Posts by silversurfer22002

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    ist das "richtig", das der Staat für die Versäumnisse von privaten Firmen eintritt ???

    wo will man da die Grenze bei einer Misswirtschaft ziehen ?


    Es ist nicht persönlich gemeint ... es gibt viele, die es sich wirklich abgespart haben, aber bei anderen Gelegenheiten kann auch jeder andere sehr viel Geld verlieren, weil ein Unternehmen nicht gut gewirtschaftet hat (siehe zB Immobilienkauf, Autokauf mit versteckten Mängeln, Internetbestellungen bei Fakeshops uvm. Damit sind Leute dann ohne Renten oder sogar selber Insolvent ! da ist eine ausgefallene Reise zwar ärgerlich, aber auch ohne weitreichendere Folgen)

    mit dem längeren Mast wird das Segel direkter werden, mit dem kürzeren etwas weicher

    wenn du schwerer bist, würde ich den härteren / längeren nehmen


    ist bei meinem 7.0er Severne auch so das beides geht, ich fahre das Segel aber trotzdem lieber mit dem 430er

    also ... try and error :)

    Bei der Großserie wird ja ein Design entwickelt, und auf die verschiedenen Boardgrößen per Software mit den jeweiligen Parameter Settings skaliert. Ansonsten wäre es für den Endverbraucher zu teuer.

    Ob das zugrundeliegende Basis Board auch am PC entsteht, oder noch von Hand geshaped wird, hängt vermutlich von der Größe des Herstellers ab.

    :/8| sag mal, glaubst du wirklich selber an das, was du da zusammenschreibst ????

    nen 61er Slalom ist völlig anders wie ein 71 oder 85er, egal ob das Heck oder oder oder ...


    ob nen Board von Hand oder im PC entsteht, hat nunmal auch wieder GARNICHTS mit der Boardgröße zu tun !!


    übernächste Woche ist Weihnachten und Ostern, alles an einem Tag *augenverdreh* ... wenn du das sagst, wird auch DAS bestimmt zutreffen


    boah <X<X<X :hammer::deppenalarm:

    bei 150 auf der landstrasse muss nur mal ne Zivilstreife hinterherfahren ... dann wird der wagen komplett eingezogen und du bekommst nur noch den Verkaufserlös, abzüglich der strafe, überwiesen, darfst den wagen dann auch direkt stehenlassen (auch richtig so, bei 70 km/h zu schnell)


    nen freund hat in Belgien vor 20 jahren diesbezüglich mal SEHR viel glück gehabt ...


    aber mach du mal ... ist gut für die Staatskasse :D

    Ist doch die perfekte Jahreszeit, den Wasserstart zu erlernen ;-) da hat man sofort auch etwas Druck beim lernen ;-) gerade weil es etwas kühler ist

    hatte ich früher an der Möhne, Wassertemperatur von 2°C ... da war ich in 5 sec wieder auf dem Brett :D


    wenn man den Wasserstart einmal heraus hat, dann ist der Rest Routine und über das heimdümpeln reden wir auch nicht


    ich kann mich einfach nicht damit anfreunden, das jemand mit 90 Kg Gewicht bei 30 kn, wir reden also von mittleren 7 bft !! noch einen 135 ltr "Tanker" oder 110 ltr fahren soll ... ich fahre mit 15 Kg mehr Gewicht dann freiwillig ein 100 ltr Slalomboard (auf Flachwasser) oder 85 ltr wenn es kabbelnder wird

    über die Brettklassifikation kann man reden, aber das Volumen bei 6-7 bft ist für mich nebensächlich, Hauptsache das Brett ist einfach zu kontrollieren !


