Posts by iwi44

    Moin Stephan, ohne Worte......:thumbdown::cursing:. Zwar nicht auf Windsurfer bezogen erleben wir hier Im Harz vergleichbare "Phänomene": übervolle und zugemüllte Parkplätze, auch über die ganze Woche, Womos, Motorrad- und Fahrradfahrer (Mountain- und E-Biker sowie Rennräder) ohne Ende. Es ist ja schön, dass sich die Vermieter, Restaurants und Campingplätze usw. bei uns über die jetzige Auslastung freuen, aber das Drumherum....


    Gruß Jürgen

    Moin Luzilla,


    ich hatte nicht nur einmal derartige Transportschäden in mehr oder weniger großem Ausmaß und dem entsprechenden Zauber mit den Speditionen (Hermes, Illoxx oder Cargo). Bei der Spedition unbedingt am Ball bleiben und zumindest die Reparaturkosten bzw. einen Anteil einfordern, zur Not mit Anwalt oder Veröffentlichung in Foren oder Printmedien drohen.


    Die Reparatur würde ich persönlich von einem Fachmann machen lassen, um auch eine einklagbare Rechnung zu bekommen. Hierfür empfehle ich Kaktus, auch hier im Forum aktiv, denn an deinem beschädigten Board muss am Heck mit Sicherheit ein Stück Airex fachgerecht neu eingebaut werden, aber das ist am Ende deine Sache, meint


    Jürgen


    P.S.: Kaktus war schneller.....;)

    Niveauabsturz? Kein Wind oder?

    Ich glaube bezüglich Inhaltleere schrieb ich schon weiter oben was...

    Man ist dat warm heute.

    Nee, lieber Joerge,


    das liegt daran, dass du es, wie bei all deinen Themen, mal wieder auf über 100 Posts bzw. 6 Seiten geschafft hast....:/.


    Nun zum Thema: beide Segel (Gun Stream und Gaastra Hybrid) sind für deine Anforderungen top Segel. Ich stehe wahrscheinlich in Kürze vor der gleichen Frage, würde aber in Ermangelung eines Gun Mastes und dem Vorhandensein eines Gaastra Mastes wahrscheinlich zum Gaastra Hybrid greifen! Das ein Segel am besten mit dem Originalmast funktioniert, hast du ja selbst erfahren bzw. wurde dir ausgiebigst erläutert...;)


    Nun soll´s reichen, meint Jürgen

    Aufgrund eines langwierigen Knieproblems (aktivierte Arthrose), welche mich dieses Jahr wohl nur selten oder evtl. gar nicht mehr Surfen lässt, verkaufe ich hier eine neuwertige Finne Lessacher Balance Duo von Projekt 11 mit 28 cm und Tuttlebox sowie einen flatschneue Pro Limit Assault V-Grip Gabelbaum mit einem Verstellbereich von 180 - 240 cm und einem reduzierten Holmdurchmesser von 26 mm. Die Finne wurde nur einmal genutzt und hat keinerlei Gebrauchsspuren, der Gabelbaum ist neu. Weitere Infos im Daily Dose.


    NP Finne = 100,- € inkl. Versand, Forumspreis = 85,- € inkl. Versand


    NP Gabel = 229,- €, Forumspreis = 130,- € (Versand = 20,- € dazu)

    Lessaacher 1.jpgPro Limit 1_autoscaled.jpg

    .........................

    hmm - meinst du das gibt Halligalli und Stau an der Grenze zu DK?

    Moin Boris,


    da leider noch nicht alle Grenzübergänge nach DK am 15.06. aufmachen, kann es gerade am Hauptgrenzübergang Ellund an der A 7 auch um 00:01 Uhr evtl. recht voll werden. Auskünfte zu Reisen nach DK in Corona-Zeiten gibt es auch hier: http://www.visitdenmark.de. Ein kleiner Tip, du solltest dich schlau machen, ob der Grenzübergang Harrislee - Padburg auf hat, denn da kommst du von der A 7 problemlos hin und auch immer ohne jegliche Wartezeit nach DK und das für mich seit 42 Jahren....;)


    Gruß Jürgen

    Macht das wirklich so viel aus?

    Welcher Mast wäre denn geeignet?

    Danke

    Moin Joerge,


    ja, wenn du für die Vandal bzw. Gaastra Segel bis Bj. 2016 keinen hardtop-Mast hast, kommt genau das heraus, was dir mit deinem Vandal Enemy immer wieder passiert. Von daher solltest du dich tatsächlich nach einem günstigen 430er Vandal- oder Gaastra-Mast umsehen und da reichen für dich meiner Meinung nach auch 55 bzw. 60 % Carbon, meint


    Jürgen

    ...............................

