Beiträge von torti-tm

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ich kann dir nur sage, dass der 102 richtig wendig ist. Habe mir heute noch ein thruster setup gekauft. Was ich halt toll finde: ich kann da auch mal dümpeln und eine schnelle Wende fahren. Für meinen Geschmack geht er brutal eng in die Halse. Werde mir im Sommer noch ein 6,5-6,9qm kaufen.

    Was hat das Thruster Set Up mit dümpeln und schneller Halse zu tun???

    Man kann damit auch mal bei plötzlich nachlassenden Wind noch nach Hause kommen. Ist für mich in tarifa nicht unwichtig in der Straße von Gibraltar. Aber man kann auch mit entsprechenden Finnen mit kleinen Segeln und der Welle surfen. Es geht mit dem offroad angeblich noch 7.3 qm, was der Ersteller hier ja auch gefragt hat. Das hat es damit auf sich. Ich persönlich fahre lieber immer etwas größere Boards. Das gibt mehr Sicherheit und Komfort. Mein Ziel ist ein All in one board und da scheine ich mit dem 102 auf dem richtigen Weg zu sein. Klar geht er nur in einem bestimmten Bereich perfekt, aber unten und oben raus geht damit auch noch richtig gut.

    Ich kann dir nur sage, dass der 102 richtig wendig ist. Habe mir heute noch ein thruster setup gekauft. Was ich halt toll finde: ich kann da auch mal dümpeln und eine schnelle Wende fahren. Für meinen Geschmack geht er brutal eng in die Halse. Werde mir im Sommer noch ein 6,5-6,9qm kaufen.

    Tachchen,

    bei normalem Gebrauch (also keine hohen Sprünge und Stürze, kein schrubben der Finne am Boden usw.) sollte ein Board doch 5 Jahre halten....

    Mein Fanatic FW TXTR Bj 2012 sieht abgesehen von den Schlaufen wie neu aus.

    Tschüss

    Gehts noch? 5 Jahre ist wohl ein Scherz. Mein Naish ist 19 geworden. Habe mir den 102 offroad für die nächsten 10 Jahre gekauft . Der soll nur nicht vorher mal kaputt gehen.

    Hm, was für Wunder erwartest Du denn von 5-10 Qudratcentimeter Finnenfläche Unterschied?


    Ob Du eine 22er oder 25er Center Finne nimmst sollte eher etwas bewirken.

    Keine Ahnung, ich habe nie welche gehabt.. Früher mal ein aquata wave board ok, aber da habe ich nicht so darauf geachtet. Ich habe echt keine Ahnung davon was passiert. Leider hat auch niemand so was zum probieren hier.

    Soo, ich bin heute wieder 4.7 bei 20-25kn und ca 1,5 m Welle gefahren. Heute habe ich nur die 25er wave Finne meines alten naish benutzt und die ging perfekt. Am Anfang etwas spinout und nach etwas Eingewöhnung richtig easy. Auch haben die Halsen und Turns viel besser geklappt. Der Lorch will getreten werden. Keine halben Sachen. Nun werde ich mir erst mal ein thruster setup gönnen. Werde wohl zuerst mal 2*11 oder 12 nehmen. (Wenn ich nur wüsste was das am fahrverhalten ändert....) nehmen und meine 25er. Mangels Alternative von Bob tarifa fin Company .

    Für Wind ist gesorgt....

    Guten Morgen, mal ein kleines Update. Ich habe leider noch keine side fins weil ich noch nicht in tarifa war, konnte aber gestern drei Stunden in der Welle surfen mit 4,7er, allerdings überpowerd. Bin mit einer 27,5er wave Finne gefahren und habe von einem Spanier noch eine 22er bekommen. Auch habe ich die mfc liquid pro 32 getestet. Fazit: 22er ist ohne side fins viel zu klein. Das Board slided nur und spinouts sind nicht zu vermeiden. Die 32er war für die Bedingungen zu groß. Die 27er war gut fahrbar. Keine spinouts und recht gute Kontrolle. Heute werde ich aber noch eine 25er testen. Ich kann mir vorstellen dass die vielleicht am besten geht.

    Zum Fahrverhalten des 102: Wellenreiten kleinen Wellen 1,5m gut, klasse durch die Brandung aber noch gewöhnungsbedürftig beim hasen. Die haben noch nicht so doll geklappt. Hatte das ein oder andere mal einen spinout beim einleiten und etwas verschneiden. Muss da meine Technik noch umstellen denke ich. Da ging mein naish einfacher. Also ich habe es gestern ich ich gut hin bekommen. Normalerweise fahre ich ganz gute race jibes, aber gestern hat da nichts geklappt.

    das 6,9er Torro geht für mich gerade noch am 102er Offroad, wie ich aus eigener Wahrnehmung weiß, allerdings habe ich knapp 90 kg. Spaß macht das allerdings nur mehr bedingt, ich fahre da mit einem größeren Brett (meist)

    Hi, stimmt der Trimm dann nicht mehr? Welche Finnen bei welchen segeln benutzt du denn?

    Vielleicht noch mal was zum offroad und den Finnen. Ich habe eine Mail von g. Lorch bekommen. Er empfiehlt 23-25 und 10. Wie ändert sich das fahrverhalten bei größeren thruster side fins? Hat da jemand eine Idee? Wollte mir nun erst mal 2 bei tfc von Bob machen lassen und Beine vorhandene 25er pro Ideen. Die ist vom alten naish.

    Also ich kann Dir nur vom 6,9er Stream auf dem 105er Gecko berichten und das funktioniert super.

    Ob das kürzlich erstandene 8,0er Sunray darauf auch noch funktioniert bleibt noch abzuwarten.

