Beiträge von Totti-Amun

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Japan


    TOKYO, April 25, 2018 — All Nippon Airways (ANA), Japan’s largest and only 5-Star airline, and the Professional Windsurfers Association (PWA) are proud to announce that “Fly! ANA Windsurfing World Cup YOKOSUKA Japan” will be held for the second year in a row at Tsukuihama Beach, Kanagawa.

    The competition is scheduled to take place from May 10 through May 15, 2018. The athletes have been selected and are now under final preparation.


    jpeg.jpeg


    Event Poster
     
    This year’s competition features an app which will allow spectators to further enjoy the competition. The app will provide 3D virtual footage, enabling viewers to follow the games from the shoreline while the race takes place offshore, and will also include game regulations in order for new spectators to easily understand the rules of competition. In addition, this app can also assist users to communicate with the athletes with its interpreting function.
     
    ANA has been supporting many sports and athletes, in hopes of further encouraging the athletes and their challenging spirit. Windsurfing is one of the various sports that ANA supports, and it is gaining popularity amongst people all over the world. It is also one of the sporting events in the upcoming Tokyo 2020 Olympic Games. ANA and PWA will work together to engage the public and further promote this exhilarating event!
     
    Name: Fly! ANA Windsurfing World Cup Yokosuka Japan
    Period: May 10 – 15, 2018
    Place: Tsukuihama Beach
    Organizer: ANA Windsurfing World Cup YOKOSUKA Japan Executive Office
    Special Sponsor: ANA
    Sponsors: ”Keikyu Corporation, SEIBU PROPERTIES INC., ASAHI BREWERIES, LTD., Daiei Real Estate & Development Co.,Ltd., and others"
    Authorized by: The Professional Windsurfers Association (PWA)
    Website: http://wwcjapan.com
     
    About ANA
     
    Following the “Inspiration of Japan” high quality of service, ANA has been awarded the respected 5-Star rating from SKYTRAX for six consecutive years starting in 2013. Additionally, ANA has been recognized by Air Transport World as “Airline of the Year” three times in the past 10 years - 2007, 2013 and 2018, becoming one of the few airlines that have won this prestigious award multiple times.
    ANA was founded in 1952 with two helicopters and has become the largest airline in Japan, as well as one of the most significant airlines in Asia, operating 85 international routes and 116 domestic routes. ANA offers a unique dual hub model which enables passengers to travel to Tokyo and connect through the two airports in the metropolitan Tokyo, NARITA and HANEDA, to various destinations throughout Japan, and also offers same day connections between various North American, Asian and Chinese cities.
     
    ANA has been a member of Star Alliance since 1999 and has joint venture partnerships with United Airlines, Lufthansa German Airlines, Swiss International Airlines and Austrian Airlines.
    Besides the full service and award winning carrier ANA, the ANA Group has two LCCs as consolidated subsidiaries, Vanilla Air Inc. and Peach Aviation Limited. The ANA Group carried 52.1 million passengers in FY2016, has approximately 39,000 employees and a fleet of 260 aircraft. ANA is a proud launch customer and the biggest operator of the Boeing 787 Dreamliner.
     
    About PWA
     
    The Professional Windsurfers Association (PWA) represents excellence in windsurfing. It's current and past members constitute the very best windsurfers in the World. We the PWA are the sailors who represent the sport at the highest level of competition, we strive to improve every day and make windsurfing better for you, the public.


    The PWA organise and sanction professional events, make new rules for the sport, help promote grass roots growth, strengthen the bonds of friendship between existing associations, classes and disciplines of windsurfing and to provide support and services for all windsurfers.


    To stay up to date with all the latest developments from Japan — including elimination ladders, entry list, images and live ticker simply click HERE and scroll to the bottom of the page.

    In zwei Wochen ist es soweit und das Multivan Summer Opening, der Auftakt der deutschen Meisterschaftsserien im Kite- und Windsurfen, wird in Westerland auf Sylt ausgerichtet.

    Pünktlich wie jedes Jahr kommen über Himmelfahrt und Pfingsten die Multivan Kitesurf Masters und der Multivan Windsurf Cup auf die schöne Nordseeinsel.



    "Dieses Jahr sind wir vom 10. Mai bis zum 21. Mai 2018 in Westerland. Neben sportlicher Action und Spannung auf dem Wasser wird auch an Land mit einer bunten Mischung aus Catering- und Shoppingmeile, einem abwechslungsreichen DJ Festival und verschiedenen Aktivitäten für die ganze Familie für Stimmung gesorgt sein. Bis spät in die Nacht kann hier sogar mit den Wind- und Kitesurfstars gefeiert werden."



    Das sportliche Highlight des Multivan Summer Openings bildet die Austragung der IFCA Slalom Europameisterschaften 2018. Die Regatta ist mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert.



    „Es ist für uns eine riesige Ehre, dass wir neben unserem eigenen Tourauftakt auch die IFCA Slalom Europameisterschaften durchführen dürfen. Hierfür werden die besten Slalompiloten Europas eingeladen, um den offiziellen Europameistertitel zu erkämpfen. Bereits seit Monaten planen wir diesen herausragenden Event und sind uns sicher, diese Veranstaltung wird für alle Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.“



    Zitate von Matthias Regber (CEO der ausführenden Agentur "Choppy Water GmbH")

    Ich habe mir neulich ein 12'6 x 31 Touring gekauft und finde es vom Grunde her langweilig, weil eben (zu) satt im Wasser.

    Aber das hat ja nichts mit dem Preis zu tun, eher vielleicht zu groß gekauft.

    Man bekommt auch günstige Qualität-SUP's, siehe BIC z.B. Und ein Carbon-Raceboard ist halt doch eher was für eine Minderheit.

    Ich bin absolut kein Quad-Fachmann, geschweige den Fan.

    Aber es hieß doch schon im "Volksmund", dass man diese Boards lieber (deutlich) größer (ob das nun limitiert auf Länge oder Volumen, wenn nicht eh Breite) wählen muss.


    Was hat dich denn überhaupt bewogen, auf einen Quad und gerade diesen zu setzen?

    Hallo

    Ich habe einen Schaden am deck eines Patrik Slalom 135 III. Weiss jemand den farbcode der silbernen streifen im Design? Totti? Danke!

    Hi,


    das Problem ist, dass das Pantone Farben sind und keine Ral. Ich kann mal schauen ob ich dazu noch Infos habe, aber da wirst du wenn eine größere Menge anmischen lassen müssen.

    Geheimtipp ist einfaches Felgensilber aus dem Baumarkt. Wenn das etwas übergenebelt wird, sollte das passen.


    Grüße


    Totti

    Ich glaube, das Board ist im direkten Vergleich zum Vorgänger zu klein gewählt und daraus resultiert dann der Rattenschwanz an Folgen, ob (An-) Gleiteigenschaften, Verdränger-Eigenschaften und der Rest des Fahrens eben auch.

    Die SUPs werden auch immer teuer. Hab vor kurzem welche für 2500€ gesehen. Da frage ich mich wer bezahlt soviel Geld dafür. Dafür kaufe ich mir fast ein Boot mit 50 - 80 PS...

    Welches Boot kaufst du dir neu mit 50-80PS? Habe ich Interesse dran...

    Neue SUPs können noch teurer sein, Raceboards halt. Aber wer braucht die schon?

    Alle Fotos sind zu groß. Muss verkleinern bzw umwandeln. Hab leider keine Zeit dafür. ...

    Wenn du die Bilder einzeln hochlädst, bekommst du die Limitierung ausgehebelt.

    Also Bild für Bild hochladen und nicht 5 auf einmal, dann erst den Beitrag absenden.

    Es sei denn, die sind einzeln auch einzeln noch zu groß.

    Hi Leute, hab mir am Wochenende ein Surfbrettvom Mistral geholt. Möchte damit Stand UP paddeln. Leider optisch im schlechten Zustand. Dazu waren noch 3 Stellen die schon kurz vom Loch waren. Die Stellen hab ich mit Kohlenfaser schon dicht und fest gemacht. Alte Farbe ist auch runter geschliffen. Mein Problem ist, ich finde kein Geschäft in Hannover wo ich beraten werde und Farben kaufen kann. Meine Frage an Euch was nehme ich? Welche Farbe? Brauche ich Grundierung? Was könnt ihr mir empfehlen. Es muss nicht professionell sein aber muss schon halte paar Jahre.

    Gruß Vmax


    Verschoben ins richtige Unterforum und ins bestehende Thema integriert!

    Zur Info:


    b472eb314fd857c01fa541415fe9e254.jpg



    Die Teilnehmer des Multivan Windsurf Cups verschlägt es im kommenden Jahr an den östlichsten Teil der deutschen Küste. Das Seebad Zinnowitz auf Usedom sichert sich einen der Tourstopps der höchsten nationalen Regattaserie. Vom 22. bis 24. Juni werden die besten deutschen Windsurfer um wichtige Punkte für die Rangliste des Multivan Windsurf Cups kämpfen.



    Die Insel Usedom ist die zweitgrößte Insel und zählt mit ihren fast 2000 Sonnenstunden zur sonnenreichsten Gegend Deutschlands. Zinnowitz gehört zu den schönsten Seebädern der Insel Usedom. Das vielfältige Angebot aus Wellness, Kultur und Sport machen den Aufenthalt zu einem kurzweiligen Erlebnis. Am drei Kilometer langen und bis zu 40 Meter breiten Strand von Zinnowitz ist Sport und vor allem Wassersport in allen Facetten möglich.



    „Zinnowitz hat eine lange Sport-Tradition, die wir unter anderem mit dem Multivan Windsurf Cup wieder weiter ausbauen möchten. Auch die neu gestaltete Sportschule sowie unser großes Angebot am Sport- und Fischerstrand bieten den Gästen zahlreiche und vielfältige Möglichkeiten. Mit der Ausrichtung des ersten Multivan Windsurf Cups auf Usedom freuen wir uns ganz besonders - zusammem mit dem Veranstalter Chopy Water - ein weiteres hochkarätiges Highlight für die gesamte Insel anbieten zu können“, so Kurdirektorin Christine Beyer.



    Der Multivan Windsurf Cup repräsentiert die höchste nationale Liga im Windsurfen. Dieser wird unter dem Dach der German Windsurfing Association (GWA) und des Deutschen Segler-Verbandes (DSV) ausgetragen. Gestartet wird in den Disziplinen Formula Windsurfing, Slalom, Waveriding und Freestyle. Im Zuge der Wettkämpfe in Zinnowitz kämpfen die Teilnehmer um wichtige Punkte für die deutsche Rangliste.



    Neben der sportlichen Action auf dem Wasser bietet der Multivan Windsurf Cup ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie. Ob beim Shoppen auf der Einkaufsmeile, Schlemmen an den Cateringeinheiten oder Spielen auf dem Pumptrack - auf dem Eventgelände des Multivan Windsurf Cups ist für jeden etwas dabei. Den Tagesabschluss bildet das tägliche Bandfestival mit abwechslungsreichen Darbietungen auf der großen Eventbühne.

    Die Gunsails Select ist allerdings am Schothorn deutlich breiter und sieht da eher aus wie die RTE Variante der AL 360.


    Verstehe die Aussage nicht. Was heisst RTE Variante bezogen auf das Endstück?

    Wenn du dich lediglich auf die Aussagen der surf beziehst, die sind in praktisch allen Dingen vollkommen falsch.

    Die RTE hat standardgemäß ein "normales" Standardendstück wie die AL360 Carbon/Race.

    Optional ist bei beiden Gabeln ein breites Endstück verfügbar (gegen Aufpreis), lediglich sieht das bei der RTE noch etwas anders aus.



    Das einzige Manko ist, dass die nicht den gesamten Bereich abdeckt, ich glaube es sind nur 45 oder 50 cm, tatsächlich hat die Gabel aber einen Verstellbereich von 55 cm. Ich fahre sie mit einem Sailloft Traction und das hat eben auch 245 cm Gabellänge.


    Wie meinst du das?

    Natürlich hat die 190-245 Carbon exakt 55cm Verstellbereich und deckt eben diesen Bereich ab. Die 180-230 hat nur 50cm Verstellbereich, alle größeren 60cm Verstellbereich, ohne wenn und aber.

    Wenn du weniger Verstellbereich hast, ist bei dir ein falsches Endstück im Holm. Dann solltest du mal den Verkäufer kontaktieren.

    Hi,


    so angedacht ist es nicht, aber ich hatte mal einen 102 so bauen lassen von Patrik.

    Es ist aber mittelfristig ein Freewave geplant (gewesen), der würde die Lücke ja gut schliessen.

    Ich werde Patrik bei Gelegenheit noch mal drauf anspitzen und nachhaken...


    Gruß


    Totti

    Thread verschoben in die News, da es einfach zu wichtig ist!


    Hier mal was von und über Starboard zu dem Thema:


    In diesem Newsletter wollen wir kurz die Möglichkeit nutzen um auf die zahlreichen "Eco Labels" auf unseren Produkten hinzuweisen, denn jedes davon hat nicht nur eine Bedeutung, sondern auch absolut seine Berechtigung. Starboard optimiert in sämtlichen Bereichen stetig weiter und lässt so die Töne in Sachen "Greenwashing" endgültig verstummen. Doch es bleibt viel zu tun....


    Plastic_Bali.jpg


    Iballa Moreno schickte uns gestern dieses Bild aus Bali. Eigentlich ein Traumstrand - mit jeder Menge Plastikmüll


    Eine Übersicht der Organisationen, mit denen Starboard ständig zusammenarbeitet findet ihr unten.

    Besonders stolz sind wir dabei auf die Kooperation mit "Parley for the Oceans" und deren A.I.R Strategy , der sich immer mehr Unternehmen anschließen.


    A.void = Kein Mikroplastik, keine Plastiktüten, kein unrecycelter Plastik in der Lieferkette. (im Starboard HQ herrscht ein Verbot von Einweg-Plastikverpackungen)

    I.ntercept = Wir verhindern, dass Plastik ins Meer gelangt - eine Aufgabe für uns alle (siehe wöchentliche "Trash Hero" Events in den Straßen und Flüssen rund um das Starboard Headoffice)

    R.edesign = Wir arbeiten an innovativen, ökologischen Materialien und an Wegen diese einzusetzen. (Bei Paddles, Pads, Finnen sowie Inserts verwendet Starboard bereits recyceltes oder auf Pflanzenbasis entwickeltes Plastik)


    eco_partners.jpg


    Alle Aktivitäten in Sachen Umweltschutz findet ihr unter www.star-board.blue. Einen weiteren Linktipp haben wir mit dem neusten Podcast der SUP-Academy für euch. Flo Brunner stand in einem mehr als 60 minütigen Special "Rede und Antwort"...natürlich nicht nur über Umweltschutz. Hört rein - viele interessante Themen wurden besprochen.


    Parley_close.jpg