Posts by Madd 125

    Moin,

    wenn ich mich noch recht entsinne, fuhr auf dem Bostalsee ein Fahrer mit einem 16 m² Lefebvre rum. Man munkelt , dass er sich sogar ein 18 m² bauen lies. Wenn ich über den Hügel bei Bosen fuhr und das gelbe Riesensegel auf dem See sah, konnte ich sofort wieder nach Hause fahren :)

    Von André hatte ich kurze Zeit ein 10,5 m², mit Alumast und einer 1 m Verlängerung. Sehr früh angleitend mit meinem Alpha 195 Race Board, kam aber eine Böe.. wurde es sehr sportlich.

    wer braucht überhaupt einen Carbongabelbaum


    1. schwere Fahrer wegen der Haltbarkeit

    2 .Vielfahrer wegen der Haltbarkeit

    3. leichte Fahrer*innen, denn dann arbeitet das Segel und nicht der Gabelbaum und oder Fahrer*in


    die Rohre einer 140- 190 cm Gabel sind schon recht dünn und griffig , und halten trotzdem

    und wenn dann noch die Ersatzteilversorgung nach vielen Jahren noch klappt..

    dann hat du eine Al360 :)

    Moin

    Ausehen ist das eine, fahren die Praxis.

    Einfach mal mit verschiedenen Vorliekslängen testen, (im 0,5cm Bereich) dann aber bitte mit GPS und am besten mit ähnlich schnellem Surfkumpel, und natürlich auch mit unterschielichen Gabelbaumlängen ,da gehen auch schon mal ein paar Surftage zum Testen drauf ,das Resultat lohnt aber die Mühe :)

    das Segel sieht schon ganz schön mitgenommen aus,

    schau dir das Bild mal richtig an, das sind einige michig weiße Stellen zu erkennen ,und meine schon oft beschriebenen Weißknicke.

    außerdem kommt es nicht nur auf das Aussehen sondern auch auf den Umgang mit dem Segel drauf an. ins Untereil reinfallen lassenoder reinlegen.... ???

    Was soll denn da nach Jahren reklamiert werden

    Sunray hin oder her, andere fahren schon jahrelang 2015 Gun Modelle mit sicherlich ähnlichem Monofilm und haben keine Probleme.

    das Problem dass Segel reissen haben nicht nur Camber Segel.

    Ich kaufe mehrere Segel pro Jahr, und ich hatte bis jetzt noch nie einen Segelriss ,ohne meinZutun , trotz intensiver Nutzung.

    Segel auf die Wiese werfen,(es liegen immer irgendwelche Gegenstände in der Weise rum)

    das Segel gönnerhaft ausrollen wie eine Picknickdecke ,dass es knistert wie beim Gewitter

    oder Board ins Segel legen damit es nicht wegfliegt ,

    Segel mit dem Top auf der Spundwand ablegen und Schwätzen halten

    Segel stundenlang aufgebaut in der prallen Sonne aufgebaut am Strand liegen lassen ..unterlasse ich.

    Ich surfe viel und oft , und sehe dann die Surfer wie sie mit dem Material umgehen....

    Mich verwundert eher dass da nicht mehr kaputtgeht

    Wie geschrieben, Weißknicke werden sofort getapt . Denn diese machen irgendwann RATSCH

    Moin,

    aus eigerner Erfahrung kann ich sagen, dass der Monofilm aus 2015 nicht so schlecht sein kann. Ich habe zwar das Vector (und kurz auch ein Sunray ) aus 2015

    und ich kann mir nicht vorstellen dass es beim klaren Monofilm der mittleren Bahnen einen Unterschied zwischen Sunray ,Vector oder GSR gibt.(von anderen Chargen/Rollen... usw mal abgesehen)

    Ein Surffreund fährt nur die 2015 GSR´s und mit 115 kg hängt er sich da rein, bei schlechter Qualität wäre das mit Sicherheit schon lange gerissen.

    Und auch diese Segel kommen nach dem Abbau ,so wie sie sind , in einen Surfanhänger bis zum nächsten Surftag. Sommer wie Winter

    Das Sunray Segel auf dem Foto sieht für mich so aus, als wäre ein Weißknick aufgeplatzt.

    Wenn Monofilm reißt ist es mM ein Behandlungsfehler.

    Moin,

    ich fahre seit 31 Jahren Gun Sails. In den ganzen Jahren hatte ich nur 2 Lattenbrüche ,und die waren an der untersten Latte ,weil ich falsch aus dem Wasser stieg.

    Risse im Segel keine , außer den selbst verursachten durch Unachtsamkeit .

    Aus der 2015 Palette fahre ich heute noch zeitweise ein Vector 7,0, mittlerweile fast undurchsichtig durch die häufige Nutzung.

    Alle meine Segel kommen , so wie ich sie abbaue ,in einen Schuppen, Sommer wie Winter, auch mit Eis drin wenns richtig kalt ist.

    Natürlich werden diese weißen Knicke im Monofilm sofort abgetapt.

    Wie eine Top Latte, die nur im Wind rumwedelt, brechen soll, mir ein Rätsel, möglich ist alles

    Ich glaube ab 2017 wurde der Monofilm dünner.

    Wie haltbar der ist wird sich zeigen.

    Moin mikisb,

    wenn mann/frau Seegrasfinnen fahren muss dann gehen eigentlich nur die Original Lessacher Finnen.

    Mit diesen projekt 11 Seegrasfinnen kommen die wenigsten Twinserfahrer zurecht.

    24cm ist für dein Segel eigentlich auch viel zu wenig. Meine Meinung mittlerweile ist die, dass die Länge der entscheidende Faktor ,auch bei Seegrafinnen ist.

