Beiträge von marli

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    entschuldige die Frage, was für ein Wachs?


    Danke


    Ganz einfaches Kerzenwachs, in der Hand erstmal etwas aufgewärmt, über den Holm gerieben, bis er etwas weiß aussieht und kleine Wachspartikel drauf sind.
    Dann entweder in die Sonne legen, oder mit dem Bügeleisen, bei geringer Wärme einbügeln

    Also ich finde das schon echt einen Hammer, was da abgeht. So kann das nicht sein.
    Es ist doch eh schon traurig genug, das Surfen nicht mehr so viele Leute anzieht.
    Solche Geschichten sind für den Sport nicht gerade förderlich.
    Warum ist es so schwer die Änderungen einfach wieder zu kippen und auf einen anderen Zeitpunkt zu verlegen.
    Alleine aus Protest sollten alle nur noch Patrik kaufen (ich weiß, das ist kein konstruktiver Beitrag).
    Oder man wirft das ganze bestehende PWA Konstrukt über den Haufen und organisiert es neu und unabhängiger von Herstellern (was die Entscheidungsebene angeht).

    Jetzt schreibe ich doch noch was dazu:


    ich habe mir in der letzten Saison einen X-Boom Slalom geleistet und fahre den auf dem 9,4er und 8,5er Segel. Jetzt bin ich schon am Überlegen, ob ich mir noch eine kleinere für das 7,8er und kleiner hole, weil ich sehr zufrieden bin.
    Die Gabeln sind sehr steif, auch wenn sie komplett ausgefahren ist.
    Auf der Unterseite sind die Längenangaben aufgedruckt, wobei ich die nicht wirklich nutze denn beim Trimmen stelle ich die Länge so ein, das das Segel richtig steht und nicht nach der Länge die draufsteht.
    Den Kork habe ich mit Wachs behandelt, dann fühlt er sich weich und geschmeidig an (für meine Büropfoten)
    Das Trimmsystem finde ich klasse, weil sie in dem Holm integriert ist, der ausgezogen wird und nicht im fixen Teil. Dadurch muss man die Leinen nicht ständig verkürzen oder verlängern, wenn man verschiedene Segelgrößen fährt.
    Das Verstellsystem mit dem Klett und dem Pin ist erst mal etwas gewöhnungsbedürftig, weil man immer schaut, das man das Einzelteil nicht irgendwo hinlegt und nicht mehr findet
    Das Gewicht ist natürlich auch schlagend, denn sie ist sehr leicht.
    Ich bin übrigens vorher die NP X9 gefahren, und habe auch noch X9er, wobei ich die so wie es aussieht Stückweise gegen X-Booms ersetzen werde.

    Leider muss ich sagen, das es bei der PWA genauso ist wie in vielen anderen Sportarten.
    Es geht nicht mehr um den Sport, auch nicht mehr um den Sportler, sondern nur noch um das Geld, Wirtschaftlichkeit und Marktanteile und da wird mit allen Mitteln gekämpft.
    Trostpflaster ist nur, das sie anscheinend vor Patrik Angst haben und ihn als gefährlichen Gegner sehen, der Ihnen Stück für Stück Marktanteile wegnimmt.
    Nicht nur weil die Qualität stimmt, sondern weil auch Innovationen da sind, die so manch andere Firma nicht mehr bringt, ausser Buntstiftmarketing.
    Aber davon kann Patrik sich nichts kaufen und auch nicht seine Existens sichern.
    Und gerade bei so kleinen Marken, die den Markt und den Sport vorantreiben, wird so etwas schnell zur Existenzfrage.


    Jetzt stellt sich nur die Frage, wie kommt man in dieser Sache weiter, wie schafft man es, das die Regeländerung erst zu 2017 in Kraft tritt?

