Beiträge von t36

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Liebe Surf-Forum-Mitglieder,


    Ich verkaufe ein Set aus 3 x neue Lessacher Carbon Finnen inkl. neuer Finnentasche Prolimit.


    Wolfang Lessacher hat diese für mich als Set gebaut - also Custom und 100% carbon, aber das Revier für die ich sie wollte, habe ich dann doch nicht besucht - und nächstes jahr brauche ich sie definitiv nicht.

    Es ist zu schade, sie in der Tasche schlafen zu lassen - darum verkaufe ich Sie. Die Finnen waren eingeschliffen für PD-Boardds aber niemals auf dem Wasser = neu.


    28 cm Duo Grasfinne Tuttle-Box für Slalom um 95 liter

    32 cm Duo Grasfinne Tuttle-Box für Slalom um 110-115 liter

    28 cm Formula-Duo Grasfinne Deep-Tuttle-Box für Slalom um 120-130 liter


    Der Gesamtpreis war 3 x >150€ pro Finne plus Tasche - ich hätte gerne für das Set VHB 325 inkl. Porto, vg Boris


    P.s. braucht jemand einen wenig gebrauchten Vaavud Windmesser inkl. seiner Neoprentasche für VHB 30 €?

    Vaavud Smartphone Windmesser Sleipnir für Apple iPhone/Samsung Galaxy/HTC grau

    Dateien

    • L1020699.jpg

      (1,76 MB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • L1020700.jpg

      (1,71 MB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • L1020701.jpg

      (1,8 MB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • L1020702.jpg

      (1,98 MB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • L1020703.jpg

      (2,07 MB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    oh - sorry - wusste nur Phil und ich dachte - dass müsste dann mcgain sein (der hatte früher auch mal so ein blog geschrieben).


    ist ein schönes Blog - waren 2016/2017 auch Projekte dabei wie:

    -was für Material für entspanntes Angleiten und Surfen underpowered

    -was für Material für choppy als Freerace/freeride


    vg, Boris

    ich hatte damals bei den ersten Avanti Machine noch eine ganze Menge Ultra X9 und X9 (die, die nicht gebrochen sind) - habe ich ein mal aufgebaut und dann alle verkauft.

    Bis auf Unifiber Hardtop habe ich keine anderen passenden Masten für die Machine gefunden.

    Bei der Umstellung von den TowPro auf die Rival-Masten muss es aber eine leichte Anpassung der Segel gegeben haben - die Rival sind etwas weicher, vg, Boris

    @PeeJott17


    der F-Type ist nicht langsam, er ist im direkten Vergleich gegen 122 ltr. PD SL Custom und 130 ltr. AI PD und 125 ltr. Novenove WC SL bei ähnlichen Segel (Severne vs. P/ vs. Avanti) einfach auf unserer Standardstrecke (800-1000 meter Chop) etwas langsamer: ca. 50-100 meter.

    ich bin ihn nie selber gefahren - denn dann müsste ich ja auch meine Boards "freigeben" und das will ich nicht (bei den Riggs ist mir das egal, aber bei den Boards nicht)

    viele grüsse, Boris

    Was genau passiert bei dir denn, wenn der Mastfuß nicht ganz vorne ist? Ich schiebe den Mastfuß in erster Linie nach vorne, wenn das Board etwas zu frei läuft und anfängt die Nase zu heben. Mastfußposition steht auch immer im Zusammenhang mit der Gabelbaumhöhe. Es gibt hier einen guten Slalom Trimm Guide im Forum: Slalomtuning 2014 Vielleicht findest du da ja was.


    Und ja, deine RAMs sind abgesehen vom 7,8er schon eher Starkwindsegel. Die unterscheiden sich ja nicht mehr so stark von einem Warp oder anderen Slalomsegeln. 7er auf 65cm würde ich erst aufbauen wenn die Böen schon an die 30 kn haben. Mein 5,6er Bin ich seit bald drei Jahren nicht mehr gefahren. Die male, dass ich das 6,3er in den letzten Jahren genutzt habe, kann ich auch an zwei Händen abzählen.


    Gruß, Onno

    hallo Onno,


    ich habe diese Saison nicht viel am slalomguide gebastelt - wenn dir Verbesserungen und Korrekturen einfallen - gerne einfügen/korrigieren, dann hätten wir für 2018er Saison einen frischen,


    viele grüsse, Boris

    hmm - auf den ersten Blick finde ich das Vorspannen und Fixieren gut - auf dem 2. aber nicht.


    -Das Segel altert, es wird weicher - die notwendige Latten Spannung nimmt eher zu?


    -ich entspanne bei den M4 machine die 4 Camberlatten um ca. 5 mm nach dem Surfen und trimme immer vor dem Surfen neu.


    vg, Boris

    Für die Avanti Machine gibt es von dem Avanti Rennteam und dem Caspar Verhaagen genaue Trimmanweisungen u.a. zum Lattenspannen.


    Und das unterscheidet sich bez. des Lattenspannens gewaltig zwischen dem 2015er M3 und 2016er M4. vg Boris

    erstaunlich, daß jemand, der starke Autos mag, dann diese mit nem angehängten Trailer kastriert

    <=2-3 große Surfreisen mit dem Trailer / ca. 20 mal Surfen mit dem limitierten Material im SUV

    Dass ich 2-3 Jahr mit angehängten Trailer nur 110-120 fahren kann geht doch - restliche Zeit kann ich schnell fahren.


    ich würde lieber einen starken "Bulli" bevorzugen

    <=stark ist relativ.

    Apropo Bulli - Ich las, es gibt beim neuen Bulli wieder Anlaufprobleme: Überhitzung bei den stärkeren Motoren im Test.

    vg Boris

    Habe einen Trailer für die großen Reisen - passen 4-5 Boards und 6-7 Riggs rein.


    Für meine Tagesausflüge reicht mein SUV - passt alles gut rein, da Beifahrersitz um klappbar und alles flachlegbar.


    Kann mit dem "Bulli" o.ä. nichts, aber auch gar nichts anfangen - mag eher schnelle & kraftvolle Autos und da gibts ja bei den SUV inzwischen alles was man erträumt (und dennoch man zum Surfen und Trailerziehen nutzen kann).


    vg, Boris

    1. Trimmabhängiges Problem - meist der Fall und das SEgel fühlt sich wegen zu wenig Looseleech schwer an


    2. Material: klar, gibt heute wesentlich leichteres Material

    -Segel Avanti und Severne (einige Segel) haben leichtere Folienmaterialien (teuer, sehr teuer und hat dafür andere Baustellen, aber deutlich leichter)

    -Mast in 100% Carbon ist leichter - nicht schneller als ein 75% in normalen Bedingungen

    -Gabel in Carbom deutlich leichter (500 g und mehr) zu einem 10 Jahre alten Alu-Boom, keine Nachteile, nur Vorteile, aber inzwischen oftmals 1000 Euro plus.

    -Equipment: Extension und Base (wenig bis gar keine Gewichtserersparnis)


    Insgesamt kannst du 1-3 kilos (dann sind das große Slalomsegel einsparen) - ich schättze aber auch, dass jedes eingesparte Kilo bis zu 500-1000Euro Mehrkosten sein würde. Vg, Boris