Posts by Spaddl

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Jetzt kommt Starboard

    Sehr sympathisch gemacht das Video zum Ignite. Interessant auch, wie die Alltagstauglichkeit für Non-Freestyle (mit "normaler" Finne) hervorgehoben wird - hätte ich nicht bei so einem kurzen Freestyle-Hobel nicht vermutet. Wenn ich jünger wäre, würde ich mir so ein Ding kaufen ...

    Absolut. Ich liebe den Freestyler. So kompakt und gut zum Cruisen. Würde mittlerweile beim 85er schon eher zum kleinen Freestyler greifen.

    `Konntest du das Brett schon fahren ?


    Was meinst du mit dem zweiten Satz ?

    Sehr cool das ihr hier Infos gebt und für Fragen da seid !!


    Warum ist das Ignite zum Freestylen und zum "bumpen und Jumpen" gedacht ? Wurden da kompromisse eingegangen ? Was ist der Unterschied zu einem "reinen" Freestyleboard ?


    Welche Größe wird für welche Gewichtsklasse empfholen ?

    huh, interessant :D


    Das Flare gibt es dann nicht mehr, oder wie ist das Gedacht mit dem "Ignite" ?


    Edit: OK das steht auf der Homepage von Starboard: "

    Das ultimative Freestyle Board für alle Trickser. Starboards “Flare” stand viele Jahre für die ultimative Freestyle Maschine, holte unzählige Weltmeistertitel und wird 2020 durch den IGNITE ersetzt. Egal ob ein paar cm über der Wasseroberfläche oder 2m in der Luft mit dem IGNITE steht dir jeder Move offen, doch das Brett kann noch mehr."

    na gut :D prinzipiell stimmt das wohl.


    Dann noch Folgende vorraussetzungen, damit meine Rechnung stimmt :P :


    Die Platte lasse ich immer auf dem Brett (1. Teil) , find ich auch sehr angenehm die verbindung von Mastfuß und Brett nicht immer zu trennen/zusammenfriemeln, vor allem mit kalten Fingern echt fies.

    Der Tendon Teil ist immer in der Verlängerung (2. Teil)


    Statt: Brett - Mastfuß - Verlängerung


    Naja sonstiges Geraffel gleich.


    Also Schubkarre statt Auto (wohne ziemlich direkt an einem See, da kann ich dann am besten mit der Schubkarre fahren :D )

    Naja, ist evtl. etwas übertrieben von mir.

    Aber die vorherige rdm Verlängerung war so konzipiert dass sie zwangsweise kaputt geht, der Rollenbock war aus einem ziemlich schnell gammelden Gusseisen gefertigt (ca. 10x benutzt, danach war sie unbrauchbar). Bei dieser Serie scheint auch etwas nicht so Recht zu stimmen (gut es war evtl ein extrem Beispiel).

    Es wirkt auf mich jedenfalls so, als wird versucht eine gute Verlängerung billig zu kopieren (die originalen scheinen problemlos zu funktionieren).



    Um den Preis geht es jetzt auch erstmal nicht, gibt sicherlich auch günstige Verlängerungen die gut funktionieren.

    Ich verstehe auch nicht so Recht warum es die Marke überhaupt noch gibt, die Bestandskunden wird es doch nicht geben (entweder in Seenot geraten oder mit Glück ist das Teil vorher unbenutzbar geworden :D ) und die Neukunden müssten doch auch so bald Mal ausgehen.

    der Block in den der Pin kommt bei der Verlängerung ist doch nur Kunststoff, abgesehen vom untersten Ring. Mit genug Kraft würde man das denke ich wieder zusammen bzw. Aussehender bekommen. Man sollte nicht unterschätzen zu was diese unifiber Teile alles in der Lage sind.


    Falls die Spange der Verlängerung, die dafür sorgt dass sich der Pin nicht wieder raus ziehen lässt ohne den Kopf zu drücken, nur einseitig in die Nut des Pin geht, könnte es doch bei genügend Kraft so sein dass der Pin verbiegt.


    Die unifiber Verlängerung die ich habe, hat nämlich auch sehr viel Spiel an dieser Spange, da hält es denke ich teilweise auch nur einseitig.

    joa mir ginge es hauptsaechlich darum mehr moeglichkeiten zu haben die moves zu lernen, so wie es dieses Jahr lief muss man sich naemlich eher sorgen machen das Windsurfen nicht komplett zu verlernen :D


    Optimal waere naturelich wenn man das Foil an den normalen freestyler basteln koennte.


    Was braucht man denn so an Wind damit das funktioniert mit dem Foil (sah so nach ca. 14kn aus in dem Video, kommt das hin)?

    Ah okay, also gibt's da noch keine "richtige"Lösung. Dann warte ich Mal ab:)


    Wäre nämlich auch die Idee, das man bei wenig Wind freestylen kam. Vor allem nach diesem Katastrophen Frühling und Sommer und bisherigem Herbst (selbst am brouwersdam) aus windiger Sicht.

    Was nimmt man denn für Boards wenn man mit dem foil freestyle tricks probieren will? Der Balz Müller macht das glaube ich.

    Und ab wie viel Wind funktioniert so was ca?

    Wo kann man denn Infos finden so generell zu Freestyle geraffel, was Segel trimm und co. angeht ?

    Die Hersteller liefern da leider nicht viele Details, und auch die freestyle Pros scheinen sich recht bedeckt zu halten. Oder ich habe eine Quelle übersehen :D

    Moin moin,


    hat jemand zu dem Brett Erfahrungen oder fährt es und könnte evtl. im Vergleich zu anderen (Freestyle)Brettern was sagen ?


    Bin es im Urlaub mal kurz gefahren und fand es recht nett, überlege mir jetzt doch mal upzugraden.


    Unterscheiden sich die shapes von 2017 ,´18,´19 ? Auf dem Datenblatt sind sie nämlich gleich.


    Grüße