Posts by KIV

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ich bin hier noch nie angeeckt, daher beziehe ich diese erneute, aus meiner Perspektitve nicht nachvollziehbare Aussage einfach mal nicht auf mich.
    Sollte ich weitere Fragen oder Probleme haben oder feststellen, bespreche ich die Wahlweise mit meinem Doktor oder einem Psychotherapeuten.
    Das rate ich im Übrigen auch Dir.


    Meinen Account möchte ich jetzt gerne löschen. Geht das auch selbst, oder muß ich dafür wie bei Honnecker eine Art Ausreiseantrag oder Ausbürgerungsantrag stellen???


    Edit: Da kamen zwischendurch noch zwei Beiträge. Meiner war an den obersten Vorsitzenden gerichtet...

    Wenn ich mir die Beiträge einiger Leute hier ansehe muß ich feststellen, daß die genauso hirnlos ihren Senf dabei geben ohne das Thema an sich ganz gelesen, geschweige denn verstanden zu haben.



    Sag mal geht´s denn noch???
    Wer bist Du, dass Du mir Hirnlosigkeit und Unverständnis unterstellst??? Und gelesen hab ich den Fred tatsächlich auch komplett.

    Scheinbar hast Du echt ein Problem mit abweichenden Meinungen und führst gerade mit dieser, oben zitierten Aussage Deine angebliche "Darum gehts doch gar nicht, es geht ums Prinzip"-Argumentation ad absurdum.


    Jetzt reichts mal echt, Du hast wirklich ne seltsame Idee von der Rolle des Administrators.
    :bonk:


    Man sieht ja, daß ein User mit ungenügend gestimmt hat. Ich habe mir mal eben die Abstimmgewohnheiten des Users angesehen und musste feststellen, daß immer nur stumpf und pauschal ungenügend gegen die surf und sehr gut für das WSJ gestimmt wurde. Normalerweise werten wir so etwas nicht aus, aber das war jetzt doch mal sehr überraschend für eine starke Ausgabe.
    Wir werden daher darüber beraten ob der User für das Forum tragbar ist, da er dem Ansehen des Forums durch sein Auftreten nach aussen schadet ohne inhaltlichen Beitrag zu leisten.


    In dem Zusammenhang werden wir die Abstimmungen überdenken und evtl. nicht mehr anonym zulassen. Es sollte dann von jedem User der abstimmt eine kurze Begründung erfolgen, warum er so oder so abgestimmt hat.


    Wenn jemand sie SURF einfach nur grundsätzlich doof findet, sollte er oder sie das auch ankreuzen dürfen.
    Ansonsten gibt es nur die Lösung, Abstimmungen gänzlich zu verbannen oder als Antwort nur
    1) Spitze
    2) Super
    3) Toll
    4) Prima
    5) Sehr gut
    zuzulassen. Dann kann nichts schiefgehen...


    Einen User wegen "nicht massenkonformen Abstimmverhaltens" aus dem Forum auszuschließen, halte ich für die schwachsinnigste Idee, seit die DDR ihr verdientes Ende gefunden hat.
    Wenn das durchgezogen wird, melde ich mich hier definitiv ab.


    Begründungen für die einzelne Stimme sind auch nicht zielführend, schon jetzt beteiligt sich ja kaum jemand.


    VG, Stefan

    Vielleicht heißt er ja mit zweitem Vornamen "Finn"..? Dann wäre es wieder der normale Deppen-Apostroph, und der ist ja mittlerweile so weit verbreitet, dass er schon bald in den Duden aufgenommen wird.
    Im Englischen wäre es wohl dann korrekt, wenn ein Genitiv dahinter steht, z.B. "fin´s holster" oder "fin´s bag" oder eben die "Finnen von Herrn Finn", also "Finn´s fins"...
    ;)
    ("Mc Donald´s" z.B. heißt so, weil sich der Angelsachse das "Restaurant" dazu denkt)


    Ich find es grundsätzlich ok, dass man sich in nem Fred auch dazu äußert. Allerdings ist Flo in seinem Beitrag schon etwas hart rangegangen, hat sich aber auch jetzt dafür entschuldigt. Also: Vertragt Euch gefälligst! :beerchug:


    Anyway: Die Finnen sehen mal echt geil aus und die Hüllen in Holzoptik find ich ne echt schöne Idee! :46:


    Ich hatte oben schon mal geschrieben:
    >>kam zwar in der Liste nicht vor, aber ich habe den hier und bin sehr happy damit: http://www.npxwetsuits.com/index.php...=129&Itemid=85
    War vor zwei Wochen damit inner Nordsee und es war richtig schön warm...
    <<


    Der Anzug sitzt super, schränkt die Bewegungsfreiheit null ein, die Mütze sitzt gut und das Teil ist vor allem auch im Beinbereich echt leicht auszuziehen. Ich hab ihn etwas knapp gekauft und habe daher ein wenig Schwierigkeiten, die Schultern/Ellenbogen gut aus dem Anzug rauszubekommen. Hab ihn aber auch erst einmal benutzt, mit etwas Übung wird das schon besser gehen. Mein Anzug ist glaubich Gr. 50, ich bin 1,83 und habe um die 77kg.


