Beiträge von c-bra

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Schleifbock.

    Schleifpapier 80er, 120er, 240er

    stimmt, wobei zumindest das 240er nassschleifpapier sein sollte, ich hab zusätzlich 400er dabei

    Pinsel (versch. Groß)

    stimmt - billigangebote gibts immer wieder mal in baumärkten. zusätzlich Kunststoffspachtel ( fürs laminieren und zum kitten)

    2k epoxy Harz mit Härter (z.B. hpe 56l von h-p textiles)(Topfzeit ca 60minuten ist gut)

    ich nehme am liebsten bto, da das ABC-2 System, 0,8 kg harz und 3x 0,4kg Härter - schnell, mittel, langsam

    Füllstoff z.B. microballons

    stimmt - microballons reichen mir unterwegs auch, wenn ich mal faserschnitzel brauche schneide ich die schnell ab

    Glasfaser Gewebe (Köper oder Atlas) in 80g/qm, ca. 110g/qm (ggf 165g/qm oder schwerer)

    ich hab ca 1m² in Köper mit, ein m² leinwand, ca 80 - 110g/m² - beides gals. dazu Carbonreste und Carbon - UD Band 50mm breit

    Feinwaage wurde schon gesagt

    ja - ist aber teuer und blöd zu transportieren - ggf auch ein paar onjektionsspritzen und das harz - Datenblatt wegen der Dichte (Mischverhältnis ist i.a. gravimetrisch angegeben, Spritze volumetrisch....)

    Rührstäbchen

    Handschuhe

    Ne gut Schere

    Mischbecher einweg

    Wenn du es so richtig gut machen willst eine kleine Lackierer Rolle zum Entlüften

    Kapier ich nicht - zum Entlüften nehm ich Scheibenroller - keine lackier - schaumrolle. und unterwegs keines von beidem


    Zusätzlich


    Aceton zum reinigen

    PE Folie zum Laminat Abdecken

    Abdeckband

    Putzpaier

    2K - Kunststoffspachtel

    Superkleber mit Füllstoff für die kleinen probleme

    pattex wür ablösende standpads

    3 camber


    fahre seit einigen jahren die naish - erst grandprix jetzt bullet, demnächst (teilweise ) SL


    ich glaube der handlingvorteil kommt von der moderaten masttasche


    3 camber geben mehr druckpunktstabilität - hatte mal das indy ( 2 camber) probiert - hat erheblich weniger gefallen als das bullet.


    naish bringt am SL ja 3 camber bei den grösseren segeln und 2 bei den kleinen, bin noch am grübeln ob mir das mit den 2 cambern gefällt - behalte mal die entspr. 3 camber segel bis zu den ersten sessions.


    RDM Masten an camber segeln find ich nicht gut - hatte ich bei stealth, und auch sonst - RDM und racesegel passt für mich nicht zusammen

    zu dem Adapter:

    kann mir da jemand den Sinn erklären? ...

    das dürfte das geschäftsmodell von tuttlebox-adapter.de sein - irgendwer kauft das schon, wofürauchimmer ;)


    aber jetzt sind wir meilen weg vom topic, lieferantensuche für totti ;) :P

    wenn es nicht GER sein muss sondern auch EU reicht


    Flikka baut auch finnenkästen, TU und medium TU habe ich gesehen, DT mangels interesse - weis nicht


    ich habe mir eine (carbon) vor zwei jahren im chinook shop leucate gekauft, wer die gefertigt hat weis ich aber nicht


    habe noch eine rumliegen die aus einem F2 Formula stammt - habe ich ausgesägt

    wenn er weniger weis als eine reparaturwerkstatt sollte er für dieses thema aber auch keine gutachten annehmen...



    und betr bestellung ( bei uns nennt man das beeidung, mit eid und so...) das kann generell erfolgen, der richter kann das auch nur für ein verfahren machen,. und natürlich geht das - besonders in der EU) auch grenzübergreifend wenn das gericht meint derjenige wäre der beste, oder es eben um internationale fälle. alles andere wäre in einer globalisierten welt schwierig.


    ich hatte schon ein verfahren mit deutschem geschädigten, schadensort kenia....



    aber wir sind schon sehr weit weg vom thema...

    .....


    @cbra: Wenn es mal brennt machst du auch ein Kurzgutachten zu beweiszwecken vorgerichtlich? Wenn ja, kann man dich diesbezüglich kontakten?

    ja & ja


    aber wie gesagt, ich sitze in salzburg, für kurzgutachten stellt das tlw. schon ein kostentechnisches problem dar, und wie mehrfach gepostet - um bei FVW zu wissen was drin ist muss man i.a. reinschneiden...


    aber wenns mal ansteht - einfach anfragen

    ich habe eine 160 - 220 über, allerdings gebraucht mit neuem endstück ( ich fahre ein verbreitertes)


    der belag ist hässlich, wenn das wichtig ist müsste man den erneuern, mir ist es nicht wichtig


    interesse?

