Beiträge von cad184

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Hallo,


    ich sehe auch keine Krise. Man hat heute bessere Auswahl beim Material als früher. Es gibt mittlerweile sehr gutes Material auch günstig gebraucht zu haben. Da die großen Innovationen in den letzten Jahren eher ausgeblieben sind, muss es auch nicht unbedingt was neues sein.

    Windsurfen wird aber wohl zunehmend eine Randsportart sein bzw. bleiben. Es ist halt einfach aufwendig, schwer zu erlernen, man muss, wenn man nicht an einem Topspot wohnt, weit fahren, um zum Surfen zu kommen. Dazu kommt das Transportproblem. Ich komme im Jahr so auf 30-40 Surftage mit Gleitwind. Da muss man aber alle Brückentage und den Urlaub dem Surfen unterordnen, und auch mal am Wochenende ein paar 100 km fahren für ein paar Stunden auf dem Wasser. Das nimmt halt nicht jeder auf sich. Wenn man dann 10mal im Jahr aufs Wasser kommt, ist das halt zu wenig um sich echt weiterzuentwickeln. Viele hören dann halt irgendwann auf...

    Trotzdem gibt es für mich keinen geileren Sport als Windsurfen und ich hoffe dass ich solange der Körper mitspielt noch lange dabei sein werde.


    Lg


    cad184

    Hallo,


    ich denke, dass die Cut Outs vielfach ein Marketinggag sind. Da kann man jedes Jahr Kleinigkeiten verändern und somit neue tolle Fahrleistungen (Beschleunigung nach der Halse, Topspeed, besseres Höhelaufen etc.) hervorzaubern. Das ganze ist auch gut sichtbar und man kann so einen vermeintlichen Fortschritt gut erkennbar machen. Sonstige Shapeänderungen sind ja auf den ersten Blick für uns Käufer nicht erkennbar.

    Ich glaube, dass eine einfache Form auch den Zweck erfüllt, die benetzte Fläche zu reduzieren.


    Lg


    Alex

    Hallo,


    so, jetzt habe ich mir auch 2 C-Fins bestellt. Es wird dasneue Modell (4.4) in 46er für den Patrik F-Race 140 und das 9,6er Gun Vector und eine

    38 für den Futura 111 mit 7,8er Gun Vector. Bin schon echt gespannt auf die Teile und werde berichten wenn ich Sie Anfang September fahre.

    Lg


    cad184

    Hallo frage an Tempograd,

    warum steht die Toplatte nach dem Einrollen raus und das Segel schiebt sich zusammen beim Hinstellen?. Wenn ich mein Segel vom Top her einrolle sind die kürzeren Toplatten innen, das Segel steht auf den langen mittleren Latten? Oder verstehe ich das falsch?


    Lg

    cad184

    C3 Sting 2 Finnen in 36, 38 und 40 cm, Tuttelbox

    Sehr schnelle Slalomfinne mit viel Power, ideal für kabbelige Bedingunbgen. Alle in sehr gutem Zustand, mit leichten Abschürfungen am Tip.

    Neupreis: 220 Euro

    Einzelpreis je Finne: 85 Euro

    ab 2 Finnen: je 80 Euro

    Versand nach Deutschland: 14 Euro

    Versand nach Österreich: 6 Eurosurf-forum.com/attachment/26087/surf-forum.com/attachment/26088/

    Ich habe seit heuer 2mm dünne Ascan Star Schuhe, die sind billig, und fahren sich echt gut. Sind wahrscheinlich auch stabiler als die ION Ballistic Socks, die ich vorher hatte.


    Lg


    cad184

    Hallo,


    ich fahre seit heuer 2 Gun Vector in 9,6 und 7,8. Die Segel sind 2017 ziemlich bauchig zu trimmen, gehen früh los und haben eine tolle Windrange. Sind ziemlich nah dran an einem Racesegel. Camber rotieren sauber. Ich finde die Abstufung ok, vermisse eigentlich dazwischen nichts.


    Lg cad184

    Hallo,


    mir ist auch noch etwas eingefallen. Mit Sitztrapez entlastest du auch die Knie. ich fahre die größeren Segel/Boards mit Sitztrapez und ab 5,7 m² abwärts meistens mit Hüfttrapez. Beim Sitztrapez hängt das Körpergewicht mehr im Trapez und man hat weniger Druck auf den Beinen als mit Hüfttrapez, finde ich.


    Lg

    Alex

    Hallo,


    aleso die RRD FWS von früher gelten eigenltich als extrem gedämpfte Boards. Besser wirst Du das kaum bekommen.


    FAHRE SELBST EINEN tABOU 3S; DER EBENFALLS SEHR SOFT LÄUFT: bEI RICHTIG kABBEL SPÜRT MAN DAS ABER NATÜRLICH TROTZDEM:


    lg


    CAD184

    Hallo,


    Bin eiNen 2015 er Manta gefahren mit 48 und 46 ZFin. Die 44 er sollte fürs 8,7 gut passen, ist meiner Meinung nach nicht zu groß.

    Ich bin in den letzten Jahren auch zwischen Slalom-unD Freeraceboard hin und hergewechselt.

    Isonic137-Futura 141- Manta 85 und nun beim Patrik F-race 140 gelandet. Ist recht ähnlich einem Slalomboard, da breit im Heck, aber viel entspannter zu fahren. Top Speed eher höher als mit Slalom, da besser zu kontrollieren. Die Beschleunigung ist beim Slalom besser aber In Summe bin ich mit dem F-Race glücklicher.

    Lg

    cad184

    Es gab doch in der Surf 2015 einen Slalomtest der 80er Klasse. Da kam schon raus, dass einige Boards einfacher schnell zu machen sind als andere. Denke, dass es da schon Unterschiede gibt.

    Aktuell kann ich aber dazu nichts beitragen, da ich mittlerweilke auf Freerace (Patrik) umgesattelt habe und damit glücklich bin. Man wird ja schließlich nicht jünger ...


    lg


    cad184

    Hallo,


    ich denke, dass grundsätzlich unser Sport recht ausgereizt ist. Es gibt kaum mehr große Innovationen. Die Boards werden heute noch so wie vor 10 Jahren gebaut, wiegen gleich viel und sind sehr ähnlich geshapt. Ausnahmen gibt es natürlich zb. Patrik Hohlboards, die Stubby Boards, aber im wesentlichen tut sich da eigentlich nicht sehr viel. Daher glaube ich auch dass für einen Hobbypiloten das Baujahr keinen großen Unterschied macht. Bei den Profis, wo es auf jedes Prozent an Mehrleistung ankommt ist das vielleicht anders.


    lg


    cad184

    Bin mittlerweile den f-Race 140 mit 9,6 er Segel auch mit 46er Finne gefahren (F-Hot Carbonfinne), reicht sobald der genug Wind ist auch locker und lässt sich noch einfacher kontrollieren als die 48 er Z-Fin, die voll angepowert dann schon etwas anstrengender wird.


    Lg cad184