Posts by aurum

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    nochmal: nein, Insolvenz versicherung kannst du beim Flugbuchen nicht abschließen und auch seperat im Versicherungsbüro nicht

    ob es bei booking.com z.B. einen Ausfallschutz für Hotelbuchungen gibt, weiß ich nicht

    ich habe in den letzten jahren nur Flüge gebucht sehr großer Gesellschaften und Appartements, die nicht so wirklich von Insolvenz bedroht waren


    einzelene Mietwagen, Flug-oder Hotelbuchungen sind allenfalls per Kreditkartenzahlung per chargeback........


    aber vielleicht gibts zukünftig ein Versicherungsprodukt

    mir ist noch nie eine beim Flugbuchen gegegnet und kurzes googln ergab nur Versicherungen, die Veranstalter und Reisebüros im Rahmen des vorgeschriebenn Regelungen absichern, aber nicht für Endkunden, also Bucher von Reiseeinzelleistungen, vorgesehen sind


    manche sehen Kreditkartenzahlung wegen chargeback als Versicherung


    die üblichen Reiseversicherungen sichern alles mögliche andere ab: Abbruch oder nichtantritt wegen Krankheit selbst oder nahe Verwandte, Gepäckverlust, Verlust von Papieren im Urlaub usw

    da er wohl solch Boards mit Mittelfinne gebraucht konkret im "Zugriff" hat, kann er ja sowas kaufen
    läßt sich doch immer gut wiederverkaufen mit dem Mittelfinnenargument (was für mich ebenfalls nicht relevant wäre, aber viele Anfänger setzen da Hoffnung rein, die sie meiner Ansicht nach nicht erfüllt)

    daß die beim Gleiten raus muß, ist unbestritten (bei gut Druck im Gleiten macht die Mittelfinne das Board sehr schwer kontrollierbar und luvgierig wie verrückt)

    Michael, wenn du nur eine einzelne Reiseleistung gebucht hast (bzw. getrennt Flug und Hotel), dann hattest du (und hat jeder immer noch) rein rechtlich keinen Insolvenzschutz mittels vorgeschriebenr Insolvenzversicherung

    das ist für dich ärgerlich, aber laut Gesetz sind nur Pauschalreisen schützenswert.


    warum eigentlich? Hotel und Flug einzeln volles Insolvenzrisiko, Hotel und Flug zusammen gebucht, theoretisch Insolvenzschutz

    das Risiko hab ich bei meinen Buchungen auch immer (ok, ich buche allerdings keine Norwegian und Air Berlin, wo man die Geldknappheit ja kennt)


    und klar ist der Ärger zu verstehen, wenn Öger(?) einfach weitermacht und du bist gekniffen

    in dem Video gehts um Windfoiling

    SUP-foiling ist in der Welle oder Dünung (oder hardcore mit Paddeln)

    daß da im Video zwischen Rigg und Flügel ein SUP-ähnliches Board ist, ist doch egal. da könnte auch ein spezielles ultrakompaktes Windfoilboard sein

    es gibt ja 2 Typen von Drohnen: die mehr oder weniger großen Consumerdrohnen mit Abfluggewicht bis grad an der gesetzlich relevanten 900g-Grenze mit Gimbalkamera, allen möglichen Sensorenschnickschnack, Automatikfunktionen und mit an die 30 min relativ langer Flugzeit, die eben bis so etwa 70 km/h schnell sind, was bei starkem (Gegen)wind halt limitierend ist bzgl. Reichweite und Flugverhalten


    und dann gibts die Renndrohnen: mit kleinem Akku und praktisch ohne Gehäuse optimiert auf Leichtgewicht und Schnelligkeit, ohne Sensoren, mit leichter starrer Blickvorauskamera

    für die ist ein 100km/h-run mit entsprechend zusätzlicher Seitenwindkomponente kein Problem

    die fliegen aber nur 3min und dann müssen sie wieder geladen werden

    und finden auch nicht per GPS alleine zum Piloten zurück, warnen nicht, wenn der Umkehrzeitpunktpunkt mit der Akkuladung erreicht ist, stoppen nicht selbstständig vor Hindernissen usw usf

    mit denen gute Aufnahmen zu machen setzt höheres fliegerisches Können voraus

    vielleicht gibt es eine staatliche Aufstockung der unzureichenden Versicherung.

