Beiträge von URi

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    der Front Zip hat den Vorteil das weniger Wasser eindringt.

    An das ausziehen gewöhnt man sich schnell , erst ein Arm dann über den Kopf ziehen

    und dann der Rest.

    Interessante Reihenfolge. Werde ich mal ausprobieren. Ich hatte bislang immer erst beide Ärmel angezogen und dann den Rest. War aber echt Yoga ;-) . Vielleicht geht's so ja besser.

    Google Translate hilft:


    Code
    1. Wie die überwiegende Mehrheit der Windsurf-Ausrüstungsmarken präsentiert Gun Sails jedes Jahr eine neue Kollektion. Während die Spezialisten und Vorläufer des Versandhandels in diesem Jahr ihr 30-jähriges Jubiläum feiern, was reservieren sie uns für die Kollektion 2018? Beginn der Antworten mit den Wellen der Wellen ...
    2. Gun Sails entfernt den Blow, der durch das Seal ersetzt wird, ein kompaktes Wellensegel mit 4 Latten. Das Seal ist ein Allround-Modell mit einem breiten Einsatzbereich und komplett neu gestaltet (Form, Mastkrümmung, Kontur, Lage der Lamellen und Materialien), Im Vergleich zum Blow ist das Seal flacher über den Ausleger und wird zur Brandung leistungsfähiger, mit einer Handunterstützung, die den Wiedereinbau erleichtert. Sein oberer Teil nimmt eine 3 mm Square Ply mit Gewichtszunahme und Kevlar-Verstärkungen bieten den Punkt des Hörens und seine Kontur. Die Änderungen, die am Siegel vorgenommen werden, wirken sich auf den Peak, die Transwave und den Torro aus, was die Verteilung der Panels betrifft. Längen des Zuhörens und Heftens werden geringfügig angepasst. Das Aqua, das Wellensegel mit 3 Latten, die nur eine Nische auf dem Markt darstellen, sollte aus dem Katalog verschwinden, wobei die Designer lieber die Entwicklung des Slalomsegels betonen.

    Na endlich mal ein Segel mit einer Handunterstützung, die den Wiedereinbau erleichtert. Das habe ich doch schon immer gesucht :kaffee:

    ... und mit Gewichtszunahme - passt zu mir ...:/

    Ist ja leider überall so. Hält ein T5 auch nur halb so lange wie ein T4? Ich kenne keinen einzigen T5 mit 400000 und mehr km, aber viele T4. Hält eine Waschmaschine noch so lange wie vor 30 Jahren ? Niemals. Bei Surfmaterial ist das oft auch so. Aber es gibt schon Marken, die deutlich länger halten als andere - und es gibt wohl schwarze Schafe. Aber in der Surfbranche gibt es auch rühmliche Ausnahmen. Einige Segelhersteller bauen leicht UND robust, einige Custom-Schmieden liefern super Qualität unter den üblichen Listenpreisen der großen. Zum Verhalten des Händlers kann ich nichts sagen. Hatte bislang nichts mit Reklas zu tun, weil ich immer auf Marken mit eher robustem Image zurückgreife.

    Ergänzung:

    Dafür ist die Gabel im Vgl. zum Ezzy rund 15cm kürzer. Vom 8er retro kann ich - wenn's sein muss - direkt auf 5,0 Force. Das Hucker hatte ich auch mal. Da hatte ich aber andere Erwartungen dran und ein Naish Force / Moto ist für micht deutlich die bessere Wahl,.

    Du immer mit deinen Sailworks :rolleyes:. Die sind in Deutschland nicht oder nur mit sehr hohem (finanziellen) Aufwand zu kriegen.

    Nix für ungut.

    t4luis

    Ich wollte letztes Jahr ein Gun Rapid in 7,9 kaufen. Dann habe ich sehr zufällig bei ebay ein sailworks retro gesehen -neu und für weniger Geld - und es gekauft. Ich bereue gar nichts. Gleitet super, Kontolle auch super und Verarbeitung mit sehr viel X-Ply auch super. Selbstverständlich ist es dabei auch noch leicht. Einziger Nachteil damals - es braucht einen 490er Mast.

    Ich habe den Ion Strike 5,5/4 und finde den überhaupt nicht warm. Aber innen ist der so kuschelig, dass ich da nichts drunterziehen mag. Also ziehe ich was drüber. Von Mystic gibt es so eine Art Regenjacke, die den Windchill-Effekt der DL-Anzuge perfekt unterdrückt. Dann ist er auch schön warm :-) .

    Bei nur 54 cm Breite für den 96er Freewave könnte der Eindruck der Heckbreite täuschen.


    Sieht aus, als ob man das einfach nachbauen könnte ;-) .

    Ich hatte früher mit 28er Tampen die gleichen Rücken-Nacken-Probleme wie du. Jetzt fahre ich 20er und 22er (mit Hüfttrapez) und alles ist gut.

    Jaaaa, und dann sind wieder alle gefrustet, dass sie sie noch nicht haben :-D


    Bis jetzt liegt sie nur rum, hatte noch keine Zeit zum Lesen. Den Spiekeroog-Bericht werde ich mir mal etwas genauer ansehen. Die Ossi-Islands sind ja mein Urlaubsrevier Nr. 1

    Alle reden von Carbon, dabei machen wir das doch nur für die Fitness. Da darf das Paddel auch mal ein paat Gramm mehr wiegen. Viel wichtiger ist aus meiner Sicht und Erfahrung, dass der Schaft -gerade bei leichteren, nicht so kräftigen Personen- nicht ganz so hart ist, sonst kann das bei ungünstiger Technik auch mal ganz ordentlich auf die Schultern gehen.

    4,2 war dann ja heute ein bisschen groß.:D. Boen bis 59 kn! 3,7 war mehr als gut angeföhnt. Hattel leider nicht meinen Acid dabei, deshalb war's etwas mühsam heute, da mein 77er Freewave bei solchen Bedingungen eher für Gehirnerschütterung und Menisken-Neujustierung sorgt.