Beiträge von Tolion

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    bei den älteren Schuhen denke ich mal ist es dadurch das es an den kritischen Stelle schon abgeschliffen ist . Natürlich gibt es auch mal Herstellungsänderungen im Material aber selten ins schlechte. Wenn ich auch noch Klebeband um die Schlaufen machen muss kommen die Schuhe eindeutig zurück oder in den Müll. Reicht schon SChwimmnudeln in den Schlaufen. Fehlt nur noch das man täglich sein Boards streicheln muss damit es auch so fährt wie am Vortag..... :thumbdown:

    Der Spann beim Schuh ist die Oberseite(Fußrücken) und da ist selten irgend ein Protector oder Gummi bringt ja auch nix.... dort muss ein Schuh elastisch/flexibel sein dort ist nur Neopren (im normalfall). Gummi würde dort eher kontraproduktiv sein. Verkeilt sich mit dem Neopren der Schlaufe und das was. Achte beim kauf auf keine Gummiprotectoren im Bereich wo die Schlaufen rübergleiten dann klappt das auch mit dem rausschlüpfen wunderbn) ar. Die Evos haben auf dem Fußrücken drei glatte Streifen das ist schon sehr slippy. solche wie auf dem BIldDSC01852.JPG würde ich meiden (hatte ich) da konnteste dir sicher sein das du an einem der vorstehenden Gummilippen hängen bleibst. Nur mit Drehbewegung löste er sich dann (Schlaufen ganz offe

    Die Atan sehen aus wie Balettschuhe ^^ aber kann mir gut vorstellen das grade deswegen man flink aus den Schlaufen kommt. :thumbup:

    Fahre Selber Prolimit Evo Boots ganz ok , viele die fürs Wavesurfen gedacht sind taugen eben fürs Windsurfen nicht weil sie zusätzliche Protectoren im Quergewölbe haben damit bleibt man dann schön in den Schlaufen hängen. Egal wie groß man sie einstellt. Fahre Schlaufen auch bis zum Anschlag offen sonst würde ich nicht rauskommen.

    Mich würde mal interessieren wie ihr eure Footstraps in Form haltet. Habe viele gesehen die Flaschen nehmen oder Tennisbälle allerdings ist dann im Fußbereich auch der Fußpad eingedrückt. Ich selber benutze Schaumstoff in Streifen welches gleichzeitig Wasser aufnimmt . Ist allerdings immer sehr mühsam . Gibts noch andere Lösungen? habs mal ohne gemacht danach sind die Straps extremst eingedrückt gewesen.

    na ab 2017 wohl nur noch die kleinen Größen steht auf der Hp von Np. DEswegen wäre es mal interessant zu testen oder ob Np wieder ihre eigene Constantcurve haben oder auch andere nun funktionieren. Nur bei dem Preis ist mir ein Test zu teuer ... :thumbdown: es sei den einer Spendet mir das Geld ;) im Interesse aller.

    Meinst du Patrik Boards? Meins ist aus 2011, hat über 550 Sessions in allen möglichen Revieren. Nichts ist weich, nichts ist kaputt, paar Lackabkratzer von den Steinen, sonst nix. Und das ist ein Freestyleboard und auch so verwendet worden.


    Und mastkontakt haben Boards von Freestylern eher selten bis gar nie :-)

    Meinst du Patrik Boards? Meins ist aus 2011, hat über 550 Sessions in allen möglichen Revieren. Nichts ist weich, nichts ist kaputt, paar Lackabkratzer von den Steinen, sonst nix. Und das ist ein Freestyleboard und auch so verwendet worden.


    Und mastkontakt haben Boards von Freestylern eher selten bis gar nie :-)

    Ja meine Patrik Boards . Wenn dus kannst sicherlich nicht aber wenn du an neuen Tricks übst?

    Ich denke mal es hat schon Vorteil eine längere zu nehmen weil die Holme dann übereinander sitzen und für festigkeit sorgen. Meine ist auch 160-220 und warscheinlich deshalb so steif und bislang nicht verbogen (27mm). (meine erste Gabel inc Schleuderstürze welche als Anfänger nun mal häufiger vorkommen)

    Bei youpoop sind einige videos zu Gabelbrüchen mit Chinook.Hätte dann doch lieber ein durchgehdens Kopfstück. Meine sieht momentan auch so aus als würde sie bald rausdrücken.