Beiträge von aurum

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    es scheinen nur Bilder zu gehn, die im Netz sind und keine direkt von deiner Festplatte

    wenn ersteres gemeint ist: im Signatureditor, der wie der Editor für Beiträge aussieht, das Symbol für Bild anklicken und im Formular dann den Link zum Bild eintragen

    wo dann aber das Foil zu weit hinten sein dürfte, da es ja in der vergleichsweise vorderen Position der Naishboards zu passen scheint
    ich habe meine Foilambitionen erstmal zurückgestellt, da ich mich für eher minderbegabt halte bzgl. der Gleichgewichtsanforderungen beim Foilen

    Mitte des Boards?
    Mitte des Foillateral(?)punkts unter Mitte zwischen die Füße wäre mir sinnvoll
    ok, das ist ja bei Naish tatsächlich ansatzweise gemacht statt die klassische Finnenposition knapp hinter der hinteren Fußschlaufe zu nutzen


    also Mast nahezu auf tragendem Frontflügel und logisch dann nahezu zwischen die Füße

    ich gehe jetzt mal auf den Schaden ein:


    klassischer fall von drüberlaminieren und nicht nur spachteln

    grad weil es eben nicht die Gleitfläche versauen kann, da diese eine Etage tiefer endet


    hatte ich bei meinem gebraucht gekauften Madd auch: war eigentlich neuwertig, aber wegen Versandverpackung in dünnem Boardbag mit (erstem) Heckschaden bei mir angekommen

    hab ich einige Lagen Glasfaser mit Epoxi drüberlaminiert und ist jetzt besser/stabiler als original, sodaß ich keine bedenken haben muß, das Board auf dem Heck energisch hinzustellen, um es an eine Wand zu lehnen

    es ist unheimlich schwer, sich in jemend hineinzuversetzen, der nicht nur 30 jahre nicht gesurft ist, sondern zusätzlich bewegungstechnisch gehandicapt ist


    mit so einem schweren Anfängerfloß würde ich selbst mit guter Beweglichkeit nicht bei stärkerem Wind fahren wollen

    insofern teile ich die meinung, daß da was leichteres hermuß

    Problem ist nur, daß die basics weit zurückliegen und die neuen Boards zudem andere Fahrtechnik erfordern

    hab so manchen jungen Gesunden mit Schwierigkeiten bei der Umstellung lang (alt) auf neu kurz und breit gesehn (Anluvprobleme)
    ich selber hatte dagegen nie ein Problem mit Gleiten oder anluven, egal, was für einen Kahn ich bewege


    aber es gibt da durchaus grundsätzliche Unterschiede im Gefühl für Gewichtsverlagerung

    manche scheitern schon daran, in die Schlaufen zu kommen selbst wenn der Wind/Segeldruck mehr als ausreichend ist

    daß der Familienurlaub in Klitmöller stattfindet (warum auch immer), steht aber nicht in Frage bzw. zur Diskussion, sondern nur, ob und wo dort Anfängerschulung möglich ist

    NP V8 6,5qm aus 2008 oder so als mein größtes Baggerseesegel

    die 2 Camber reichen mir

    wobei sich das Segel dank der breiten Masttasche und zum Schluß gut anschnappbarer Camber leichter aufriggen läßt als jedes meiner Nocamsegel

    Halse? welche Halse? ;-)

    aber stimmt: ...see sollte man in dem Könnensstand nicht befahren

    hier könnte es aber schon dadurch verhindert werden, daß möglicherweise noch gar kein eigenes Material vorhanden ist und eh bei Schule geliehen werden soll

    und die wirds eher an den Fjorden geben, wobei ich für den Limfjord auf die schnelle keine schule gefunden habe im netz

    al ich die Überchrift sah, dachte ich: Ha, schon wieder ein Spamer

    aber dann las ich reggi

    ok, wohl doch nicht ;-)

    sowas wird eher in den Fliegerforen besprochen und ist da vermutlich auch nachzulesen

    z.B. Vielfliegertreff.de

    kleinteile würd ich ins Normalgepäck tun, was ich sonst gar nicht ausnutzen würde

    oder soll nur Handgepäck und Boardbag?

    meiner uralter nicht mehr kaufbarer tut noch und ist rollenlos


    für längere Laufstrecken ohne Verfügbarkeit von Gepäckwagen habe ich im "Koffer" eine Achse mit 2 aufsteckbaren Rädern und nem Gurt,

    mit 600g leichter als die Rollen nebst Verstärkungs/Stabilisierungsplatte

    doppelt so große Räder für unebene Strecken/Fugen/Pflaster/unbefestigte Wege,

    Achse weiter vorn für weniger anheben/tragen beim Ziehen

    und das (Zusatz)Gewicht nicht im Sperrgepäck, wo ich die kg für die langen Teile brauche

    von solchen Restriktionen hab ich nichts gemerkt

    in zwar immer mit eigenem Zeug dort, aber auf dem Wasser waren auch immer die Leute von ION

    Daß die bei Ebbe nicht rausdürfen wäre ja mal ne großartige Maßnahme für etwas leereren Spot.

    am besten wäre natürlich, sie dürften sowohl bei Ebbe, als auch bei Flut nicht raus, jeah ;-)


    und angesichts der Preise für Mietwagen, Materialbruch und Einzel-Rescue ist es im Vergleich zu eigenem zeug mitnehmen gar nicht mal so unwirtschaftlich, einfach zu mieten mit Kasko und Rettungsflatrate


    daß die bei richtig gefährlichen Bedingungen, wo sie (ihr Material ;-) ) nicht retten können, gewisse Einschränkungen machen, ist allerdings verständlich


    übrigens: bei Condor (etwas teurer) gabs (in der vor Eurowingszeit) nach MRU nie Kapazitätsprobleme für Surfgepäck, das war echt gut

    definiere *reibungslos*

    ich hab bei TUIfly auch schon problemlos Zeug mitbekommmen

    als ich seltenerweise frühzeitig gebucht hab und noch GepäckSlots freiwaren

    es gab aber anderes Mal ziemliches Theater, als ich für 2 Pers. 2x Surf anmelden wollte und es am Ende nur mit sehr großem gewürge als 1x Surf und 1x "kite" (Riggtasche) mitkam

    also ich rede von ner 11h-Fernstrecke, die Eurowings monatelang 2x die Woche bedient

    kann man das Charter nennen?

    bzw

    und die TUI fliegt ihre Ziele ja auch monatelang teils von x Flughäfen regelmäßig an Woche für Woche


    das ist doch was anderes als die Flüge, die komplett von Reiseveranstaltern gekauft werden und von denen es nur Restplätze im Reisebüro gibt

    trotzdem ist das Theater mit den angeblich Flugzeuggepäckabteilbedingten wenigen Großgepäckslots und ich halte es für riskant, da einfach unangemeldet mit Surfboard mitfliegen zu wollen


    welches Ziel hast du denn gebucht?