Beiträge von DMac

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Schade, dass dieses Jahr wieder kein Wind war. 2016 war doch auch kaum Wind oder täusche ich mich. Na ja, muss ich wohl wieder dahin, denn 2015 gabs ja wohl DEN Mörderwind. ;)

    Surfbrett Lorch Breeze S (Silverline)


    - 132l
    - 263 cm lang
    - 67 cm breit


    incl. absolut passgenauem NP Boardbag und Finne.


    Das Board hat Gebrauchsspuren und auch kleine oberflächige Blessuren abbekommen die aber sofort repariert wurden. Es ist aber kein Wasser eingedrungen... wer mehr und genaueres wissen will, schreibt mir eine PN und wir telefonieren.


    Der Breeze gleitet wirklich früh an und überzeugt durch einfaches Handling und für einen Freerider auch durch seine hohe Endgeschwindigkeit.


    Kein Versand! Übergabe kann vereinbart werden, Standort ist 48163 Münster.


    Preis ist VB

    Der Flag Beach ist nicht für Aufsteiger gut! Ich weiß, man soll einen Satz nicht mit einer negativen Aussage beginnen, aber so isses nunmal. Der Einstieg ist recht schmal, links und rechts sind große Felsen/Riffe im Wasser. Treibt man dahin, kann man sich die Füße gut aufschlitzen. Und da du "huefttiefes steh revier ohne grossen Wellengang" suchst, rate ich dir vom Flag Beach ganz klar ab. Dort werden die Wellen bei 4 - 6 BF schon recht hoch, wahrscheinlich höher als dir lieb ist... Der Shorebreak ist an manchen Tagen auch nix für Warmduscher. Und da du dich noch an das Trapez fahren gewöhnst, rate ich dir nochmal vom Flagbeach ab. Trapezfahren, Schlaufen fahren, Halse, Wasserstart evtl. auch Schothorn voraus sollten dort sicher ausgeführt werden.


    Hier ein Bild vom Flagbeach im Mai 2014:
    fuerte_2014.jpg 
    Da kann man ungefähr den Shorebreak erahnen...


    Mein Rat: mach dich nicht unglücklich nur weil du eine Alternative suchst. Und wenn es im Süden keinen Wind hat, ist im Norden (meißtens) auch keiner. Muss es denn unbedingt im November Fuerte sein?


    PS: Herzlich willkommen im Forum!

    ich machs auch so wie aleksandros. habe die surfbox slb620 auf nem t4, der träger hat normale breite. je nach boardtyps schnalle ich
    3-4 boards übereinander und auf die box dann
    1-2 boards. in der slb620 passen
    4-5 masten,
    bis zu 8 segel (eng gerollt), dann allerdings nur noch
    1-2 gabeln.
    und weil das mit den gabeln auch immer viel zu viel pressdruck in der box bedeutet, transportiere ich die im wagen.
    der t5 ist etwas breiter von der dachfläche, ob auch die querträger breiter sind weiß ich nicht, aber du solltest mit der passenden surfbox deinen stuff unterbringen können. ist allerdings schon ne ganz schöne plackerei und du solltest, damit du überall gut drann kommst, dir eine ausziehleiter dazu kaufen. (869).jpeg

    ich habe irgendwann von box auf tasche umgestellt. eine große sporttasche reicht mir völlig aus. hatte auch erst bedenken wegen der feuchtigkeit, aber soooo nass kommt das zeugs da auch nicht rein. schuhe, neo und trapez kommen meist extra in eine blaue ikea tasche, denn die sind ja doch immer etwas feuchter. ich habe von box auf tasche umgestellt, weil bei mir im bus die boxen, wenn oben etwas rausschaute irgendwie oft nicht mehr passten, z.b. unter die bettverlängerung beim multi. die tasche passt da irgendwie immer besser, lässt sich zur not auch mal ein bischen quetschen.

    ich breche bzw. verletzte mir beim surfen regelmäßig mein ego... aber das heilt auch schnell wieder :cool:


    spaß beiseite. habe mir wirklich wenig getan über die jahre. letze verletzung: beide hände übelst verstaucht und ne schramme auffer nase, auch mal das knie leicht verdreht oder den ein oder anderen fuss verstaucht. aber nix gebrochen. letztes mal auf fuerte getestet, wie lange ich barfuss auf den felsplatten rumlaufen kann, ohne schnitte in den fusssohlen zu bekommen. testergebnis: äußerst kurz - die felsplatten haben mal wieder gewonnen (ich surfe doch so gerne barfuss...). mit dem tennisarm hatte ich als schreibtischhengst auch jahrelang zu tun. da hilft nur eins: dehnen, dehnen, dehnen. und zwar wirklich regelmäßig, auch wenn keine schmerzen da sind.


    ihr tennisarmen - schaut doch mal hier: http://tennisarm.ch/index.htm?/behan1.htm
    damit hab ich das in den griff bekommen, und wenn ich hin und wieder probleme nach langem surfen (meißtens nur in den ersten zwei drei tagen) bekommen, fange ich wieder an, wie dort beschrieben, zu dehnen.

    ich schmeiß meine auch in die wama bei 20/30 grad, meißtens mit sagrotan hygiene waschmittel. danach hänge ich sie mit dem einstieg nach OBEN mit zwei klammern auf die leine, um die öffnung groß genug zu halten. nächsten tag sindse trocken. fertig. müffelgeruch? so gut wie nicht vorhanden.

    Neil Pryde Expression 6.9 (Baujahr müsste 2006 oder 2007 sein, gekauft in 2008)


    Best Mast: NP Matrix 460
    Base 24 cm
    Luff 483 cm
    Boom 198 cm


    Segel hat keine Beschädigungen, Monofilm ist typisch leicht blind, hat aber keine starken Knicke, nur die üblichen vom einrollen/transportieren.


    Standort ist Münster/Westfalen, Versand ist möglich, doch lieber ist mir eine Übergabe. Versandkosten liegen bei ca. 30 €


    Preis: 111 € VB

    Dateien

    • exp1.jpg

      (151,67 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • exp6.jpg

      (146,92 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • exp5.jpg

      (138,81 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • exp4.jpg

      (166,67 kB, 0 Mal heruntergeladen)
    • exp3.jpg

      (143,99 kB, 0 Mal heruntergeladen)