Beiträge von Brigge

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Bei uns Viechdoktoren werden halt schnellere Heilungserfolge erwartet. In der Humanmedizin ist das ein Problem der Abrechnung. Dort wird lieber mal ein CT gemacht, auch wenn es noch so sinnfrei ist.

    Eher schlecht. Ich war gestern beim Orthopäden. Die Naht ist nicht richtig dicht, suppt immer ein wenig. Die Orthese drückt halt immer ein wenig auf die Stelle.
    Wenn das bis zum WE nicht topp ist, muss ich Antibiotika nehmen. Ich lege derzeit die Orthese nachts ab, damit Luft an die Naht kommt und das trocknen kann.
    Ist sehr riskant, aber was soll ich tun.


    Dazu muss ich schleunigst in die Röhre, da sich die linke Achillessehne immer mehr zu einem Problem entwickelt.


    Anbei mein Fahrplan, wie es im Idealfall vorgesehen ist...


    Wenn es jetzt noch aus der Naht suppt, bringt die Luft an der äußeren Wunde auch nichts. Die Ursachen liegen in der Tiefe. Also entweder Wundinfektion (dann Antibiotika, aber vorher einen Abstrich machen lassen und nach Antibiogramm behandeln) oder unverträgliches Nahtmaterial (eher selten) oder abgestorbenes Gewebe. In den beiden letzten Fällen muß noch mal aufgeschnitten werden, was auch bei besonders aggressiven oder multiresistenten Keimen Sinn machen würde.
    Du darfst Dich jetzt auf keinen Fall hinhalten lassen und abwarten. Nach solchen Wundheilungsstörungen kommt es zu staken Bindegewebszubildungen, die die Beweglichkeit des Fußes in Zukunft beeinträchtigen werden.
    Viele Grüße,
    Stephan

    Mit Gewicht meinte ich dein Körpergewicht. Du hast doch so wahnsinnig abgenommen und c-bra wiegt ja 'fast nix', für ihn könnte es daher sein, dass sich
    der kleinere kaum vom großen unterscheidet, deswegen die Frage.


    Grüße
    teenie


    Die Raceboards bin ich noch vor meiner Hüftgelenks-OP gefahren, da lag mein Gewicht noch bei 75kg.
    Den kurzen Phantom hatte ich mit diesem Gewicht nur als sehr leichten Prototyp unter den Füßen, das Serienbord später noch mal, da wog ich schon deutlich über 90kg.
    Da ich das Teil in Hinblick auf den Einsatz bei Langstreckenregatten testete, habe ich auf andere Eigenschaften (zB Frühgleiten) nicht geachtet. Für meinen damals geplanten Einsatzzweck war der Lechner deutlich überlegen. Was der Verdrängen Raumwind verlor, holte er auf der Kreuz dreimal raus.
    Und eine letzte Anmerkung: all dies geschah auf Binnenseen.
    Ich hoffe, das war jetzt ausführlich genug.
    Viele Grüße,
    Stephan

    Moin Stephan,


    in welcher Gewichtsklasse bist du das gefahren? Leider gibts die 295iger nicht in Carbon, sondern nur in stabil und schwer mit 13kg+.


    .....
    Grüße
    teenie


    Genau so.


    Dümpeln kann man vermeiden, wenn man die richtigen Wettervorhersagen nutzt.


    Viele Grüße und immer guten Wind,
    Stephan

    Das ist rausgeschmissenes Geld. Wenn überhaupt, taugt das nur in der langen Version (passt nicht in den Kofferraum). Und dann kannst Du transporttechnisch gleich beim Formula bleiben. Außerdem ist fürs Raceboard ein anderes Segel nötig, damit der Trimm stimmt. Für weniger Wind als Formula macht sogar noch ein alter Lechner-Verdränget mehr Spass. als ein Raceboard.
    Alles schon gefahren!
    Viele Grüße,
    Stephan

    Heute wieder mit Formula auf dem Unteruckersee (bei Prenzlau nördlich von Berlin). 80VolAlc war auch dort allerdings mit Slalom-Material. Hätte ich auch machen sollen. Das 11er Segel war kaum noch zu halten. Trotzdem leichte Verbesserungen.


    Board PD Formula V1
    Segel Loft Blade FR 11qm
    Finne: Zunächst Select S11 Race dann Hurricane FRB 6s 70cm


    STEPHAN_20150517.SBN.zip



    Heute (13.05.15) habe ich meinen neuen Lorch mal wieder bewegt. Anfangs guter Wind (20kn), dann stetig abnehmend.
    Einige leichte Verbesserungen (außer bei der gefahrenen Strecke, da war es etwas mehr).
    Und der See heißt Uckersee, genau genommen Unteruckersee. Den Ackersee hat die Autokorrektur daraus gemacht, sorry.