    VG, Stefan


    Edit: Link war kaputt, dieser sollte es tun:
    http://www.npxwetsuits.com/index.php?option=com_npxproducts&view=detail&id=129&Itemid=85


    Zur Sicherheit noch: Der Anzug heißt ASSASSIN und ist die Hooded-Variante mit 6/5/4mm

    Hey Bouke,


    vorgestern bin ich den Chakra (90L mit 5,3) gefahren, als der Wind am Nachmittag nicht mehr für den Shaman (80L, 4,7) reichte.
    Das Brett fuhr sehr schön frei und ich hatte nie dieses doofe `Bremsgefühl`, wenn ich mal mit dem Bug eine kleine Kabbelwelle eingesammelt habe. Bei großen Boards finde ich das sonst immer sehr nervig.
    Der Shaman ist auf jeden Fall perfekt, wenn man richtig gut angepowert ist und eine schöne, halbwegs saubere Welle läuft.
    Vielleicht brauche ich doch beide Bretter..?!
    ;-)


    Beste Grüße,
    Stefan

    Hey Bouke, danke für die Tipps und die Kontaktdaten.
    Ich bin gerade vor Ort und leihe bei Marko mein Material. Justin ist auch hier und der Service ist wir gewohnt perfekt. Marko baut gewaltig um und es wird massenhaft Material kommen, schon jetzt ist eine Menge Stuff da...
    Ich bin Deinen Shaman Proto gefahren, das Brett ist der Knaller!!! Dreht super leicht und gleitet trotzdem exterm schnell an und auch die Endgeschwindigkeit ist (gefühlt) verdammt hoch - v.a. auch für ein Brett mit drei Finnen. In der Halse ist es aber ne verdammte Zicke, ich mußte mich sehr konzentrieren und sauber fahren, dann liefs auch da perfekt.
    Ich denke, das Brett ist das perfekte "Euro-Waveboard" für Nord- und Ostsee und natürlich Teneriffa...


    Danke schonmal, ich checke noch die Finanzen und werde vermutlich ordern ;-)


    VG, Stefan

    Stell einen Pro auf die schwerste Version eines Boards und nimm du die superduperleichte LTD. Wer ist wohl eher am Fahren und 3x wieder am Strand? Also erstmal am Können arbeiten...


    Sorry, aber das hinkt gewaltig. Ich habe subjektiv - und nur das zählt für MICH alleine auf dem Wasser - mehr Spass mit Top-Material. Ich lerne damit schneller, springe höher, fahre schneller, gleite schneller an... Das wird alles nicht nur der Placebo-Effekt sein; und selbst wenn doch: Mir egal! Wer heilt hat recht!


    @daddy: Lass den Rentnern doch ihren Spass und freu Dich, dass der Radhändler daran verdient. Wenn keiner das Top-Material kauft, gibts auch keine echten Innovationen für die breite Masse. Was glaubst Du, wie viele Innovationen aus der S-Klasse zum Standard geworden sind? Ich schätze, das ging mit dem Scheibenwischer los...

    ...der unterschied ist gigantisch! bei reinen freeridern muss man jetzt nicht unbedingt auf carbon steigen, aber gerade im bereich freestyle und wave sind die unterschiede gross genug um den mehrpreis zu rechtfertigen.
    ...


    Jep, das ist auch meine Erfahrung.
    Außerdem: Wenn ich Top-Material fahre, gibts keine Ausreden für ne schlechte Performance. :thumbs:

    Jan :
    OK, mit der Hintergrundinformation ist Dein Beitrag schon viel besser nachvollziehbar.


    Ich habe mich halt an den Vorurteilen gestoßen, da die mir (hier in D) bekannten Russen die gängigen Klischees in keinster Weise erfüllen.
    Außerdem sind mir in Medano überhaupt noch keine Russen aufgefallen, obwohl ich zweimal im Jahr für je zwei Wochen da bin.
    Die vielen Kiter sind tatsächlich problematisch, wenn man nicht sofort Höhe läuft... Ich fahre immer zur Mole hoch, da sinds idR noch maximal vier - die Ihre Schirme auch gut im Griff haben.


    Also, schönen Urlaub noch!
    Stefan

    Es ist doch wirklich unglaublich, jetzt ist die 2. Surfschule hier in El Medano von einem Russen übernommen worden. (Ehemals Orsi) Wie sich es für einen Russen gehört, legt er gegenüber Kunden eine Aggressivität an den tag nur weil der Kunde fragt ob er einen anderen Gabelbaum mit längeren Tampen haben kann.


    Jaja, die bösen Russen. Und die "Nörgel-Deutschen" sind auch nicht viel besser. Aber ich bin erst am 20.01. in Medano, dann ist zum Glück einer weniger da... :rolleyes: Verallgemeinerungen sind jedenfalls super! :rolleyes:!


    Zusätzlich baut er einfach die Container der Surfschule um, obwohl er garkeine Genehmigung hat. Warum sind diese Menschen einfach nur aggressiv und völlig rücksichtslos, egal ob auf dem Wasser oder an Land.:mad:


    Um sowas kümmern sich in Medano immer sehr zeitnah die Anwohner - und dann sofort die Behörden. Da haben selbst Alteingesessene schon richtig Stress gehabt...


