Beiträge von cliomare

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Mich interessiert Freestyle und dafür könnt sich die Surf diese ganzen Freeride/Freemove Tests sparen. Auch in meinem nicht mehr so jungen Freundeskreis intressiert die Leut wenn nur Slalom, Wave und/oder Freestyle.


    Jedem kann man es halt nicht recht machen. Schad find ich nur dass nicht Freestyleboards auch dabei waren, so ist das halt unvollständig.

    Ich versteh die Entwicklung bei den Gewichten auch nicht.


    Vor über 10 Jahren wog ein 100l Baord in der LTD Edition < 6 kg (zB der Fanatic Skate) bei gerade einmal 100€ Aufbpreis zur Normalversion. Und jetzt zahlt man für ein 100l TXTR Board derselben Firma fast 3000€ und das wiegt dann ohne Schlaufen knappe 7 Kg...

    Sorry falls schon wo erwähnt wurde, aber hab mir jetzt nicht alle Seiten durchgelesen.


    Kann man irgendwo den originalen North Sails Belag bestellen (muss jetzt nicht die Farbe sein aber finde den Belag sehr angenehm)?

    Ob man jetzt die Preise der großen Marken für gerechtfertigt hält oder nicht (Entwicklung, Händler, Worldcup, Spnsoring kostet einfach viel), seh ich die absoluten Preise zunehmend als Problem!
    Ein neues Board in guter Bauweise (und wenn man ambitoniert ist will man halt die Pro-Version) kostet mittlerweile ca. 2500€. Selbst wenn ich da ein paar Prozente im Shop bekomm ist das für mich immer noch fast ein Netto Monatslohn! Und wenn man dann auch noch mit einem gewissen Level in der Welle fährt kanns ganz schnell sein, dass so ein Board nach ein paar Sessions durchgebrochen ist. Dann heißts Flat Landing und mit Gewährleistung/Garantie ist nichts...


    Ich verdiene nicht schlecht und Surfen ist durchaus eine Leidenschaft von mir, aber selbst ich kann mir mittlerweile neues Surfzeug kaum mehr leisten. Bräuchte schon länger ein neues Waveboard aber ich hab das Geld einfach nicht (müsste im Shop 2000€ ablegen). Und als ambitionierter Wavefahrer brauch ich halt viel Material: 2 Waveboards, 4 Riggs. Einmal Waschgang und Mastbruch sind gleich 1000+€ futsch!


    Bei mir ist's so dass ich definitiv öfter und mehr Zeug kaufen würde, wenn die Preise anders wären. Wenn ich ein Board für 1000€ +-20% bekommen würde, hätt ich schon längst ein neues aus dem Shop! So kauf ich halt nur wenns absolut nicht mehr anders geht und schau dann dass dass ich irgendwie über irgendwen an was vergünstigtes rankomm oder kauf halt doch mal bei Gun oder anderen günstigen Quellen. Nicht weil ich jeden Cent sparen will sondern weil ich mir das anders einfach nicht mehr leisten kann!


    Und ich hab mittlerweile einige Freunde, die das Surfen aus diesem Grund gelassen haben. Wenn man Alleinverdiener ist und eine Familie ernähren muss kann man halt nicht mehr regelmäßig ein paar tausend € für Surfzeug ausgeben. Ein Mountainbike hält wenigstens 15 Jahre oder mehr, ein Rigg oder ein Board bei entsprechendem Einsatz nicht!


    Und nochmal, das soll jetzt nicht pro/contra Shop oder große Marken sein sondern einfach das Problem aufzeigen das unser Sport bekommt, wenn man für eine Ausrüstung die nur sehr begrenzt hält 6000€ aufwärts ablegen muss.