    Hi,


    ich fahre 490 / 460 / 430 / und einen 400 RDM Tow Pro. Die sind auf alle Fälle haltbar. Ich habe sonst immer 2-3 Pryde masten verbraucht pro Saison.
    Tow Pro fahrte ich seit 2012 und habe keinen Mast vernichtet. Eine Zeitlang habe ich sie noch auf NP RSR gefahren und jetzt auf M3x

    Hallo,


    meine bessere Hälfte hat die Poerride Segel 7,4 / 6,6 / 5,8
    Sie ist wirklich absolut glücklich mit den Segeln, weil diese eben so leicht sind. erstaunlich war auch, das sie die Segel relativ weit nach oben raus fahren kann. Sie wiegt 58kg, ist also kein Schwergewicht.
    Als Brett fährt sie einen F-Ride mit 125l.
    Was die Trimm angeht sind die Segel leicht zu händeln.

    Der 2016er v4 ist seit 3 Tagen isaf gelistet. Neuigkeiten gibt es sicher in kürze. Soweit ich weiß müssten ja schon 25 für die Anmeldung produziert sein. Ich freundlich auf jeden Fall schon sehr drauf.


    Das glaube ich dir gerne, das du dich darauf freust

    Hallo,


    meine Frau fährt den 125er F-Ride und ist total begeistert, auch bei der Gardasee schwipp schwapp Welle. Zum angleiten muss man nicht aktiv werden, denn er beschleunigt kontinuierlich, ohne anpumpen. Durch die Kappelwellen geht er sehr gut durch, weil er auch etwas schmäler ist. Zur Stabilität braucht man bei Patrik nichts mehr sagen, wenn man einen Patrik kauft, weiß man was man hat.

    Hallo,
    ich habe einiges zu verkaufen.


    Segel:
    Avanti Machine M1x in der Größe 6.9 für 380€
    Avanti Machine M1x in der Größe 7.7 für 380€


    keine Löcher Risse oder Reparaturen, 1A Zustand


    Masten:
    Neil Pryde x6 Länge 400 SDM annähernd Neuzustand 150€
    Neil Pryde Mast 460 100% als SDM Constant Curve 140€


    Ich kann auch gerne Bilder schicken

    Hallo Krischaan,


    1.)
    wir Transportieren momentan alles im Hänger, ist aber auch mehr Material als bei dir, zudem auch noch die Räder. Entscheidungsgrund für den Hänger kann ich dir auch gleich sagen, denn ich wollte nichts mehr im Fahrzeug haben und die Rumkletterei auf dem Dach wollte ich auch nicht, vor allem wenn es ordentlich Wind hat.
    2.)
    Diebstahlsicher ist ein Kabinenhänger auch, denn er ist abgeschlossen, sowohl die Kabine als auch die Deichsel und Radklammer
    3.)
    Nein, man kann nicht jedes Womo Dach betreten, da muss man sich bei den jeweiligen Herstellern erkundigen. Manche haben an bestimmten Trittstellen Verstärkungen, manche gar nicht, oder sind Gewichtsbeschränkt mit xx Kg.
    Die Leitern sind oftmals einfach nur eine Sache des Aufpreises, in Form von Zusatzausstattung.
    Besser ist es eigentlich eine Teleskopleiter mit zu führen, denn diese kann ich auch an der Seite des Fahrzeugs anlehnen, wenn etwas zu verzurren ist.


    Gruß Marcus

    Im Moment sind die Segel schwer zu bekommen, so weit ich weiß, ist ende letzter Woche ein Container in Slowenien angekommen und das Material soll jetzt versendet werden. In wie weit das schon verkaufte Vorbestellungen sind und was davon in den Shop wandert kann ich nicht sagen.

    Ich fahre zur Zeit M1X von 5,5 - 8,5 teilweise mit TowPro und teilweise mit Powerride Masten. Es ist richtig, mit TowPro ist es alles etwas härter. Ich bin von den Segeln einfach begeistert, zum einen das leichte Gewicht, sie rotieren sehr gut und sind sehr gut verarbeitet und haltbar. Die TowPro Masten machen einen unzerstörbaren Eindruck.
    Vorher bin ich etliche Jahre lang Pryde gefahren und war die letzten Jahre nicht glücklich damit und habe mich sehr viel geärgert. Mit den Avantis habe ich einfach nur Spass und Freude.
    Meine Bessere Hälfte fährt Powerride ME und Echo ME und ist begeistert, denn gerade bei Frauen spielt das Gewicht und der RDM Mast schon eine große Rolle. Auf jeden Fall will sie die Segel nicht mehr hergeben.