Posts by torti-tm

    Mir gefällt das Foilen einfacht net. Sieht bei fast allen irgendwie verklemmt aus. Klar, wenn der Van der Steen fährt kann man schon hin gucken

    Ich war 4 wochen in Spanien und da gibts ne Menge von allem möglichen. Wenn die foiler fliegen, gehts bei mir eigentlich auch zu 90%. Ich weiß nicht wo man Material, geschweige denn Geld sparen soll. Mein vector hab ich für 220 gekauft und den Mast für 180. Wenn ich mir da die Foiler mit ihren teils riesigen Boards und Segeln ansehe, frag ich mich was das soll. Da musst du erst mal zusätzlich tausende Euro ausgeben. Ich bleib einfach beim surfen. Kann ja jeder machen was er will und die Industrie muss ja auch Geld verdienen.

    Ja ich würde wenn aber nur 2 starkwind Boards unterhalten wollen . Mit dem lorch geht zwar auch alles, sogar wie gesagt 3.7 mit meinem tfc thruster Setup, aber wenn ich dann auf den kleinen wechsle, ists schon ein Unterschied. Da fliegt nix weg, da habe ich in der Luft doch eine ganz andere Kontrolle.

    Den 74er gegen was um die 85 zu wechseln würde ich nur machen, wenn die neuen Shapes wie gesagt fast den 74er ersetzen würden. Ansonsten machts keinen Sinn, da zu viel Material und auch eben Material, welches eher weniger zum Einsatz kommt. Hier fahre ich zu 80% den Futura mit 8.6. Wenn ein zusätzliches Board, dann eher noch ein kleines Freerace fürs 7.2er Rapid.

    Hi,

    Wow der würde vom Budget gut passen. Was ist denn der t wave? Reines Waveboard oder Freewave? Habe eben auch eine Mail von SBT bekommen. Die meinen dass ein 85er oder ähnliches gut bei mittel starkem levante geht. Bei Hack doch besser der 74er. Da ist dann die Frage ob nicht mein 102 alleine nicht auch ausreicht. Denn der 102 bin ich ja auch schon mit 3.7 gefahren. Klar nicht ideal, da dann doch recht rodeo mäßig. ..

    Hallo,

    ich hoffe euch geht es gut.

    Folgendes :

    Meine Starkwind Boards sind der Offroad 102 und ein Kode 74l.

    Wir haben ne Wohnung in Marbella, aber ich übernachte die Woche bei einem Freund in Tarifa . Ansonsten fahren wir immer mal wieder runter. Ich habe ne Familie und immer nur einen Mietwagen, daher können auch nur 2 Bretter aufs Dach.

    Für Schwach und Mittelwind bin ich gerüstet. Da Fahre ich einen 131 Futura mit 8.6 Vector. Wenns mehr wird den Offroad ab 6.6.


    Starkwind gehe ich mit dem 102 auch an. Ich habe ihn mit sehr vielen unterschiedlichen Finnen gefahren. Der 102 lässt sich gut ab 3.7 mit thruster, 4,7 mit Lessacher Rake oder 5,3 single bzw thruster super kombinieren. Fürs 6.6er hab ich auch ne geile Rake von Lessacher. Das passt also alles.

    Wenns richtig Levante ballert, nehme ich meinen 74l Kode. Ist dann ein Traum. Allerdings nutze ich den nur ca 2bis3 mal im Jahr in Tarifa , da mit so wenig Auftrieb in Marbella nicht nutzbar.

    Tarifa ist von Marbella aus recht schwer einzuschätzen. Daher fällt mir die Boardauswahl manchmal recht schwer, da ich ja nur 2 mitnehmen kann.


    Nun meine Frage:

    Ich spiele mit dem Gedanken den Kode gegen einen 80 bis 90l auszutauschen, um damit mehr Sicherheit auch bei weniger Wind zu bekommen und dann mehr Einsatz für die Größe zu generieren. Vielleicht wäre es dann mal möglich damit mit 4.7 oder 5.3 bei Poniente und Welle in Marbella zu surfen. Evtl. Wäre da ein 85 oder 90l besser als der 102.

    Meint ihr dass ein moderner Shape ähnlich gut bei Hack geht wie der kode aus 2010?

    Der offroad geht zum Beispiel viel besser bei Starkwind mit kleinen Segeln als mein alter Naish aus 2000😆 mit damals 90l.

    Was mir eben in Tarifa aufgefallen ist, ist dass die Locals bei Hack oft auf 80 bis 85 gehen und gar nicht mehr so auf die 7x.


