Posts by c-bra

    bin da auch nicht so drin, mmn gehts da immer um die politik, der gewinner darf die neuen regeln festlegen und versucht die so zu legen dass man selber einen vorsprung hat.

    schneller insgesamt steht ja nicht unbedingt im vordergrund, es geht ja nuir darum schneller zu sein als die herausforderer, und da versucht man halt denen das leben so schwer wie nötig zu machen.


    die widerum versuchen dann eine lücke zu finden


    hat über die jahrzehnte immer wieder zu erstaunlichkeiten und tlw reinfällen geführt, aber solang es um technik und nicht gerichtsprozesse geht find ich das in ordnung.


    was mit sehr stark auffiel - beim letzten AC mit den foilenden kats ( womit wir wieder ontopic sind) war die allgemeine wahrnehmung extrem, wenn man in laienrunde sagte "segeln" kam reflexartig - aaahhh - die irren dinger die übers wasser fliegen...


    insgesamt war das fürs foilen schon ein gewaltiger schub, bislang undenkbares wurde doch denkbar und tlw machbar

    erzähl mal - wie war es? Viele liebe Grüße!, boris

    war cool - bin GC 32, flying phantom und ähnliches mitgefahren. beschleunigung und tlw die kurvengeschwindigkeiten sind der hammer.


    insgesamt hat mich aber wesentlich mehr ein ritt auf einem formula 40 cat am gardasee in den 1980ern aowie ein testrun an der belastungsgrenze mit einem tektron 50 cat bei 30kn+ in der nordsee beeindruckt.


    konnte schon auf vielen geilen schiffern mitfahren :)

    ich starte mal ein neues Thema, weil Foilen beim Segeln halt schon wesentlich weiter ist als beim surfen


    das momentan wohl extremste ist mmn AC, hier ein neues video von ineos - da würd ich schon gerne mal mitfahren ;)



    und in meiner werkstatt arbeite ich gerate an einer Moth Mach 2 - das sind schon sehr gefinkelte Teile....

    ein grosser faktor wird sicher auch sein was die ganzen surfschulen bzw "all inclusive clubs" pushen werden. viele finden halt im urlaub durch einen kurs zum sport.

    in AUT auch die schulsportwochen

    alles doof. was macht man ist die Frage. Wird ja wohl keiner Nummerschilder notieren wenn man am DAM fährt oder in Wijk unterwegs ist

    genau das sehe ich anders - wie man im ersten lockdown gesehen hat ( jedenfalls in ITA und AUT) gibt es haufenweise anzeigen von leuten die andere anzeigen, besonders gerne innerhalb der nachbarschaft


    bei uns wird sowas als "blockwartmentalität" beschrieben.

    Hi,

    Für mich ist diese Ausgabe eine Katastrophe. 27 Seiten von 91 mit Foilbezug und dann auch noch Trapeztampen, Foilboxeinbau, Foil Fahrtechnik. ....

    Ich kann das nachvollziehen. Es wird aber kaum eine reine „Windsurf“-Ausgabe im engen Sinne mehr geben,

    jedenfalls keine große mit hoher Auflage.

    ....

    Ganze ehrlich, mir taugt Windfoilen auch nicht, find ich langweilig, aber es wird eh nur eine kurze Randerscheinung sein und Wingfoilen wird es wahrscheinlich fast komplett im Hobbybereich ablösen. Wingfoilen find ich auch interessant, genau wie Kiten braucht man nur einen klein Wagen, im Urlaub geht auch locker das ganze Zeug ins Gepäck. Wingfoilen wird zudem günstiger und weniger Materialintensiv als Windfoilen und damit schnell den Markt beherrschen. Also cool bleiben in ein paar Jahren erinnern wir uns an Windfoilen vielleicht schon nicht mehr.

    auch wingfoilen wird nicht einfach bleiben, btw finde ich es aktuell auch nicht einfach - ständig neue boards, foils, wings,....


    ich hab letzte woche das interview mit robby naish auf windsurfing tv verlinkt, da gibt es die lustiie passage "... they will mount a boom on the wing, then make it stiffer,....connect one side to the board... reinvent windsurfing ..." und naish weis schon recht gut wovon er redet, er ist ja nicht nur anbieter für alle varianten, er ist selber auch in allem sehr sehr gut.