    Wenn Ihr sehen könntet, wie der neue russische Besitzer das Material lagert, würdet Ihr die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.


    Wirklich schade um den schönen Surfspot El Medano.....


    Ja, wer sein(!) Material schlecht behandelt, schadet dem ganzen Spot. :eek:


    Jedenfalls gabs die komische Orsi-Station noch garnicht so lange und selbst der Totlverlust wäre für mich absolut zu verschmerzen!
    So far, hängt locker - und buch halt das nächste Mal woanders oder nimm Dein eigenes Zeug mit.

    Hey Oli,
    genannte Station auf Kos ist wirklich Top. Super freundliches Team, gutes Material und das Boot ist wirklich nicht zur Show da. :) Kann ich aus Erfahrung sagen. :(
    Allerdings ist das kein Stehrevier. Der Einstieg war letztes Jahr sehr steinig. Und es wurde schnell für lange Finnen tief. Trotz dem war es für mich ein super Urlaub. Selten so viele Tage auf dem Wasser verbracht im Urlaub.


    VG


    Schön, dass Du auch gute Erinnerungen an den Urlaub hast und somit meine erfahrungen von vor 5 Jahren noch aktuell sind...


    Der "steinige Einstieg" ist aber doch im Grunde sind aber doch im Grunde nur große Kiesel, die zumindest nicht verletzungsgefährlich sind. Ich weiß gar nicht mehr, ob ich dort Schuhe getragen habe, wurde diese aber Ein- und Aufsteigern sowieso grundsätzlich empfehlen. Die Standsicherheit ohne oder mit wenig Schlaufenbenutzung ist einfach besser - und Steine sind dann erst recht kein Problem.


    Natürlich kann man auf Fuerte oder in Dahab surfen lernen. Wenn nicht da, wo dann..?!


    In diesem Sinne: Glückwunsch zur Entscheidung!
    Und außerdem hat Herr Mursi ja sein umstrittenes Dekret wieder zurückgenommen. Ich denke, dass er sich zukünftig besser überlegen wird, was für Gesetze erlassen werden und eher "Kuschelkurs" mit der Bevölkerung angesagt ist - Das hoffe ich zumindest...!


    Muss es denn unbedingt März sein. Euer Budget ist auch sehr klein, hab ich verstanden. Wartet noch 2 Monate, im Mai könnt ihr zum Gardasee und die Zeit zwischen Vento und Ora nützen (09:00-14:00)....je nach Könnerstufe kann man dann früher anfangen oder später aufhören mit dem Surfen.


    Oder für Anfänger ist auch der Neusiedlersee ganz gut,....überall stehtief und ausreichend Zeit mit Anfängerwind.


    Moin Bernie!
    Deine bayerische "Notlösung" kannste erstmal vergessen, die beiden haben was viel besseres direkt um die Ecke! :super:


    Aber: Du hast durchaus recht, wenn Du vor allzuviel Wind und Welle warnst. Trotzdem würd ich das noch etwas differenzieren: Das sportliche Können, sprich Talent und Trainigszustand entscheiden m.E. maßgeblich darüber, in welchen Bedingungen man mit dem Surfbrett auch als Anfänger noch zurecht kommen und einen ordentlichen Lernerfolg verbuchen kann. Das Material und die Schule sind natürlich auch sehr wichtig. Beispielsweise wird auch auf Teneriffa mit großem Erfolg Anfängerunterricht erteilt. Der Surflehrer bringt das Material mit ner Schleppleine durch den oft 1-1,50m hohen Shorebreak und auch draußen wird damit das Höhelaufen sichergestellt. Sicher nicht die allerentspannteste Variante, klappt aber auch trotz Atlantik-Dünung...


    @Jessie: Nutzt durchaus den März für Euren Urlaub, wenn Ihr Euch sportlich etwas zutraut und vllt. schonmal etwas Theorie zuhause vorzieht.
    Natürlich kann man auf Fuerte oder in Dahab surfen lernen. Wenn nicht da, wo dann..?!
    Aber: der Bernie liegt schon nicht ganz falsch, anstrengend wirds da definitiv, frustrierende Erlebnisse, Muskelkarter und Blasen an den Händen sind die Aufnahmeprüfung für den allerschönsten Sport der Welt - da müßt Ihr durch! Wenn aufm Steinhuder Meer die Saison losgeht, seid Ihr aber schon richtig gut dabei und werdet schnell die nächsten Stufen erreichen.


    Viel Erfolg und einen schönen Urlaub!!!


    Warst du denn auch schon in Ägypten zum Surfen und kannst aus dieser Richtung berichten?


    Nein, das würde mein "General" nicht mitmachen ;-)
    Ich bin sonst immer auf Teneriffa (2x p.a.), war aber auch schon zweimal auf Kos - fahre aber lieber in der Welle.


    Zu Ägypten such mal nach Beiträgen von "sheshe", der kennt sich da offenbar aus...