Beiträge von Cook26

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Hallo Hary


    Es gibt breite Fusschlaufen.Du wirst wohl selber ausprobieren müssen ob des Dir taugt und den gewünschten Effekt bringt.

    Aus eigener Erfahrung mit 3s107 muss ich leider sagen entweder schrauben oder mit einem Kompromiss fahren.Auf dem See mit 6.3 fahr ich gerne Hinten beide Schlaufen .Ich stehe weiter außen bin noch ein tacken früher am angleiten und kann mehr Druck auf die Finne geben.Mit Kleineren Segeln z.b.4.7 bräucht ich keinen Stand außen weil kleinere Finne.Wenn ich z.B.an der Ostsee bin fahr ich nur Schlaufe Mitte hinten oder auch wenn ich nur Manöver üben will.


    Mehr kann ich leider nich beitragen.


    Mfg

    Danke Micha


    Schöner Bericht auch die Bilder .Danke

    Protektor schaut auch sehr gut aus:thumbup:

    reggi jeder wie er mag

    aber grad zum Start mit dem Foil sicher nicht schlecht

    In diversen Kleinanzeigen sehen wir ja genug „kleine Dellen an der Nase:/


    Mfg

    Ich kann dir nur sage, dass der 102 richtig wendig ist. Habe mir heute noch ein thruster setup gekauft. Was ich halt toll finde: ich kann da auch mal dümpeln und eine schnelle Wende fahren. Für meinen Geschmack geht er brutal eng in die Halse. Werde mir im Sommer noch ein 6,5-6,9qm kaufen.

    Was hat das Thruster Set Up mit dümpeln und schneller Halse zu tun???

    Danke für das kurze Feedback :thumbup:


    Mfg

    Hallo Disdel


    Die Frage Wasserstart wäre grad noch wichtig.Die Richtung ist schon die richtige.;)

    Gardasee hat eine Gute Infrastruktur da kann man bevor man sich eigenes Material kauft ausgiebig testen, Brettgröße, Segelgröße etc. und es hat Wind.:thumbup:

    Müggelsee gibt es auch eine Surfschule Ausstattung kann ich nichts sagen aber in der Borkenbude kann man Super Kaffee trinken :beerchug:mit dem Wind ist es halt so eine Sache.

    Budget ist mit 2000€ auch ordentlich und realistisch.


    Mfg

    danke...bitte dann mal wiegen...

    Heute angekommen :43:

    Gewicht 5.8 kg (rsp. 6.6 g inkl. Schlaufen und Finnen)


    Jetzt kann der Frühling kommen ...

    Respect 5,8 ist Top :thumbup:da kommt Freude auf :46:Viel Spaß damit!!!


    Mit freundlichen Grüßen

    Ja genau!! so schauts dann aus.

    Nur nähen ist natürlich einfacher mit einer schönen Industrienähmaschine in10min erledigt.


    Mfg

    Hallo T4 Luis


    LKW Planen Hersteller hört sich gut an. Da würd ich mal Nachfragen.

    Speedstitcher kannst du probieren nimm gleich noch einen Hammer dazu das du bessser durchkommst viel Spass.;)

    Öse einschlagen geht sollte aber noch mit einem Gurtbandpatch unterlegt werden ist ein bisschen Oldstyle früher sind die gerne rausgerissen deswegen gibts das nicht mehr die Gurtbänder verteilen die Trimmkräfte besser.

    Seatex wäre meine Wahl


    Mfg

    Hallo T4 luis

    Gurtband abtrennen ist nicht Problematisch einfach mit einem Messer die Nähte vorsichtig aufschneiden.

    Annähen mit Nadel und Faden wird sehr mühsam die Stelle am Segel ist richtig schön Dick und verstärkt.

    Ohne Ordenliche Nähmaschine :redface: wird es schwierig.

    Segelladen in der Nähe?ein guter Schuster?.

    Windsurfsegelrep. ist in München und natürlich am Gardasee falls du da öfter bist.


    Mit freundlichen Grüßen

    ich habe auch Ironie in Erwägung gezogen, aber warum?
    die Frage nach Plastikpinstabilität finde ich nicht so abwegig


    aah, das ding oben soll mit der nase als Verliersperre des collar dienen

    dafür muß man aber noch ein Loch bohren (wäre für mich kein Problem, aber für so manchen Bürotäter schon)

    Hallo Aurum


    Loch brauchst nicht bohren sollte schon drinnen sein Kappen sind in der Regel auch schon montiert.

    Habe selber alle verschiedenen Verstellsysteme im Einsatz/oder gehabt. Plastik nur bei RDM alles hält bei mir.


    MfG

    Auf jeden Fall One Bolt da hat der Dok recht.:thumbup:

    Mastfuß lösen vom Brett empfinde ich nicht schwerer als bei anderen.

    Mastverlängerung vom Mastfuß ist schon hackliger Grad mit kalten Fingern im Winter.


    MfG

    War bei mir genauso wie beim Doktor.

    Auf Chinook gewechselt nie mehr Probleme .


    Mfg

    Das wäre nur eine Parallele zu Meister Naish himself: Der war auch von Kindesbeinen an mit Mistral liiert. Auf einmal hatte er dann seine eigene Produktlinie und, was damals auch kaum einer für möglich gehalten hat, stieg bei Mistral aus und hatte seine eigene Marke.

    Waren die Bretter nicht von Papa Naish???:windsurfing:

    Du bist Hersteller aus z.B. China und stellst z.B.Segel her.

    Der Markenname gehört Dir.

    Den Export/Import organisierst Du über Tochterfirmen in den jeweiligen Ländern/Märkten einzeln oder zu Clustern gebündelt.

    Es geht dir nicht schlecht und Du kannst alles steuern bis zum Preis in den Shops.


    Mfg

    wenn der Plörrehersteller die Sache bezahlen würde, würde ich drüber nachdenken

    aber 3kiloeuro(incl. Flug) für ne knappe Woche Vorsaison scheint mir nur semiattraktriv, denn dafür kann ich 3 Wochen Mauritius in der Hochsaison bezahlen (Flug,Wohnung, Verpflegung,Auto, Surfmiete)

    ok, da ist Björn nicht dabei


    man kann nicht alles haben ;-)

    Dann lieber 3 Woche Mauritius :thumbup: ohne Björn ist eh immer sehr voll :wein:


    Mfg