Posts by cad184

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Hallo,


    ich fahre auf meinem F-Race 120 auch ein 8,6er Segel. War am Beginn auch etwas skeptisch, ob das mit meinen 95 kg auch gut funktioniert, aber es passt mit 40er Finne. Das 8,6er fühlt sich natürlich auf dem Board größer an als auf dem 85er Slalomboard, aber sobald man gleitet, passt das Setup erstaunlich gut. Der R-Race ist halt etwas länger (238cm) als vergleichbare 70 cm Slalomboards und hat ein recht breites, voluminöses Heck. Die Breits allein sagt also nicht immer alles aus.


    Lg


    cad184

    Hallo,


    lest Euch doch einmal den aktuellen Freerace/Slalom Vergleich im Surfmagzin durch. Das sind die Shapeunterschiede und Leistungsunterschiede gut beschrieben. oder auch Patrik erklärt in seinem neuen Video zum F-Race sehr gut, was beim F-Race anders ist als beim Slalom. Meistens eine etwas längere Gleitfläche, dadurch nicht ganz so freies Fahrverhalten und leichtere Kontrollierbarkeit, etwas längere Shapes, bessere Halsenqualitäten. In Summe einfacher zu fahren, weniger anstrengend, bei minimalen Leistungseinbußen.


    Auch ein Slalomboard ist immer ein Kompromiss aus Speed, Beschleunigung, Kontrollierbarkeit und Manöverhandling. Der Kompromiss wird auf PWA Fahrer und deren Können, Fitness etc. hin ausgelegt und stellt das Optimum der jeweiligen Entwicklung aus Sicht der Hersteller dar. Die Boards müssen übrigens auch bei unterschiedlichen Bedingungen in verschiedenen Revieren funktionieren. Sobald man da anfängt, den Shape zu verändern, verschiebt man die Charakteristik einzelner der genannten Parameter zu Lasten anderer Eigenschaften. Das kann für einen Freizeitpiloten natürlich Sinn machen, aber ich bin auch der Meinung, dann ist es eben kein Slalomboard mehr. Genau das bieten ja die Serienhersteller mit ihren Freeraceboards, die sich ja oft auch nur in Details vom Slalomboard unterscheiden, an.


    Lg


    Alex

    Ich würde es reparieren. Wenn es nicht zu großflächig ist, mit PU Kleber unterspritzen (2-3Löcher reinbohren und Kleber reinspritzen bis dieser an den Löchern austritt, die Löcher mit Epoxi verschließen.) Sonst das Laminat neu aufbauen.


    LG


    ALex

    Hi Totti, bist Du sicher dass 201 die Gmb Konstruktion nicht auch gleich war. Ich bild mir ein, dass der F-race immer einen Glasboden hatte.

    Lg

    Alex

    Hallo,


    Camping Punta Lunga ist auf halbem Weg von der großen Bucht "Spiaggia Lunga" in Richtung Vieste.


    Bei Nordwest (häufigste Windrichtung) hat man dort halt etwas Abdeckung beim Rausfahren. Der Platz an sich ist schön, zum Surfen finde ich aber die Spiaggia Lunga Bucht besser. Dort gibt es ca. 10 Campingplätze in Reihe, ich war am nördlichsten (Capo Vieste).


    Lg


    cad184

    War schon 5 mal am Gargano, immer die ersten 2 Ferienwochen im Juli. Am Besten vor Ort die Campings anschauen, liegen ja nebeneinander, und schauen, wo es Dir gefällt. Platz findet man immer. Thermik war im Schnitt für 60% der Tage, manches Jahr besser, manchmal schlechter. Ich fahre mit 95 kg meist 78, bis 9,6 Slalom. Wenn Du Glück hast sind aber auch Tage fürs wavezeug dabei, dann sieht das so aus.

    IMG-20191117-WA0005.jpg

    Ist sehr schön dort.

    Lg

    Cad184

    Was war Dein Top Speed mit dem F-Race120? Wie fährt sich der Supersport im Vergleich?


    Lg


    cad184

    Hallo,


    für die genannten Segel brauchst du eigentlich nur ein Board mit 70 cm Breite. 6,4 ist da aber nicht mehr ganz optimal, aber machbar. Die Slalomboards wurden auf 71 bis 72 cm verbreitert, damit die PWA-Jungs damit auch das 8,6er gut fahren können.

    Ich fahre bei 94 kg einen Parik F-race 120, 70 cm breit von 6,6 bis 8,6m². Geht wunderbar.

    Meiner Meinung nach solltest Du bei Deinem Gewicht überlegen, ob du nicht zumindest ein 8,6er oder 9,XX Segel fahren willst. (Ein 7,8 wird da kein Frühgleitwunder sein). Wird dir viele zusätzlich Gleittage bringen. Dann brauchst du auf jeden Fall ein mindestens 80cm board. Darunter ein 65er. Wenn das nicht geplant ist sind 2 Board bei Deinen Segeln eigentlich Luxus und ich würde so in etwa 75 und 65 cm Breite empfehlen. 10 cm sind ein guter Abstand bei Slalomboard (wird auch in der PWA so in etwa gemacht: 85-72-60)

    Lg


    cad184

    Hallo,


    die Exocet Boards sind grundsätzlich einfach zu fahrende, unkomplizierte Boards. Der Cross zB. wurde immer wieder sehr gut im Surfmagazin Test bewertet. Hat vielleicht nicht die Top Leistung anderer Boards, aber ist dafür sehr alltagstauglich. Vor allem bei kabbeligen Revieren werden die Exocets sehr gelobt. Machst sicher nichts falsch mit einem Exocet.


    Die Segelrange ist wirklich recht großzügig angegeben, vor allem bei den größeren Boards glaub ich persönlich nicht, dass die mit dem kleinsten angeführten Segel noch schon zu fahren sind, geht sicher irgendwie, aber optimal ist das nicht.


    Lg


    cad184