    kann gut sein dass es so kommt.


    ich war jetzt 3 tage am gardasee und letzten mittwoch bei der kite euro am traunsee


    da kommen spannende jahre auf uns zu, aber spannung war schon immer gut


    mir ist eines klar geworden - 7,0 und 110er frace taugt mir am meisten. das foilen am abend ist nett (dank der tipps von @ mias und längerer fuselage sogar relativ brauchbar) aber der kick kommt vom aufpassen keine fehler zu machen. das fliegen an sich finde ich fad (ok, ich bin noch nicht schnell)


    dem wingfoilen kann ich nix abgewinnen, mittlerweile sieht man einige wenige die schon ganz gut unterwegs sind, aber bei mir kommt da nix im sinne von "das will ich machen" auf.


    und wenn ich so am conca aus meinem fenster schau ist auf einer seite die diskussion am brennen of 2,5 oder 3° flügeleinstellung besser ist, auf der anderen welches wing der heisse scheiss ist und wie klein das nächste board wird, und die nächste gruppe diskutiert warum einer sein 7,8er mit 36er finne fährt und der andere eine 40er nimmt.


    ich glaube viele wollen es garnicht einfach im hobby, egal welches hobby das ist, da gehts halt gerne um details bis ins letzte.


    passt sehr gut.


    schwierig wirds halt für den sportlichen aspekt, weil es für veranstalter immer aufwändiger wird lles unter einen hut zu bekommen, für einsteiger schwieriger wird den wald vor lauter bäumen zu sehen und für profis die ganzen materialberge abgestimmt und transportiert zu bekommen


    was für geile luxusprobleme ;)

    gibts in deiner wohngegend oder am lieblingsspot überhaupt einen lokalen shop? wenn ja, schau da mal vorbei, wenn du dich wohlfühlst kauf da und bau eine stammkundenbeziehung auf.


    wenn nein merke ich mal an dass dieses forum von einem shop betrieben wird ;)

    Da die Verlängerung eh neu muss, würde ich gleich Carbon nehmen.

    so sehr ich auch auf carbon stehe - bei verlängerungen bin ich kein freund davon


    eine der besonders belasteten zonen sind die löcher zur längeneinstellung, und da ist carbon eher supoptimal bzw nur mit sehr hohenm aufwand ordentlich auszulegen.


    ich hab zwar ein paar carbonverlängerungen, nehme aber lieber die Alu.


    evtl. bau ich mir ml einne hybrid aus alter NP carbon mit XT 2.0 unterteilfürs leichtwindzeug ;)


    @ alubeschichtung - wenn man es "wirklich ordentlich" machen will - verlängerung zerlegen, druck vom alu abschleifen, zu AHC schicken und Hardcoad mit teflon beschichten lassen. besser gehts nicht.


    ich hab bei verlängerungen halt 0 korossionsproblem da hauptsächlich süsswasser, und nach jedem urlaub am meer werden die ordentlich gespült, zwischendurch je nach verfügbarkeit von süsswasser

    ...

    Nimmt man dann

    1) 180-230cm oder 2) 200-250cm Verstellbereich?

    Steifer ist natürlich 2) dafür etwas schwerer.

    ...

    wenn du eine gute carbongabel kaufst kannst du die auch voll ausgezogen fahren, aber bei 8,2 wirst eine 180-230 nicht ganz ausziehen müssen


    wenn du keine carbongabel kaufst - spar auf eine, gebraucht ist das nicht so schlimm ;)

    mir passten die letzten Ion strike auch nicht mehr. So dass ich sowohl bei shorty und sommeranzug bei Np gelandet bin, die Qualität ist allerdings unterirdisch, aber für Sommer egal, die werden nur ein paar mal im Jahr getragen.

    erstaunlich - habe mir gerade einen strike (overknee) geholt, und mit meinen 71kg flattert da nix - und ja, ich bin über 150 cm....


    und welche pryde sommeranzüge / shorties hast du? ich hatte da nix mehr gefunden ausser dem rise - und der ist ja eher ein kühlanzug ( hab den als steamer )