Beiträge von Surfsüchtiger

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    hätte bei mir nicht gereicht, wenn ich einen gehabt hätte


    bei mir ist der Gummi nicht mittig gebrochen, sondern hat sich oben vom Metall, das da einen Buckel hat, in dem das Sackloch ist, abgelöst

    und der Buckel hat dann eine Kuhle ins Board gedrückt auf den paar Metern Heimweg bei allerdings Ostessekabbel/welle

    Danke für Info, gut zu wissen.

    "....denn auch wenn es einen Sicherungsgurt gibt, stampft das Oberteil ein Loch ins Board..."


    MIr ist das bis jetzt noch nicht passiert (hoffe das bleibt auch so), aber müsste nicht ein Mast-Base-Protektor sowas verhindern??

    Fahre auch die Duo Balance von Wolfgang, aber NUR bei Seegras und da muss man leider paar Abstriche machen. Aber für solche Bedingungen hatte ich noch keine bessere Finne.

    Mit meinen 96 kg und 9,2er Segel auf dem 145er PD f-ride, habe ich eine 45er Winnheller Finne drunter. Null Spinout, gleitet super an und speed ist auch gut. Für dein Gewicht und Kombi könnte ich mir eine 48-50er gut vorstellen. C-fin, Hurricane, Winnheller oder wie sie alle heissen, alles top Finnen, die sich auch für freeride boards lohnen in der Grösse, aber leider sehr teuer. Vielleicht findest welche auf dem Gebrauchtmarkt. Aber wenn dein board PB hast, wird das schwierig.

    Hatte den 111er offroad 2-3 Jahre lang. Mit 7,2 super funktionert. 8,2 war mir zu gross darauf. Denke ist mit 7,5 auf 102er offroad vergleichbar.

    Übrigens ist der offroad keine Rennsemmel, der hat andere Qualitäten. Aber langsam ist der trotzdem nicht. Topspeed war 53,8 kmh, für einen freemover ganz gut, denke ich. Gleiche Finne, Kombi und Revier mit 125er Rocket war dieses Jahr 55,9 kmh und gefühlt noch nicht am Limit. Mit dem offroad aber schon.

    Na ja, Preis gehört auch zum Thema dazu.

    Oder ne weitere Idee.... anstatt Finne mit Foil :) Gibt es ja auch von MFC.

    Abstufung 5,2 - 6,5 - 8,0 reicht eigentlich locker. Habe ich selber ähnlich und benötige kein Segel dazwischen.

    Allerdings würde ich da schon genau überlegen, welches board du dazu fährst. Für ein Gecko 120 wäre mir ein 5,2er Segel zu klein.

    He he, ist mir eigentlich schnuppe. Ich fahre pryde, weil die mir zusagen (habe vor dem Kauf verschiedene Marken getestet, war 2012). Und die Bruch Serie bei Masten hat mich auch genervt (betroffen). Allerdings scheinen die jetzigen zu halten.

    Ich hätte auch kein Problem, gun oder andere Marken zu fahren. Wichtig ist, dass einem die Segel zusagen. Deswegen würde ich immer vorher testen, bevor ich mich für eine Marke entscheide.


    Hier die info zu dem Chef-Entwickler.

    https://windsurfers.de/people/…zu-gun-sails_a3-4677.html


    Ob Pieter dort jetzt mit entwickelt, oder nur beratend tätig ist, weiss ich nicht.

    Mit 8,2er Segel und 85 kg bei ca. 9-10 kn.... hört sich doch gut an :thumbup:

    Nehme an, du hattest das neue RRD-foil? Und dein alter Falcon ist bestimmt auch über 80 breit, oder?