    Hi, habe gerade den test in der surf gelesen. Der offroad scheint genau das Board zu sein, was ich mir gewünscht habe. Die fraß ist nur ob das stream vom Charakterzum Board passt. Das Board scheint extrem flink zu sein.

    Hallo, nachdem ich mir ja vor ein paar Wochen den 102 offroad gekauft habe, denke ich schon wieder über Segel nach. Ich habe zur Zeit torro 4,3, 4,7, 5,3, 6,0. Dann ein 8,0 sunray für den 131futura. Das 6.0 ist nun fast 10 Jahre alt. Der Abstand 6.0-5.3 fand ich immer sehr klein. Denke nun daran ein Torro in 6,6 oder 6,9 zu bestellen. Alles für den offroad. Ich 76 kg Revier Süd Spanien. Hat jemand eine Idee wie sich die beiden Größen fahren oder besser zum offroad passen ? Ich gebe zu dass ich ihn noch nicht gefahren habe. Warte gerade auf Wind in Tarifa....

    Erst wenn du 2-3 m Wellen radikal nach Lee abreiten willst bringen andere Finnen wieder Vorteile, kommt das für dich überhaupt in Frage?

    Ne, Ich bin immer nur in den Ferien dort und da hat es nur bei Poniente nahe Marbella (Cabopino und da darf man nur bis Ostern surfen) Wellen. Ich war zwar schon in Hookipa Maui vor 20 Jahren surfen, bezeichne mich aber als schlechten Wave Surfer, da ich dann kaum noch Welle gefahren bin. Früher war ich auch regelmäßig in Domburg Holland, aber seit 20 Jahren nun nicht mehr, da wir nun in Süd Spanien sind. Hier in Deutschland fahre ich nur an einem See mit Slalom Material.

    Hi, danke für den Tipp mit den Finnen. Ich werde als nächstes den 74er noch in einen 85er tauschen. Mir sind die Boards mit wenig Volumen mit meinen 50 Jahren einfach etwas zu extrem geworden. Daher gehe ich lieber auf 10l mehr bei den Boards. Da ich aber nicht immer in Tarifa surfe, sondern auch recht häufig bei Marbella, wird der 102er mein Haupt Board. Da hat es nicht so viel Wind und Wellen gibt's in der Ferienzeit leider auch kaum. Die sind leider eher im Winter anzutreffen..

    Wenn du in Tarifa dieses Board mit einem 3,7er Segel fahren willst, dann bist du mit einer 30er oder 32er Finne voll daneben,

    Tachchen,

    also 102l in Tarifa mit 3,7er - da liegst du immer falsch

    Warst du da schon mal am Start - scheint mir nicht so:verdaechtig:

    Tschüss

    Hallo Reggi,

    also zunächst mal wegen dem Tarifa Kommentar: Ich habe seit 20 Jahren da unten eine Wohnung und surfe da auch schon so lange. Also war ich auch mal dort am Start. Wenn du genau hinschaust, kannst du ja auch im Profil sehen, dass noch ein 74l Kode vorhanden ist. Ich bin viele viele Jahre (genau 15) in Tarifa mit 3,7 und dem 90l Naish gefahren, bevor ich den Kode gekauft habe. Warum sollte der 102er nun nicht gehen, wenn er mit entsprechender Finne gefahren wird? Was mein 20 Jahre altes Board kann, wird der auch können.

    So, das Ding ist eben, dass wir unten immer nur einen keinen Mietwagen haben. Ich fahre dann immer nach Tarifa (1Std) mit dem entsprechenden Material. Oft sind eben nur 20-25kn angesagt und ich habe den Kode nicht dabei. Wenn wir dann dort sind bläst es dann aber mit 35- 40kn. Also was machen? Ich fahre eben nicht ganz so entspannt den alten 8.7 Naish mit 3,7. Und für genau den Fall will ich den Offroad auch mit nutzen. Der Anteil an Tagen, an dem ich den 74er fahre ist super gering. Ich fahre 50% den Futura mit 8qm und 40% den Naish. 10% Kode. Von den 40% Naish fahre ich 50 % das 6er. Habe genaue Statistik.....Den 102er will ich wegen dem höheren Volumen etwas mehr fahren als den Naish, da ich auch größere Segel damit fahren kann.

    Warum ich nun hier mal nach Material Kombis frage, wenn ich schon so lange surfe und sicherlich nicht zu der schlechteren Hälfte in Tarifa gehöre? Weil ich oft lange mein Material nutze und dadurch wenig Erfahrung mit dem neuen Zeug habe. Das hat nichts mit Fahrkönnen oder sonst was zu tun. Ich baue auf und gehe aufs Wasser und habe Spaß. Leider habe ich nicht die Möglichkeit ständig was neues zu kaufen oder mit den Spaniern über Material zu philosophieren (Verständigung). Ich gehöre zu den Leuten, die Jede Sekunde auf dem Wasser nutzen möchten, statt mir stundenlang Gedanken über das optimale Material zu machen und nicht raus gehe. Dass der 102er nicht das optimale Board für 3,7 ist, ist doch klar, aber man kann ihn sicherlich so trimmen, dass er fahrbar ist. Daher meine Frage.

    LG Torti

    Danke, ich habe noch eine ungebrauchte Tarifa Ein Company in 32 glaube ich. Werde die erst mal probieren. Welche Größe fährst du mit dem 95er mit 6qm?

    Tachchen,

    @ Rudi: du solltest nicht von "der C-Fin" sprechen - die unterschiedlichen Modelle haben sehr verschiedene Fahreigenschaften

    @ torti: eine 44er C-Fin 4.2.1 fahre ich mit 80 kg / 9,6er Racesegel / 82cm SL Board - du solltest die Größe überdenken!

    Tschüß

    Hi reggi,

    du hast aber eine 4.3.1 die angeblich mehr Lift hat als die 4.1.