    Board: Lorch MIG Custom Slalom 80cm breit
    Segel: Avanti M1X 8,5qm
    Finne: Select S10 41cm


    STEPHAN_20150513.SBN.zip



    Viele Grüße,
    Stephan

    Gestern (04.05.15) habe ich meinen neuen Lorch das erste Mal ausgiebig getestet. Leider war viel weniger Wind als angesagt. Am Ufer des Ackersees gemessen: Grundwind 10kn, in den Böen 15kn.
    Auf dem Wasser gab es bestimmt auch das eine oder andere deutlich stärkere Böenfeld.
    Daher nur leichte Verbesserungen (Alpha, nautische Meile).


    Board: Lorch MIG Custom Slalom 80cm breit
    Segel: Loft Blade 9,5qm
    Finne: Winheller Slalom 44cm


    STEPHAN_20150504.SBN.zip

    Wir brauchen auch gar nicht auf die Amis schimpfen: In Lübeck wird der größte Dreck im Bereich Lebensmittel erfunden, produziert und vermarktet:


    "G. C. HAHN & Co. Stabilisierungstechnik GmbH
    Das Lübecker Traditionsunternehmen G. C. HAHN & Co. entwickelt und produziert seit mehr als 55 Jahren Stabilisierungs-Systeme für die gesamte Lebensmittelindustrie. Rund 500 Mitarbeiter arbeiten in 34 Ländern an Technologie- und Produktlösungen zur Umsetzung neuer Food-Innovationen. Absolute Markt- und Kundenorientierung sind dabei die Schlüsselfaktoren für den konstanten Erfolg der HAHN Produkte auf den Weltmärkten. Durch die genaue Definition individueller Produktqualitäten bzgl. Optik, Textur und Mundgefühl werden Lebensmittel für Konsumenten unverwechselbar – ein Wettbewerbsvorteil, auf den die HAHN Kunden bauen, die regelmäßig nach Lübeck kommen. Denn dort unterhält HAHN eines der bestausgestatteten Technologie Center Europas, ein wichtiger Ort für Praxistests und intensive Expertenberatung. In puncto Produktsicherheitsstandards ist HAHN seit Jahren Branchenvorbild. Und vorbildlich ist HAHN auch bzgl. der Ausbildung und Weiterbildung von Fachkräften im Bereich der Lebensmitteltechnologie. Schon vielfach wurden HAHN-Auszubildende im Abschluss als Landesbeste ausgezeichnet und mit Stipendien beruflich gefördert – das ist nur ein Baustein der eigenen Zukunftssicherung am Standort Schleswig-Holstein."


    Und wem das immer noch nicht reicht, der sollte sich mal die Produktbeschreibungen durchlesen:
    http://www.khpartner.com/de/



    Guten Appetit,
    Stephan

    Das Zeug gibt es doch schon lange in Deutschland. Fast jeder hier durchgeführte Freilandversuch hat zur Verbreitung außerhalb des Versuchsgebiets geführt. Und falls hier jemand glaubt, die fast 4 Meter hohen Maispflanzen für die Biogasanlagen sind in Folge klassischer Zuchtverfahren enstanden, dann kann er einfach nur unglaublich naiv sein.

    Es gab übrigens im Humanmedizinbereich in den USA eine interessante Studie. 2 Gruppen von Patienten wurden am Meniskus operiert. Bei einer Gruppe wurde aber nur ein Hautschnitt vorgenommen. Auch die nachuntersuchenden Ärzte wurden nicht in Kenntnis gesetzt, welcher Patient zu welcher Gruppe gehört. Nach den anschließend vorgenommenen Reha-Maßnahmen konnten beim Behandlungserfolg zwischen beiden Gruppen keine Unterschiede festgestellt werden.

    Ich halte von Hyaluronsäure gar nichts! Für einen kurzen Augenblick ergibt sich ein Gefühl der Besserung. Dafür nimmt man Einblutungen ins Gelenk in Kauf, die zur Verschlimmerung der Arthrose führen. Wir Tierärzte haben das Zeug viele Jahre getestet. Einziger sinnvoller Effekt: wenn man einem in die Jahre gekommenen Rennpferd die Fußgelenke damit schmiert, ist es noch mal für eine Bestzeit auf der Rennstrecke gut. Das zahlt sich dann am Wettschalter aus.

    Am besten Du fragst bei Günther Lorch nach. Mir war nur wichtig, ein Board nach meinen Vorstellungen zu bekommen. Das das nicht zum Preis eines Serienboards geht, dürfte wohl jedem klar sein. Ich empfand es im Vergleich zu den Serienboardpreisen als sehr preiswert.

    300kcal Nahrungsaufnahme. 1000kcal Verbrauch durch 90 Minuten Crosstrainer täglich. Alles was über 1000kcal Verbrauch liegt, darf als zusätzliche Nahrung zugeführt werden. Dauer: knapp 5 Monate.
    Gründe: 1. schmerzende Fußgelenke 2. zu wenig Wind letztes Jahr (da hat häüfig das 12,5er auf dem Formula nicht mehr ausgereicht, um ins Gleiten zu kommen)



    So....jetzt aber zurück zum Thema Lorch!