Beiträge von shinobi

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Ja, noteinsaetze in Roermond und wenn es die Familie zulaesst auch gerne mal an die Kueste oder ans Isselmeer. Herkingen reizt mich (wie viele viele viele anderes warscheinlich auch) ein wenig.

    Aber erstmal ankommen und hier noch den Resturlaub versurfen. Heute 4.5er schraeg auflanding mit bis zu 2m Welle, nicht so sauber wie sonst. Da krieg ich jetzt schon Heimweh...

    Wir werden in Ratingen bei Düsseldorf wohnen.

    Noch habe ich keinen Plan wo man da surfen kann, aber ich schätze es wird wohl Richtung Holland gehen.

    Bin für alle tips und Ratschläge dankbar aber dann gerne in einem anderen Beitrag.

    ~Shinobi

    Jetzt ein Kracher (bitte keine Aufreger!), LoL


    Shinobi (also ich) kehrt nach 12 Jahren nach Deutschland/NRW zurueck um wieder Boeen surfen zu ueben, es wird grossartig!

    Aber nur fuer 3 Jahre bevor ich wieder in mein Haus am Meer zurueck kehre und wieder fuer Starboard Japan fahre.

    Surfzeug ist natuerlich per Luft/See-fracht mit dabei, sonst waers ja schade.


    Ich freue mich darauf ein evtl einige Gesichter zu den Chat Namen addieren zu koennen!


    Bis dann im April,

    Shinobi

    Some Japanese Pro do use them, but overall, the majority of PWA Pro's are on Carpenter (very powerful, wide range, yet very tiring. super expensive, too long delivery time), Zfins (good range, easy to use, too many models to choose from, OK delivery time), Chopperfins (good upper end, too less low end, limited range, already too pricy)


    As a general tip: don't buy what the Pro's tend to use, they use it differently than the normal humans.

    If you windsurf longer than 30 minutes in one go without changing fins/settings or just some recovery: YOU ARE DOING IT WRONG

    TechArt ist schon laenger auf dem Markt aber konnte sich bei uns in Japan nie wirklich durchsetzen.

    Kann sein das es mit dem Distributor zu tun hat. Ich habe selber noch keine gefahren und kenne keinen der welche faehrt.

    Guenstig scheinen sie aber zu sein, zumindestens bei uns in Japan im Vergleich zu Z-fins oder Carpenter oder so.

    ~Shinobi

    War schon mit meiner Frau im Schneefall surfen, dass war dann aber auch schon Grenzwertig... Ansonsten war sie vor unseren zwei Kinder ganzjaehrig auf dem Wasser. Was auch vieleicht daran geschuldet ist, dass es bei uns nicht ganz so kalt ist (es friert vielleicht 3 mal im Jahr) und im Winter meistens die Sonne scheint.


    Generel kommt es aber auch darauf wann wie oft sie reinfaellt (dann wird die Wasser temperatur wichtger, bzw ein trocken anzug) oder ob es sonne hat und sie mit einem groesseren Board meistens durch die Gegend gleitet. Dann mit Schuhen, Handschuhe und Muetze, sollte bis 10 Grad gehn. Hauptsache Du machst die Sessions eher kurz und es gibt spaeter nen warmen Kaffee oder tee.

    Ansonsten, nicht uebertreiben, wenn sie keinen Spass hat, dann ist es vorbei.


    ~Shinobi

    Wie breit ist das Heck des F-race?

    Generell wuerde ich dir 44cm 4.2.1 (sollte eher fuer ein 8.6er passen) oder 42cm 4.4 empfehlen.

    Was fuer eine C-fins hast Du den? Die 4.1 (recht wenig power, eher was fur 30~34cm, fuer mich), 4.2.1 (schon mehr power) oder eine 4.4er (gut power)?


    ~Shinobi

    Die 2018er Fanatic Slalom shapes sind die gleichen bis uf den 98er (1cm breiter und 1L weniger Volumen) plus das neue 52er SPEED board. Bei den beiden grossen Falcons ist die DT-box verstaerkt worden, um es mit Foils aufnehmen zu koennen.


    Also viel spass beim neuen Design!


    Was lokales, in Japan hat sich der Fanatic/North Importeur mit dem MauiSails/S2Maui importeur zusammen getan.
    Daher sind North Segel erstmals nur noch auch langfristige Bestellungen in Japan erhaeltich, alle Team Rider sind jetzt mit S2Maui unterwegs. Im naechsten Jahr wird es MauiSails vielleicht auch nicht geben, auser deren Masten und Gabeln.

    ==> wenn es gefaellt....

    In unseren Bestellformularen steht der 107er auch als Foil Ready, also mit verstaerkter box zum foilen.

    Spaetestens im September wissen wir mehr.

    80cm vs 85 sind welten, aufjedenfall fuer mich.

    Falls Du rennen lokale fahren willst, brauchst du auch mit 80kg ein 85er brett, da das windlimit oefters mal einem rennergebnis zum opfer faellt, bei uns leider sehr oft.

    Falls Du nur PWA oder rennen mit Kollegen faehrst, nim ein 80er brett. Viel viel einfacher auch bei etwas mehr wind, besonders mit dem 7.8er.


    Der 2017er iS124 gleitet mit richtiger Fahrtechnik genauso schnell so los wie der 137er, falls nicht noch ein tacken frueher wenn du um die 80kg oder weniger hast. Der 137er ist halt schneller und gleitet laenger durch, kann aber auch nicht unbedingt mit einem ordentlich geladenen 7.8er umgehn, es sei den, es ist sehr sehr flach, was normallerweise nicht der fall bei 7.8er wind ist.


    Der 2018er 85er iS soll noch kuerzer werden und angeblich deutlich schneller angleiten, hoffentlich stimmt es und die sehr guten halseneigenschaften bleben erhalten.

    Habe mal vor Jahren ein paar getestet und recht flott wieder gegen Carbon getauscht. Finnen mit 44/46/38 im iSonic, war nichts für mich. Viel zu schweres Fahrgefühl bei zuwenig Lift, oder vielleicht deswegen?

    Geht vielleicht im <34cm Bereich und bei freeridern, aber ansonsten kam bei mir wenig Freude auf.

    Alternativ sind die aktuellen Drake Finnen eine preiswerte Alternative für den gehobenen freeride Bereich.

    ~Shinobi