Beiträge von c-bra

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    ob es ein deutsches eck gibt kann ich dir als österreicher nicht sagen ;)

    Das war aber nicht auf Landesgrenzen bezogen, sonder nur auf die Sprachlichen Grenzen. Somit zählt Österreich für mich mit dazu. :)

    kein problem, war ja ;) dabei.


    aber mMn sind die deutschsprachigen teilnehmer ziemlich kreuz und quer verteilt

    ja - da gibt es einen stellplatz, V/E vorhanden, kein Strom. ist während dem Defi gratis. am besten parkst du nahe dem wasser und nahe zu toiletten;)

    während dem defi ist da ohnehin entspannter ausnahmezustand - alles wird gut ;)


    weit schleppen ist relativ, und für alle gleich, für die faulen gibt es ab dem defi die möglichkeit das zeug am strand anzubindenn und da liegen zu lasen


    ob es ein deutsches eck gibt kann ich dir als österreicher nicht sagen ;)

    ....

    Die Ballpumpe in den Korken durchstechen und Luft in das Board pumpen.

    Irgendwo wird es dann zischen oder blubbern und genau dort ist die undichte Stelle. :beerchug:

    ...

    aber bitte gaaaanz vorsichtig pumpen.

    auf die zu erwartenden problemstellen kannst auch etas seifenwasser, rasierschaum, lecksuchspray geben. oder ganz gefinkelt - UV additiv aus dem klimaanlagenbereich - das ist perfekt zu sehen und stellt nix böses an. (mein köfferchen liegt aber grad im büro in MUC)


    wissen wo die undichte stelle ist ist am wichtigsten.


    wennst die gefunden hast lüftungsschraube auf und board trocknen - mein favorit ist da immer einen tischler suchen der a bisserl platz in seiner trockenkammer hat.

    ich kann euch da schon helfen - bin allerdings bis mitte juni praktisch immer unterwegs - da hat das board wenigstens zeit zu trocknen ;) .


    wichtig wäre halt zu wissen wo es wirklich reinrinnt - tipps zum lochsuchen stehen ja genügend hier. vermutlich ist es auch sinnvoll die pads abzunehmen und zu schaun ob sich nicht darunter ein riss verbirgt.


    was für ein SX ist es denn? (volumen)


    wenn euch eine reparatur im juli noch reicht können wir das gerne angehen, tel. nummer habts ja

    @ brettkopf - ich hab die surf nicht gelesen, aber was du schreibst passt zu meinen vorurteilen gegenüber dem magazin. ich bin so ca 2-4 mal / jahr am neusiedlersee, und definitiv NIE in podersdorf, da gibt es besseres, und die einschlägigen communities wissen das auch.


    den grauschleier vom material bekommt man auch relativ gut wieder runter wenn man will


    wie sich podersdorf weiterentwickelt muss man schaun - 2017 soll sich da ja politisch einiges tun, weis nicht ob die surf darauf bezug nimmt, aber deswegen hol ich mir das heft nicht.


    aber sein wir froh wenn die surf alle nach podo schickt, bleibt woanders mehr platz ;)

    bei Tuttle LEICHTER ??? 8|

    ist hier zwar OT, aber klar sind (zumindest für mich) Tuttle leichter einzpassen, da die seitenflächen parallel sind. bei PB ist alles konisch /rund, und da ist die tuschiererei viel aufwändiger.


    Tuttle brauch ich i.a. max 5-10 min, bei PB deutlich länger

    "Ich nehme immer Innensechskant Edelstahl Schrauben ."


    Habe ich auch immer gemacht - funktioniert bei meinen Custom-slalomfinnen gar nicht - üben zuviel Kraft aus und die Basis der Finnen ist weich (=Schäden an der Finnenbasis).

    Darf nur Powerboxschrauben (Kreuzschlitz) verwenden - damit keinerlei Probleme.

    Das finde ich erstaunlich / bedenklich


    stimmt schon - die Inserts sind bei PB schleichter einzubauen als bei TU, aber das ist lernbar (musste ich auch lernen)


    und wenns ums anzugsmoment geht - man kann auch (Innen)sechskant schrauben gefühlvoll anziehen


    Viel gefährlicher sind zu lange Schrauben, damit geht jede Finne kaputt

    das freut mich natürlich sehr.


    Die Macher des Worldcup in Podersdorf haben den Event verändert und das ganze findet jetzt in Neusiedl statt. Am Strand gehts ums Windsurfen, die Partyzone ist "oben" in Neusiedl, halte ich für eine sehr gute Idee.


    Die Wettkämpfe am Wasser werden von der IFCA abgewickelt mit der Infrastruktur des Bundesleistungszentrums des OeSV in Neusiedl ( da sieht man dass olympisches Windsurfen schon für alle was bringt ;) )


    Und das ganze ist der Auftakt einer neuen IFCA Serie - "IFCA Grand Pix"


    IFCA Grandprix


    surfworldcup.at


    Auf gehts - mitfahren oder zuschauen !

    Ich hab mir gerade den strike steamer geholt, mein erster ION anzug. wollte den weil er etwas dicker ist als meine NP steamer (4mm statt 3mm) als kaltwasseranzug.


    er ist sehr warm, macht also genau das was er soll, ein guter schnörkelloser anzug.


    an - und ausziehen ist etwas hakelig, ist aber einerseits der dicke, v.a. andererseits meiner ungelenkigkeit geschuldet

    beides richtig - es gibt keine wirkliche alternative und es ist immer a bisserl was frei - mit wowa evtl. a bosserl spannend, mit womo sollte man flexibel sein und immer wo unterkommen.


    was gehen könnte ist silvaplana, aber ob das um die jahreszeit schon geht weis ich nicht.