    ob das nun vollumfänglich wird und letztlich solche Fälle abdeckt wie die von Michael, die im Urlaub vom Hotel abgezockt wurden mit mehr Geld, als was die Reise vorher gekostet hat, ist natürlich fraglich. Zumindest scheint jetzt mehr zu erwarten als angesichts der zu geringen Versicherung rausgekommen wäre

    https://www.n-tv.de/politik/Bu…uber-article21450190.html

    interessant

    ich halte DJI allerdings für clever genug, trotz der etwas über 900g die für die kleiner-drohnenführerschein-klasse relevante maximale Aufprallenergie von 80Joule einzuhalten, damit eben nicht der große (und teurere) Führerschein fällig ist (und die anderen Einschränkungen der schwereren Klasse)

    ich habe das noch nie genutzt und würde mir folgendes erwarten: bei jedem Beitrag/Aktivität eines Verfolgten bekomme ich ne Benachrichtigung (incl. mail je nach Einstellung)


    bracht man sowas? ich nicht

    und auch mit google läßt sich nur schwerlich was dazu finden (ich habs versucht eben)

    I Zur Not statt mit Spanngurten grosszügig mit Frischhaltefolie einwickeln.

    wird dadurch natürlich nicht ein kleines bischen handlicher

    es sei denn, die Frischhaltefolienaktion wird erst direkt vorm checkin gemacht

    hast du das gemeint? ich weiß nicht, ob die professionellen gepäckeinwickler auf (manchen) flughäfen mit so großen Stücken umgehn können. habe das in erinnerung wie kleine Einwickelautomatenstandgeräte, wo zwar Koffer, aber keine Boardbags reinpassen

    ich weiß, was Gurtmaß ist, aber emirates ist da uneindeutig an verschiedenen Stellen ihrer Homepage


    du weißt aber schon, daß z.B. Condor nur 30kg Sportgepäck hat und das wohl leider auch kontrolliert wird? die brauchen jeden Euro für Übergepäck, um die Pleite abzuwenden

    TUI hat vermutlich auch 30kg, wobei das nicht eindeutig kommuniziert wird, sondern indirekt aus den 30kg-Begrenzungen für die gleichpreisigen Golf und Fahrräder hergeleitet werden kann/muß/was auch immer, denn unbegrenzt bzw. tatsächlich wie angegeben 1Board,1segel,1Mast wäre einigermaßen unsinnig und wurde meines Wissens noch nie kontrolliert


    Eurowings hat 32kg (kostenlos bei Buchung mit Eurowings-Barcleycard!)


    aber es gibt ja noch andere Fluggesellschaften Richtung (Wohin? Gran Canaria?).........

    die Segeltaschen wegzulassen könnten aber wirklich einfach 1kg Erleichterung bringen

    bei Emirates heißt das je nach Mitarbeiter tatsächlich Länge + Breite+Dicke, was nur mit einzeln eingepacktem Waveboard gradso einzuhalten ist (eine andere Lesart ist 3m Länge ist erlaubt, aber ich habe mit Leuten gesprochen, wo das Gurtmaß LBD 3m kontrolliert wurde)

    die hatten ein Board im Bag und ne Riggtasche seperat (wobei es bei emirates kein zusätzliches preisvergünstigtes Sportgepäck gibt, sondern jedes zusätzliche kg nach den üblichen tarifen abgerechnet wird (10,-/kg und Strecke, wenn ich mich nicht irre)


    welche Fluggesellschaft denn nun bei dir, oder ist das top secret?