Beiträge von silversurfer22002

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Avanti Icarus: 5 Latten, 4 Camber:


    JEDER, der zum Gardasee fährt, wird wissen, dass der Veto zwischen 10 bis 12 Uhr einschläft ... naja, JETZT wird auch ER das hoffentlich wissen :-P
    Im Sommer kann das auch mal 2-3 STd dauern, bis sich die Ora wieder vernünftig aufgebaut hat

    6 Jahre und ein Severnesegel durch ??? kann ich nicht bestätigen !

    meine Reflex 3 & 4 zeigen KEINERLEI Ermüdungserscheinungen


    das die neueren Segel (Overdrive) wesentlich leichter sind ist unbestritten, das Monofilm ist wirklich dünner geworden, was aber nicht unbedingt etwas mit der Langlebigkeit zu tun hat

    viel liegt daran, wie die Segel "geliebt" werden ... wer sie nicht "liebt", bekommt auch keine "Liebe" (Langlebigkeit) zurück ;-)


    bei der Segelüberlegung würde ich mit einfließen lassen, welche Mastbiegekurve vorgegeben wird, damit ist man in der Zukunft wesentlich "frier" bei der Segel / Markenwahl aufgestellt (bei Severne passen sehr viele Fremdmasten, bei NP NUR NP !!)


    bei den Empfehlungen bitte IMMER auch die Jahreszahl dazu angeben, denn ein Phantom welches ICH mal hatte, war einfach nur *bäh* ;-) und mit den aktuelleren nicht vergleichbar

    OK, das wusste ich nicht, dass die G10 nicht mit den orig. Carbon vergleichbar sind. Dachte die wären bis auf das Material identisch? Mir wäre insofern G10 lieber, da wir oft auf Fehmarn am Wulfener Hals surfen (hier können die Kids super lernen u. üben) aber man hat eben auch oft mit der Finne Bodenkontakt, denke da kann man evtl. Beschädigungen bei G10 einfacher wieder ausbessern, oder?

    die Finnen von Wolfgang sind wirklich VOLLCARBON und lassen sich auch, ausser du spaltest sie, reparieren (auffüllen mit Sekundenkleber & Grillkohlenstaub)

    wenn du nicht mutwillig mehrfach über Steine fährst, halten auch die Carbon viel aus

    die Kids werden wenn, nur ein paar Kratzer hereinbekommen, alles nicht schlimm ... Finnen sind "Verbrauchsmaterial" ;-)

    @TiKli

    die G10 Finnen sind mit den Vollcarbonfinnen von Wolfgang absolut nicht vergleichbar, sie haben NICHT die gleichen Fahrleistungen


    Die Chameleon ist schon SEHR alt und funktioniert auf älteren Brettern bestimmt perfekt.

    Bei einem aktuellerem Brett würde ich auch auf eine aktuellere Finne setzen, auch wenn diese etwas teurer sein sollte !


    Bei der Chameleon muss der Mastfuß mind. 2-3 cm weiter nach hinten, trotzdem macht die Finne, wegen der 45° Schräge, wesentlich weniger Lift, als eine aktuellere Slalomfinne, eine Umstellung der Fahrtechnik ist ZWINGEND erforderlich

    (leider gewöhnt man sich schnell an Seegrasfinnen und versucht dann die Slalomfinnen ähnlich zu fahren, was dann aber weder sinnvoll, noch fahrleistungsfördernd ist :-( )

    Du hättest den Händler schon nach ein paar Tagen "in Verzug" setzen können / sollen ... max 14 Tage zur Nachbesserung geben, ansonsten vom Kaufvertrag zurücktreten und den Kaufpreis zurückverlangen und wo anders bestellen


    Ich finde es SEHR ärgerlich, dass der Händler das vorhanden SUP nicht direkt tauscht, wenn er einen Ersatz vom Hersteller bekommt.


    Der Hersteller ist NICHT DEIN Geschäftspartner, ausschließlich der Händler ... wie DER das mit der Garantie geregelt bekommt, ist nicht dein Problem ... ggfls hätte der Händler auch bei Kollegen mal herumhören können und dann anderweitig, aber KURZfristig Ersatz beschaffen müssen.


    Stelle dir mal vor, wenn das SUP jetzt 6 Monate vom Hersteller nicht lieferbar ist, das kann & muss DIR völlig egal sein.

    Ne Apple Watch ⌚️ hat kaum einer der ein iPhone hat, also wieder 300€ + für ein Gerät, dass ich und eigentlich niemand braucht. Handy braucht man auch nicht, aber wenns eh schon da ist......

    Wo nimmst Du die Weisheit her ?

    Wenn einer ne AW hat, dann hat er in der Regel auch ein Iphone....sonst macht die Uhr wenig Sinn.....

    Lesen. Da steht es anders herum. Nicht jeder der ein iPhone hat, hat auch eine Apple Watch. Laut statistischen Erhebungen ca 10x soviel iPhones pro Quartal wie Apple Watch Uhren.

    ICH würde NIEmals ein 1650€ teures iPhone mit auf das Wasser nehmen, wenn ich dafür eine AW nutzen kann, die sogar wasserdicht ist (AW 4 ist GESTERN vorgestellt worden) und VIELE Zusatzfunktionen bietet, die ein iPhone niemals bieten kann, bitte selber mal einlesen, was das kleine Teichen mittlerweile alles kann


    die AW ist die meistverkaufteste Uhr weltweit ... und welche Surfer knabbern am Hungertuch ? ;-)


    die Diskussion sollte also nicht sein, wer was hat, sondern ob die App häufiger für ein ca 3x teureres Telefon oder für eine Uhr genutzt würde

    Was den Mast angeht so würde ich dir gerade am Anfang schon zu einem mindestens 75% Carbonanteil bei den langen Masten (Länge > 430 cm ) raten, Der Mast ist ein enormer Hebel und einige Gramm weniger spürst du schon deutlich. Höherer Carbonanteil hilft auch das das Rigg steifer wird und das ist je höher das Fahrergewicht und je größer das Segel und je leichter der Wind umso wichtiger.

    aha :/
    mehr Carbon = härter ? ... ähhh, nö, nicht unbedingt


    ich kenne nur ... die Rückstellgeschwindigkeit ist höher, das Segel wieder schneller im Ausgangszustand => schnellere Beschleunigung, ggfls geringere Haltekräfte notwendig usw. usf.