    .... oder eben nur bis 25 kn ausreizen und dann wirklich ein ca 110 ltr Brett nehmen, das würde dann auch zukunftsträchtiger sein, weil der TS dann später mal noch ein 90 ltr Brett für die Hammertage dazukaufen könnte

    Hey Leute...wenn euch das Video gefällt...habt ihr schon das Interview von Mike Eskimo gesehen? Der Typ ist für mich persönlich eines der größten Phänomene, weil er seiner Zeit so voraus war. Quasi ein Analoger "Influencer" (ich weiß schreckliches Wort), mit den Mitteln von Heute (Socialmedia) wäre Mickey wohl was wie ein Rockstar. Für mich auch mega interessant, weil das alles so vor meiner Zeit war...


    ich denke, ich habe Mike mal in den 80er Jahren am Gardasee kennengelernt ... wenn er dort unter dem Namen "Pinkie" unterwegs war ... netter, aber auch abgefahrener Typ ... leider keine Fotos davon :(

    nachdem wir also alle wieder hier lesen konnten, das die Leute dort alle mit nicht sinnvollen Finnen fahren, ein Video, von Vincent

    dafür das das Material nicht passend war, eigentlich noch ganz gut gefahren ;-)


    mich wundert, wie aufrecht er steht und nicht so hingehockt, wie früher Patrick Diethelm oder andere


    klick mich 4 SPEED

    ... du machst das echt immer wieder kompliziert *augenverdreh*


    ich hab seit Jahren (ab 2012) die Mastfüße von Severne, 1 x die Sehnen (gegen welche von GUN) ausgetauscht und alles takko ... und das Ganze ad akta gelegt


    wer billig kauft, kauft 2x ;-)

    das OD M1 fühlt sich generell auch auf dem Wasser sehr leicht an, ohne auf das echte Gewicht Rücksicht zu nehmen

    andere Segel fühlen sich einfach schwerer an, ohne dies auf der Waage nachzumessen


    wenn das Brett vorne zu sehr heruntergedrückt wird, ist fast immer zu wenig VL Spannung drauf, was man auch nicht durch einen höher angeschlagenen GB oder Mastfuß nach hinten, ausgleichen kann, das durch zu wenig VL Spannung auch zu viele Querkräfte entstehen und man schnell einen Spin Out ...

    ich hab nen OD M1 in 8.6 & ein M1 9.4

    beide rotieren wie nix, unglaublich gut mit den aktuelleren APEX Masten, mit einem Enigma nicht so ganz perfekt


    beim Angleiten mit beiden Segeln kann ich mich nicht beklagen, die M2 sind dahingehend aber noch besser geworden und selbst ich mit >105 Kg gleite ich problemlos bei 13-14 kn mit 1-2 Pumpzügen an ... durchgleiten ist gar kein Thema. ich fahre das 8.6er OD auch superberen auf meinem 71er Slalomboard, funktioniert perfekt und ist laaaange zu kontrollieren (mit 38er FeineFinne)

    beim Trimm drauf achten, das nicht zu wenig VL Spannung ist, mit zu wenig wird es nicht besser angleiten, aber unangenehmer zu kontrollieren


    im Vergleich zu einem Reflex 4, bei identischen Gößen, sind die neueren Segel wesentlich weicher und bedurften für mich einer größeren Umstellung, ist aber auf Dauer dann einfacher & leichter zu kontrollieren. Nach oben heraus unglaublich lange, sehr einfach !! zu fahren. Generell sind beide Segel auch unglaublich leicht, aber nicht empfindlicher als die alten R4


    Mias

    die APEX SDM sind älter und müßten noch einen etwas größeren Durchmesser haben

    egal mit welchem APEX ... die Segel rotieren unglaublich einfach, kein Nachtreten des untersten Chambers mehr per Fuß :-( damit auch dieser umschlägt

    Wechsel deine Werkstatt und das möglichst schnell, wenn die so einen M... erzählen ;)


    wenn du immer glaubst, was andere dir irgendwo sagen, dann ist es so, wie in vielen deiner letzten Beiträge ... Halbwahrheiten und Mutmaßungen <X die dann ellenlang richtig gestellt werden müssen :(