Beiträge von twofingers

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Moin... das Ride bin ich als 7,5er in Ägypten gefahren. Bleischwer, mag aber auch an den anderen Komponenten gelegen haben. Aber F2 bietet auch das Vegas an. Das bin ich in verschiedenen Größen gefahren. Haben eigentlich nur eine Latte mehr (6), aber auch einen anderen Schnitt.

    Der Preisunterschied ist erträglich. Also wenn F2, dann Vegas.

    : killefit, Danke für die Mühe. Ich werde nächste Woche die Küste mal bestreifen. Ist ja nicht nur Windsurfen, das Drumherum muss ja auch passen. Meiner Frau war z.B. Pepelow zu weit weg von der Zivilisation.

    LG

    Peter

    Fehmarn wäre eigentlich für mich erste Wahl. Aber z.B. Strukkamp kostet der Dauerplatz fast 2000 und ist weit weg vom Deich. Vorne dürfen die Urlauber stehen. Ich schaue mich mal im Bereich um Wismar um.

    Hmmh, ich habe Bus als Zugfahrzeug. Werde mal die Küste abklappern.

    Was wäre mit Wohnwagen gegen Wohnmobil tauschen und erstmal die Küste auskundschaften? Gerade bei Ost ist ja Müritz nicht so pralle. Da fahre ich gerne an die Ostsee weil da ist dann Wind

    Moin, gibt's hier Dauercamper? Wir stehen seit 20 Jahren an der Müritz, also vorwiegend Leichtwindrevier. Der Vorteil war/ist die kurze Entfernung (130km) zu meinem Wohnort Nähe Berlin.

    Da ich nicht mehr arbeiten muss, ist das nun weniger relevant. Daher denke ich über einen Platzwechsel nach. Schön wäre Wassernähe, ein wenig Stehrevier, nicht zu belebt aber auch nicht am A** der Welt. Zwischen Rügen und Wismar wäre cool. Und vll. nicht nur Rentner....

    LG

    Peter

    Hat denn das Gurtband der Fusschlaufen nicht auf beiden Seiten 2 verschiedene Loch-Positionien, wie sie sich die Schlaufen ans Brett schrauben lassen - so quasi als Grob-Einstellung - Feineinstellung dann mittels Klett. Bei allen meinen (PATRIK-)Schlaufen ist das so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen Board-Hersteller gibt, der nicht gemerkt hat, dass die Menschen unterschiedlich grosse Füsse hat.

    Danke für den Hinweis, das muss ich unbedingt nachschauen. Bin allerdings grad vor der Hitze für ein paar Tage in mein rel. kühles Haus geflüchtet.

    Mastspur ganz vorne ? ... auch wenn ich das Brett nicht kenne, dass kann bei einem halbwegs aktuellem Segel nicht korrekt sein

    da würde ich den kompletten Trimm noch einmal kontrollieren


    bezüglich Fußschlaufenbreite kann man ja tricksen ... ich benötige es bei den Winterfüßlingen immer wesentlich breiter, also benutze ich zB vorne das 2. Loch, hinten das 3. Loch von vorne, um diese etwas breiter zu bekommen ... ähnliches wird beim Rocket bestimmt auch gehen

    9,3er SType auf 138er Rocket wide ist schon grenzwertig. Mastfußposition Mitte macht es noch schlimmer. Wenn ich die Schlaufen ein Loch weiter montiere, werden sie doch weiter, oder?

    Moin, nach langer Zeit habe ich mal etwas anderes als Starboard gekauft. Tabou Rocket wide...Die Schlaufen irritieren mich, bei Schuhgröße 42/43 muss ich sie ganz eng stellen. Was macht die Frau mit Schuhgröße 38?

    Weiterhin gab es doch mal einen Thread, wo systematisch Haltungsprobleme besprochen wurden. Ich stehe mit dem hinteren Bein durchgedrückt, das vordere eingeknickt.

    Mastspur kann eigentlich nicht weiter nach vorne. Ideen?

    LG

    Peter