    Für Familie ist RK Fjord mit Stehrevier, Häuschen und der Kinder Infrastruktur super.

    Es wird auch immer wärmer dort.....

    Moin,

    da kann ich dir absolut beipflichten. Ich fahre seit nunmehr 42 Jahren regelmäßig an den Fjord und es gab in den letzten Jahren kaum einen Sommer im Juli oder August, an dem ich eine lange Hose oder eine Jacke brauchte...;)! Ganz abgesehen von den von dir genannten Vorteilen: Stehrevier mit oftmals beständigem Grundwind, tolle Ferienhäuser, Infrastruktur für Kinder etc.....!


    Gruß Jürgen

    Also ich finde das wird hier langsam aber sicher ziemlich ausufernd.

    .......................

    Moin Paul,

    du sprichst mir aus der Seele. Ich habe schon vor gefühlt 70 Seiten geschrieben, dass das Thema meiner Meinung nach so langsam geschlossen werden sollte...! Es ist halt wie immer: 100 Menschen = 100 verschiedene Meinungen. Aber was manche hier so los lassen, man oh man...🤔


    Gruß Jürgen

    Den fertigen M2 Standlack gibt es meine ich nicht mehr, oder?

    Deshalb ist das Nautix nur noch alleinig bei uns zu bekommen als fast fertiges Zeug.

    Soweit richtig?

    Moin Mo-dul,


    alles fast richtig, denn es gibt noch einen fertigen Standlack von Wilsor (ich meine, der kommt aus Holland). Da kannst du aber gleich Schmierseife aufs Board machen...;). Ich habe mal in DK am Ringköbing Fjord in Ermangelung einer griffigen Standfläche einfach Surfboard-Wax auf dem Board verteilt und zuhause dann wieder mit Wachsentferner aus dem Skibereich komplett entfernt, ging besser als mancher Standlack, aber sah vor der Entfernung halt aus wie Schwein.....


    Gruß Jürgen

    ...meine Standlackerfahrung war klumpig und löste den Lack an, der dann verschmiert...da war meine Begeisterung ziemlich gedämpft...

    Die Erfahrung habe ich leider auch zuerst gemacht und den weißen Bereich des Boards musste ich 2 x machen, da der rote Spraylack angelöst wurde und ich rote Schlieren auf das weiße ungewollt aufgerollt hatte. Wahrscheinlich geht der fertige Nautix Lack tatsächlich auf einer Originallackierung oder Originaldesign am besten...🤔!?

    Ach ja, Standlack. Hatte ich einmal und fand den nicht so töffte. Da mach ich lieber die 2k Klarlack Einstreumethode ;-)

    Bzgl. Nautix Standlack, der ein paar threads später angeführt wird kann ich nur bestätigen -> das Zeugs taugt nichts...


    PeeJott17 und teamrider:


    bezüglich des Standlacks von Nautix hier mal meine persönlichen aktuellen Erfahrungen: ich habe mir für 10,- € (!!) das im Anhang zu sehende Board in wirklich ziemlich verbrauchten Zustand gegönnt. Nach Reparatur einiger Schadstellen im Oberdeck habe ich diese mit Autolack aus der Dose nachlackiert, den Logo-Aufkleber erneuert und das Board anschließend mit dem Nautix Standlack versehen. Der transparente Lack ist bei Einhaltung des vorgegebenen Mischungsverhältnisses wie in der SURF beschrieben mit einer Rolle wirklich gut aufzubringen und hat meiner Meinung nach auch einen sehr guten Grip. Ich denke das Ergebnis ist mit damaligen Standlack vom m2 vergleichbar.


    Gruß Jürgen

    haleakala 2.jpg

    Moin Paul,


    ich ziehe mal wieder den Hut vor dir, was du für Zeit, Mühe und Geld investierst, um solch ein Board zu bauen. Mich würde am Ende wirklich mal interessieren, was das gesamte Projekt dich an Zeit und Geld gekostet hat und da vielleicht ein fertiges Custom von z.B. Witchcraft, Flikka, Mojo usw. nicht die einfachere und günstigere Lösung wäre!? Natürlich hast du dann den Spaß an der Sache nicht mehr, aber wenn du deine vielen Arbeitsstunden dagegen rechnest, aua..;).


    Warum nimmst du für den Standlack nicht einfach den 2-Komponenten-Lack von Nautix. Der scheint ja laut dem Raparatur-Workshop in der SURF garnicht ganz so schlecht zu sein, nur mal so ein Gedanke...!?


    Schönes WE und sonnige Grüße, Jürgen