    Sonst kommt das Board nicht richtig frei und fährt wie "tiefergelegt" durchs Wasser


    Helmut

    Moin Surfred 007,

    du kannst auch gut zwei verschiedene Finnenlängen fahren. Wenn du eine 38 hast und keine passende dazu findest nimm ruhig mal eine 36, oder eine deiner 34 ziger

    Der große Twinser verträgt das locker und zum Testen reicht das völlig aus.


    Helmut

    Moin surfred007,

    die Fläche ist nicht das Problem, eher die Finnenlänge.

    Teilweise wurde die 162 Madd mit 36cm Finnen ausgeliefert.

    Die wären eher mein Tipp für diese Brett/Segel 9,6m² Kombi.

    Aber sichere Tipps für Finnen sind bei Twinser schwierig, da hilft nur ausprobieren :)

    Die 34 Finnen finde ich (70kg) zu weich.. aber wie geschrieben, Probieren und Testen


    Gruß Helmut

    Moin

    was mir an den Al Gabeln sehr gut gefällt, ist die Ersatzteilversorgung mit allen Klein und Großteilen, falls, aber wirklich nur falls ,mal was kaputt gehen sollte

    eine meiner Al´s 360 hat bestimmt schon 20000 km auf der Uhr und nichts, rein gar nichts ging kaputt

    zu Carbongabeln folgende Gedanken

    Wer braucht eine Gabel aus Carbon ?

    - leicht Fahrer, wegen der Steifigkeit ,damit das Segel arbeitet und nicht die Gabel

    - schwere Fahrer, wegen der Haltbarkeit

    - Vielfahrer,ebenfalls wegen der Haltbarkeit


    von daher wenn jemand zu einer der drei Gruppen gehört .... Carbon


    Helmut

    Hallo Madd,

    welchen Gummikork hast Du?

    Ich habe bisher nur welchen mit 2mm gefunden und der ist mir zu dick - schleifen ist bei Gummikork ja nicht wirklich drinnen.

    Außerdem ist der den ich habe sehr grobkörnig.

    LG Peter


    Moin Peter,

    schau hier mal ,da gibts es auch 1 mm Platten

    ich seh gerade Killefit hat die gleiche Seite.

    Bestellt habe ich mir 5 Platten wegen des Mindermengenzuschlages.

    Das schadet aber nicht, da ich ein wenig expirementiern musste um meine Gabelbäume zu belegen, denn ich habe erst im nachhinein die Anleitung von

    Slagehammer gelesen :)





    https://www.korkshop.eu/shop/3…ungsplatte-1x1000x1000mm/

    Moin,

    mein persönlicher Favorit ist immer noch Gummikork, äußert robust, leicht zu verabeiten und einfach auszubessern, wenn es denn mal nötig wäre.

    Wie sich der Belag beim Aufbau auf einer rauhen Straße bewährt weiß ich nicht.

    Fahre ich nun jetzt seit ca 8 Monaten, (ca. 40 Surftage) und keine Probleme damit, da reisst nix ein oder gehen Nähte auf.Griffig und fest auch im Tampenbereich.

    Verarbeitungshinweise gibt es hier im Forum vorzügliche.

    Moin

    ich war heute mit dem Vector 7,1m² surfen. Im Aufbau ist kein großer Unterschied zum Sunray, außer dass du einen Camber mehr, den Strap Track und das Neo Cover zuziehen musst, außerdem die drei Camber Reißverschlüsse. Das alles ist bei ein wenig Routine in ca. 5 Minuten aufgebaut und getrimmt. Wenn es schnell gehen soll, trimme ich das Segel mit der Hand durch.

    Nur soviel zu den Trimmkräften die man braucht um dieses Segel( 7,1)durchzusetzen. Bei anderen Größen mag das anders sein.Obwohl mein Surfkumpel sein 9,5 GSR heute auch recht entspannt aufbaute und durchtrimmte.

    Moin,

    um es deutlicher zu sagen, das Vector 2018 ist recht weich,(mM) näher am Sunray, trotz der 3 Camber und der breiteren Masttasche.

    Und es hat nichts ,aber auch gar nichts mit dem GSR zu schaffen, das ist eine andere, weil: höhere Liga,nur was für sehr gute Fahrer ,die wirklich

    das letzte aus dem Segel rausholen wollen und können! (Dass wir alle das GSR bei normalen Bediingungen fahren könnten ist ja klar)

    Das beginnt beim 100% Select Mast und hört bei einer super steifen Carbongabel auf.

    Vom Surfboard, Finne.. usw mal ganz abgesehen.

    Wir engagierten Fahrer sind mit Rapid, Sunray und Vector gut bedient.. ohne dass ich jemandem zu nahe treten will :)

    Der Unterschied Sunray / Vector liegt im Angleiten ,in der Beschleinigung ,und in der Endgeschwindigkeit, da ist der Vergleich im Gun Katalog richtig gut.

    Das Sunray arbeit schön in Böen und läßt den Wind raus, was sich allerdings in der weniger schnellen Beschleinigung (mM) auswirkt. Für die meisten Fahrer,die ich kenne, und das

    Sunray fahren, finden das sehr angenehm.

    Moin Guido,

    ich finde mein Vector Segel 7,1m² aus 2018 weicher und gedämpfter gegenüber meinen 7,0m² aus 2014. Ob nun der 0,1 m² mehr Fläche das Segel viel früher angleiten läßt,

    müsste ich mal testen,vom Gefühl her eher vielleicht.Da ist eher Tagesform und Wellen ,bei gleichem Wind ,entscheidend .

    Der Camberruck hält sich bei meiner Größe in Grenzen.

    Der Unterschied zum GSR 7,1m² ist gewaltig, das ist schon eine andere Liga.Vor allem in meinem Alter und Gewichtsklasse (70 kg)

    Helmut