Beiträge von mko

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    ich fahre das 8.6er Vector nur mit meiner 29er Weed Finne.

    wenn ich das Segel fahre ist eh so wenig Wind das es nur ums gemütliche fahren geht und da funktioniert die Finne erstaunlich gut.


    würde daher erstmal mit dem probieren was du hast.

    Wenn du schon GSR gefahren hast, wird ein Sunray nichts mehr für dich (macht ab ca. 45-48 km/h nicht mehr mit bzw. nur sehr schleppend), also nimm einfach den Vector. Der wird sogar leichter als dein GSR in 8.7 sein und hat auch noch Bums ;)

    Glaubst du also es geht doch deutlich früher los? Das einzige ist eben das Gewicht und Handling. Ist schon ein Brocken, oder?

    in äquivalenten Bedingungen sollte es sogar früher los gehen als ein GSR wenn man mehr passiv angleitet

    dann des Vector, denn meines fühlt sich leicht an und lässt sich super handhaben (naja vom Wasserstart mal abgesehen, aber da dürfte ein 2 Cam Segel in der Größe auch nicht besser sein)
    und es wird früher angleiten und vor allem durchgleiten


    wichtig ist dann aber noch eine gute Technik und eine gute Finne

    ein 9.5er bei deinem Gewicht auf über 30kn zu bringen dürfte nicht so leicht sein.

    denn dafür brauchst du schon 17 - 18 kn Wind. und das klingt für ein 9.5er anstrengend.

    ich wiege 71 kg, und mein schnellstes Race Segel ist ein 5.6er mit 36.15kn

    mit dem 8.6er liegt der Top Wert erst bei 27,15kn, aber das fahre ich auch nur bei 11 bis 13 kn Wind.



    wenn du nur ein Segel haben willst mit dem du super / und schnell bei 11kn Wind fahren kannst dann nimm das Vector.

    zum schnell fahren, hast dann ja noch dein GSR

    ah wohl doch nicht, das war nur die 5x 10s :S


    aber an dem Graphen sieht man das Laufer und Hoffmann z.b. ihre 500er Zeit am Ende des Tracks haben während seine am Anfang ist.


    er ist wohl am Anfang schneller als die beiden, aber schafft es nicht den Speed über 500m zu halten

    wo gibt es eigentlich die offiziellen aktuellen Zeiten ?

    bei den Frauen gibts ein paar aber bei den Männern ?


    Andy kann den Deutschen Record diesmal leider nicht mehr brechen, hat sich am Fuß verletzt. (zum Glück nicht am Kopf da der ja bei den Geschwindigkeiten immer ohne Helm fuhr )

    2. da macht jeder was er will, wems gefällt fährt mit - ein clubinterner spass mit minimaler relevanz - ausgenommen die verbotene holländische seite, die sehe ich im gegensatz zu totti schon halbwegs relevant


    3. ist mir egal - habe keine ahnung

    naja ob es Relevant ist oder nicht, muss ja nicht am Verband liegen, sondern eher an aktiven Teilnehmern, ich meine was ist für uns interessanter, sich mit über 100 anderen Leuten zu messen, oder nur mit den 20 die ein Verband Verein hat dafür aber amtlich ?


    denke je mehr Teilnehmer mitmachen werden desto mehr kann man auch draus machen.

    Ich meine z.b. für die Frauen, ist es doch viel interessanter sich beim Speed Kini zu messen, denn da gibt es immerhin 12 Teilnehmer, während es bei der Speed DM nur 1 war. und deshalb sowieso kein Titel vergeben werden kann.


    und am Ende ist ein großes Teilnehmerfeld auch für die Industrie relevant ;)

    ja die Zeiten sind gut, aber man erkennt das diese Wertung zu wenig Bedeutung wenn man sich mal die Zeiten der Australier ansieht bei denen diese Wertung für viel Höher bewertet wird.
    und wenn man mal guckt wie viele Zeiten es über 40kn gibt verglichen mit über 20kn Alpha.

    Die Alpha Zeiten werden berechnet, aber mir ist keine der dortigen Events bekannt, oder auch sonst keines hier wo diese Wertung im Vordergrund steht.

    sehe es genauso, das man nur einen Record für das Land des Reisepasses haben kann passt doch.

    Und wenn einer wie z.b. Phillip Köster einen deutschen Pass hat, aber weil seine Eltern es so wollten wo anders aufgewachsen ist bleibt das seine Entscheidung welchen Pass er letzten Endes haben möchte und im Sinne der EU, sollte es eigentlich eh nur noch einen EU Pass geben.


    Und was die Verbände angeht, naja die müssen ja wissen wen sie aufnehmen, wenn ich als Fahrer aus welchen Gründen auch immer für den Verband eines anderen Landes starten will ist das eine persönliche Entscheidung. Wenn das den hiesigen Verband stört, dann sollte der sich eher Fragen was denn der Grund ist. ggf. bietet der andere Verband ja mehr.

    Und wenn Österreicher für Mexico starten, dann kann man dem Sportler das erstmal nicht vorwerfen, den dem geht es um den Sport, sonst würde er das wohl kaum machen. Und wenn Mexico das zu lässt, müssen die sich halt überlegen ob sie das wollen. Bei Skifahrern kann ich dies z.b. sehr gut verstehen, weil da werden sie im eigenen Land nichts haben, es wird sich auf Grund der Kosten auch nicht lohnen da versuchen was auf zu bauen. Mit Österreichern die dann für Mexiko starten profitieren beide. Mexiko weil sie so jemanden haben der Ihr Land präsentieren kann, geht hier um Marketing, etc. und für den Österreicher weil er so an großen Sportereignissen teil haben kann, obwohl er es für sein Land nicht geschafft hat.

    den Aspekt von Totti das man für das Land startet in dem man glaubt einen Rekord aufstellen zu können ist natürlich berechtigt.

