Posts by Django

    Ihr seids ja narrisch ... =O Surfverrückt


    Mein Schuppen ist hoch genug. Ich stelle alles hochkant, brauche deshalb keine Regale und

    das Zeug verstaubt auch nicht so.

    In Tarifa waren dieses Jahr an guten Tagen 4-5 Foiler auf dem Wasser, alles Regatta Fahrer. Ansonsten nur kiter und eben die Windsurfer. Kann sein dass es im Norden anders ist.

    Es ist vor allem an Leichtwind-Spots und Seen anders. Und selbst wenn in Tarifa die meisten am Surfen

    waren, an anderen Spots Foilen die ja womöglich. Oder noch nicht, sind aber trotzdem brennend an den

    neuesten Entwicklungen interessiert.


    Sage ich als absoluter Nicht-Foiler :D

    Damit hast du immer noch nicht gesagt, ob windfoilen nun windsurfen ist, oder nicht?


    Windfoilen ist eine Spielart des Windsurfens, aber eben nicht dasselbe. Freestyle und Raceboars

    gleiten bzw. „Surfen“ auf dem Wasser. Das ist halt für so manchen das entscheidende beim Surfen.

    Für mich auch. Deshalb hab ich es angefangen.


    Finde es aber dennoch logisch, dass sich die Surf mit Windfoilen beschäftigt. Ist ein riesen Thema
    und viele Surfer Foilen auch und das geht sicher nicht „auf Kosten“ vieler Leser, nur eher der Minderheit.

    Ich verstehe das schon. Der Parkplatz ist oft weit weg, alleingelassen und ein Haupt-Ziel von

    Kriminellen. Ein belebter Surfplatz dagegen weniger. Zudem liegt die Kassette ja nicht offen herum.

    Die Kette ist aber auffälllig. Da fände ich ein Stahlseil mit Gummi-Ummantelung besser, ich

    nutze das zum Absperren von Surfboard und Segel am Strand (im Urlaub). Das ist auch alles leicht

    zu knacken, hat aber seit 40 Jahren funktioniert. Es geht nur darum, dass die Touris wissen, aha,

    das gehört jemandem und ist ordentlich abgesperrt.

    An guten Tagen komme ich auf 6 Stunden.

    „Guter Tag“ ist ein guter Ausdruck.


    Wenn der Wind passt .. das Segel nie zu groß ist ... dann kann ich ohne großen Kraftaufwand

    stundenlang surfen, meine Einschränkung sind dann so nach 4-5 Stunden nur die Hände. (Meerwasser

    ist komischerweise besser als Süßwasser.) Dann reichts mir aber auch sowieso wieder.


    Bei stark böigem Wind und dadurch voll überpowert bin ich nach 20 Minuten am Ende.

    Achso, sorry, missverständlich :D


    Ich meinte, ab du das als Option in Erwägung gezogen hast bzw. warum du es nicht gemacht hast :)


    Sieht natürlich so schon viel „originaler“ aus.

    Oje ... die Muskelansätze ... Ellenbogen ... hatte ich auch, im linken Arm (rechts spiele ich Tennis)

    Das kam vom Eishockey.


    Ein Physio meinte, es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder 2-3 Monate (oder länger?) schienen und jede Belastung und

    Bewegung vermeiden ... (kam nicht in Frage) ... oder abwarten. Ich habe es so gut es geht ignoriert, hat

    halt beim Sport teilweise etwas geschmerzt.


    Ich hatte es genau 2 Jahre (von Weihnachten bis Weihnachten, daher weiß ich es), dann war es plötzlich weg.


    Training wird es wohl eher verschlimmern.

    In Deutschland lasse ich das Geld im Auto. Den Schlüssel verstecke ich.


    Das Handy stecke ich von oben in den (linken) Ärmel, da stört es mich beim Surfen nicht.

    Die Plastiktüten halten nicht ganz dicht, daher kaufe ich mir noch ein wasserdichtes Case

    fürs iPhone, ist auch bei Regen etc. nicht verkehrt.

    Wie ist denn die Situation am Strandbad Horn? Wie ist es mit Parken, Zahlen, Material schleppen usw.?

    (Wollte da neulich bei NO mal hin, habs dann doch gelassen)

    Ich war nochmal auf „Windy“ -- von den 5 Wetter-Modellen ist nur der ICON, der Sturm ansagt,

    die anderen sagen etwa 11 kn Grundwind. Das ist nicht viel.


    Ich wünsch dir, dass dein Modell recht behält!

    Selbst in meiner Hütte (Kroatien) sind schon Katzen aufgetaucht. Die müssen mind. 3 Kilometer
    den Weg entlang gelaufen sein. (oder übers Meer geschwommen) :) Die waren auch sehr froh, etwas

    zum Futtern zu bekommen. Waren zahm und zutraulich.


    Wir hatten früher immer Katzen, leider hab ich mit 20 plötzlich eine Allergie entwickelt.

    Zur Diskussion ob Foilen zum Windsurfen gehört:

    Kann mich noch gut erinnern wie es einen Aufschrei der Verdrängerfahrer gab die sich aufregten über die Gleitboards.

    Boards ohne Schwert, wie schlimm. Hat nichts mit Windsurfen zu tun.

    Heute grinsen wir darüber; aber nicht vergessen, Anfang der Achtziger waren hunderttausende Boards Verdränger.


    Ich fühle mich richtig jung ... diesen Aufschrei hab ich verpasst. Hab erst 1980 mit Surfen angefangen

    und kannte anfangs nur unsere eigenen Boards, 1983 oder so hatten die neben uns dann schon die

    ersten Gleiter, Klepper S6 und kleine Custom-Boards und waren damit am Meer in der Welle unterwegs ...

    da war das Thema Verdränger in der „Surf“ schon nur noch Nebensache.

    Ich bin ja absolut Deiner Meinung dass jener Drang so manches mal mehr Nachteile bringt als andersrum, aber gerade das erste Video ist für mich der Beweis dass das menschliche Streben nach Verbesserung und Optimierung etwas grossartiges erschaffen kann, wenn Dogmen, Politk oder finanzielle Interessen im Hintergrund bleiben und dafür Resourcenbewusstsein, Nachhaltigkeit und Effizienz in den Vordergrund tritt.

    Diese Eleganz ohne Abhängigkeit von weiterem Resourcenverbrauch um etwas betreiben zu können finde ich grossartig.

    Ähem... fehlt da nicht ein Ironie-Smilie? :/

    Das ist für mich der Inbegriff des menschlichen Dranges nach „Höher, schneller, weiter“

    Muss man mögen. Es gibt auch gesünderes Vergnügen auf dem Wasser. :)