Posts by Hifly666

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Och habe eigentlich kein Interesse an einer Biegekurven Diskussion, mich würde nur eine Foto Dokumentation interessieren die zeigt wie so aufgeriggt werden kann. Ich kann mir leider immer noch nicht vorstellen wie ich dabei die beiden Masthälften zusammen kriege.

    Nur um Missverständnisse vorzubeugen, es ging mir nicht um Kritik. Nur um Erklärungen warum das Statement von Boris als Panikmache verstanden werden kann. Bzw in die Richtung geht.

    Ich kann verstehen wenn da an vorderster Front kämpft, man manches etwas konkreter sieht, als die denen die davon nicht viel mitbekommen.

    Trotzdem muss es doch erlaubt sein seine Meinung zu sagen Egal wie blöd die nun auch sein mag, ok die Eier um dann den Shittstorm zu ertragen sollte man dann auch haben. Aber sachliche Kritik ist natürlich immer besser..

    Nach meinem Gefühl war deine Wahl nicht so falsch. Das Revier scheint nicht so der Burner zu sein. Mit viel Übung und Gewöhnung wird das vielleicht etwas besser. Wenn möglich würde ich mit der Kombi mal an ein Revier mit konstanteren Bedingungen fahren, dann kannst du besser beurteilen wie es zu dir passt. Ist im Augenblick wohl keine Lösung, da bleibt nur etwas am trim optimieren und Arschbacken zusammenklemmen

    Sag mal wie oft bist du denn da schon gefahren. Ich kenne den Spot nicht und ein richtiges Urteil kann man sich da auch nur mit Ortskenntnissen bilden. Aber das ganze scheint mir durch die Bebauung doch eher Anspruchsvoll zu sein. Da muss man sich erst dran gewöhnen und selbst dann wirst du vermutlich immer das Gefühl haben mit dem falschen Material draußen zu sein. So sind eben die Bedingungen. So wie du es beschreibst hätte ich das gleiche aufgezogen, eventuelletwas mehr durchgezogen (Vorliek). Und bei dem böigen Bedingungen nichts anderes erwartet als Kampf.

    Ich empfehle eine Privatstunde bei sunnawind am schönen Walchensee. Ich war echt überrascht wie schön man ein Segel mit schmaler Masttasche aufbauen kann wenn man zuerst das Oberteil in das Segel steckt , das Segel faltet und dann erst das Unterteil einführt

    Gibts da Bilder, ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Aufgrund der Biegekurve von Segel ist da schon beim einschieben Zuviel Druck, da kann ich nicht erst das Oberteil einschieben und anschließend das untere zusammenfügen. Und das ohne Knicke. Das möchte ich wirklich mal sehen.

    Die Empfehlung nicht jetzt gleich die Baumärkte (mal als Beispiel) zu stürmen ist ja ok. Kann ich auch nachvollziehen. Aber die Begründung geht doch etwas in Richtung Panikmache. Das klingt dann so als ob jeder über 50jährige am Abgrund steht. Und dem ist doch nicht so.

    So wie ich das sehe ist momentan jede Aussage über die Sterblichkeitsrate Spekulation, da fehlen einfach verlässliche Zahlen. Finde ich nicht unbedingt schlim es trotzdem zu tun, man sollte es nur wissen und berücksichtigen.

    Die Abflachung der Kurve hat aber schon so ab den 22.03 angefangen, also schon vorher. Das kann natürlich mit der dürftigen Datenlage zusammenhängen das man das so sieht, aber dann sollte man sich darauf auch nicht so beziehen. Das Maßnahmen gemacht werden ist zu begrüßen, ich würde mir aber wünschen das man diese auch überprüft und die nur die etwas bringen beibehält. Warum man sich mit einer Maskenpflicht so schwer tut, kann man sich ja auch denken. Andere Länder haben damit gute Erfahrungen gemacht.

    Wie schnell das Testergebnis kommt ist auch lokal stark unterschiedlich, wie die Zahl der Tests. Da wäre eine Vereinheitlichung und bessere Abstimmung gut, das muss doch im Zeitalter des Internets möglich sein.

    Da hast du natürlich recht, ich kann mich nur auf die Daten beziehen die mir zur Verfügung stehen. Soll ja auch keine wissenschaftliche Ausarbeitung werden. Aber obwohl fast schon gebetsmühlenhaft wiederholt wird wieviele Test doch in D. gemacht werden können, gibt es immer noch zu wenige. Dazu auch stark lokal unterschiedlich. Wenn ich sehe wie wenig Tests hier im Landkreis gemacht wurden bisher (was zumindest kommuniziert wird) bin cih schon erstaunt. Dazu dauern die immer noch viel zu lange, somit sehe ich im Grunde den Zustand vor über 10-14 Tagen, "hart kalkuliert". Hier macht irgendwie jeder sein Ding, dem Virus freuts.

    "mein Gott diese permanente Panikmache geht mir dermaßen auf den Senkel...."


    Wo genau mache ich Panik - könntest du das bitte mir sagen?

