Posts by silversurfer22002

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    pass auf den Mast auf, der hat noch kein Carbon, Django kann den bestimmt in den 2020er Cambersegeln gebrauchen ;-)


    du benötigst, um es einfacher zu haben, einen kleinen Flaschenzug, den du ggfls unten, aber auch am Segel befestigst

    kosten in der Bucht nur nen paar €

    werden dir aber auch viele aus dem Forum geben können, weil bestimmt noch herumliegen haben (me2)

    ich hätte da noch ein paar alte North Gabeln hier liegen ... eine ist sogar etwas krumm, aber sie hält ... Django ... 100€ zzgl Versand ?

    verschiedene Längen verfügbar :D

    ich schrieb, das es ab 200cm Längen es besonders gut spürbar ist ... aber auch bei <200cm Länge merkt selbst ein Freizeitfahrer den Unterschied, nicht nur bei Slalomsegeln

    auch wenn bei einer 230cm langen Alugabel das Endstück eingefahren ist, ist sie um Welten weicher und verbiegt sich in allmöglichen Richtungen. (sowohl nach unten, wenn ich mich hereinhänge, als auch beim Anpumpen nach aussen ... und da reden wir über mehr als 1-2cm)


    Die Surf hatte vor ca 2 Jahren mal einen SEHR großen GB Test ... manche Carbongabel war da nicht der Überflieger, aber bei Alu zu den GUTEN Carbongabeln war der Unterschied eklatant.


    ... und 5-10 mm Längenänderung des Gabelbaums sind ein spürbarer Unterschied (das ist ja nicht nur bei einer Windböe, sondern auch bei gleichmäßigem Wind der Fall)

    (bei mir max 20mm zwischen min & max Trimm am GB, beim VL sind es bei meinen Segel sogar nur 10mm zwischen min & max)


    Größere Empfindlichkeit bei Carbongabeln ? kann ich nicht bestätigen.

    (bei Alu sind mir >2 Kopfstücke, 2 x die Nieten an den Kopfstücken & 2 Gabeln bei Schleuderstürzen verbogen, bei Carbon einmal ein Endstück angebrochen, obwohl ich >100Kg wiege)

    s.o. bei Onno ... paßt 100%


    das Gewicht ist bei der Carbongabel nicht entscheidend, die Rückstellgeschwindigkeit und größere Härte / Nichtverbiegen ist interessant (besonders für die schwereren Surfer, die dann auch häufiger sehr große Segel fahren)

    gerade bei größeren Segeln (GBL >2,00m) wird es interessant, weil sich die Alugabel dann bei einer Böe / Anpumpen spürbarer verkürzen, damit wird das Segel noch bauchiger und damit noch schlechter kontrollierbar

    bei kleineren Gabeln ist der Effekt nicht gar so groß


    das es auch eklatante Unterschiede bei den verschiedenen Herstellen gibt, also auch nicht jede Carbongabel automatisch auch besser ist, versteht sich von selbst. Eine GUTE Carbongabel ist etwas völlig anderes, wie eine gute Alugabel.

    Eine Investition in ein teureres Segel kannst du dir getrost sparen, wenn die Gabel zu weich ist ... lieber erst die gute Gabel nehmen und das vorhandene Segel dann besser ausreizen


    Generell muss man sich aber auch auf das wesentlich direktere Fahren einstellen, ist für mich nach 30 Jahren Alugabelnbenutzung auch eine größere Umstellung gewesen, welche sich aber gelohnt hat.

    Wie unterscheidet sich eigentlich der Isonic 72 vom 77er bzw. für welche zielgruppe/gewichtsklasse ist der jeweilige shape? Vom Volumen und den empfohlenen Segelgrössen ja fast identisch.

    auf dem 72er fahren die Regattafahrer auch 7.0m2, das ist auf dem 77 dann doch nicht mehr praktikabel

    Die Starboards haben eine extrem kurze Mastspur, da gibr es nicht viel Raum für individuellen Trimm. Nicht notwendig???

    Lg Alex

    ich "spiele" mit dem Mastfuß maximal in einer 3 cm Range. Ich wüßte nicht, wofür ich da > 5 cm benötigen würde (bei Slalommaterial)

    Mhhh, kann man so, aber auch anders sehen


    Wenn ich erkennen kann, wie groß der Schaden ist, hat es auch Vorteile und ich kann selber entscheiden, ob & wie ich reparieren lasse

    Das es auch dann eine Preisanpassung geben sollte, ist nachvollziehbar