Posts by Kawabanga

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums

    Hä? Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich ihn kann oder mich für einen besseren Surfer halte? Im Gegenteil habe geschrieben, dass ich mich selber für keinen guten Surfer halte.

    Lediglich angedeutet, dass ich das was ich von dir auf dem Wasser gesehen habe, für mich auch nicht nach dem oberen Ende der Surfevolution aussah. Wegen keine Ziele mehr und so...


    Grundsätzlich ist es mir egal wie gut oder schlecht jemand surft, Hauptsache man hat Spass auf dem Wasser und bei dem einen ist ein "guter Surfer" halt Jemand der schnell hin und her flitzt und seine Halsen steht und für den anderen gehört halt ein bisschen mehr dazu wie z.B. Frontloop.


    Dein Angebot nehme ich aber gerne, kannst ihn mir dann ja beibringen, weil ich habe ja noch Ziele ;)

    Bin allerdings nur selten in Sahlenburg und hauptsächlich in Hooksiel oder WHV anzutreffen.

    klar habe ich Ziele, welcher Surfer hat das nicht. Halte mich aber auch nicht für einen guten Surfer und surfe auch nicht schon seit meiner Kindheit, wie so manch anderer. Ist mir aber egal, Hauptsache Spass bei der Sache.

    Btw. die dicken frontloops habe ich dich in Sahlenburg aber auch noch nicht springen sehen ;)

    Ende Juli funktioniert die Thermik bestimmt noch einiges besser, als es jetzt der Fall ist aber bestimmt auch voll auf dem Wasser. Kannst ja dann mal berichten, wie deine Ausbeute so war.

    Windmessstation habe ich hier keine gefunden, müßte aber auch auf dem Wasser sein, damit sie koreckte Werte anzeigt.

    An Land kommt es einen hier viel weniger vor, als es dann tatsächlich auf dem Wasser der Fall ist.

    Hätte mich am Anfang auch ein paarmal totall verschätzt, wenn ich nicht am Anfang meines Aufenthaltes einen netten griechischen Windsurfer kennengelernt hätte, der probiert hat mir die Thermik zu erklären.

    Kriegt man aber schnell einen Blick für, wenn man aufs Wasser schaut. Gehe meißtens beim Hotel Odeon raus und wenn ich da aufs Wasser schaue kann man grob sagen:

    Kräuseliges Wasser -> 8.0 Segel

    Leichte bis mittlere Schaumkronen -> 6.3 Segel

    mittlere bis viele Schaumkronen -> 5.3 Segel oder kleiner

    wobei bei mir fast immer 6.3 ganz gut gepasst hat.

    Auch wenn die Surfstationen hier fast nur Severne Material haben, fahren zum glück auch einige Duotone Segel hier rum. Da ist die Segelgröße so schön groß und gut leserlich drauf gedruckt, da kann man sich auch bischen drann orientieren.

    Vorhersage habe ich auch keine funktionierende gefunden. Windfinder, Windguru usw.. versagen hier leider. Man kann aber grob sagen, dass wenn klarer Himmel ist und nachmittags leichter Wind aus Westen vorhergesagt ist, die Chancen gut stehen.

    Ansonsten steht bei der einen Segelschule immer so eine Kreidetafel mit aktueller Tagesprognose.

    Sieht dann so aus:

    wind.jpg

    Passt aber auch nicht immer.

    Habe das Gun Sails Bag auch ein paar Jahre und einige Tausend Kilometer für längere Urlaubsfahrten genutzt.

    Mit 4 einzelnen Spanngurten für die 4 unteren Metall Laschen und wenn man sie zusätzlich noch seitlich fixiert saß es bei mir eigentlich immer bombenfest. Sollte prall gefüllt sein, damit nichts schlabbert und zur Sicherheit habe ich auch noch mal einen locker drüber gelegt. mit der überschüssigen länge der Spanngurte habe ich es dann halt gegen seitliches Verrutschen gesichert oder sie noch um die Tragegriffe getüdelt.

    Sah dann so aus:

    vito-klein.jpg

    Mit dem Mastbag da unter gingen aber immerhin 6 Segel, 4 Masten sowie Neoprenkram rein und daneben hatten noch 3 Bretter platz.

    Hat aber immer ewig gedauert und war ein elendiges gekraxel auf der Leiter, so das ich mir fürs aktuelle Auto eine Surfline Dachbox gegönnt habe. Ist natürlich einiges entspannter.

    viano-klein.jpg


    Im alten Wagen haben wir auch unterwegs übernachtet, so dass ich mir wegen Diebstahl nie Sorgen gemacht habe aber da jetzt Nachwuchs da ist und meine bessere Hälfte es ein wenig komfortabler wünscht, nehmen wir unterwegs via Airbnb Unterkünfte. Probiere drauf zu achten, dass sie mit Privatparkplatz, ein wenig abseits und nicht in größeren Orten liegen.

    Zusätzlich Kanulock Spanngurte und die Powerbox Sicherung mit Drahtseil, was natürlich keine 100% Sicherheit bringt, aber so kann man mir den Kram zumindest nicht auf die schnelle mit einem Cutter Messer vom Dach holen.

    Hang Loose

    Ahoi,

    bin übrigens gerade die 4. Woche in Lefkada und aktuell noch vor Ort. Falls noch irgendwelche Infos benötigt werden, kann ich evtl. helfen.

    Ist super freeride Revier und um Manöver zu üben. Je weiter man im Westen der Bucht ist, desto stärker der Wind und flacher das Wasser.