    Naja mir der Logik von dir dürfte man auch nicht ohne Angst in den Supermarkt gehen. Das ist nun wirklich übertrieben, wenn ich mich in den beschriebenen Abstand von den anderen aufhalte ist das Ansteckungsrisiko überschaubar. Das sagen auch alle Virologen. Wenn ich mir die Kurve der Ansteckungen in D. anschaue, erkenne ich die Maßnahme der Schulschließungen. alles andere hat bisher einen eher geringen Effekt. Ok ich war immer der Überzeugung das die Schulen und andere Kinderbetreuungseinrichtung die größten Virenverteiler sind, daher bin ich vielleicht auch h nicht ganz objektiv.

    Ok und das Absagen Großveranstaltungen ist auch noch in diesem Zeitraum gefallen, da bin ich ähnlicher Meinung wie bei den Schulen

    Ist in manchen Supermärkten bei uns auch so. Bin mit meiner Frau einkaufen gegangen und jeder musste einen Einkaufwagen nehmen. Desinfektionsmittel gab es nicht mal, also Einweghandschuhe oder nicht ins Gesicht fassen. Das ganze sollte eine Anordnung vom Gesundheitsamt sein, was aber eine Schutzbehauptung sein muss, da andere Läden nicht so verfahren.

    Im Grunde lächerlich, ich fühle mich alt genug, um den Sicherheitsabstand abschätzen zu können. Ich mag es überhaupt nicht für dumm gehalten zu werden, bin ich vermutlich wieder nicht alleine.

    Ich meinte eher die lokale Situation hier vor Ort. Hat mit SH nichts zu tun. Ist aber auch Auffassungsache was noch in der Nähe wäre. Aber auch egel vermutlich wird eh nicht so toll.

    Über die Intelligenz einiger Landesregierungen möchte ich mich lieber nicht äußern.

    Er hat ja schon geschrieben das das der letzte Schlag war und er nur noch nach Hause wollte. Sieht man auch und kann das gut nachvollziehen. Ob das kleiner Segel geholfen hätte, kann ich nicht abschätzen. Da hätte man vor Ort sein müssen. Aber es sieht doch etwas verbaut aus, sicher nicht ganz einfach zu fahren und recht böig. Da muss man sich auch erst ans Revier gewöhnen. Das dauert etwas.

    naja so witzig finde ich fas nicht. Hilfe sollte jedem Kranken zustehen, am Ende sagt man nich zu einen Aidspatienten er ist ja selber Schuld.


    Ich finde den den Goldplatzvergleich jetzt auch nicht so passend. Prinzipiell ist es jedenfalls nicht grundsätzlich gewollt Windsurfen zu lassen. Also warum verurteilt ihr das .

    Aber das Problem zu Ostern sehe ich auch, wenn das Wetter stimmt wird das eine echte Bewährungsprobe.

    China hat da überhaupt nichts im Griff, das glauben doch nur die Chinesen weil sie es müssen. Aber die USA leider auch nicht und wir sollten auch kleine Brötchen backen.


    Die Zahl der Toten zu vergleichen ist zwar insofern schlüssig, da das die verlässlicheren Zahlen sind. Aber soweit ich weiß wird da in Italien auch anders gezählt als in Deutschland. Ob das uns hilft weiß ich nicht. Allerdings hatte Italien bei viel geringerer Zahl an nachgewiesenen Infizierten eine viel höhere Sterblichkeit. Was ja so beunruhigend war. Spricht für eine deutlich höhere Dunkelziffer, zumindest solange die medizinische Versorgung vergleichbar ist.

    Auch ein lineare Anstieg an Neuerkrankten kann auf ein abflauen der Ansteckung hindeuten oder auch nur das die Testkapazitäten erschöpft sind, wenn nur 4000-5000 Proben am Tag analysiert werden können...

    Ich kann beide Seiten verstehen. Wir wissen doch wie es ist, wenn kein Wind ist, herscht gähnende Leere. Hats Wind sind plötzlich alle da, verabreden muss sich da keiner. So ist der Sport eben. Wer bleibt jetzt zu Hause? Wenn alle, dan haben wir ja schon den kompletten Lockdown.

    Das muss und (noch) darf jeder für sich selber entscheiden. Da sollten wir nicht drüber richten.

    Diese einseitige Sichtweise egal in welche Richtung ist nie gut. Bei der berechtigten Sorge um die Verbreitung der Krankheit, muss es Opportun bleiben auch an andre Dinge wie die Wirtschaft zu denken. Wir hören jetzt mehr auf die Teile der Wissenschaft, die sonst stark ignoriert wurde. Wir sollten aber nicht den Fehler machen und die anderen Belangen die vorher im Fokus standen komplett zu vergessen. Augenmaß ist hier gefragt. Ob den Topmanager großer Wirtschaftsunternehmen immer besitzen, darf in Frage gestellt werde. Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass uns die wirtschaftlichen Folgen dieser Krise mehr oder weniger alle treffen werden.

    Schei.. Aktion.

    Mein Post war nicht als Vorwurf gemeint, ich finde es nur die fehlende Differenzierung bei solchen Situationen blöd. Wird wahrscheinlich nicht anders gehen als dann die komllette "Veranstalltung" aufzulösen. Mir ist etwas aufgestoßen das dort die Kenzeichen notiert wurden. Wenn zwecks Zeugenermittlung ok, aber wenn es dort im irgendwelche Strafen ginge fände ich das nicht gut. Vielleicht habe einige den Anweisungen nicht Folge geleistet, dann kann ich das nachvollziehen. Aber sonst sollte erstmal der Platzverweiß ausreichen. Das ist schließlich für alle eine neue Situation.