSW ein völlig harmloses Revier.

    Aloha Gunnar und ich hoffe das war ein einmaliges Erlebnis.

    Passt auf euch auf!!!

    Moin,

    bessere Wellen bestimmt in Dahmeshöved,

    etwas Infrastruktur in Pelze,evtl geht die kostenlose Warmwasserdusche morgen noch,ist gut zum Aufwärmen zwischendurch.

    Und ne lustige Truppe ist ab ca 12 Uhr auch vor Ort 😉

    Aloha Gunnar

    ...das hätte er alles gleich erwähnen können,dann hätte er auch andere Antworten bekommen.

    Suche aktuell ein Segel welches mir den oberen Windbereich (gestern waren es 8bft) abdeckt. Bin gestern mit 5,7 am start gewesen und das war schon mehr als ein K(r)ampf . Fahre normale CC Masten . Meint ihr ein 5 er Segel ordentlich durchgezogen geht bis 7bft ? Fahre Aktuell 108L (wird vielleicht nochmal ein 100L )

    Thx

    Moin,

    wo bist du denn gestern draussen gewesen?

    Also ich wiege mit Neo und Trapez bestimmt 97 kg und bin gestern in Halli 4,2 und ein 92 Liter Board gefahren.

    Am Schluss war das nicht mehr fahrbar,ich hätte locker 3,7 fahren können und da wäre auch kein Slalomsegel in 5,7 gegangen.

    Selbst auf ner Buckelpiste wie Gold hätte da niemand ein 5,7er gefahren,dazu noch ein 108 LiterBoard!

    In Halli waren die Kiter mit 5er Kites draussen und die waren auch am Limit.

    Würde echt gerne wissen wo du draussen warst?!?!

    Aloha Gunnar

    ...mein persönlicher Surfbody hat nach dem Surfen immer Nachwehen 😉

    Mal sehen ob O.F. nachher vor Ort ist.

    Gibt auf jeden Fall,wenn er Fotos macht,wieder Diskussionen auf DD.

    Wenn ich schnell genug in die Pötte komm,werde ich ihm den Parkplatz mopsen.

    Aloha Gunnar

    Moin,

    Genau wenn das Kribbeln weg ist kann man eigentlich aufhören 😉

    An der Küste ist schon die ganze Nacht Wind,konnte wie so ein kleines Kind vor Weihnachten nicht richig pennen vor lauter Vorfreude.

    Wird ein Tag mit kleinem Besteck in Halli🤘

    mafa Surfbody's?,surft ihr so heftig😂

    Aloha Gunnar

    Sie sagt aus,dass Kitesurfen nicht mehr oder weniger stört als andere Wassersportler.

    Mich stören Kiter erheblich mehr als andere Wassersportler 😂😂😂😂

    Wobei ich zudem die Taucher nicht als „Wassersportler“ anerkenne 😂🤪

    😂😂😂😉

    Es sind aber nicht alle Kiter die mich stören,nur die die nicht wissen wann sie Kurshaltepflicht haben und wann nicht.

    Ist auch bei den Windsurfen so,es gibt welche die haben anscheinend immer Kurshaltepflicht 🙄

    Aloha Gunnar

    Moin,

    kein Sinn machen ist aber naiv.

    Für solche Vorhaben werden immer gerne Ausgleichflächen gesucht.

    Da sind dann diese sogenannten Umweltschützer vom NABU immer schnell Gewehr bei Fuß.

    Ist auch egal,bin auch der Meinung,dass in Naturschutzgebieten nichts befahren werden muss,dann aber für alle.

    Schlimmer sind die Einschränkungen die sie gerne in den FFH Gebieten haben wollen,dann ist hier fast überall Zappen duster.

    Ich bin das Thema deswegen leid,weil ich oft genug Leute auf ihr Fehlverhalten angesprochen haben,durch die Dühne latschen und so...

    Da bist du immer der Arsch,sorry aber genau das muss man sich dann anhören.

    Aloha Gunnar

    ...so langsam beneide ich dich doch um deinen Brasilien Trip Stefan 😉...die Temperatur vor Ort vor allem.

    Werde so ziemlich zeitgleich nochmal die Mole HS beehren,

    hoffentlich gibt es dann noch etwas Nordwest Wind.

    Wir hören noch über G+😑

    Beim nächsten SW dann aber nochmal Pelze,du musst doch deine Starboard Seite noch etwas trainieren.

    Aloha Gunnar