    Ich meine das ist auch etwas anderes als für einen Verband zu fahren.


    Bin wie gesagt der Meinung, den Verband können sie sich gerne aussuchen wenn die Verbände dies eben zu lassen, wenn die AWT eben sagt es reicht der Wohnsitz ist es deren Freiheit das zu tun. aber es darf nicht sein das man in einem Jahr in mehreren Touren Titel bekommt. die in Konkurrenz zueinander stehen.


    bei Rekorden, sollte nur der Hauptwohnsitz möglich sein, lebt man halt in einem Land wo es sonst keinen gibt, hat man Glück, weil scheinbar kann man da nicht gut Windsurfen und man hat irgendwie die Möglichkeit gefunden es doch zu tun. Lebt man in einem wo es sehr viele gute gibt, naja dann muss man eben zeigen das man besser ist.



    und bezüglich dem SpeedKing, naja die Binnensee Wertung ist das eine nur, wenn aber an einem Ort wohne wo die Ostsee näher ist als ein guter Binnensee fährt man ja nicht gerade weiter nur um schlechtere Bedingungen zu haben, andererseits fährt man aber auch nicht ewig weit um perfekte Bedingungen zu haben.

    und ja es gibt die Landeswertungen, aber die gehen doch irgendwie unter ?


    und bezüglich der Halsen, nicht nur aus dem besagten Grund (alle fahren nur noch gerade aus zum heizen) sondern auch weil Top Speed Werte nicht überall möglich sind, wurde ja von den Australiern die Alpha Wertung entwickelt.

    Leider gibt es aber keinen Wettbewerb der eben auf diese Wertung zielt, ich wäre hierfür sehr offen :) ---> meine App kann auch verschiedene Alphas berechnen ;)

    aber wer macht denn damit Werbung ?

    Sind doch in erste Linie die Hersteller


    Anders als beim Fussball gibt es ja auch keine Länderwertung daher ist es doch völlig egal, für welches Land. Hauptsache ist nur das jemand der aus der EU kommt in Amerika lebt nicht gleichzeitig bei der Europäischen Tour und der Amerikanischen Meister werden kann.

    Und der Rest, soll er es sich doch aussuchen können wo er fährt.

    Wir sind ein Nischensport da sollte man froh sein das man überhaupt Meisterschaften fahren kann. Eine Professionalisierung wie z.b. den Motorsport oder Fussball würde das nur kaputt machen.


    Sieht man doch z.b. am SpeedKini, da zählt nur wo man fährt nicht wer, und es machen da extrem viele Leute mit, besonders wenn man das mit dem German Speed King vergleicht. Der Kini ist einfach und perfekt für einen Nischensport. Der SpeedKing ist viel zu "kompliziert", nicht jeder kann an einen Priel fahren oder in Frankreich.


    gleiches bei der Speed DM, da sind die Regeln ja auch komisch, (z.b. wie kann es sein das ein eingetragener Profi bei den Gästen mit fährt)


    von daher je offener und einfacher das Format desto attraktiver und besser für unseren Sport :)

    das macht das ganze für uns Fahrer attraktiver und die Verbände konkurrieren so mehr, was ja in der Regel für mehr Innovation sorgen soll ;)

    musst mir mal sagen welche app das ist, dann könnte ich mir das ansehen.

    würde aber erst etwas später kommen da ich andere Features derzeit für wichtiger halte.


    denke aber das 5hz mit der erreichen Genauigkeit mehr als ausreichend ist.

    10hz bzw. 100hz wäre zwar für Welle interessant, aber bleibt die Frage ob die auch genau sind.

    bei 100hz kannst ja z.b. einfach mal während des surfens den Arm schnell nach vorne Bewegen und schon hast nen neuen Top Speed schneller als Gunnar ;)

    Es gab ein Update, warum?

    Es waren diesmal leider nur kleinere Fehlerkorrekturen.


    - Anzeige von 5hz Daten( Map Graphen), läuft jetzt auch schnell auf nicht High End Geräten

    - die Jibes werden jetzt auch für 5hz Daten korrekt ermittelt


    sowie ein paar technische Bugfixes die bei einigen Users Probleme gemacht hatten.


    ich arbeite aber bereits schon an den nächsten größeren Features ;)

    Sicher könnte die Industrie Boards bauen, die viel mehr aushalten würden. Aber will sie das? Wohl kaum. Was ewig hält, bringt kein Geld. Das ist leider überall so. Wir sollen ja ab und zu was neues kaufen. Außerdem muss es auch noch möglichst leicht sein.

    Genau so ist es Kaktus :cursing:

    Es wäre eine Leichtigkeit, genau diese Stellen sofort zu verstärken. Macht jeder so (ich auch) im Selbstbau.


    Nächste Überlegung wäre jetzt noch mein Auto an den Stoßfängern mit Schwimmnudeln zu verkleiden.:D

    naja ein Board gibt es ja schon wo dieses Problem gelöst ist. das Half Inflateable, weiß jetzt aber nicht von wem,

    könnte prinzipiell auch die Richtige Richtung sein, da die Board gleichzeitig auch weniger Platz brauchen. ggf. ist es ja nur noch eine Frage der Zeit bis sie dieses Konzept genauso gut von den Rails etc bauen können wird bisherige Bretter.