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    das Institut für Regionalentwicklung der Eurac Research mit Sitz in Bozen, Südtirol (Italien), ist derzeit mit der Entwicklung einer Studie bezüglich Entwicklungstrends von Wassersportprodukten, vor allem hinsichtlich der Aktivitäten Segeln, Windsurfing, Kitesurfing und SUP (Stand Up Paddling), beschäftigt. Zudem zielt die Studie darauf ab Entwicklungsperspektiven sowie neue Kooperations- und Marketingstrategien für Wassersportdestinationen aufzuzeigen, mit einer teilweisen Fokussierung auf den Gardasee, Italien.

    Während der derzeitigen Projektphase sind wir mit der Verbreitung eines Online-Fragebogens beschäftigt, dessen Zielgruppe potentielle Touristen sowie Wassersportler sind. Die Fragen beziehen sich vor allem auf die Ausübung der Wassersportarten, mit teilweiser Einbeziehung des Kontexts des Urlaubs.

    Derzeit sind wir auf der Suche nach Partnern, die Interesse hätten, uns bei der Dissemination der Online-Fragebögen zu helfen. Diesbezüglich erlauben wir uns Sie höflichst zu fragen, ob Sie uns bei dieser Aufgabe vielleicht unterstützen könnten.

    Hiermit übermitteln wir Ihnen den Link zu dem Online-Fragebogen, der für die Erhebung benötigt wird. Dieser könnte beispielsweise als Artikel auf Ihrer Webseite für einen bestimmten Zeitraum integriert werden. Den dafür benötigten Text sowie eventuelles Bildmaterial würden wir Ihnen natürlich bei Anfrage zur Verfügung stellen.

    https://www.surveymonkey.com/r/watersporttrends

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns mit der Dissemination des Online-Fragebogens behilflich sein könnten.

    Sollten Sie zusätzliche Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren.

    Wir möchten uns bei Ihnen bereits im Voraus für Ihre Disponibilität bedanken und wünschen Ihnen einen wunderschönen Tag.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Philipp Corradini, M.A.

    Eurac Research

    Researcher

    Institute for Regional Development

    T +39 0471 055 436

    philipp.corradini@eurac.edu

    Drususallee/Viale Druso 1

    I-39100 Bozen/Bolzano

    www.eurac.edu

    novenove hab ich am gardasee einige im einsatz gesehen und auch in gruissan - kann mangels interesse meinerseits sonst nix dazu sagen ( ausser dass die berühmten nudeln auch in gruissan lecker waren ;) )


    P7 finde ich als marke relativ sympathisch, fahrs aber nicht, weil mir das scharz widerspricht und die frühen racesegel zu heftig waren. dennoch sind AC & co ziemlich nett was ich sehr positiv finde ( spot - tipps, trimmtips,...) und ich finde das blacksheepteam schon für eine gute idee und ein positives merkmal.

    limitierungemn gibt es ja jetzt schon - registered material - das wird mit ständig neuem foil - material sicher spannend, und auch wenn es "die besten" sind muss die logistik machbar bleiben. und das wird mit unmengen von material nicht einfacher.

    ich habe noch kein foil gesehen das unter 7kn halbwegs funktioniert, jedenfalls nicht um einen fairen wettbewerb auszutragen. unter 7kn ist mMn ein verdränger weiterhin unschlagbar ;)


    das wird dann aber ein bisserl viel material für die jungs


    wie stellst du dir den ablauf eines wettbewerbs vor, wenn der wind etwas böig ist - ewas in den meisten revieren ja der fall ist - 3 unterschiedliche windbereiche mit 3 entsprechenden klassen halte ich da für nicht handhabbar. auch an revieren wo es zwischen den ecken des kurses unterschiede gibt, z.b. gardasee.

    ...

    Und warum soll foilen nicht auch auf dem Slalomkurs funktionieren?

    ...

    Es wird schon funktionieren, aber ich stelle mir andere kurse wesentlich interessanter vor. ich würde derzeit zu einem up / down kurs tendieren, denn da kommen sowohl fahrkönnen als auch systemperformance bei der freien wahl der winkel wesentlich besser zum vorschein als am eng definierten slalomkurs.


    beim ifca GP waren sowohl der vorwind als auch die kreuz wesentlich interessanter als die doppelt so langen halbwindschenkel.


    beim AC sieht man das ja extrem.


    beim slalsomkurs gehts im wesentlichen um den geradeaus - speed und um härte beim halsen, das find ich zum aktuellen entwicklungsstand der foils nicht so prickelnd.