    Oder stellt ein solches Board wieder nur ein Kompromiss da? Den kode hatte ich mir ja gerade für Hack gekauft und geht er einfach super, aber eben nur da. Wehe der wind wird nur etwas böig....

    Ich wiege um die 77kg und bin 173 groß.

    Lg

    Ich baue auch immer größere Segel auf. Ist vielleicht ein Fehler, da dann die ganzen lässigen Manöver nie gefaren werden können. Auch bin ich dann In der Welle oft zu schnell unterwegs. Aber so bin Ich eben. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich Angst habe die kostbare Zeit mit Dümpeln zu verbringen. So, genug geschrieben . Heute wird es sogar in Marbella levante geben und da gehe ich natürlich aufs Wasser.

    So sehe ich das auch. Ich bin seit über 20 Jahren in Tarifa. Ich wohne da nicht sondern komme immer von Marbella aus gefahren kann das aber nur bestätigen. Bei 50kn+ ist am Valdevaqueros kaum noch jemand auf dem Wasser. Heute hats zwischen 30 und 40kn. Klar fährt Ben Van der Steen da vielleicht noch ein 5er Slalom Segel. Aber alle anderen greifen dann schon zu 3.5 oder max 4. Vielleicht ist Tarifa da ja auch nicht so wie die Nordsee. Ich bin gestern 8.6 gefahren, er hatte 9,4 drauf und hat mich nur so zersägt.

    Vielleicht sollte man auch nicht so den Winddiensten glauben. Ich habe gerade hier in Spanien das Gefühl, dass das fast immer sehr optimistisch angegeben wird.

    Ich mache es auch so wie Teenie, ich schaue aufs Wasser und halte die Nase in den Wind.

    Gestern war mal wieder der Klassiker : angesagt 15bis 18kn. Die allermeisten haben ihre 6.5er aufgebaut. Ein paar 7er waren auch dabei. Ich habe mir das 8.6er genommen und gut wars. Die 6.5er sind auch mal ins rutschen gekommen... Viele Surfer sinds eh nicht mehr. Da unten wimmelt es nur noch von kitern. Ich denke 1 surfer kommt auf 8 kiter.

    Ich bin auch der Meinung dass da mit den Windgeschwindigkeiten ziemlich inflationär umgegangen wird.

    Ganz extrem in meiner kite Gruppe in Spanien... Da kann man nur den Bildern und Videos vertrauen. 😁😁

    Da ich nur 70 kg habe, kann ich mein 4 m² Segel nur bis 45 kn Wind fahren. Die Lokals in Tarifa fuhren schon vor 25 Jahre das 4 m² Segel noch locker bei 55 kn. Damals war bei mir bei 55 kn mit dem 3 m² Segel schon Schluss.

    Puh, das will ich sehen. 70kg und 45kn mit 4m. Ich wiege 78 und gehe bei über 45 mit 3.7 und 74l manchmal nicht mehr aufs Wasser . 55kn ist eigentlich nicht mehr fahrbar in Tarifa. Ist aber auch egal.

    Das ist doch das 2016er Modell?! Da wurde durchgehend für alle RBs noch ein SDM empfohlen.


    Von der LOFTSAILS HP

    Spacers may affect cam rotation (more difficult).

    Mounting more than 2 spacers per Tekcam is not recommended.

    Also ich jabe da die info aus dem internet, dass die ab 2015 auf rdm gehen.

    Bin kein Race-Segel- oder Racingblade-Spezialist. Sieht für mich aber schon mal nicht schlecht aus. Im unteren Windbereich sicherlich noch am Gabelbaumende mehr locker lassen, so dass mehr Bauch entsteht.


    Ich habe 5 SBs, in denen ich SDM fahre. Da jedes SB auch mit RDM-Camber ausgeliefert wird, müssten bei mir also folglich 5x 3 = 15 RDM-Camber rumliegen. Vielleicht kann ich dir einen Satz schicken, wobei wenn ich meine SB mal verkaufe ...

    Hey, vielleicht könntest du mir da tatsächlich aushelfen? Also mir würde erst mal einer reichen. Ich jabe ja 3 vom sb, das rb hat aber 4. Wäre natürlich super.

