Beiträge von Mo-dul

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Habe ich weder geschrieben, noch gemeint.

    Wenn es aber nur darum geht diesen Schein zu haben, dann ist das nur ein persönlicher Mehrwert, aber keiner für diejenigen, die anschließend unterrichtet werden.

    Genau, Ausnahmen gibt es überall, deshalb wäre es schön, wenn Ausnahmen nicht zur Regel werden in diesem Fall.

    Das ist mein persönlicher Wünsch an oder für Alex und deshalb gebe ich das Beispiel aus dem späteren möglichen Geschehen mal an, passiert am und auf dem Wasser.

    VDWS Schein in allen Ehren und ich wünsche viel Erfolg.

    Wenn künftige Surfer dann damit einen weiteren Instructor haben, der vorwiegend "nur" den Kurs absolviert hat und sonst selber kaum Surferfahrung hat, dann ist das wieder typisch deutsche Manier, ich habe eine Schein bzw. Zertifikat.


    Letzte Woche zwei Tage eine Truppe neben uns gehabt und es waren zwei VDWS Instructor dabei. Selten soviel fachlich falsches Zeug gehört, was den Kursteilnehmern da als Tipps mit auf den Weg gegeben worden ist. Wirklich traurig!

    Und man hat sich noch nicht einmal bequemt eine Teilnehmer zu helfen, der mit gerissener Startshot nicht mehr das Segel aufholen konnte.


    So einen Schein zu haben heisst leider noch lange nicht ein guter Instructor zu sein, ausreichend Fachwissen und eigenes Können zu haben, und Surfern, die nur minimal über Anfangerniveau angekommen sind, richtig zu helfen bei den Problemen, die sie jeweils auf ihrer Stufe aktuell haben. Sei es Material, Riggen, Fahrtechnik.

    RDM Mast und die Latte soweit am bzw. über dem Mast? Ich glaube zu wenig Downhaul.

    Mein Fehler war früher die Curves viel zu flach gezogen zu haben.

    Dadurch wurde das Segel, bei Starkwind auf Flachwasser extrem nervös.

    Wechsel auf RDM Mast, trotz Wavesegel etwas Loose Leech rein und Bauch im Segel lassen, das hat viel gebracht.

    Sailloft hatte damals vor Jahren in einem Gespräch auf der Messe mir sehr geholfen.

    Verstehe weiterhin die Abstufung nicht, überall 0.5-0.6 aber vom 5.5 auf 4.7 zum kleinsten Segel?

    Für mich nicht nachvollziehbar und es ist so designed und es gab noch keine Beschwerden als Begründung?


    Ich bin auch kein Segeldesigner, sei es drum.

    Habe den MastHero gewonnen und habe den FlyMount 2.0.

    Kein Vergleich, der FlyMount ist so gut verarbeitet und massiv, wie hier geschrieben, dem passiert so leicht nix.

    MastHero, total fummelige Montage und bei weitem nicht so flexibel in der Kameraausrichtung.

    Einzige Vorteil, er ist leicht, deutlich leichter als der FlyMount.

    Aber für das was man bekommt meiner Meinung nach viel zu teuer. Wenn man einen 3D Drucker hat, dann kann man das Teil glaube ich in besser selber drucken.


    Gib 1x etwas mehr Geld aus, vom FlyMount kann man kaum enttäuscht werden.

    Neue Tampen am Ansatz gerissen kann ich ja noch gelten lassen, aber ansonsten gerissene Tampen aufzählen!?

    Entweder fahren hier manche nur 4.2qm max. oder nur aus den Armen oder wollt ihr die Liste künstlich grösser machen?

    Die zähle ich nur noch unter Verbrauchsmatetial und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich damit der einzige bin von den Leuten, dir auch mal größere Segel fahren. Und die Marken nehmen sich da nix.

    Ich erhoffe mir wieder mehr Qualität, die ich bei den Tüchern fürher mehr da war, zumindest die ich vergleichen konnte und hatte.

    Für mich selber haben die North Segel der letzteren Jahre nicht mehr die Quali gehabt, Beispiele:

    - Länger der Mastfußprotektoren, bei manchen Modellen extrem zu kurz

    - Protektoren, wo sich der Druck aufgelöst hat - S-Types vor 2 Jahren glaube ich

    - Dicke Monofilm - E-Type ziemlich extrem


    Schön wären überabreitung der Segelabstufung, die ich für mich zumindest nicht immer passend finde.

    X-Type wegfallen zu lassen und nur noch das E-Type als NoCam zu haben finde ich bei aller Verschlankung und Sinn dahinter nicht gelungen.

    Die ersten Modelle waren zu weit weg vom X-Type.


    Platinum Gabeln haben aktuell, was man am Spot mitbekommt, wohl viel Probleme mit ablösendem Belag.


    Bei aller Konstanz und Weiterführung, wenn es dafür einen Zeitpunikt gibt, dann ist er jetzt, denn so kann man Leute für eine Marke begeistern, wieder begeistern oder halten.

    Ähmmmm, ihr wisst schon, was für Brettklassen ihr hier gerade zusammen schmeißt?

    Die Ultralightwind Board mit Aufsteiger-und grossen Freeridern zu vergleichen, super Sache.

    Wir sich dann ein Lightwind Board kauft und sich beschwert wie es zu fahren ist, für den ist die Klasse evtl. die falsche...


    *kopfschüttel*