    Meistens geht es so zwischen 15-16 Uhr los mit der Thermik und dauert bis 18-19 Uhr an. Bin hier mit meinen 96kg bisher fast nur 6.3 Segel gefahren aber auch schon mit 5.3 überpowert gewesen oder musste mein 8.0 nutzen. Vormittags ist eigentlich immer guter Anfänger Wind aber reicht nicht zum gleiten.

    Anreise war mit dem eigenen Auto und haben die Fähre von Ancona nach Igoumenitsa genommen.

    Hang Loose

    Könnte auch damit zu tun haben, wie viel auf Asphalt gelaufen wird. Der eine rennt beim Aufbauen vielleicht 5x 200 m über Asphalt vom Auto zu dem Punkt wo er aufbaut und ins Wasser geht und schlurft dabei evtl. sogar noch. Der Andere geht im Storchenschritt 2x 50 m über Wiese.


    Bin auch immer möglichst barfuß gefahren, bis mir vor 2 Jahren auf Sardinien Seeigel die Füße zerstochen haben und sich daraus ne schwere Sepsis an beiden Füßen gebildet hat. Das hat mir ne Woche Krankenhaus, 2 ganz spezielle Schuhe und ein Rollstuhl für 2 Wochen beschert.

    20170505_045802.jpg

    Seit dem die ION Ballistic Boots beim Surfen, wenn nicht feiner Sand und alles Safe ist.

    Hang Loose

    Muss ja nicht unbedingt VW sein.

    Ich Träume ja vom Mercedes Viano 639 mit v6 Motor. Den gibt es auch mit 258PS.:love:


    Da ich Auto zu 90% nur zum Surfen brauche und den Rest mit dem Fahrrad erledige, tut es mein alter Vito w638 mit Saugdiesel aber im Moment auch.

    Sauviel Platz für Surfzeug und ein Bett habe ich mir günstig selber rein gezimmert.

    Anschaffungskosten nur unwesentlich mehr als so manches neues Surf Board aktuell laut Liste kostet.:saint:

    Habe mal für die HSM Diva Segel meiner Freundin einen Caas Mast c100 gekauft. Bin ich selber nur wenig gefahren aber oft ihre Segel aufgebaut. Hat guten Eindruck gemacht. Kontakt und Lieferung auch alles super.

    Lohnt sich der Kauf, wenn man schon das Tricktionary 2 hat? Das die die App jetzt als Abo Modell haben, finde ich nicht so gut, da hat mir das alte mit den unterschiedlichen Packeten die man einmal Kauft und dann dauerhaft hat besser gefallen.

    Hi, war an dem Tag in WHV Südstrand, da hat es auch ganz gut gekachelt. Sahlenburg wollte ich mir dieses Wochenende endlich mal anschauen. Würde dann vermutlich von Freitag bis Sonntag da bleiben. Kannst du dort einen Campingplatz empfehlen, von dem aus der Einstieg mit dem Surf Buggy gut zu Fuß erreichbar ist? Habe schon bei Google Maps geschaut und da sieht Camping Wernerwald oder Camping Finck ganz vielversprechend aus.

    War 3 Wochen dort und Wind war echt Klasse. Konnte mit meinen 98kg meistens das 93l Brett fahren und der Spot mit Flachwasser auf der einen Seite und Chop auf der anderen Seite hat mir gut gefallen. Aufgeriggt wird, das mit dem Surf Shuttle sicher schwierig, zumindest keinen gesehen der das gemacht hat. Surf Shuttle hatte aber genug Sitzplätze, dass auch Anhang mitgenommen wurde. Gab auch Bungalows direkt am Wasser und habe bei einem Spaziergang gesehen, dass da teilweise auch aufgeriggte Rigs unter der Terrasse gelagert waren. Ist also möglich, waren allerdings nicht viele und kann auch nicht sagen ob sich die reservieren lassen.

    Hallo, war gerade da und der Campingplatz bietet eine Art Shuttle Service an. Da fährt den ganzen Tag einer mit so einem Elektro Auto + Anhänger rum und transportiert die Surfer + Material zum Einstieg und zurück. Also echt entspannt und einlagern an einer der Stationen absolut nicht notwendig. Alternativ ist es mit so einem Surf Buggy auch easy.

    Gruss Hauke

    Moin fahre max 130 km/h liegt aber auch daran, dass mein Wagen nicht viel mehr schafft. Schnall den Kram nur bei längeren Touren aufs Dach ansonsten habe ich drinn zum Glück genug Laderaum, dass ich es einfach so rein legen kann. Wenn aufs Dach, habe ich so eine Gun Sails Tasche, wo die Masten unter den Dachträger kommen und die Segeltasche dann oben drauf. Bei den Boards jeweils vorne und hinten ein Spanngurt drüber, wobei die Enemy Boardbags noch so zusätzliche Schlaufen an den Seiten zum druchfädeln als Sicherung haben. Ahjo und habe mir mal vernünftige extra breite Spanngurte von Mystic gegönnt. Anbei mal 2 Bilder von der Gardasee Tour vor 2 Wochen
    P1050094.jpg20160929_154529_001.jpg

    Gebe Kaktus natürlich völlig recht. Das mit dem Panzerband war auch nur um den Surftag zu retten und sollte nicht als Tip für eine Langfristige Reparatur gemeint sein. Am nächsten Tag war zum Glück wieder Wind für das kleine Brett. Standlack war bei mir an der Stelle keiner. Der ION Protektor ist auf jeden Fall für Aufsteiger eine Anschaffung wert um solche Schäden zukünftig zu vermeiden und sich nicht ständig mit Reparataruren rumärgern zu müssen.
    (Sorry sollte eigentlich ein Edit von dem vorherigen Beitrag sein, wurde aber als neuer angehängt und lässt sich jetzt nicht mehr bearbeiten)