Beiträge von URi

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Das Jobe Board ist ja schon ziemlich leicht für die Größe. Da ist es möglich, dass die gleiche Technologie wie bei Mistral (Cross Dropstich) verwendet wird (ich kenne die Daten aber nicht!). Während normalerweise bei der Dropstich - Technik die Fäden im Inneren parallel verlaufen, sind sie beim Cross Dropstich x-förmig/über Kreuz angeordnet. Solche Boards kommen mit deutlich weniger Druck aus und sind leichter. Wenn es bei dem genannten Gewicht und der Größe keinen Cross Dropstich hat, ist es vermutlich nur leich/empfindlich kontruiert und du kannst genau so gut das billigere nehmen.

    Der Boardtest hat für mich einen überraschenden Sieger hervorgebracht, den ich so noch gar nicht auf dem Schirm hatte. Wahrscheinlich kann ich ihn sogar vor Ort testen (wenn ich mal wieder fir bin). Allein deshalb ist die Ausgabe für mich schon mal sehr gut.

    63kmh hatte ich mit dem 88er Mistral Wave Score mit 5,7er Force (genau das Material auf dem Bild links) auch schon auf dem GPS. ^^ Den Abgang, der aus der anschließenden Beschleunigungsphase resultierte, habe ich auch unversehrt überstanden. Ob das jetzt -mit ü50- auch noch so wäre, wage ich zu bezweifeln.=O

    Bei dem og. Wind solltest du al Anfänger/Aufsteiger mit 80Kg und 160L maximal das 5,0er fahren. Als Finne dann die 28er Weed, sonst wird das Brett zickig.


    Als Anfänger versucht man ja erst das Segel hochzuholen, dann alles unter Kontrolle zu bringen und dann los zu surfen. Ist aber ungünstig. Vergleiche das mal mit Rad fahren: Stehen oder ganz langsam fahren ist auch schwieriger als normal oder schnell fahren. Also holst du das Segel dicht, auch wenn du meinst, es geht nicht. Es ist dabei sehr hilfreich, die vordere Hand (Masthand) ein bisschen früher anzuziehen. Dann zieht's dich nicht ganz so schnell vorne rüber. Versuche auch gleich etwas nach hinten zu gehen.

    2 Dinge werden dir passieren: Du wirst vorne rüber gezogen, das Rigg kallt auf's Brett oder du ins Segel. Gegen ersteres helfen T-Protektoren an der Gabel/Mast oder Bugprotektoren größere Schäden am Board zu vermeiden. Was auch oft passiert ist, dass das Brett in den Wind dreht, sobald du dicht holst. Dann klatschst du mit dem Rücken ins Wasser - blödestenfalls landest du unter dem Segel - Ruhe bewahren. Es kommt auf die Dosierung der og. Schritte an. Da hilft nur probieren und Erfahrungen sammeln. Aber immer dran denken - die Geschwindigkeit macht das Brett stabil.

    Zumindest die ersten 3 Punkte treffen bei mir überhaupt nicht zu. 3 + 4 wären dann so ab 60. Ob das dann noch mit dem Kompensieren funktioniert?

    Was bringt denn die Zeit so mit sich?


    Mehr Gewicht = größere Boards (Segel?).

    Gelenkbeschwerden Ellenbogen und Knie = keine größeren Segel, weich laufendes Board - leider langweilig / wärmerer Neo.

    Weniger Zeit = Mehr Material um Restzeit zu nutzen / aufhören, weil man immer schlechter wird.

    Weniger fit wg. Zeitmangel = kiten / SUP / kleinere Segel = leichter / größere Segel = weniger pumpen - also...k.A. ???

    Ich habe ja einen Naish Crossover 11,0. Gerade diese Miniwellen gehen echt gut . Die nimmt der quasi von selbst mit - bzw. er wird mitgenommen ohne, dass ich was dazutue. Hilfreich ist erst mal nicht zu weit hinten zu stehen und dann, wenn's läuft, einen ordentlichen Schritt nach hinten zu machen, damit der Tanker vorne etwas freier wird und im Ansatz so etwas wie Wendigkeit erhält.

    Also, mein 5,5er Strike ist nicht warm im Vgl. zum 5er Glatthaut, den ich davor hatte und der auch 12 Jahre gehaltenhat (mit Reparaturen). Außerdem sind die Nähte schon nach einem halben Jahr aufgescheuert (durch Klett-Kontakte). Da helfen die teuren AMP Modelle, bei denen die Nähte mit einer Gummischicht versiegelt sind. Der Einstieg ist ne Katastrofe, weil das Teil irgendwie glitschig ist. Das Innenleben ist aber äußerst angenehm (außer warm halt) auf der Haut. Deswegen ziehe ich auch keine Unterzieher drunter, sondern eher was drüber - so ne Art Regenjacke aus dem gleichen Material wie ein Trockenanzug. Und warum ist das schon mein 2. ION? Die Passform von ION ist bei mir PERFEKT. Anti Smell ist für mich als Dümmer Surfer auch sehr hilfreich ;-) . Ich werde keinen Anzug mehr ohne Anti Smell kaufen.

    Hi Stefan,

    meine Abstufung 5,0 auf 4,2 stammt (glaube ich) noch von dir. Ich wäre sie sicher nicht so lange gefahren, wenn da irgendetwas faul dran wäre. Oberhalb von 5,0 hatte ich auch mal 6,0, später dann mehrere 5,7er Forces. Das 6er, das 5,7er von 2005 und das aktuelle 5,7er von 2013 passen super. Das 2010er 5,7er Force hatte nicht wesentlich mehr Dampf als das 5,0er.


    Deshalb die Überlegung für mich: kein 6er, sondern ein 5,7er mit ordentlich Power. 5,0 und 4,2 dann nach Bedarf (mehr Kontrolle).

    Seit einigen Tagen erhalte ich eine Warnung wg. unsicherer Datenverbindung, wenn ich mich einloggen will. Hab's jetzt trotzdem mal getan und hoffe, dass es kein Fehler war. Was ist denn da los?:?:

    Ich dachte, das Force 3 wäre gestrichen.

    ja deshalb hab ich es auch ins forum gestellt...;)

    Aaaah! Na ja, es gibt ja auch wieder ein 3-Cam Segel, wie in der Surf zu lesen war. Das Einschrumpfen der Produktrange war wohl doch nicht so gut ;-)

    Da ging es dann aber um Schadensbehebung, Jürgen. Also entbeulen.

    Das Verändern der Bodenkurve/des Shapes ist ein anderes Thema.

    Ähm - nee, es ging schon um Bodenkurven. Der "Hammer" deshalb, weil es eigentlich voll dämlich war und das Board praktisch keinen Einsatzbereich mehr hatte - also gleiten ab 10bft mit 5er Segel ;). Als reiner Wellenreiter noch ok, aber das war nicht meine Absicht. Und - ja, es war ein PE-Hifly.

    Vor 20 oder mehr Jahren stand in der Surf mal ein Artikel über nachträgliche Veränderungen am Shape / Bodenkurve - mithilfe eines Heißluftföns<X. Ich habe das damals auch probiert ...:bonk: