Posts by daddy_o

    In Holland gibt es zu bestimmten Zeiten auch ein Überholverbot für LKW. Außerhalb der 100 km/h Zeit dann auch nur 120 km/h erlaubt.


    In der Straßenverkehrsordnung heißt es, dass man nicht ohne Grund langsam fahren darf. Es gibt auf der Autobahn eine Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h. Aber 99% der PKW schaffen sicher die 100 km/h. Die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h ist versicherungsrechtlich wichtig, wenn man in einen Unfall verwickelt ist.


    Wenn hier max. 120 km/h kommt kaufe ich mir einen Transporter/Bus. Mein 125er Motorrad schafft auch die 120 km/h. Macht aber bei Wind keinen Spaß mehr.

    Ich weiß gar nicht, wo diese ganzen neuen Boards sein sollen? OK, in Pozo überlebt das Material nicht lange. Aber am Dam sehe ich ein Potpourri von Material der letzten 30 Jahre. Witzig, je windiger es wird ( also besser ;)) umso älter wird das Zeug.

    Das S1 kann man seit ein paar Jahren auch mit 3 Latten fahren. Das S1 Pro aber wohl nicht. Es gab mal ein S3, welches aber nicht so durchgeschlagen ist. Deshalb dann beim S1 die 3 Latten Option. Ein XS 3 ist glaube ich für Jugendliche gedacht?

    Ich schätze mal von 18, vielleicht 17? Da hat sich bestimmt nicht viel getan. Eventuell weil ich den Gorilla Mast nehme? Aber eigentlich auch egal. Man muss halt selbst testen.

    Meine Gedanken dazu. Erstmal ist das Land viel kleiner und die Holländer kannten 120 km/h eh schon länger. Dazu haben sie Windkraft, also Strom, und Benzin ist teurer als bei uns.


    Das Problem bei Elektromobilität ist die Reichweite und wird wohl vorerst auch bleiben. Höhere Reichweite bekommt man mit geringerer Geschwindigkeit. Das autonome Fahren hat auf deutschen Straßen das Problem, dass die hohen Geschwindigkeitsunterschiede der Technik Schwierigkeiten macht.


    Außerdem gibt es ja auch noch Klimaziele. Geringere Höchstgeschwindigkeit ist da ein brauchbares Mittel.


    Ich würde sagen, dass uns Holland, wie in manchen anderen Dingen, voraus ist. Wenn wir in Zukunft nicht nur unsere Hochleistungsverbrenner in die Welt verkaufen wollen müssen sich auch bei uns die Gesetze auf den Straßen ändern.

    Heute war so ein 3,5er Tag. Die Bewertung der surf bezüglich des Severne Blade kann ich nicht nachvollziehen. Funktionierte wieder perfekt. Vielleicht brauchen die Tester noch Nachhilfe im Trimmen 8o.

    Hat zwar etwas länger gedauert heute, aber war sehr entspannt. Im Grunde schon die Vorübungen für Elektromobilität und autonomes Fahren. Und wir brettern immer noch über die Autobahn. OK, wenn man Mercedes und Porsche baut braucht man vor der Tür auch die Teststrecke.

    Ja, Flugreisen sind aktuell nicht sicher planbar. Deshalb ist bei mir die Vorfreude auch nicht da. Na ja, kommt wenn ich gelandet bin. Dummerweise habe ich die Webcam von Pozo bei Facebook abonniert. Heftig, perfekte Bedingungen ( die ich sonst jetzt surfen würde ) und eine Handvoll People draußen. Warmfahren zum Worldcup fällt ja auch aus. Würde sich wahrscheinlich wieder wie 1998 dort anfühlen. Nur mit geilerem Zeugs ^^.

    Mann oh mann, was hab ich nach der vom Veranstalter abgesagten Reise für Mitte Juni mit mir gerungen etwas neues zu buchen. Der nächste Versuch ist jetzt Ende August mit der Option bis zwei Wochen vorher kostenfrei zu stornieren. Entweder hat sich bis dahin die Aufregung weiter gelegt und es herrscht vor Ort so etwas wie Urlaubs Routine oder alles auf Anfang. Ich bin gespannt.


    Wie sieht es bei euch aus? Wie groß ist das Surfreisefieber?

    Wenn die boot nächstes Jahr ausfällt wird das spannend für die Shops. Oder wurde aus Vorsicht schon weniger geordert bzw. war vielleicht wegen Corona auch weniger verfügbar? Bin eh gespannt, ob die neuen Sachen wie gewohnt präsentiert werden.

    Mich wundert die Bewertung des Severne Blade. In 3,5 funktioniert es in Pozo nämlich wunderbar, natürlich mit passendem 3,40 Gorilla Mast. Ansonsten eine guter Vergleich mit den zwei Masten. Leider hat das mix and match von Ezzy bei mir auch nicht funktioniert. Auch 3,7er dürften von mir aus ohne Variotopp gemacht werden.

    Gerade jetzt hätten wir die Ruhepause europaweit unsere Gesundheitssysteme auf Vordermann zu bringen. Aber was wird gemacht? Konjunkturprogramme planen. Was hat man sich abgerungen mit den 1.500€ für Pflegekräfte.


    Lehrer, Angestellte im öffentlichen Dienst sind zuhause geblieben. Überhaupt hat das Bildungssystem komplett versagt. Ämter einfach zu. Termin dann in zwei Wochen. Da ging das alles. Aber die Geringverdiener Frauen Kassiererinnen, Altenpflegerinnen alle durften mit einem Pseudoschutz an vorderster Front arbeiten. Gab wenigstens Applaus.


    Jetzt könnte man mal richtig aufräumen und Fehlentwicklungen, die in der Krise offen zu Tage getreten sind, entgegen steuern. Aber worüber reden wir? Urlaubspläne.


    Es können noch so viele Lockdowns kommen wie will, unser irres System ändert sich nie.