Beiträge von surfer_1978

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Servus Christian,

    Hatte die Frage letztes Jahr auch gestellt, als ich vor der Wahl nach einem neuen Segel stand.

    Hat auch einer probiert und es hat absolut nicht harmoniert laut seinen Aussagen, weiß leider nicht mehr wer es war.

    Habe mir dann den platinum Mast geholt und dann doch mein altes Segel behalten und hoffe der platinum passt zum neuen Segel...

    Wenn nicht, hätte ich demnächst einen zum Verkauf...

    Soooooo, ich bekomme in den nächsten Tagen mein neues switchblade 8,5.

    Seid ihr das schon mal mit anderen Masten gefahren?

    Habe noch einen Sailloft 100% sowie einen North platinum 490 im Keller.

    Wollte die erst mal probieren bevor ich mir noch den passenden Mast kaufen würde...

    Mit welchen Segeln fährst du denn den 110?


    Das wäre ja auch eine Möglichkeit.


    130 mit 7,8 und 8,5

    110 mit 6,8 und 7,8

    93 als Wave Board mit 4,2 bis 5,9...


    Da müssten jedoch all meine Bretter dran glauben und drei neue...😉

    Die Option den 120 und den 140 gegen einen 130 zu ersetzen besteht natürlich auch. Wobei diese beiden Bretter hier im Süden wesentlich öfters zum Einsatz kommen.

    Den 130 F-Race hatte ich davor. Der war dann oft einen Ticken zu groß oder eben das Quentchen zu klein.


    Kann mir schon jemand einen Unterschied zwischen dem Patrik QT und T-Wave nennen?

    Die würden sich ja, denke ich, super ergänzen.


    QT 83 (227x57) mit 4,2 4,7 5,3

    QT 103 (230x63) mit 5,3 5,9 (6,7)


    F-Race 120 (235x70) mit 7,8 und 8,5

    F-Race 140 (230x80) mit 8,5


    Allerdings ist eben der Hauptschwerpunkt darauf, dass die Kleinen viel Wind am See gefahren werden. (Als Thruster)


    Bzw. mit nur drei Brettern wäre ja


    T-Wave Wide 93 (236x61)

    F-Cross 112 (237x65)

    F-Race 130 (235x75)


    perfekt, oder?

    Servus zusammen,


    ich möchte die Anzahl meiner Bretter ein bisschen reduzieren (siehe Profil)


    Die beiden großen Bretter (F-Race 120 (70cm) und 140 (80cm)) sind gesetzt, da die hier an dem oberbayrischen See meine Hauptbretter sind.


    Überarbeiten möchte ich den Patrik TWW 83 (58cm) FSW 93 (60cm) und FSW 112 (65cm).


    Finde der 83 und 93 sind zu dicht sowie der 112 und der 120, auch wenn es unterschiedliche Konzepte sind.


    Einsatzgebiet der Kleinen ist hier am See bei viel Wind und Kabbel, sowie im Urlaub am Meer mit Segeln von 4,2 bis 6,7. (Gewicht 83kg)


    Was wäre denn da Volumentechnisch/Breite der Bretter ideal?


    hier mal meine bisherigen Überlegungen:


    1) TWW 83, FSW 102


    2) qt-Wave 88 und 103,


    3) TW 89. FSW 102


    Den TWW fahre ich sehr gerne am See wenn es richitg ballert. Da ist der schön kontrolliert zu fahren und macht einfach nur Spaß. Allerdings eben nur bei richtig viel Wind mit meinen 83kg.

    Ist der qt als single fin oder Thruster mit dem TWW vergleichbar?

    @Totti.

    Was bedeutet: Double Insert Front strap outside


    Zwei Löchreihen um die Schlaufen innen oder weiter außen montieren zu können, oder

    Dass man eine Schlaufe mit zwei Schrauben befestigt?


    Hast du mal die Maße vom 88 und 103?


    Sind die von der Auslegung mit dem Trailer Wave zu vergleichen?

    Servus,


    wegen Umstellung auf die Switchblade, würde ich mich demnächst von meinen Point 7 AC-X Segeln trennen.


    Es handelt sich dabei um folgende Segel:


    AC-X 6,5 5G (350€)

    AC-X 7,5 5G (350€)

    AC-X 8,5 4G (325€)


    Das 6,5 und 7,5 sind eher selten gefahren. Das 8,5 war hier im Süden mein Standartsegel.

    Bilder stelle ich die Tage rein