Posts by Nordwest

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Jau, der LowWind Bereich soll noch etwas erhalten bleiben, deswegen eher 75 als 70 cm und auch gerne etwas mehr Volumen.

    Soll eben konfortabel sein ;-)

    ich weiß nicht, ob man auf einem 75iger sinnvoll 7.0 fahren kann. Ein Slalomboard erscheint mir da nicht so geeignet. Hat jemand Erfahrung mit so einer Kombi?

    das geht schon, bin eine ähnliche Kombi 122 PD, also sogar 77 cm Breite, und 7,2 schon manchmal gefahren. So schlecht ist das gar nicht, natürlich nicht wettkampfmäßig.


    Ich 86 kg hab für Slalom eine Zweibrettlösung, einmal den besagten 122 mit 77 cm Breite und dann den 110er mit 68. Größer wie 77 cm brauche ich nie (ideal für 7,8 und 8,6). Dafür kann der 77er anders als echte Leichtslalomwindbretter noch sehr gut im Mittelwindbereich gefahren werden mit Reserven in Windlöchern (zB Lago bei Ora: Gleitet im Luvstau gut durch und bleibt auch vorm Ponale gut kontrollierbar). Der kleine läuft super für 7,2 und 7,8. Bei mehr Wind wird als mit 110er mit 7,2 fahrbar wird es mir zu ruppig für Slalom.


    Nordwest

    Hallo Marco,

    Gute Entscheidung.

    Von den campings hast du eigentlich alle optionen genannt. Mir fällt noch der Isuledda ein, ist aber nicht als top surfspot bekannt. Wie schon oft hier erwähnt wurde ist sardinien eigentlich eine "herumfahr-insel". Bei mistral solltet ihr unabhängig wo ihr campt, mal nach porto pollo/lisicia. Ich fahre leider erst am 20.7.


    Nordwest

    Ich habe Ender der 90er Jahre am Gardasee einen Unfall Surfer mit Tragflügelboot erlebt (nicht den mit einem Toten), als ich gerade die alte Pregasina-Straße hochbikte. Ora wurde gerade stark, noch keine Surfer am Ponalefelsen. Ein einziger Surfer heizte mit der ersten Böe auf den Ponale zu (etwas downwind vom Hotel Ponale). Die Tragflügelfähre aus Riva kommend fuhr in Gleitfahrt südwärts, im 90° Winkel zum Surfer. Ich dachte 10 sec lang "die werden doch nicht...". Und doch, der Surfer sah die Fähre nicht, sie war wohl im "Segelschatten". Der Käptn hat aber wohl aufgepasst und ich weiß nicht wie, aber im letzten Moment bremste er irgendwie scharf ab. Eine schwarze Rauchwolke kam aus dem Schlot und das Boot kam ziemlich abrupt zum Stehen.

    Dennoch kam es zum Zusammenstoß. Es dürfte nichts Schlimmes passiert sein, jedenfalls drehte die Fähre nach ca. 5 min um und brachte den Surfer samt Material nach Riva. Wie es weiterging habe ich nie erfahren.


    Jedenfalls meine ich deshalb, dass der Bootskapitän von der Brücke den Surfer, wenn er seitlich kommt, sehen muss und auch reagieren kann und muss, sobald er annehmen muss, dass der Surfer das Boot nicht bemerkt. Ob das die Seeregeln sagen weiß ich nicht, aber das würde mir der Hausverstand sagen.


    Nordwest

    Hallo

    P7 stellt das neue Segel ja bald vor, aber ich wäre jetzt schon neugierig. Wird das der Nachfolger des AC-K, oder des AC-X? Oder ein 2-Cam? Lasst mal was raus!


    Nordwest

    Hallo Jessid,


    im ersten Posting sind die Fotos sichtbar. Magst Du mir eine Indikation zum PD FSW nennen? Standort?


    Ich finde es immer schade, wenn ein Surfer (aus Deinen vielen Posts und Deinem feinen Material entnehme ich, dass Du sogar ein ziemlich engagierter Surfer warst) das Hobby aufgibt. Darf man fragen, hast Du dich gröber verletzt, oder zum Kiten gewechselt?


    LG

    Nordwest

    Hmm, ja dürfte doch gehen. Aber genau geschaut hab ich eigentlich schon.:/ Als ich mir das mal von Cussorgia ansah, sah das Wasser nur knöcheltief aus und die Kiter wedelten genau in der Enge hin und her. Ein Surfer, dessen Tochter dort kitete, meinte es geht dort nur mit Freestylefinnen.


    Nordwest


    Hallo BigXtra,


    ja, ich war dort mal. Der Platz ist zwar am Strand, ABER: der Platz ist eingezäunt, Ausgang zum Beach war soweit ich mich erinnern kann nicht mit Surfzeug zu machen. Du musst mit dem Zeug rund um den Platz, um zum Strand zu gelangen, dann bist Du auch mitten in der Badezone. Der Platz ist auch extrem einfach und eher grauslich. Wind sehr böig. Also am Ende wieder pendeln nach Botte.


    Ich bin wenn ich in der Gegend bin immer in Sant Antioco am Camping Tonnara. Traumhaft am Strand gelegen, die schönsten Sonnenuntergänge, aber Surfen gehe ich in Porto Botte.


    Der User DiNeNe schrieb mal von einem Camping in La Caletta, dort ist man nahe am Strand am Camping. Dort braucht Du aber Süd-Ost-Wind.


    Du hast ja auch einen Cali, da kann man natürlich nicht täglich alles aufs Dach räumen. Ich ziehe einen Hänger mit, sonst täte ich mir das Herumfahren auch nicht an. Oder man hat ein großes Womo wie C-bra.


    Nordwest

    Hallo

    Bin seit 13 Jahren im Juli auf sardinien. Aber campen direkt an einem top surfspot ist nur bei gigi madeddu auf sant antioco, sa barra, möglich.

    Valledoria camp international ginge das, aber nicht windsicher. Auf der sinis gibt es bei mari ermi einen womo stellplatz aber der ist grauslich.

    Sonst eben pendeln, ich hab einen hänger und so geht das halbwegs.


    Nordwest

    Hallo C-bra


    Der Bagger scheint ja fertig zu sein laut webcam. Gehen die surfer dann rechts der aufgeschütteten landzunge ins wasser?


    Lg

    Nordwest