    Was schon geschrieben wurde: Mit RDM (weicher) ziehst du das Profil eher flach als mit SDM. Ich würde deine gewünschte Profil-Tiefe anstreben und nicht irgend eine Shothornspannung - evtl. mit Negativspannung. Problematisch wäre es nur, wenn die Profiltiefe nicht am richtigen Ort (z.B. zu weit hinten liegt) - das sieht momentan aber gut aus, kann man aber nur beim Fahren spüren. Es könnte höchsten jemand auf dem Mastfuss stehen und du drückst dann das Top in Richtung Boden und schaust, ob sich im unteren Bereich das Profil unschön nach hinten bewegt.


    Hast du auf den Cambern richtig schön Druck, wenn du mit der Hand Wind von vorne simulierst?

    Hi, nein ich habe ur die Rotation mit Schriften eingeleitet. Das ging sehr gut.

    Mein 5.3er ist das einzige SB, welches ich mit RDM fahre. Obschon klein und somit für RDM eher geeignet, würde ich keinen RDM-Mast mehr dafür kaufen - ich musste von Anfang an mit dem RDM-Camber mit 2 Spacer an den Start, um nur ein bisschen Camber-Druck auf den Mast zu erreichen. Aber das ist vielleicht Geschmackssage - es gibt andere, die schätzen den Einsatz von RDM in SB/RB sehr.

    Muss ich wirklich erst sehen ob das so ist. Mit dem platinum mast den ich vorher hatte, habe ich die cams teilweise mit dsr Hand gedrückt. Ich hätte auch einen sdm genommen, wenn es einen gebrauchten gegeben hätte.

    Ja. Finde es aber schon etwas flach im Bereich der Gabel. Schothorn darf natürlich dazu nicht gespannt

    sein, das kann ich auf den Bildern nicht erkennen, gehe aber davon aus, dass man das Schothorn nicht

    spannt, wenn man das Segel zu flach findet :) Also woran liegts? Sind die RBs so flach?

    Genau das dachte ich auch mit dem Profil. Wie es aussieht scheint es aber insgesamt nicht schlecht zu sein . Ich hatte vorher einen sdm platinum drin und habe daher keinen Vergleich dazu. Das Segel konnte ich leider am we nicht fahren. Bin 2 tage mit 9qm gefahren.

    Die rdm camber sind so ziemlich 2 Spacer größer als die sdms. Also habe ich schnell die camber ausgebaut und überall 2 Spacer rein gemacht. Das Resultat seht ihr auf den Bildern. Ich finde dass das Profil aber immer noch Recht flach ist. Kann auch sein dass ich mich täusche. Was meint ihr denn? Entschuldigt die doppelten Bilder.

    RDM und SDM Camber sind für SB und RB identisch. Kann man durchtauschen. Sind immer die Tekcam2. Die RDM Camber müssen ja auch länger sein, als die SDM. RDM ist ja dünner, also ist die Entfernung zw. Lattenende/anfang größer, genau das wird durch die Länge bei den RDM ausgeglichen. Du brauchst keine Spacer. Außer Dir ist das Segel auf dem Wasser dann zu "weich". Im Vergleich zu SDM ist das Profil bei RDM immer flacher. Kenne das von den RBs und SBs, die mein Sohn und ich gefahren sind, und auch von den Goya Mark2. Ich finde das Profil sind vernünftig aus. Welchen Mast hast Du verwendet?

    Einen loftsails 460 100% carbon.

    Hallo Onno,

    Leider habe ich nur die 3 rdm camber des SB. Die des RB aind nicht dabei gewesen. Ich habe aich noch keine idee wo ich so was bekomme. Was meinst du zu den Bildern? Ist der Trimm optisch so gut?

    20200601_180054_resized.jpg20200531_174251_resized.jpg20200531_174740_resized.jpg20200531_174500_resized.jpg20200531_174830_resized.jpg20200531_174251_resized.jpg20200531_174740_resized.jpg20200531_174500_resized.jpg20200531_174830_resized.jpg20200601_180054_resized.jpg20200531_174251_resized.jpg20200531_174740_resized.jpg20200531_174830_resized.jpgHallo zusammen,


    Ich habe gestern mein RB mit 460 RDM aufgebaut. Zuerst einfach so ohne Veränderungen. Das Resultat war ein ziemlich flaches Segel. Dann habe ich mir mal die Camber angesehen und mit den Rdm cambern meines Switch Blades verglichen. Die rdm camber sind so ziemlich 2 Spacer größer als die sdms. Also habe ich schnell die camber ausgebaut und überall 2 Spacer rein gemacht. Das Resultat seht ihr auf den Bildern. Ich finde dass das Profil aber immer noch Recht flach ist. Kann auch sein dass ich mich täusche. Was meint ihr denn? Entschuldigt die doppelten Bilder.